Suche sr500 Schwingenachse

Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Schwede » Fr 03 Mär, 2017 19:55

Hallo
Habe mich lange davor gescheut und nun endlich meine Schwinge rausgesägt. :(
Jetzt benötige ich für meine SR500 Schwingenachse (gern mit Muttern) und Staubkappen.

LG Olaf
Benutzeravatar
Schwede
 
Beiträge: 9
Registriert: So 05 Feb, 2017 13:14
Wohnort: Bergen auf Rügen

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Rei97 » Sa 04 Mär, 2017 08:07

Also:
Wenns auch eine M16 Schraube sein darf, hätte ich Dir.
Schau mal unten in dem Link (Zylinderangebot)
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon motorang » Sa 04 Mär, 2017 08:14

Servus,
ich würde das Fehlkonstrukt nicht mehr einbauen.
Eine verzinkte ordentliche Schraube ist an der Stelle besser.

rei97: Eine M16 320 8.8 Schraube für 10€, eine Scheibe und eine Polystopmutter...das Ganze auf 280 mm kürzen und auf max. 0,5mm ausdistanzieren fertig ist die Sache. Die Schraube kann man mit dem Finger reindrücken, weil sie untermaßig ist, aber sie kann dadurch nicht mehr festgammeln.
Wasserstoffversprödung durch Korrosion oder innere Kerben wie bei dem Nippelgewinde kennt die Feldwald und Wiesenschraube nicht.
Die XT hat auch eine Schraube und da ist m.W. bislang noch nichts gerissen.
Genauer:
Die Schraube hatte M16x320 und wurde deshalb länger als die benötigten 280 gekauft, weil die Gewindelänge mit 57 ein Kürzen um 35mm erzwang. Als Korrosionsschutz verwende ich eine M16 Hutmutter aus V-Stahl und eine Scheibe mit 3mm Dicke aus VStahl. Die Schraube ist verzinkt, Rosten tut nichts , an das abgeschnittene Ende kommt wg. der Hutmutter nichts hin, denn V2A und verzinkt in Tateinheit mit Wasser tut nicht gut. Das Ganze wackelt im Spiel, bis ca 20Nm die Buchse fest an den Rahmen pressen, Der Abstand des Innensystems ist perfekt , die Schwinge läuft sämig ab 100Nm... Da die Schraube ein gerolltes Gewinde hat, sollte der Festigkeit nichts im Wege stehen. Das Anzugsmoment hängt ein bisschen von dem Verlust an Vorspannkraft ab, den das Zusammenziehen des Rahmens erfordert, von den Verlustmomenten durch Reibung und dem Überschraubmoment der Sicherungsmutter. Da können schnell 60Nm verschwinden.
Wenn ich diese Randbedingungen in mein Schraubenmontageprogramm eingebe , lande ich bei maximal 230Nm bei niedrigen Reibwerten. Die Buchse kann das auch. Um Reibschluss zu gewährleisten, sollten aber 180Nm langen.


Noch mehr? Da:
http://www.motorang.com/bucheli-projekt/schwinge.htm

Ich glaub die Staubkappen und Dichtungen sind bei Kedo zu kriegen. Der hat auch Überholsätze. Axiallager noch gut (die sind bei den Überholsätzen nicht dabei)?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17191
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Schwede » Sa 04 Mär, 2017 18:53

Danke für die schnellen Antworten. :grin:

Das mit dem Bolzen klingt vernünftig und ist unschlagbar günstig.
Die orginale Achse kostet ab 70 Euro und der Nachbau bei Kedo 50 Euro(zur Zeit nicht verfügbar).

Ich nehme an ihr habt Langzeiterfahrung mit der Bolzen-Lösung.
Benutz ihr "Feldwald und Wiesenschrauben" mit Feingewinde?

Gruß Olaf
Benutzeravatar
Schwede
 
Beiträge: 9
Registriert: So 05 Feb, 2017 13:14
Wohnort: Bergen auf Rügen

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon fleisspelz » Sa 04 Mär, 2017 18:58

Der Helmut (Rei97) hat da meines Wissens ein kleines Kontingent vorkonfektioniert zum Selbstkostenpreis
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20279
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Rei97 » Sa 04 Mär, 2017 19:25

Also:
Die XT500 hat schon von jeher eine Schraube und Abrisse sind dort extrem selten.
Meine Schraube hat inzwischen 10.8 (und Normsteigung 2 sodass Muttern in jedem Baumarkt erhältlich sind), kann über 300Nm und sollte mit ca 130 Nm über dem Klemmen der Büchse im Rahmen (was ca 40-60Nm sind ) angezogen werden.
Diese Vorspannkraft des Zugankers vermeidet das Herumrutschen der Hülse= Achse im Rahmenloch, was beim Serienmoment immer auftritt. Das führt insbesondere bei den hohlgebohrten 48T Zugankern zu Brüchen durch Biegung. Das mag eine Schraube NIE.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon motorang » Sa 04 Mär, 2017 20:36

Ich fahr die Schraube seit einigen Jahren im Gespann, ein gutes Gefühl!

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17191
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Schwede » Sa 04 Mär, 2017 21:34

Wenn der Bolzen nicht mehr so leicht fest gammelt macht es wohl Sinn in die Schwinge einen Schmiernippel einzubauen.
Dann reicht es ja aus gelegentlich den Bolzen etwas zu fetten ohne großes Zerlegen.
Benutzeravatar
Schwede
 
Beiträge: 9
Registriert: So 05 Feb, 2017 13:14
Wohnort: Bergen auf Rügen

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Dreckbratze » Sa 04 Mär, 2017 22:24

:lol: hammwer auch gedacht.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10560
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon lallemang » Sa 04 Mär, 2017 23:05

Grad der, der's ganze Jahr im Loch sitzt, braucht mal'n bi§chen Freigang :opa:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12011
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Suche sr500 Schwingenachse

Beitragvon Rei97 » So 05 Mär, 2017 10:04

Also:
Die Fetterei lässt sich einfach mit einem 16mm Bolzen bewerkstelligen, mit dem man die Schraube durchschiebt.
Etwas Fett dazwischen und das drückt es dann überall rein.
Die Schraube aka Zuganker hat wie jede Schraube untermaß, was ein Festgammeln wie beim Serienzuganker, der saugend in die Hülse aka Achse passt, vermeidet.
Beim Anziehen dann die Schwinge im Spiel mittig setzen und dann s.o. anknallen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3459
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland


Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste