Faltbootfred

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Faltbootfred

Beitragvon Etzitus » Do 15 Dez, 2016 16:11

[Abgeteilt aus dem Freu-Fred, durch den motorang:]

schnupfhuhn hat geschrieben:Faltboote sind fast so schlimm wie Mädels und viel schlimmer als Mopeds...


Unterschreibe ich. Aber pass bloss auf. Wenn man davon erst mal einen im Keller hat, hört das nicht auf... Das ist schlimmer als bei den Mopetten. Die Boote lassen sich einfach besser verstauen. Ich weiß wovon ich da rede. Mittlerweile bin ich auf 14 Stück zurückgeschrumpft. Meine Holde meint immer noch zu viele. Ich sammle Berger-Boote. Mal so als Beispiel:

P1240651.jpg

Von rechts nach links: Berger E72 (Bj. 1931), Berger E65 (Bj. 1933), Berger E68 (Bj. 1934)

Mitem RZ 85 Favorit habe ich vor 26 Jahren auch angefangen. Ein Freund von mir meinte damals: "Da hast du kein fertiges Boot gekauft, sondern einen Bausatz." Recht hat er gehabt. Besonders die Bordwandleisten aus Schichtholz haben sich fröhlich delaminiert und mussten ständig nachgeleimt werden.
Der SS ist schon ein schönes Boot. Aber roter wird er nicht. Die Farbe ist das typische Korallrot von Pionier. Es sei denn, du schneiderst dir, oder lässt die schneidern, ein neues rotes Oberdeck drauf. Aber Vorsicht: neueres rotes Segeltuch ist nicht lichtecht. Das bleicht schnell aus und wird dann rosa. Das rote Oberschiff von dem E65 stammt vom Anfang der 1970er Jahre (Bellebaum-Haut). Da haben die noch Kadmium zum Rot verwendet. Heute geht das wejens schlimm giftig nicht mehr. Deswegen gibts heute generell mit Rot Stabilitätsprobleme.
Wenn du mit dem Fahrverhalten des SS zufrieden bist, der 450 S hat den gleichen Riss, aber eben eine Schwedenluke. Und er ist wesentlich einfacher zu bekommen. Der Wa ist ja mehr ein Wildwasserboot und fährt sich auch dementsprechend. Muss man mögen.
Aber du hast recht. Pionier hat schon sehr schöne Boote gebaut.
Übrigens hat es zum 90jährigen von Pionier im letzten Jahr eine gute Ausstellung im Tölzer Stadtmuseum gegeben, zu der ein lesenswerter Katalog erschienen ist. Soweit ich weiß gibts davon noch Exemplare. Wenn dich das interessiert, wende dich einfach an das Museum. Die verschicken den auch.

Schöne Jrüße

Rainer
Etzitus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 05 Jan, 2012 10:13
Wohnort: Bonn

Re: Freu-Fred

Beitragvon schnupfhuhn » Do 15 Dez, 2016 16:46

Hallo Rainer,
ich kann den Supersport nicht nehmen, ich bin ein Lulatsch, damit bekomme ich die Knie nicht durch die Wildwasserluke durch. Ich steh hinten mit dem Kreuz an, geht einfach nicht. Aber mein Mädel hat sich spontan in den SS verschaut, den ist sie dann auch mit unglaublich viel Spaß gepaddelt. Jedes mal wenn ich mich umgeschaut hab hat sie noch ein Stückerl breiter gegrinst...
Meine Dame hat mir schon zwo Einer zum Bananenkutter dazu erlaubt. Jetzt muß ich sie nur noch finden. Wobei ich auch glaube mit dem Bananenkutter einen guten Fang gemacht zu haben, ist kein Exquisit sondern ein Favorit, der ist aus Esche und mit einer fünflagigen Haut. Dann hab ich auch noch einen Exquisit gekauft habe, schmaler Preis, aus Neugier. So schlimm wie die Faltbootler immer weinen ist der auch nicht. Ich hab da eher den Eindruck das viele Leute maulen die noch nie einen RZ aus der Nähe gesehen haben. Am Favorit muß ich eine Kielsente schienen oder reparieren, ein paar Spanten Nachleimen und die Haut an einem kleinen Riss reparieren. Aussage Vorbesitzer: hab 20 Jahre nix am Boot gemacht und bin immer nur damit zum Angeln gefahren. Das Boot war also dauernd in Benutzung und dafür schaut es gut aus. Sollte ich alles den Winter noch schaffen, Holzwerkeln macht ja Freude. Hast du einen heissen Tip für einen guten Bootslack fürs Gestell, gern auch per PN weil wir hier ja den Freuthread zumüllen ;) ?

Gruß,
Andreas
Zuletzt geändert von schnupfhuhn am Do 15 Dez, 2016 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Freu-Fred

Beitragvon motorang » Do 15 Dez, 2016 18:01

Wollt Ihr gerne einen Faltbootfred?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17795
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Freu-Fred

Beitragvon schnupfhuhn » Do 15 Dez, 2016 18:16

Einen Faltboot-Freu-Fred? Pfeiffer mit drei F! :floet: Wenns nur wir zwo sind sind wir mit dem Thema ja durch, wenns noch mehr Liebhaber gibt dann gerne!
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Freu-Fred

Beitragvon Lindi » Do 15 Dez, 2016 19:38

motorang hat geschrieben:Wollt Ihr gerne einen Faltbootfred?


+1 :grin: und Mister B vermutlich auch.

Schexxe, was rede ich hier: noch mehr angefangene Projektebleme :oops:
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4572
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Faltbootfred

Beitragvon Myke » Fr 16 Dez, 2016 10:58

sowas wie ein kolibri würde mir gefallen, später fürn wohnwagen. da hat evchen auch platz an bord.
ich muss aber aufpassen, dass ich mir nicht noch ne raupensammlung anfange... :roll:
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2424
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Faltbootfred

Beitragvon Lindi » Fr 16 Dez, 2016 15:02

Danke für den Fred, Andreas! hier steht auch ein wenig Wissenswertes
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4572
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Faltbootfred

Beitragvon schnupfhuhn » So 08 Jan, 2017 16:29

So, jetzt ist es passiert, es sind zwo blaue T9 Wandereiner von Klepper geworden. Muss kein Wasser drunter sein, grüner Teppich langt, die Dame grinst so oder so total daneben wenn sie im Boot hockt. Den eine hat sie zum Geburtstag bekommen, den anderen ich :smt023 :smt023 :smt023

Klepper T9.jpg


Klepper T9_2.jpg


Schneidig sind sie, gerüstet für die nächste Spaßfexerei...

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Faltbootfred

Beitragvon kahlgryndiger » So 08 Jan, 2017 21:30

Gefällt mir :smt023
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14903
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Faltbootfred

Beitragvon Myke » Mo 09 Jan, 2017 01:33

total super, schneidig und hybsch !!!
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2424
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Faltbootfred

Beitragvon Lindi » Mo 09 Jan, 2017 06:59

:smt023
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4572
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Faltbootfred

Beitragvon Etzitus » Mo 09 Jan, 2017 11:27

Hallo Andreas,

schönes Boot. Und beim Aufbau drauf achten, dass die obere Abschlusslage des Unterschiffes der Haut auf ganzer Länge auf die Oberkante der oberen Bordwandleiste zu liegen kommt. Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die da teilweise seitlich anliegt. Das ist erstens unschön und zweitens kommt dadurch unnötig Spannung aufs Oberdeck. Kann aber auch sein, dass das auf den Bildern nur so erscheint.
In welchem Zustand ist denn die Unterhaut? Noch weich und gut zu falten oder schon etwas steifer und klebt? Ein bißchen Talkum in die Haut vor dem Aufbau ist nie verkehrt.

Viel Spaß mit den Booten, immer eine handbreit Wasser unterm Kiel und schöne Jrüße

Rainer
Etzitus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 05 Jan, 2012 10:13
Wohnort: Bonn

Re: Faltbootfred

Beitragvon Lindi » Mo 09 Jan, 2017 11:47

Etzitus hat geschrieben:... beim Aufbau drauf achten, dass die obere Abschlusslage des Unterschiffes der Haut auf ganzer Länge auf die Oberkante der oberen Bordwandleiste zu liegen kommt. Auf den Bildern sieht es so aus, als ob die da teilweise seitlich anliegt...


das find ich immer schwierig, weil man beim Reinschieben mit dem Ärmel kaum bis vorne hin kommt.
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4572
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Faltbootfred

Beitragvon Etzitus » Mo 09 Jan, 2017 14:17

Lindi hat geschrieben:...weil man beim Reinschieben mit dem Ärmel kaum bis vorne hin kommt.

Ich mach das immer von aussen. Gerüsthälfte locker reinschieben bis die Naht bzw. der Unterhautabschluss leicht an die obere Bordwandleiste stößt. Dann an den Stellen, wo die Unterhaut nicht nach oben zeigt, die Naht zwischen Daumen und abgewinkelten Zeigefinger nehmen (Daumen auf Oberschiff, Zeigefinger an Unterschiff) und dann die Naht bzw. das Unterschiff so verdrehen, das die Abschlusslage nach oben zeigt. Wenn das schon nicht mehr geht, weil Gerüsthälfte schon zu weit drin, GH wieder ein Stückchen zurück, bis das geht. Wenn alles nach oben steht, Gerüst weiter schieben und kontrollieren dass die Lage nach oben gedrückt wird. Evtl. noch mal nachjustieren. Besonders in den Spitzen. Meist liegt die Naht im hinteren Bereich schon richtig, vorne ist dann aber noch Luft. Da zieht man dann die Oberhaut nach oben und drückt die Naht so zusammen, dass der Abschluss oben auf liegt. Praktisch ist da auch ein zweiter Mensch. Der eine hält zusammen, der andere schiebt. Wenns gar nicht richtig geht, Gerüsthälfte noch mal raus und das Ganze von Vorne. Erst wenn sicher ist, dass die Lage nach oben kommt, die Brücke rein und spannen. Hört sich piselig an und ich kann das auch nicht besser erklären, aber das klappt und klappt m.E. so am besten.

Schöne Jrüße

Rainer
Etzitus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 05 Jan, 2012 10:13
Wohnort: Bonn

Re: Faltbootfred

Beitragvon schnupfhuhn » Mo 09 Jan, 2017 19:57

Das ist erstens unschön und zweitens kommt dadurch unnötig Spannung aufs Oberdeck. Kann aber auch sein, dass das auf den Bildern nur so erscheint.


Eins ist weich, das andere eher well done, klebrig sind aber beide nicht. Ich hab beim aufbauen die Kante vom Oberdeck genau auf der Kante von der oberen Sente laufen lassen, allerdings waren die Boote lange verpackt und die Haut von dem im Bild ist schon etwas störrisch. Außerdem ist mir eines der Seitenschlösser etwas verrutscht ohne das ich es gemerkt habe. Hab dann am 2ten Tag gleich nachjustiert, jetzt geht der Aufbau auch schon um Welten weicher. Ich glaub die Haut hat sich über Nacht um 2cm gereckt...

Gruß,
Andreas
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 914
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

cron