Seite 7 von 8

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: So 19 Nov, 2017 10:13
von Boscho
Sag wann, dann reis' ich vielleicht mit. ;)

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: So 19 Nov, 2017 10:51
von altf4
koarrl hat geschrieben:Neuer Buchtipp - kann es sein, daß der Titel hierorts noch nie besprochen wurde? Die Suche fand nix.

Gordon G. May, Overland to India

Der Reisebericht eines Eng- bzw. Neuseeländers, der 2008 mit einer (vom Vertrauensmechaniker restaurierten) 50er-Jahre-Redditch-Enfield
die Wallfahrt von Manchester nach Chennai wagte. Unter Zurücklassung von Frau und KInd, Zeitrahmen 2 Monate inkl. Rückflug.
Sehr lustig und teilweise haarsträubend zu lesen - eine Abenteurernatur, technisch eher mit zwei linken Händen ausgestattet.
In seiner Jugend hatte er schon Ähnliches unternommen - ein sorgloser Typ halt.
Reifenschlauchwechsel hat er jedenfalls erstmals vor seiner Abfahrt zu dieser Reise geübt ...

Mehr wird nicht verraten (bin selbst erst mit ihm in der Türkei, gedanklich)

k


die zwei anderen buecher heissen:

- overland to egypt on a 1952 bsa bantam, 2012
- overland to vietnam matchless c3l, 2016

noch nicht gelesen, stehen im regal. :smt023

g max ~:)

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Mi 22 Nov, 2017 20:45
von koarrl
a) die genannten May-Bücher wurden schon als Weihnachtswunsch deponiert. Vorfreude.
b) ad weiter oben - das Che-Tagebuch hab ich schriftlich dahaam.
Mein Eindruck vom jungen Che (nach Lektüre seiner eigenen Worte): ein gefühlsarmer Antitechniker, gnadenlos zum Material, immer schnorrermæßig unterwegs. Diskussionsthema für ein Lagerfeuer.

Und die Enfield tuckert wieder, wie in alten Zeiten :-)

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Fr 24 Nov, 2017 06:49
von RAQJ1
Ich werde mir nächstes Jahr mal Huguette live gönnen.

http://www.billetterie-drusenheim.fr/huguette-dreikaus/

Elsass Humor vom Feinsten...zumindest was ich auf youtube bis jetzt gesehen habe.


....und der Vielfältigkeit geschuldet gehe ich 2018 noch zu Iron Maiden in Freiburg :-D

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Fr 24 Nov, 2017 07:28
von Myke
meine gemahlin hat beschlossen, mit mir nächstes jahr das nova-rock zu besuchen. (und auch schon bis ins detail geplant.) :gruebel:

http://www.novarock.at/

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Fr 24 Nov, 2017 07:37
von Therion
Die ideale Veranstaltung für einen älteren Herrn und Heavy Metal Verachter. :rofl:

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Fr 24 Nov, 2017 07:56
von Zimmi
Nettes Line-up! :smt023 Und ich dachte immer, ich wär schon zu alt für so'n ScheiXX. :ugly:
Ich geh heute auf ein vergleichsweise kleines Konzert dieser Herren aus Österreich. Sehr empfehlenswert. :smt023

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: So 26 Nov, 2017 02:45
von Roll
Myke hat geschrieben:meine gemahlin hat beschlossen, mit mir nächstes jahr das nova-rock zu besuchen. (und auch schon bis ins detail geplant.) :gruebel:

http://www.novarock.at/


Ich war als Verkäufer mit Stand auf einem der ersten Nova-Rockers, mit angesagten Kapellen damals, die ich jedoch lahm fand. Da könnte Deine Gattin akut das bessere Los für Euch gezogen haben (nach meinem Privatgeschmack). Möge es taugen (die Kiddies dort sind wohl witzig wie überall).

Persönlich arbeite ich grade extrem für weniger als Taschengeld (einer der Schauspieler sprach von Hobby, ohne mich nach Gagenwünschen zu fragen) an der Geschichte:

https://www.dropbox.com/s/z7mqsvuoey34i ... x.jpg?dl=0

Nicht vergessen, die lokalen Interessenten, Premiere und mehr hier: http://www.forum-theater.de/vorstellung ... kopfsache/

Ick freu mir!

https://www.facebook.com/reinkopfsache/

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: So 26 Nov, 2017 13:22
von kahlgryndiger
koarrl hat geschrieben:Mein Eindruck vom jungen Che (nach Lektüre seiner eigenen Worte): ein gefühlsarmer Antitechniker, gnadenlos zum Material, immer schnorrermæßig unterwegs. Diskussionsthema für ein Lagerfeuer.

Ich habe mir heute mal den Film dazu angeschaut, Gebraucht DVD für 3.84€. Zumindest für den Teil als sie mit dem Krad unterwegs waren, ist das auch mein Eindruck. Als das Mistding dann endlich in der Tonne landete begann der Film für mich interessant zu werden. Beeindruckende Bilder, Erlebnisse und Entwicklungen. Die Jungen verwandelten sich und was daraus wurde wissen wir ja alle. Zumindest fast. Meine Jungen Kollegen können mit dem Namen nichts anfangen wohl aber kennen sie das Konterfei als hippen T-Shirt Aufdruck.

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: So 26 Nov, 2017 13:45
von Zimmi
Du hast gerade fast wörtlich das über den Film geschrieben, was ich sonst als mündliche Zusammenfassung abgebe. ;)

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Mo 27 Nov, 2017 10:41
von Christoph

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Mo 27 Nov, 2017 11:45
von fleisspelz
:smt023 eine der lustigsten Kunstaktionen seit langer Zeit. :smt023
Die Mitglieder der Künstlergruppe "Zentrum für politische Schönheit" erfüllen seit langem endlich wieder einen gesellschaftlichen Auftrag an die Kunst, der seit Schlingensief hierzulande nicht mehr vehement besetzt war: sie beziehen gesellschaftspolitisch Stellung. Das geht weit über die Werke der selbstverliebten deutschen Dokumenta-Bohème hinaus. Weiter so im "Human Flow" von Ai Weiwei!

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Di 28 Nov, 2017 23:48
von Roll
Wasserstandsmeldung aus Stuttgart.
Wir arbeiten auch an Gesellschaftspolitischem, die Proben gehen nach heillosem Wartungsstau immer hoffnungsfroher voran.
Das Theater (und damit auch das von uns jahrelang pointenverwöhnte Publikum) rechnet immer noch mit einer Mega-Pointenwurfmaschine.
Nur: Dieses Mal lassen wirs drauf ankommen. Wir haben Pointen, sicher. Dieses Mal legen wir das Augenmerk aber auf die Wunden des Einzelnen in der Gesellschaft. Und auf den Wiedererkennungswert diesmal in einer anderen, selbstkritischeren Form. Hohle Phrasen und Dauerthemen der Politik werden aufbereitet und durchschritten bis zum Wahnsinn; der Protagonist arrangiert sich mit und kämpft gegen seine engelisch und teufelisch gearteten Gewissen. Wer gewinnt?
Keine Ahnung.

https://www.facebook.com/reinkopfsache/

https://www.facebook.com/events/139750073350635/

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Do 14 Dez, 2017 23:07
von Roll
Noch 3 Tage vorerst. Dann wird der Protagonist entweder an einer Schauspielschule angenommen oder auf Weltreise gehen. Wie auch immer. Beides könnte helfen.
Hab heute schon Telefonregie betrieben.

Kein Lachstück pur, eher ein Denkstück.



-----------------------------------------

Jetzt schau ich
http://mediathek.daserste.de/Comedy-Sat ... d=48378686
und denke: Das hätt ich nicht gedacht.
Klar hab ich in der Mediathek (LPs zum per Kopfhörer anhören) in meiner Schule OTTO gehört. Danach fand ichs fad.
Jetzt find ich den jungen OTTO spannend, seiner Assoziationen wegen.

Re: Der AIA-Kulturtipp- und Kleinkunstfred

BeitragVerfasst: Fr 15 Dez, 2017 07:35
von Maybach
Darf ich nochmals auf folgende Veranstaltung hinweisen: http://www.tiroler-landesmuseen.at/page ... ageid=8723

Auch wegen der an anderer Stelle geführten Diskussionen ...

Maybach