Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon motorang » Di 02 Mai, 2017 19:40

Hi
Brillen, Düsen, Kleinzeug ...

Ich denk mir:
Edelstahlwanne
Heizbar
Braucht es einen Timer?

Auf was schaut man, da, was kauft man?

Eher für den haushalt (Brillenträger) mit eventuell zusätzlich fallweise Werkstattbenützung.
Kein Profiteil um >200 Euro angepeilt, das zahlt sich eher nicht aus. Oder?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17382
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Thomas Heyl » Di 02 Mai, 2017 20:02

Hallo, Herr Präsident!

Pack' Dein Zeug in ein ausgekochtes Glas mit Deckel (Gurken oder so :grin:), lege da in die Reinigungsflüssigkeit Deiner Wahl Deine Brocken 'rein und wandere zum nächsten Zahnlabor oder "Dentalchrirurgen", um Deinen Charme an der Rezeption zu erproben.

Das tut, und günstig bis lau :-) .

Ansonsten: Heizung ist wichtig, Timer nicht, und so'n Ding kann gar nicht genug Volumen haben, wenn's das eigene sein soll. Brillen reinigen Dir Optiker im Ultraschallbad entweder für lau oder um kleines Geld (zumindest in Deutschland).

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Rei97 » Di 02 Mai, 2017 20:09

Also:
2 ltr reichen, um einen Gaser in Teilen zu schallen.
6 ltr sind natürlich besser kosten aber doppelt so viel, aber dennoch nicht richtig teuer:
http://www.ebay.de/itm/1-3-30L-Ultrason ... r_pUnmlVBA
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3729
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon fleisspelz » Di 02 Mai, 2017 20:21

Ich überlege, mir ein größeres anzuschaffen. In meines passt bis zum Vergaser alles, aber manchmal (selten) habe ich auch größere Brocken. Ich habe ein Bandelin Sonorex mit knapp 2 Litern Inhalt und Heizung. Wär das eventuell interessant für Dich?

Es ist das RK52H und hier das Datenblatt
Zuletzt geändert von fleisspelz am Di 02 Mai, 2017 20:42, insgesamt 2-mal geändert.
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20664
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon KNEPTA » Di 02 Mai, 2017 20:29

Du könntest deine zu reinigenden Teile auch in mein Gerät tauchen. Passen locker 2 Vergaser rein.

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11504
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon heiligekuh79 » Di 02 Mai, 2017 21:07

Vorsicht mit Brillen!
Ich habe jahrelang für meine Brille so ein kleines Ultraschallgerät von Aldi verwendet. Alles gut.
Nun habe ich mir für die Vergaser ein größeres von GT Sonic geleistet. Macht Vergaser richtig gut sauber.
Dann habe ich ein paar Ringe und meine Brille damit gereinigt, wie üblich mit etwas Spülmittel . Meine Brille war dunkelbraun-metallic beschichtet. Jetzt habe ich eine Goldrand-Brille. Die Beschichtung ist komplett und rückstandslos ab gegangen :-D
heiligekuh79
Wenigschreiber
 
Beiträge: 992
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Nanno » Di 02 Mai, 2017 21:22

Ich hab auch ein Bandelin aus dem Labor-Bedarf, dass die TÜV-Prüfung nicht mehr geschafft hat. Heizung ist wichtig, Timer ist praktisch, weil mans dann einfach werkeln lässt und je mehr Schallleistung umso besser, weil der Dreck schneller runtergeht, ohne dass aufgrund der langen Einwirkzeit die Metalle vom Reinigungsmittel angegriffen werden. Von der Größe her: ca. doppelt so groß wie du denkst, dass du es brauchst ist es grad recht.

Als Reiniger verwende ich Tickopur R20 in 5%iger-Lösung.
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 14900
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon schnupfhuhn » Di 02 Mai, 2017 22:13

Super: Heizung, nie ohne kaufen.
Ablasshahn: sehr luxoriös, möchte ich nicht missen.

Es gibt nicht eine Brühe für alles, Tickopur 33 ist z.B. für Zinkdruckguss 1A. Anwendungsliste studieren oder techn. Support emailen, Antwort ist an einem Tag da...
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 785
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon roger » Mi 03 Mai, 2017 05:23

fleisspelz hat geschrieben:Ich überlege, mir ein größeres anzuschaffen. In meines passt bis zum Vergaser alles, aber manchmal (selten) habe ich auch größere Brocken. Ich habe ein Bandelin Sonorex mit knapp 2 Litern Inhalt und Heizung. Wär das eventuell interessant für Dich?

Es ist das RK52H und hier das Datenblatt


Wenn nicht für den Präsidenten, dann aber für mich interessant.
Sach mal was, wenn Du es loswerden möchtest.
Zur Zeit habe ich nur ein kleines Ebayteil ohne Heizung, das allerdings schon gute Dienste geleistet hat.
Hurra!
Ach nee, doch nich...
Benutzeravatar
roger
Der Rotschn
 
Beiträge: 4756
Registriert: Do 22 Dez, 2005 11:20
Wohnort: Pfungstadt

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon motorang » Mi 03 Mai, 2017 06:55

Hi
danke!
Ich denk mir für die 90%-Anwendung "Brille" will man das Gerät daheim stehen haben und im Bedarfsfall einfach eine Reinigung durchführen. Und nicht irgendwo hinfahren (zum Uwe) oder herumbetteln (beim Optiker). Den freundlichen Optiker "ums Eck" gibt es bei uns in der Gegend nicht.
Die Fensterglasbrille vom Sohn kommt aus dem Internet, da hat kein Optiker eine Kundenbindung.
Der Optiker meiner lieben Frau ist am AdW weil er so gut ist - da muss man mit dem Autowagen hinfahren. Extra zum Brille schallen?
Das Beispiel von Regina ist mir einerseits unerklärlich und andererseits etwas abschreckend - weil wenn sowas vorkommt ist der schuld, der das Gerät ins Haus gebracht hat. Evas Brillen sind weder billig noch einfach ersetzbar - die sind heilig.
Klingt so als ob ich zwei Geräte brauchte, eines nur für Brillen (irgendeines) und eines für die Werkstatt (ausreichend groß).

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17382
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Rei97 » Mi 03 Mai, 2017 07:39

Also:
Das würde ich eh machen, wenn Brillen geschallt werden sollen. (Wobei meine Brille mit GlasGlas jeden Morgen mit unter die Dusche geht).
Brillen gehören einfach nicht in ein Gerät, wo auchmal hinterher die Brühe schwarz gesättigt ist.
Dabei wird zwar jedesmal die Brühe ausgekippt und der Va Topf gereinigt, aber im Korb in den Kreuzungen bleibt immer was zurück.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3729
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Thomas Heyl » Mi 03 Mai, 2017 07:46

Hallo!

Für Brillen: Die könnt ihr auch in einem geschlossenen Glas mit eigener Flüssigkeit in die Wanne mit Dreckbrühe tun. Ultraschall geht auch durch Glas durch - selbst probiert :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 741
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Wauschi » Mi 03 Mai, 2017 07:59

Ich habe das von Rei97 referenzierte Gerät in der 3 Liter Ausführung.
Hat nur 99.- gekostet und funktioniert optimal.
3L hört sich viel an, ist es aber nicht! Es passt genau ein Vergaser rein, sonst nichts. Doppelvergaser muss man auseinander nehmen.
Heizung ist ein Muss und der Timer nicht notwendig.

Heute würde ich um nur wenige Euro mehr die 6L Version kaufen.

Grüße,
Wauschi
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 219
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon fleisspelz » Mi 03 Mai, 2017 09:12

motorang hat geschrieben:...
Das Beispiel von Regina ist mir einerseits unerklärlich und andererseits etwas abschreckend ...

Das Beispiel von Regina macht sehr schön anschaulich, weshalb ein Zeitschalter eben doch sinnvoll sein kann. Beim Vergaser nicht so sehr, aber bei nachlässig aufgedampften Glasbeschichtungen spielen Temperatur und Dauer eine erhebliche Rolle. Bei 40° und zehn Minuten wäre das vermutlich nicht passiert.
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20664
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Empfehlung und Kriterien Unltraschallreiniger?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 03 Mai, 2017 12:07

Das Beispiel von Regina macht vor allem sehr schön deutlich, dass so ein kleiner "Ultraschallreiniger" vom ALDI für Brillen oder Uhren oder Schmuck taugt, bei denen eben keine starken Verkrustungen oder Ablagerungen da sind.
Echte, LEISTUNGSFÄHIGE, Geräte haben eben auch andere Reinigungswirkungen.
Wie immer ist mehr, eben nicht in jedem Fall, gleich zu setzten, mit besser :wink:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2234
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dreckbratze, Zimmi und 4 Gäste