Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Hier kann man auch als Gast schreiben. Anonyme Beiträge sind möglich, aber nicht erwünscht, man sollte wenigstens seinen Namen drunter setzen.

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon schnupfhuhn » Fr 27 Okt, 2017 19:21

Ich erinner mich an eine am Timmelsjoch, die Trittbretter haben in jeder Kurve gefunkt und er Prinz der Finsternis hat sie fliegen lassen das wir mit den 500ern ordentlich zu tun hatten dran zu bleiben. :-D
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 945
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon ragman » Fr 27 Okt, 2017 19:55

Ja, das kenne ich, ich hatte einen Arbeitskollegen, der aus dem Joghurtbecherbreich kam und sich darauf direkt einer Goldwing zugewandt hat (ich habe seine Motive nie hinterfragt). Der hat auch auf der Nockalmstraße ordentlich Chrom in die Kurven gelegt.

Täusche ich mich, oder sollte eine Goldwing einer K1100 ähnlich sein? Allerdings hatte ich da noch nie das Bedürfnis, ordentlich am Gasgriff zu drehen (außer mal zum Überholen ... aber das ist auch unspektakulär, weil ich meistens, aus Mangel an echter Notwendigkeit, ab 50km/h aufs Zurückschalten verzichte. Geht auch so flott genug. Ginge natürlich dementsprechend mehr, wenn ...)

Vielleicht ist das bei den Wings nicht so, daß man quasi fahren kann, wie man will (im Rahmen der Physik), und das Fahrwerk nimmt alles mit. Also so, daß man sich weder darum kümmern muß, weil es erstens eh egal ist und außerdem spürt man ohnehin nicht viel, was man so unter Rückmeldung einordnen könnte.
Seelenlos würde da der SR-Kurvenwetzer in mir sagen ... kann aber auch sein daß das halt eine BMW-Spezialität ist.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2749
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Werner » Fr 27 Okt, 2017 20:27

Moin,

Kurvenkratzer: https://www.youtube.com/watch?v=cILWQIjXTd0

Gruss Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1460
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Fr 27 Okt, 2017 22:20

Mein eindrucksvollstes Erlebnis mit einem Wing Fahrer, müsste so 92 oder 93 am Timmelsjoch gewesen sein.
Wir waren an einer Raststation hinter der Passhöhe. Es war kalt und windig aber trocken.
Als Student war, wegen Geldnot, Rast auf dem Parkplatz, statt in der warmen Stube angesagt, als von oben vom Pass eine dunkelblaue, als Weihnachtsbaum getarnte, Gold Wing 1100 oder 1200 funken-stiebend und heftig schaukelnd, aber eben auch unglaublichen schnell, angeflogen kam.
Ich war sprachlos und wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, hätte ich nie geglaubt, dass eine Wing derart bewegt werden kann.
Der Typ kam übrigens heil unten an. Wenigstens haben wir keinen Einschlag gesehen. :ugly:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Christoph » Sa 28 Okt, 2017 08:00

High,
etwas, daß nicht alle Tage passiert:
auf dem Weg zum Sölk den Pyhrnpass hoch hab ich mal eine herbrennt...
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2511
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Nanno » Sa 28 Okt, 2017 08:42

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Ich bin noch nie eine Goldwing gefahren.
Würde es gerne mal versuchen! Das Motorrad hat so viele Fans, irgendwas muss da dran sein.


Ich hab einen Kumpel, der bringt einmal im Jahr seine 1200er Goldwing zum Service vorbei. Und da wird das Moped dann auch mal ein paar Meter gefahren. Alles unter Tempo 30 erzeugt Schweißausbrüche und im Kopf läuft das Thema aus der weiße Hai, ab dann ist es ein unglaublich drehmomentlastiger Motor von dem du eigentlich gar nix hörst. Für mich persönlich hat das Moped nur sehr begrenzt was mit Motorradfahren zu tun, ich weiß aber vom Alex, dass er zB an einer Triumph Tiger (Fahrer persönlich bekannt :wink: ) ganz gut dranbleiben kann, den Hengstpass rauf.

Ich denke, der Sechszylinder ist dann noch laufruhiger, aber auch noch länger und schwerer. Die bin ich aber selber noch nie gefahren.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.com/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15147
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon GrafSpee » So 05 Nov, 2017 12:13

Endlich muss niemand mehr auf Chrom verzichten! Hallelujah!
https://alsacorp.com/easy-chrome/
:shock:
:ugly:
MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2114
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Aynchel » So 05 Nov, 2017 19:08

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:..........hätte ich nie geglaubt, dass eine Wing derart bewegt werden kann.......


ja es gibt so Experten :fiessgrinz: https://youtu.be/0nrMQ3QwyPo
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1627
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 05 Nov, 2017 20:13

Aynchel hat geschrieben:ja es gibt so Experten :fiessgrinz: https://youtu.be/0nrMQ3QwyPo

Behertzt! :smt023
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2540
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon urban » Sa 02 Dez, 2017 19:10

The Moto winch

https://youtu.be/uRLCXW07Dd0

Moto winch Weiterer Nutzen Teil 2

https://youtu.be/DrPBGR3MTDs
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2851
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon peter67 » Sa 02 Dez, 2017 19:55

urban hat geschrieben:The Moto winch

https://youtu.be/uRLCXW07Dd0


Das ist ein Scherz, oder?



Ich meine, gibt's den Mopedlift nicht mit Elektromotor? :-D :weg:
I love deadlines. I like the whooshing sound they make as they fly by. (Douglas Adams)
Benutzeravatar
peter67
Wenigschreiber
 
Beiträge: 292
Registriert: Mi 22 Mai, 2013 13:34
Wohnort: Salzburg

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Maybach » Sa 02 Dez, 2017 21:01

Irgendwie finde ich den Ausschluß beim japanischen Führerschein gut, die eine Fortführung der Prüfung ausschließt, wenn man sein eigenes Motorrad nicht aufstellen kann, gut.

Sowas ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5684
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Dreckbratze » Sa 02 Dez, 2017 21:16

kann man dann den schein mit seinem eigenen motorrad machen? ich denke da an thönys T3; dank polizia-sturzbügeln vorne und koffern hinten, hebt sie die alleine hoch. bei der nackten serien-T3 bin ich skeptisch.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11580
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon fleisspelz » Sa 02 Dez, 2017 21:27

So lange ne Boss Hoss verkauft werden darf brauchen wir das nicht diskutieren. :omg:

Aber im Ernst: ich hab die Triumph Tiger seinerzeit auch nicht alleine hoch gehoben bekommen, als der Tank tiefer als die Räder in der Serpentine lag. Alleine auf einer einsamen Passstraße unterwegs und so ne Situation ... :gruebel:
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21408
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Was man als Motorradfahrer dringend braucht.

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 02 Dez, 2017 21:55

Vollbepackte bekofferte SR in ähnlicher Lage im Sand, abgestellt in der Dämmerung auf vermeintlich festem Grund am einsamen Strand.
Wenn der Sprit nicht langsam rausgesuppt wäre, hätte ich das Aufheben gerne bis zum nächsten Morgen verschoben.

So hat's über eine Stunde gebraucht, mit der Kraft der Verzweiflung.
Mit der seltsamen Hebehilfe und sowas wie einer großen festen Unterlage (aber woher in dieser Situation nehmen?) wär's vielleicht leichter gewesen.

Zum Glück hab ich den Führerschein ja schon :-D
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1576
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Gästebuch und Quasselecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: russentreiber und 2 Gäste