Urlaub auf dem Bauernhof...

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Christoph » Mi 25 Okt, 2017 22:08

High,
genau- hartlöten ist nicht das Wahre bei sowas (wird mein ich auch grundsätzlich nicht mehr für Wasserleitungen empfohlen).
Der eigentliche Wärmetauscher besteht aus lauter Kuipferblechen, in die Löcher in derart eingestanzt wurden, daß ein Kragen entsteht.Mit diesem Kragen ragt das erste Blech in das Loch des nächsten. Geschnitten siehts etwa so aus:
Bild
Wenn dann alle Bleche zusammengesetzt sind wurde der gesamte Wärmetauscher vermutlich im Tauchbad verlöted.
Dadurch und durch die beengten Platzverhältnisse wars halt etwas blöde die zu lötenden Stellen blank zu bekommen und zu löten. Netterweise scheint allerdings mein Fittingslot einen etwas niedrigeren Schmelzpunkt zu haben, als das ursprüngliche.

Lindi hat geschrieben:wo soll das hinführen...

...Postwachstumsökonomie? (hört der gemeine Wirtschafts"wissenschaftler" in seinem Studium allerdings für gewöhnlich nichts von)
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon lallemang » Mi 25 Okt, 2017 22:16

Repariert, bevor ihr euch kaputtmacht :opa:

Kwasi :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12472
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon kahlgryndiger » Mi 25 Okt, 2017 22:38

Es werden und sollen die übrig bleiben die nicht am Wertschöpfungsprozess teilnehmen. Gesocks welches mit Geld Geld verdient wird in dieser Postwachstumsökonomie keinen Platz mehr haben :-D :smt023
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14899
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Boscho » Do 26 Okt, 2017 04:01

Doch, doch - die werden da auch Platz haben. Auf dem Feld. Mit einer Hacke in der Hand. :D
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5184
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon SR oldman » Do 26 Okt, 2017 07:46

Christoph hat geschrieben:High,
genau- hartlöten ist nicht das Wahre bei sowas (wird mein ich auch grundsätzlich nicht mehr für Wasserleitungen empfohlen).

Ich habe ja fast 40 Jahre in dem Gewerk gearbeitet, daher kenne ich auch die Schwierigkeit verzinnte Teile nachträglich hart drüber zulöten. Geht nur mit Fingerspitzengefühl und vorher picobello sauber machen. Trotzdem schwimmt meistens noch Weichlot im Lötbad, hält aber und ist dauerhaft dicht.

Vorweg, nach den Vorschriften dürfen bei uns heute in der Trinkwasser (TW) Installation nur noch Cu Rohre ab 35 hartgelötet werden (steht irgendwo im DVGW Arbeitsblatt GW2).
Hier steht auch was interessantes dazu http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t ... loetverbot . Das es überhaupt dazu gekommen ist hängt mit Korrosionschäden in den TW Ltg. zusammen, sprich da spielt Löttemperatur und die Wasserqualität mit rein. Weitere Stichworte wären die Industrie, welche profitieren will (Pressfittinge) und die Gewährleistung.

In meiner Region gibt es ein weiches TW und mir sind seit meiner Lehrzeit keine Schäden an hartgelöteten TW Ltg. untergekommen. Ich habe viel eher Bedenken wegen Korrosionsschäden bei Mischinstallation ...auf dem Foto schaut es für mir so als wenn Cu Rohr (dazu zählt auch der WT) in Flußrichtung mit Eisenrohr verbaut ist. Da ist irgendwann ein Wasserschaden vorprogrammiert, den ich euch aber keinesfalls wünsche :wink: Hier noch ein Link dazu https://www.kupferinstitut.de/de/werkst ... ation.html

Christoph hat geschrieben:Der eigentliche Wärmetauscher besteht aus lauter Kuipferblechen, in die Löcher in derart eingestanzt wurden, daß ein Kragen entsteht.Mit diesem Kragen ragt das erste Blech in das Loch des nächsten.

Wenn dann alle Bleche zusammengesetzt sind wurde der gesamte Wärmetauscher vermutlich im Tauchbad verlöted.


Fast alles richtig ... 1977/78 habe ich an einem Seminar mit Werksführung teilgenommen, da war eindrucksvoll zu sehen wie so ein WT zusammen gebaut wird. Also, zuerst die Rohre durch die Lamellen gepresst, dann wurden alle wasserführenden Rohre mit den Anschlußstücken mit Hartlot verlötet und zum Schluß der ganze Block in einem Tauchbad verzinnt. Die WT wurden noch bis ca. 1985 so produziert.

So, war jetzt viel Geschreibsel ....Hauptsache ist, das dein "Museums Boiler"( 8) Teil) seinen Dienst tut.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Christoph » Do 26 Okt, 2017 08:41

High,
wenn dieser Wärmetauscher so gemacht ist, wie Du beschreibst, wäre Hartlöten natürlich eine Option. Wenn ich mir da sicher gewesen wäre, hatte ich in dem fraglichen Bereich die Bleche restlos entfehrnt und ein Kupferblech drübergelöted- hatte ich zunächst vor, aber beim entfehrnen der Lamellen kamen mir dann Zweifel, ob darunter wirklich noch ein Rohr ist...
Ich hatte dereinst einige Fälle von Lochkorrision mitbekommen was meine Abneigung gegenüber Kupferrohren und Unterputzinstallation verstärkt hat. Deshalb habe ich mir eine Gewindeschneidkluppe besorgt und sämtliche Kaltwasserleitung aus verzinktem Eisenrohr zusammengeschraubt. Ab dem Warmwasserbereiter dann gehts in Kupfer weiter- also in Flußrichtung kein Eisen nach Kupfer. Die Gasleitung hat der Instalateur mit verzinktem Eisenrohr gebaut. Zentralheizung vom Küchenherd her ist schwerkrafttauglich als offenes System in Eisen mit bis zu 2" dicken Rohren verschraubt ( wenn wir heizen können wir da auch noch Warm Wasser mit machen).
Bild
Aufgrund der beengten Platzverhältnisse und der fehlenden Höhedifferenzen ist das ganze etwas unkonventionell und Kompromissbehafted, funktioniert aber seit vielen Jahren zu unserer Zufriedenheit und vor allem: Wenn wir eh schon mit Holz heizen, solls auch ohne Strom noch funktionieren.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon SR oldman » Do 26 Okt, 2017 13:05

Christoph hat geschrieben:High,
Ab dem Warmwasserbereiter dann gehts in Kupfer weiter- also in Flußrichtung kein Eisen nach Kupfer.


Hi Christoph, wenn es so ist dann ist alles gut. Nur auf dem Foto sieht es für mich anders aus...
Dateianhänge
Flußrichtung.jpg
Die Flußrichtung des Absperrventils im Kupferrohr zeigt in Richtung Geyser. Müsste also im Grunde die Kaltwasserleitung sein ...oder ? Es macht ja auch Sinn ein Ventil "davor" zu haben ;-)
Flußrichtung.jpg (22.42 KiB) 586-mal betrachtet
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Christoph » Do 26 Okt, 2017 18:36

High,
den Hahn hatte ich falsch rum verbaut, damit das Entlüftungswässerungsventil auf der richtigen Seite sitzt. Der Hahn rechts direkt unter dem Durchlauferhitzer sperrt den Kaltwasserzulauf ab. So kann bei Boilerbetrieb der Durchlauferhitzer komplett von der Wasserinstalation getrennt werden und zusammen mit dem serienmäßigen Entlüftungsventil in der Kaltwasserleitung bei Frostgefahr leer laufen gelassen werden. Würd ich heute wahrscheinlich etwas anders machen, aber damals habe ich alles verbaut, was ich gerade hatte oder auf dem Schrott gefunden und überholt habe.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Straßenschrauber » Do 26 Okt, 2017 18:46

Der hat n gutes Auge, der oldman!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1493
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon SR oldman » Fr 27 Okt, 2017 08:03

Ich hätte es wahrscheinlich anders umgesetzt, aber so wie du es erklärst ist ALLES GUT ...passt schon :smt023

Und wenn du mal Fragen hast und ich helfen kann, immer gerne.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Christoph » Di 07 Nov, 2017 21:52

High,
beim Mähen in der Wiese (rechtzeitig) gefunden. Felge mit Reifen- nicht das ich mir da jetzt mehr von wünsche- aber wenn sie nun schon mal da ist; und in Erwartung der dunklen Jahreszeit...
Bild

Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Dreckbratze » Di 07 Nov, 2017 22:08

ri- ra- runkel, unterm hanomag ists dunkel :smt113
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11357
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Boscho » Mi 08 Nov, 2017 17:58

Dreckbratze hat geschrieben:ri- ra- runkel, unterm hanomag ists wars dunkel :smt113


:weg:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5184
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Christoph » Mi 06 Dez, 2017 10:45

Hgh,
Bild

Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Urlaub auf dem Bauernhof...

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 06 Dez, 2017 11:57

:smt005
Sind eure Backwaren sooo hart?
:weg:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2436
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 10 Gäste