Servicewüste Viessmann

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Zimmi » Di 05 Dez, 2017 19:55

Dreckbratze hat geschrieben:zur umwälzpumpe, zimmi: die energieeinsparverordnung verlangt mittlerweile effizientere pumpen. im allgemeinen rechnen die sich.

Ist schon klar. Damals war ich aber sehr klamm und wollte einfach nur das Ding möglichst gynstig wieder ans Laufen bringen. Die Frage ist, geht bei einer integrierten Pumpe die Umrystung auf extern und speziell geregelt mit vertretbarem Aufwand?
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Aynchel » Di 05 Dez, 2017 20:09

Sooo teuer sind sie nun auch wieder nicht

Kl. Tipp
Drauf achten das die Hocheffizienzpumpen ihre Schraube vorne noch haben
In der Sommerpause kleben die HK Pumpen schon mal fest
Mit den paar Watt reissen die sich nicht selbst los und wenn man die mangels Zugriffsmöglichkeit nicht frei bekommt wirds direkt teuer
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon schnupfhuhn » Di 05 Dez, 2017 20:38

Hallo Justus,
wie die anderen schon schrieben, einmal ausbauen und durchlöten. Mein alter Herr hatte ähnliche Probleme mit seiner Buderus. Einmal durchgelötet, mit SMD Bleilot. Vorteil: hoher Flussmittelanteil. Danach lief sie wieder. Such nicht die Lötstelle die Probleme macht, knusper einfach alle auf. Ferner gibt es auf den Platinen Batterie wie die Lithium Batterien vom Motherboard, sind die hin vergisst die Steuerung nach dem Stromausfall wer sie ist und startet nicht. Hast Du vielleicht da ein Problem?

Gruß,
Andreas

Ps.: Es gibt wen im I-net der Heizungssteuerungen bis auf Bauteilebene runter repariert. Bei der 'Buderus wären es 200€ gewesen, mit 1 Jahr Gewährleistung. Leider ist die Adresse nicht mehr da...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 906
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon SR oldman » Di 05 Dez, 2017 21:36

Dreckbratze hat geschrieben:zwangsgesteuerte nebenluftvorrichtung. die kann man aber in geöffnetem zustand arretieren, dann sollte es funzen.


Hi Achim, das man die festsetzen kann wissen wir zwei Beide. Heisst aber nicht das auch der Schalter noch einwandfrei funzt.

Das ganze war ein Gedanke von mir und ein wenig ins Blaue geschossen ...was beim Justus vor Ort verbaut ist :smt102
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Dreckbratze » Di 05 Dez, 2017 22:03

das DU das weisst ist mir schon klar :grin:
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11357
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon fleisspelz » Di 05 Dez, 2017 23:39

Ich musste handeln. Ich habe eine Wohnung im Haus an eine siebenköpfige syrische Familie mit 5 Kindern zwischen einem halben Jahr und 11 Jahren Alter vermietet. Denen kann ich nicht tagelanges Warten auf eine funktionierende Heizung zumuten. Da bin ich in der Verantwortung und will mich nicht drum drücken.
Ich habe eine ladenneue elektronische Steuerung für 1200 Öcken ohne Einbau gekauft und seit einer halben Stunde läuft die Heizung wieder. Am Anfang hat sie gesponnen und wollte außerhalb des Kaminkehrerbetriebes nicht funktionieren. Da die modernere Steuerung mehr Diagnosemöglichkeiten hat, haben wir die folgenden Ursachen für das Heizungsversagen herausgefunden:

Symptome:

alte Steuerung:
Kessel ist heiss, aber weder Pumpe noch Mischer springen an
Im Kaminkehrerbetrieb zischt beim Abschalten das Überdruckventil ganz kurz.

neue Steuerung:
Im Kaminkehrerbetrieb läuft sofort alles ohne Ausnahme einwandfrei
Auf Partybetrieb läuft die Pumpe und der Mischer nicht an
Zurück im Kaminkehrerbetrieb läuft alles, wie es soll
Die Diagnose ergibt, dass der Außentemperaturmesser 60°C meldet :omg:

1200 Plus Euro später haben wir einen jungfräulichen Außentemperaturfühler installiert und alles läuft so, wie es soll.

Vermutlich hat die alte Regeleinheit dennoch ebenfalls einen Hau weg gehabt, anders kann ich mir das nicht laufen im Kaminkehrerbetrieb nicht wirklich erklären.
Schwamm drüber. Dennoch bin ich mit Viessmann fertig.
..........................
... Was Sie Liebe nannte, wurde von Typen wie ihm erfunden, um Strumpfhosen zu verkaufen ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21241
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon motorang » Mi 06 Dez, 2017 11:25

Ich versteh Dich nur zu gut!
Hatte ja ein ähnliches Drama letzten Winter mit meinem Olymp-Brenner.
Wenn es in der Bude kalt wird, und man nebenbei auch noch andere Sachen für den Lebensunterhalt zu tun hat, ist das mit dem Platine nachlöten nicht immer so einfach.

Ist die alte Steuerung grundsätzlich noch einbaubar oder schon entsorgt?

Ich hab seit damals (als es doch nicht die Steuerung war sondern ein Sensor) eine Ersatzsteuerung hier liegen für meinen Brenner. Getestet.
Das finde ich sehr beruhigend. Das wäre mir auch ein Nachlöten wert.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon SR oldman » Mi 06 Dez, 2017 13:04

fleisspelz hat geschrieben:Ich habe eine ladenneue elektronische Steuerung...


Interessehalber, verrätst du welche Regelung es geworden ist?
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Aynchel » Mi 06 Dez, 2017 13:44

fleisspelz hat geschrieben:.........Ich habe eine ladenneue elektronische Steuerung für 1200 Öcken ohne Einbau gekauft......



eine Universal Regelung mit Zubehör
also AP Gehäuse, Kessel- Speicher- Aussen- und Raumfühler
liegt so bei 600,- €
bis die auf den bestehenden Kessel gestrickt ist ein Tag Arbeit

http://www.weinmann-schanz.de/de/de/Hei ... -1124.html
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon fleisspelz » Mi 06 Dez, 2017 15:25

motorang hat geschrieben:... Ist die alte Steuerung grundsätzlich noch einbaubar oder schon entsorgt? ...

SR oldman hat geschrieben:... Interessehalber, verrätst du welche Regelung es geworden ist? ...

Aynchel hat geschrieben:... eine Universal Regelung mit Zubehör
also AP Gehäuse, Kessel- Speicher- Aussen- und Raumfühler
liegt so bei 600,- € ...


Es ist eine Viotronic 200, und die an das vorhandene Gerät anzupassen hat 6 Stunden gedauert, obwohl mir Viessmann sagte, die würde Plug&Play passen und sei die einzige Steuerung, die man mit meinem Kessel betreiben könne, und nein: die alte Steuerung liegt hier noch, die habe ich noch nicht entsorgt.

Mittelfristig dürfte das jetzt erst Mal tun. Die Ölpumpe des Brenners macht hin und wieder Geräusche, die werde ich wohl demnächst Mal ersetzen.

Langfristig werde ich mir Gedanken über das Gesamtkonzept machen.

Ich hoffe, dass mir die vorhandene Konfiguration jetzt etwa zehn Jahre hält. Selbst wenn ich den Brenner noch mal ersetzen müsste, der Kessel sollte das können. Danach möchte ich eine Kombination aus einem Modularbrenner, einem großen Pufferspeicher und einer unterstützenden Solarthermie einbauen.
Offene Fragen für mich sind:
Wieviel Pufferspeichervolumen
Gas oder Öl als Energieträger (Ein 10000 Liter Öltank ist vorhanden. Für ca. 1500 Euro Anschlussgebühr könnte ich aber auch Ferngas auf das Grundstück bekommen)
Wie viele Plattenkollektoren mit welcher Leistung

Wenn ich an Stelle des biferal e Kessels einen neuen Kessel mit modulierend arbeitendem Blaubrenner installiere, an Stelle der Luftwärmepumpe einen 1000 Liter Pufferspeicher installiere, und auf dem Flachdach eine sauber ausgerichtete kleine Solarthermie mit 4 oder 5 Plattenkollektoren, dann sollte doch ein sowohl bequem handelbarer, als auch effizienter Energiemix da sein, der einigermassen ökonomisch und halbwegs ökologisch vertretbar arbeitet. Wenn ich dann den Tankbehälter entsorge, weil ich an das zentrale Gasnetz angekoppelt bin, dann kann ich zwar nicht mehr günstiges Öl kaufen und lagern, sondern muss den Ölpreisgekoppelten Tagespreis akzeptieren, gewinne aber interessante, weil ebenerdige Ausbaureserve. In die Scheune möchte ich ebenerdig eine kleine barrierefrei Einliegerwohnung bauen, die Tina als Oteopathie-Behandlungsraum dienen kann, und später, wenn ich alt und gebrechlich bin, mir als Wohnung dienen kann. Mir ist nämlich aufgefallen, dass verrückter Weise selbst ich nicht jünger werde ... ... also körperlich betrachtet :-)

Was meinen die Fachleute zu dem Konzept?
..........................
... Was Sie Liebe nannte, wurde von Typen wie ihm erfunden, um Strumpfhosen zu verkaufen ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21241
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Aynchel » Mi 06 Dez, 2017 15:47

erst mal die Eckdaten setzen:
wie viel Wohnfläche ist zu beheizen
Heizkörper oder FuBo
welche Vorlauf Themp. hast Du im Moment
welchen mittleren Jahres Ölverbrauch hast Du
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon fleisspelz » Mi 06 Dez, 2017 20:03

Aynchel hat geschrieben:erst mal die Eckdaten setzen:
wie viel Wohnfläche ist zu beheizen
Heizkörper oder FuBo
welche Vorlauf Themp. hast Du im Moment
welchen mittleren Jahres Ölverbrauch hast Du

Derzeit sind es 175 m² Wohnfläche. Wenn alles ausgebaut wird, was wir uns überlegen, werdem wir am Schluss maximal 250 m² Wohnfläche beheizen wollen
Ausschliesslich mit Heizkörpern,
Im Moment regelt sich die Vorlauftemperatur zwischen 40° C und 60° C ein
Der Jahresölverbauch liegt derzeit bei ca. 1000 Litern
..........................
... Was Sie Liebe nannte, wurde von Typen wie ihm erfunden, um Strumpfhosen zu verkaufen ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21241
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Dreckbratze » Mi 06 Dez, 2017 20:39

1000 ltr.? lass brummen.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11357
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon Aynchel » Mi 06 Dez, 2017 23:20

1.000 l ist zu wenig
Das kann nicht sein
Hast Du noch Holzöfen an ?
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Servicewüste Viessmann

Beitragvon fleisspelz » Do 07 Dez, 2017 00:52

Mehr wars halt nicht. Wie gesagt: Unser Brauchwasser wird ganzjährig mit der Luft-Wärmepumpe erhitzt. Sonst gibt es keine Zusatzheizung
..........................
... Was Sie Liebe nannte, wurde von Typen wie ihm erfunden, um Strumpfhosen zu verkaufen ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21241
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste