Kettenwerkzeug gekauft..

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon hiha » So 16 Apr, 2017 08:07

Moing Leut,
nachdem ich gezwungen wurde, bei jemandem eine Nietschlosskette zu verbauen, hab ich mir endlich ein Werkzeug geleistet.
https://www.kellermann-online.com/produ ... ug-ktw-2.5
Hab mir beim Louis die "Hausmarke" angeschaut, die auf 65.- ermäßigt ist, :smt005 und dann doch den Kellermann für 100.- genommen. :smt023
Mit dem Vorgängermodell hab ich vor Jahren mal was genietet, sonst bin ich immer Clipschlösser gefahren. Naja, mal wieder eine echte Werkzeuginvestition. Bericht wird nächste Woche folgen.
Erfreulich: Alle Gewinde ab Werk mit MolyPaste eingeschmiert...

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10839
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon gatsch.hupfa » So 16 Apr, 2017 08:31

Auch moing Leut,

da ich nur DID fahre hab ich mir vor einiger Zeit dieses Kettenwerkzeug beim Louis für den Angebotspreis von ca. 30 € gekauft:

https://www.louis.at/artikel/craft-meye ... r=10002556

Ist halt Billigglump, trennen tu ich damit nur wenn ich vorher vorsichtshalber die Nietköpfe wegschleife, ich trau dem Stanzbolzen sonst nicht.
Dann geht's aber locker.
Vernieten funktioniert, wenn man genau darauf achtet, dass das Werkzeug exakt zum Schloss ausgerichtet ist.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Wenigschreiber
 
Beiträge: 751
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon fleisspelz » So 16 Apr, 2017 10:07

Ich verwende ebendieses Kellermann Werkzeug seit Jahren und es hat noch nie geschwächelt. Beim Kauf ging es mir exakt genau so wie dem Hans: Hausmarke (bei mir die von Polo) angeschaut, und dann doch das Kellermann Werkzeug genommen ...
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21072
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon T. » So 16 Apr, 2017 11:18

Habe gerade ein Louis teil mit Frau Schätterle zusammen vermurkst.
Fuddelteil und blöde Anleitung...

Aber Kettenschlösser sind gerade echt schwierig zu bekommen...ohne 100% Versandkosten.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 4987
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Dreckbratze » So 16 Apr, 2017 11:26

wenn man weiss, dass man den stift drehen muss, gehts aber :lol:
da freu ich mich mal über den kettenfreien lehmann. kein wunder, das der so rasselt, auch keine steuerkette sondern stirnradsatz hat mein brüderlein mir eröffnet.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11174
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Maybach » So 16 Apr, 2017 12:47

Ich bleibe halt bei den Clip-Schlössern. Auch wenn ich dafür DID als Kunde verlassen musste.

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5546
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Rei97 » So 16 Apr, 2017 15:03

Maybach hat geschrieben:Ich bleibe halt bei den Clip-Schlössern. Auch wenn ich dafür DID als Kunde verlassen musste.

Maybach

Also:
:smt023
Da ich bekennender Solarfahrer bin, fahre ich eh verstärkte Maschinenketten (530)
http://www.ketten-fuchs.de/index.php/na ... indu/57/0/
Da wird das mit den O-ringen im Schloss nicht zur Würgerei und ein wenig Mehrleistung kommt hinten an. Da die Schlösser dafür wohlfeil sind, gibt es halt beim Kettentausch auf eine frisch gefettete Kette im Durchlauf ein neues Clipschloss. Die ausgebaute Kette wird in Diesel gewaschen und kommt in den Fetttopf, wo sie auskocht und dann abgetropft und abgewischt zum Abkühlen aufgehängt wird, bis sie wieder dran ist.
Ps. Diese verstärkte Maschinenkette kann 36800N Zug.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3925
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon hiha » So 16 Apr, 2017 15:28

Mein Kettenverbrauch hält sich in sehr engen Grenzen, aber ich wechsel gelegentlich für andere Leute, die es mit dem Schmieren nicht so übertreiben wie ich. Da stirbt eine Kette auch mal nach wenigen tausend kilometern.
DiD fand ich früher gut, aber mittlerweile bin ich RK-Fän. Mag sein dass sie ein paar Gramm schwerer sind, die Lebensdauer scheint mir jedenfalls höher zu sein. Es geht ums Rennerle, der Rest hat eh das ewige Leben. Und die Restposten vom Gericke, die es neulich um Eur.20.-/Kette gab, werden noch ein paar Jahre halten.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10839
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Michael » So 16 Apr, 2017 16:30

In der Arbeit und zu Hause nur WHALE. :-)
Als ich 2001 in der Werkstatt angefangen habe, war das WHALE schon "gut abgehangen". :-D
Erledigt aber jährlich etwa (ist ja nicht immer gleich :roll: ) 200 Kettensatzmontagen. Das muss man erst mal aushalten können. :fiessgrinz:


Gryße, Michael
Interessen verändern sich.............
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 5798
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon März » So 16 Apr, 2017 18:55

Ich war die Woche im Louis Flohmarkt
(da gibt es die Rückläufer und def. Artikel) da
Lagen geschätzt 20 Hausmarken Kettenwerkzeuge
Mit abgebrochenen Druckstücken. Ich hab
Auch mal eins geschenkt bekommen vom Arbeitskollegen mit dem selben defekt. Ich würde
es jetzt auch nicht Unbedingt kaufen.
Ich fahr aber eh in der Regel Endlos oder imomment
Clipschloss auf der Xtz.
Gruß Flo
März
Wenigschreiber
 
Beiträge: 354
Registriert: Fr 19 Nov, 2010 08:33
Wohnort: Altes Land

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Dreckbratze » So 16 Apr, 2017 19:08

die druckstücke brechen ab weil aus der anleitung nicht hervorgeht, dass man den druckstift beim trennen andersrum einsetzen muss als beim vernieten. ich habe das auch nur gemerkt, weil ich mir das vorher ziemich genau angeguckt habe. ist nicht toll das ding, es funktioniert aber.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11174
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Schätterle » Mo 17 Apr, 2017 09:24

Und wenn man dann den Nietstift abgebrochen hat.....

Gibt es den für knapp 5 Euro als Ersatz bei Louis.

Aber es vernietet gut.
Schätterle
Wenigschreiber
 
Beiträge: 176
Registriert: Mo 03 Mär, 2014 20:04
Wohnort: Enzkreis

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon hiha » Mo 17 Apr, 2017 09:55

Ich dreh' und härt' mir die im Bedarfsfall selber :-)

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10839
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon Lederclaus » Mo 17 Apr, 2017 10:39

Ich arbeite seit über 15 Jahren mit dem Louis Nietwerkzeug, trenne aber nicht damit sondern mit dem Winkelschleifer. Keine Probleme damit. Letztes Jahr hab ich das erste mal so ein Werkzeug wieder gekauft, weil das Gewinde langsam fertig war.
Keine Schwächen.
Das Werkzeug von RK hab ich mir auch vor ca 15Jahren gekauft. Für schlappe 260 Euro. Ein richtiger Mist, schwer zu bedienen, empfindlich, teuer. Und die früher richtig guten RK-Ketten taugen heute nur für ca 2/3 der Lebenszeit wie die DID aus dem oberen Preissegment. Also ist es für mich einfach DID.
Das Kellermann-Werkzeug sieht brauchbar aus und ist bestimmt nicht verkehrt. Wenn das Louis-Werkzeug das nächste mal kaputt geht, kauf ich mir eventuell sowas. Kann aber noch einen Augenblick dauern. Wahrscheinlich bis so ei/zwei Jahre vor meiner Rente :-D (also werd ich wohl ca 2031 ein Kellermann- Werkzeug brauchen)
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2304
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Kettenwerkzeug gekauft..

Beitragvon ABr » Mo 17 Apr, 2017 20:26

Ich hatte letztes Jahr auf die Schnelle vom Urlaub ums Verrecken keine Endloskette für meine BMW bekommen. Weil dieses

https://www.louis.at/artikel/craft-meye ... r=10002556

scheinbar nur mit DID Ketten funktioniert und ich mich nicht festlegen lassen wollte hatte ich mir dieses gekauft:

https://www.louis.at/artikel/rothewald- ... r=10009883

Das Ganze ist schon recht labberich. Es fehlt auch immer die dritte Hand. So habe ich die Kette auf der Werkbank vernietet (hat prima geklappt) und dann die Schwinge zur Kettenmontage ausgebaut. Alle knapp 30.000km schön abgeschmiert ist sicher nicht verkehrt.

Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 31.08.-02.09.18 im Solling .
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 348
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste