Problem an einem SR500-Motor

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Thomaz » Sa 29 Apr, 2017 13:49

Ich habe mir die SR eben mal vorgeknöpft. Die Kurbelgehäuseentlüftung scheint zu zu sein. Zu sehen ist innendrin nichts.
Es geht aber weder Luft noch Öl durch. Alles andere war normal. Es qualmt auch nichts. Nach wie vor Druck hinterm Dipstick
und schaumiges Öl im Öltank. Werde den Motor ausbauen...
Benutzeravatar
Thomaz
Wenigschreiber
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 31 Dez, 2010 18:00
Wohnort: Farschweiler

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Thomaz » Sa 29 Apr, 2017 20:05

Kann es sein, das der VB zwei Hälften zusamenngebaut hat, die nicht zusammen gehören und nicht zusammen passen?
Die Motorgehäusehälften stammen von einer (bzw. zwei) XT. Gab es da vielleicht Unterschiede in der Entlüftungsführung?
Benutzeravatar
Thomaz
Wenigschreiber
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 31 Dez, 2010 18:00
Wohnort: Farschweiler

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon mike58 » Sa 29 Apr, 2017 20:16

Klingt alles sehr komisch

das sind viel zu viele Ungereimtheiten, ich würd den Motor zerlegenund nachgucken, das macht schon nervös.

LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 673
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon hiha » Sa 29 Apr, 2017 20:18

Nein, gabs nicht. Es kann zwar sein, dass sie nicht gescheit zusammenpassen, eine Paarmarkierung gibts meist oben drauf am hinteren Befestigungsohr, aber die Entlüftung betrifft das nicht.

Wenn Du in die Entlüftung reinbläst, musst Du oben den Schlauch am Kopfdeckel abziehen, oder den Öltank aufmachen, damit was raus kann.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10670
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Thomaz » Sa 29 Apr, 2017 20:31

Ich hatte die Kurbelgeäuseentlüftung zuerst versucht durchzublasen. Das ging nicht. Auch nicht, wenn ich den
Schlauch am Zylinderkopfdeckel abgemacht oder den Öltank geöffnet hatte. Nachdem ich das Öl abgelassen
hatte, habe ich versucht, die Kurbelgeäuseentlüftung zu beölen. Das ging auch nicht. Das Öl steht jetzt,
nachdem ich den Motor ausgebaut habe, noch bis zum Rand des Stutzens, an dem der Gummischnorchel
zum LuFi angeschraubt wird. Es gingen nur wenige ccm Öl rein und die laufen nicht nach unten.
Natürlch werde ich den Motor zerlegen, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Benutzeravatar
Thomaz
Wenigschreiber
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 31 Dez, 2010 18:00
Wohnort: Farschweiler

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon mike58 » So 30 Apr, 2017 04:55

San ma gspannt,
Da bin ich jetzt schon neugierig, ich kenn das so nicht, kann mir auch darauf keinen Reim machen, scheint doch der ausgewachsene Hamster zu sein der auf Aiuveda steht, hat sicher was mit Budismus zu tun, alles Glaubensfrage. Am 6. Mai ist Stammtisch wenn du vorbeikommen möchtest, zerlegen wir das Rätsel in kleiner Runde, gibt auch eine Extra Portion Weißwürscht für dich. Spannend, na wia schaugts aus.Ein herzliches Willkommen ist garantiert.

LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 673
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon hiha » So 30 Apr, 2017 06:50

Farschweiler ist in der Nähe von Trier. Da wär der Michels schneller zu erreichen.. :lol:

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10670
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Rei97 » So 30 Apr, 2017 09:29

hiha hat geschrieben:Farschweiler ist in der Nähe von Trier. Da wär der Michels schneller zu erreichen.. :lol:

Hans

Also:
Nichts gegen Pami.
Sehr kompetent und hilfsbereit.
Er muss aber von seiner Arbeit leben.
Beim befürchteten Zustand des XT Motors werden da schnell 2k€ weg sein.
Mit der Differenz zu den Teilepreisen kann er 2 mal bis nach Wien fahren.
Per Spedi kostet der Transport auf Halbpalett 2x 60€.
Wenn er das Topend selber zerlegen, beurteilen, ggf richten will und kann, geht wegen der 50kg Restriktion auch GLS für ca. 2x20€ für den Block alleine.
Das GLS Paket empfielt sich sehr stossfest auszuführen.
Vor jeder Bearbeitung empfielt sich eine zeitnahe Reinigung mit dem Dampfstrahler, weil das, egal wo, eine Riesenwutzerei ist, den Schmand im Ritzeleck zu entfernen.
Wassereintrag ist dabei egal, weil der Motor eh komplett zerlegt werden muss.
Alle Schläuche, Hebel, Ölfilter und Lima sollten demontiert sein.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3744
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon mike58 » So 30 Apr, 2017 09:47

Helmut

Das war ein Spaßbrocken zwischen Hans und mir, kleine Spitzfindigkeoten, der Michels kenn ihnpersönlich ausSOS-Zeiten sehr kompetent ja und viel näher,grins, aber da gibt's aber keine Weißwürscht, jedem sein Tierchen oder so, aber egal mich interesierts halt einfach, einfach zum hinzulernen, grins.

Späßle gmacht,
euch allen super sonnigen Tag

LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 673
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Straßenschrauber » So 30 Apr, 2017 10:14

Bin auch gespannt, was es denn nun ist.
Bitte Bilder!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1237
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Rollpi » So 30 Apr, 2017 12:20

Bin da auch mal gespannt :?:
Tippe auf ein fleißiges Bienchen :omg:
Rollpi
Ganz neu
 
Beiträge: 84
Registriert: Sa 10 Sep, 2016 07:04

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Thomaz » Mo 01 Mai, 2017 17:15

Kurbelgehäuseentlüftung.JPG
Kurbelgehäuseentlüftung.JPG (99.62 KiB) 283-mal betrachtet

Hier ein Foto der Kurbelgehäuseentlüftungsöffnung. Das Zeug, das in der Öffnung zu sehen ist, ist knüppelhart und scheint ein Kunststoff zu sein.
Benutzeravatar
Thomaz
Wenigschreiber
 
Beiträge: 190
Registriert: Fr 31 Dez, 2010 18:00
Wohnort: Farschweiler

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Maybach » Mo 01 Mai, 2017 17:29

Erinnert mich an die drei Korken, die in der Motorentlüftung meiner TTE steckten. Sachen gibts ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5475
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon Dreckbratze » Mo 01 Mai, 2017 17:35

war dem vorbesitzer der verschleissbedingte blowby lästig?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10930
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Problem an einem SR500-Motor

Beitragvon lallemang » Mo 01 Mai, 2017 17:40

Vielleicht ist ja auch öfters der Korken rausgehüpft :gruebel:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Thomas Heyl und 10 Gäste