Für Pinguinfreunde ...

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon andi » Mo 14 Dez, 2015 15:40

motorang hat geschrieben:Servus,
alle 2-3 Jahre ?? Das versteh ich jetzt nicht.

Windows 7 ist jetzt seit 2009 am Markt und wird bis 2020 unterstützt.
Bei XP waren es 14 Jahre (und ich bin erst heuer auf 7 umgestiegen als der Support auslief).

So lange läuft auch die Hardware ...


Meine Hardware ist meistens schon 5 - 6 Jahre alt, bis sie zu mir kommt, ich bin da minimalist :wink:
Scanner, Drucker sind Teils noch älter, funktioniern aber noch problemlos, aber halt mit win7 schon nur mehr eingeschränkt, mit win10 teilweise garnicht mehr.
Sobald der Hersteller den Treibersupport einstellt, nutzt mir das Windows nichts, auch wenn es 14 Jahre lang supportet wird.
Für XP war der Virenschutz in den letzten Jahren schon ein Problem, weil die Hersteller die entsprechende Software nicht mehr weiterentwickelten.
Wennst ein neues Stück Hardware anschaffen wolltest, war schon seit Jahren kein passender Treiber mehr verfügbar.

Also Bestand Hardware oder Software einfrieren, oder schön den Update/Grade Reigen mitmachen.
Das ist mir so bei Linux noch nicht passiert!
Da funktioniert der 18Jahre alte HP Scanner immer noch neben dem "neuem" Samsung Farblaser 670, und die PC Hardware ist genauso gemischt.
Ganz altes und ganz neues, und alles funktioniert. Warum soll ich den 15 Jahre alten Dell GX270 austauschen. Der war einmal ein spitzen Gerät, ist aber schon für Vista nicht mehr kompatibel. Zum eBanking internetsurfen ... Arduino programieren, ist das immer noch ein tolles Gerät. Mit Windows aber dermaßen langsam, das man damit nicht arbeiten möchte.

Ich hab zum Beispiel einen Buchscanner, tolles Gerät.
Für Win10 gibt es keine Treiber und vor allem die Software geht nicht mehr :cry:
Die neuen Laptops für die Kinder können aber nur Win10 für die gibt es kein 'Win7 Driver.
Muss ich halt in meinem Netzwerk einen Arbeitsplatz mit der notwendigen Systemumgebung einrichten, das ist zum ............

Dahinter ein Geschäftsmodell zu sehen, ist wahrscheinlich paranoid :weg:


lg
Andi
Meine Anforderungen, sind wahrscheinlich ganz andere als deine ;-)
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3401
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon motorang » Mo 14 Dez, 2015 16:01

Ich verwende Vuescan - schau es Dir mal an.
Meine Scanner sind teilweise aus dem letzten Jahrtausend und laufen problemlos.

Mein HP-Drucker ist von 2001, der andere (vor einigen Wochen neu gekauft) ließ sich unter Win7 auch ganz easy installieren (ein CANON).
Also harwaremäßig bin ich da echt sorgenfrei. Das einzige was ich in letzter Zeit entsorgen musste waren diverse W-Lan Sticks und PCMCIA-Karten - einfach, weil sie nur noch unsichere Verschlüsselungen konnten.

Gryße!
Andreas, der motorang

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon andi » Mo 14 Dez, 2015 18:59

Kosten 40 oder 90 $
bei 40$, updates 1 Jahr lang. Nach den nächstem Windows Patch gehts möglicherweise nicht mehr.
Das hatte ich schon mal bei win7
Dagegen koste mich Linux nichts, und bei LTS kümmert man sich darum, das die Software insgesamt über den gesamten Zeitraum gepatcht (lauffähig) wird/bleibt, nicht nur das OS.

Für mich ist windows keine alternative im privatem Umfeld.
Dort wo ich muss, komm ich e nicht aus, aber für mich habe ich festgestellt, das ich mit Linux Mint gut zurecht komme.
Und bei den gemeinsam genutzten Ressourcen, ist die Win Lizenz e dabei.
Das Upgrade auf Win10 geht halt wiedermal bei einigen Geräten nicht, weil für das eine oder andere kein Win10 Driver verfügbar.
Damit nicht mehr Schultauglich und schon darf ich die Industrie sponsern, nur deshalb, weil sie den Bedarf künstlich schaffen.

Ich weis jetzt schon, das ich ende kommenden Jahres in 2 - 3 Laptop investieren kann.
Is aber e wurscht, ich will nicht jammern, und das ganze ist auch keine Glaubensfrage.

Mich hat das Linux Mint interessiert, und ich bin sehr zufrieden damit, der umstieg war mit leichten Schmerzen zu machen, und ich bleib dran.

Aber jeder so wie er mag !!!! Ich darf beides Supporten :ugly: sonst :gnack:
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3401
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon lallemang » Mo 14 Dez, 2015 21:07

...am Rande,

auch wenn die LTS Version abgelaufen ist, werden noch lange Updates geliefert... ;-)
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12381
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon kohai » Mi 16 Dez, 2015 23:47

Oh je Andreas,

Deine Liste ist ja länger als bei einem DAX Unternehmen. Ich vermute mal stark, ohne alles gelesen zu haben, daß das kein OS voll erfüllt. Für mich jedenfallsllautet die Lösung weniger computer.

Gruß kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1870
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon motorang » Do 17 Dez, 2015 06:35

Servus,
ich mach halt viel.
Windows kann das alles problemlos, und ich habe die entsprechend lauffähige Software noch für jede Version seit Windows 2000 vorrätig.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon kohai » Do 17 Dez, 2015 07:10

Na dann brauchst auch kein Linux.

Gruß kohai
kohai
Vielschreiber
 
Beiträge: 1870
Registriert: Mi 01 Apr, 2009 21:10

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon andi » Do 17 Dez, 2015 08:07

kohai hat geschrieben:Na dann brauchst auch kein Linux.

Gruß kohai


Genau so ist es :wink:
Scheint du bist ja e zufrieden, warum willst du dir zusätzlich Stress machen, ein neues OS zu lernen ?
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3401
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon motorang » Do 17 Dez, 2015 08:28

Ich frage, weil Windows 10 mir nicht besonders sympathisch ist (automatische Updates, Schnüffelei), und die Pinguinfreunde mir halt immer Linux nahelegen. Scheint aber nichts für mich als Power-User zu sein. Ich mach halt CAD und Bildbearbeitung und scanne meine Dias etc.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon Arne » Do 17 Dez, 2015 08:35

Hallo Andreas,
du mußt das wollen ! CAD ( Qcad is jetzt wohl bei libreoffice dabei)) Bildbearbeitung ( rawtherapee, Gimp, sketch, imagemagick ) scannen ( xsane) sollte wenn es nicht zu excotische Hardware ist in den Griff zu bekommen sein. Aber du mußt das wollen.
Gruß
Arne
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3315
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon Shikamaru » Do 17 Dez, 2015 08:43

Was halt noch dazu kommt, leider iat die Bandbreite da sehr groß, Du mußt die beste Distribution für Deine Bedürfnisse ermitteln. Ein Allrounder wie Ubuntu wird Dich vermutlich nicht glücklich machen.
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon keulemaster » Do 17 Dez, 2015 10:45

Wenn ich zurückdenke...

habe ich mich mit ACAD2000 mehr geärgert als mit Draftsight....
xsane läuft mit jeden meiner scanner...
gimp finde ich logische als programmierer wie das Photoshop

muss aber zugeben, dass mein HP altdrucker unter windows besser läuft...alerdings mit XP, windows 7 treiber hauen irgendwie auch net hin...

ich glaube an linux kann man nicht mit der gleichen Einstellung wie windwows herangehen, es ändert sich nicht nur das OS, sondern man muss seine Arbeitsweisen auch anpassen...
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - TS250/1Solo/BJ81
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1303
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon andi » Do 17 Dez, 2015 12:37

motorang hat geschrieben:Ich frage, weil Windows 10 mir nicht besonders sympathisch ist (automatische Updates, Schnüffelei), und die Pinguinfreunde mir halt immer Linux nahelegen. Scheint aber nichts für mich als Power-User zu sein. Ich mach halt CAD und Bildbearbeitung und scanne meine Dias etc.

Gryße!
Andreas, der motorang

Win10 kann man das schnüffeln größtenteils auch abgewöhnen.
Ansonsten ist das Windows, wie immer, nur haben sie wiedermal alle Menüs umgedreht.
Wenn du deine Arbeiten nicht umstellen willst, bleib bei Windows.
Ansonsten bin ich sicher, das du alles auch unter Linux erledigen kannst. CAD und Bildbearbeitung sowieso.
Auch für Linux gibt es ein großes Angebot an kommerzieller Software, die ist auch nicht teurer als für Windows.
lg
Andi
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3401
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon altf4 » Do 17 Dez, 2015 18:20

...bei der programmvielfalt ist das ein prozess - ausprobieren, verwerfen, ausprobieren, was besseres finden, ausprobieren, sich ans programm gewoehnen, ein besseres empfohlen kriegen, alles nochmal von vorn. ;-)

drum: setz dir halt eine uebrige kiste auf und stochere mal neugierig im linuxuserland herum...dann siehst du ja...
das wirklich sehrsehr interessante an opensource und sonstigen 'frickel.programmen ist die herangehensweise, je nachdem, was die entwickler als zielfuehrend empfinden. und das kommt einem dann entgegen oder halt auch nicht, oder man fragt sich, warum das denn sorum und nicht andersrum laeuft. funktionalitaet liegt hier im auge des betrachters.

diese , ich nenns mal metaebene ist das was mich wirklich anmacht, danach das mittel zum zweck.
schlussendlich gehts um wahrnehmung der schon gesetzten gewohnheiten und ob man willens ist, diese zu hinterfragen.

wenn du zu schnell zu viel willst, so von wegen ich bin jetzt ein gluecklicher poweruser, findest du nur frust.
das schoene aber ist, dass es all diese mannigfaltigen alternativen zu kommerziellen und windowsspezifischen softwares gibt, und diese welt ist soviel groesser, als dass irgendjemand da auch nur im prozentbereich rummachen koennte. ein brunnen kollektiver intelligenz ist im angebot - hey duuuuu - willst du was fuer dein flutschbuntulinux???

only time will tell :fiessgrinz:

g max ~:) (auf wattos9, lxde, LTS schreibend...)
Bild "Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6198
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Für Pinguinfreunde ...

Beitragvon keulemaster » Do 18 Aug, 2016 11:02

Falls jemand seinen Androidphone ein wenig unkommunikativ machen möchte....
https://www.kuketz-blog.de/your-phone-your-data-teil1/
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - TS250/1Solo/BJ81
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Ducati Monster 600/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1303
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rei97 und 11 Gäste