verständnisfrage bremsscheiben

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Dreckbratze » Mo 24 Apr, 2017 12:23

heutzutage gibt es ja viele schwimmend gelagerte bremsscheiben. manchmal lommelt der kram ja aus und man kann wohl oft auch die floater (das heisst so, oder?) erneuern. wie geht denn das? sind die dinger 2teilig? ich meine, wenn ich ne bestimmte anzahl eingefügt habe, dann ist doch irgendwann zu wenig platz um die letzten auch rein zu kriegen :smt102
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10704
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon hiha » Mo 24 Apr, 2017 12:28

Ich kenn die Dinger geschraubt und zweiteilig, oder mit Benzingring/Sprengring, und Wellscheiben um sie mittig zu halten., sonst kriegt man sie in der Tat nicht rein, denn eigentlich sollen die ja das "drehspiel" auf null halten.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10501
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Rei97 » Mo 24 Apr, 2017 12:39

Also:
Drehspiel =0 ist Hauptziel, aber bei Rennerles hab ich die ohne Wellscheiben schon kräftig klappern gehört.
Bild
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3560
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Dreckbratze » Mo 24 Apr, 2017 14:17

achso, jetzt hab ichs kapiert. ist ja simpel. danke!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10704
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon RAQJ1 » Di 25 Apr, 2017 18:50

Habe vor Jahren an der BMW die von Rei gezeigten Teile an Doppelscheibe ausgetauscht.

Trotz Werkstattverkauf beim Spiegler in Freiburg war das recht teuer.

Das lag schlicht an der großen Anzahl der Teile....

Zuvor klapperten die Scheiben lautstark...danach waren Sie schwimmend aber ohne klappern.

Lang ists her:
Bild
Gruß Jochen
Benutzeravatar
RAQJ1
Wenigschreiber
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 22 Aug, 2005 19:59
Wohnort: Iffezheim

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon WernerLE » Mi 26 Apr, 2017 17:18

http://www.mx-tec.eu/

der fertigt auch nach Mass an, komplett in Edelstahl,
die Floater mit den besagten Sprengringen,
aber ohne ABE, lohnt sich bei Exoten,
die hier hat mal so etwa 140 € gekostet
Dateianhänge
Bremsscheibe.jpg
ich liebe jede Stunde
Benutzeravatar
WernerLE
Ganz neu
 
Beiträge: 81
Registriert: So 07 Nov, 2010 00:43
Wohnort: Züri-Oberland

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon hiha » Mi 26 Apr, 2017 19:10

Aus was für Werkstoffen sind denn die Originaldinger so im Schnitt? Die Preise sind ja fürstlich für ein paar lächerliche Drehteile nebst Wellscheiben und Seegerringen. Und dann nichtmal eine ABE...

Hmm,
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10501
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon mex » Do 27 Apr, 2017 13:10

silikon aussen rum und nix scheppert mehr.
zündung-treibstoff-luft-hubraum & hirn
Benutzeravatar
mex
Vielschreiber
 
Beiträge: 1222
Registriert: Mo 13 Okt, 2008 21:35
Wohnort: fieberbrunn

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Rei97 » Do 27 Apr, 2017 13:23

hiha hat geschrieben:Aus was für Werkstoffen sind denn die Originaldinger so im Schnitt? Die Preise sind ja fürstlich für ein paar lächerliche Drehteile nebst Wellscheiben und Seegerringen. Und dann nichtmal eine ABE...

Hmm,
Hans

Also:
Was manche Zurüster verbauen, weiss ich nicht. Namhaftere geben folgendes an:
7075er-T6-Aluminium, auch Flugzeugaluminum genannt.
techn. Daten:
Legierungsbezeichnung: EN AW-7075 oder AlZnMgCu1,5
Zugfestigkeit Rm = 540N/mm²
Dehngrenze Rp0,2 = 460N/mm²

Das ist ohne eloxieren zwar schnell bei Salz bröselig, aber die Festigkeitwerte sind schon heftig.
Wenn man das aus VA fließpressen wollte, wird es sicher unbezahlbar, weil die Kaltumformung von Va nicht ohne ist.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3560
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon hiha » Do 27 Apr, 2017 13:49

:smt023
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10501
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Dreckbratze » Do 27 Apr, 2017 13:59

oh, eben gesehen: die LM hat sowas auch :shock: (und schlauchlose reifen, und kontaktlose zündung)
was hab ich mir denn da gekauft? :roll: :lol:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10704
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon RAQJ1 » Do 27 Apr, 2017 16:58

Dreckbratze hat geschrieben:oh, eben gesehen: die LM hat sowas auch :shock: (und schlauchlose reifen, und kontaktlose zündung)
was hab ich mir denn da gekauft? :roll: :lol:


einfach, köstlich

Habe trotz der wenigen Worte schmunzeln müssen.

Manchmal holt einem das moderne Glump halt ein :wink:
Gruß Jochen
Benutzeravatar
RAQJ1
Wenigschreiber
 
Beiträge: 422
Registriert: Mo 22 Aug, 2005 19:59
Wohnort: Iffezheim

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon hiha » Do 27 Apr, 2017 17:45

Keine Angst, kann garnix passieren: Sie hat noch Vergaser...
:lol:
Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10501
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Rei97 » Do 27 Apr, 2017 18:25

Also:
Schlauchlos ist besser, als sein Ruf.
Dümmer ist eine Alufelge mit Schlauchloshump aber nicht geeignetem Ventildurchgang...So geschehen bei der BMW R65.
Wenn man Pech hat, ist der Hump so dicht und der ungeeignete Ventildurchgang auch, dass es den Anschein hat, daß 3 Bar im Schlauch sind , aber eben nur teilweise.
Beim Walken des Schlauches im ungeeigneten Ventildurchgang entweicht die Luft ausserhalb des Schlauches und man hat einen Platten und weiß nicht warum , wenn man den Schlauch wieder aufpustet :ugly: .
Kontaktlose Zündungen sind nicht unbedingt des Teufels, wenn wie bei der SR nicht die 300 Ohm-spule versagt.
Die Hallgeberzyndungen der späten 2V Kühe sind aber eher problematisch. Da ist mir die entnehmbare Unterbrecherdose lieber.
Neuer Kontakt rein, alles picobello. So kenne ich das seit den 70ern.
Bei Gasern begann der Teufelsritt mit den Membranen an allen Ecken. Die Bings, Mikunis usw. dieser Welt sollten NIE 20 Jahre alt werden.
Da die 60er und 70ger eher den Mopetsportwochenendfahrer im Auge hatten, war die Obsoleszenz nach 5-10 Jahren eingeplant
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3560
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: verständnisfrage bremsscheiben

Beitragvon Dreckbratze » Do 27 Apr, 2017 18:48

ich wills ja auch gar nicht verteufeln. aber ich habe schon mehrmals unterwegs schlauch/reifen gewechselt, beim schlauchlosen brauche ich wohl einen reifendienst.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10704
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Nächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast