Anlasser schweißen

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Anlasser schweißen

Beitragvon xs.rüdiger » Mi 03 Mai, 2017 12:40

ich möchte auf die Welle eines Autoanlassers (12 V, Pluss an Masse) eine Keilriemenscheibe befestigen. Dafür wären 2 Mag Schweißpunkte gut.
Kann der Schweißstrom im Anlasser was beschädigen?

Dank im Voraus für Eure Aufhellung!
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon lallemang » Mi 03 Mai, 2017 12:48

Wenn Schwei§en allein schon wegen der Lager die Schwei§masse an die Riemenscheibe.

Gibt's da keine Klemmbuchse?
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 11878
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Lederclaus » Mi 03 Mai, 2017 19:27

Leite die Masse des Schweißgerätes halt nicht über die Lager oder die Wicklung. Direkt hinter der Schweißstelle auf der Welle abgreifen.
Vielleicht sollte man das anders regeln, wenn man die Möglichkeit hat. Falls nicht, einfach so machen wie oben geschrieben
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2075
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon xs.rüdiger » Mi 03 Mai, 2017 21:41

habe ich so gemacht.
Danke, es hat funktioniert.
Morgen stelle ich ein Filmchen rein dass zeigt, was ich gebastelt habe.
Um in meiner neuen Halle die Hebebühne betreiben zu können, habe ich mit einen Stromgenerator ausgeborgt, der mit einem Deutz Einzylinder betrieben wird.
Meine Kräfte, oder meine Angst :oops: verhinderten das Ankurbeln mit den Händen. Da habe ich mich erinnert, dass man früher Lanz und Co. mit dem Lenkrad angeschmissen hat.
So etwa sollte meine Idee umgesetzt werden. Ist alles noch provisorisch, aber es klappt.

Bis morgen
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon xs.rüdiger » Do 04 Mai, 2017 14:12

hier könnt Ihr das angekündigte Video sehen: https://youtu.be/7SPg8ctGuUc

ist alles noch provisorisch. Der Anlasser soll nach unten und so gelagert werden, dass ich die Keilriemenspannung sofort nach dem der Motor läuft, locker machen kann. Sonst bekomme ich das große Rad nicht raus. Drin lassen ist zu gefährlich, oder?
Der erste Versuch war ohne Zündfix. Der zweite auch, aber mit Starthilfespray.
Aber Hauptsache es funktioniert schon mal.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Roll » Do 04 Mai, 2017 14:53

Dunnerkeil, is dat Dingens laut!

xs.rüdiger hat geschrieben:
Aber Hauptsache es funktioniert schon mal.

:smt023
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5700
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Christoph » Do 04 Mai, 2017 15:14

High,
absolut klasse!
Was das Kurbeln betrifft:
man sollte nicht mit dem Daumen die Kurbel umfassen. Wenn der Daumen in gleicher Richtumg wie die Finger um die Kurbel liegt kann eigentlich nicht so viel passieren, selbst wenn er falschrum anspringt.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2281
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon fleisspelz » Do 04 Mai, 2017 15:23

Ein Höllengerät! :smt023
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20149
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 04 Mai, 2017 15:43

Super :smt023
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2054
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Dreckbratze » Do 04 Mai, 2017 16:21

:smt023 damit kannst du bei stromausfall dein werkstattradio betreiben :D
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10421
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon sejerlänner jong » Do 04 Mai, 2017 17:35

Was hast du denn als Mitnehmer von Riemenscheibe auf Welle? Nicht das die mitdreht und schlägt auf die Finger. Pfiffige Sache
Das Wasserkuppentreffen der IG Fulda wird um eine Woche verschoben.
Nur 2017 am 2ten Wochenende im September.

8.9.-10.9. wie immer auf dem Zeltplatz http://www.camp-erna.de/
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Maybach » Do 04 Mai, 2017 17:41

Servus Rüdiger,

beeindruckend - aber willst Du bei dem Krach denn auch arbeiten? Da braucht dann das Werkstattradio ordentliche Boxen - und einen guten Verstärker. Wahrscheinlich geht der Strom dann für die Beschallung drauf ... :-D
Oder wird das Werk'l noch gekapselt?

Maybach
Zuletzt geändert von Maybach am Do 04 Mai, 2017 18:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5335
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Lederclaus » Do 04 Mai, 2017 17:56

Nachts ist das aber gut. Dann hört man das Geschreie der Nachbarn nicht so :-D
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2075
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon Robert » Do 04 Mai, 2017 18:44

Echt klass. Des hat was. :smt023

Und laut finde ich es auch nicht. Da kenn ich von der Feuerwehr Schlimmeres. Stell Dir mal vor, ebenfalls von Deutz, ebenfalls luftgekühlt, aber mit 12 Zylindern und 27 Litern Hubraum (S250 6x6 Kranfahrzeug). Wenn ich den in der Fahrzeughalle gestartet habe, sind draußen auf der Bundesstraße die Autos erschrocken :roll:

Wir durften nur mit einem behördlich vorgeschriebenen Begleitfahrzeug damit ausrücken. War meiner Meinung überflüssig, weil bei Vollgas und wahnwitzigen 60 km/h war er eh nicht zu überhören, da war er doch tatsächlich lauter als sein Folgetonhorn :smt005

Ach ja, das war schon schön, ist aber leider inzwischen Geschichte. Er wurde längst durch einen Liebherr ersetzt. Der ist zwar größer, aber hat keine Winde mehr, die 40 t im direkten Zug zieht. Und Autos fahren jetzt auch keine mehr vor Schreck in den Graben, wenn ich daherkomm.
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2110
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Re: Anlasser schweißen

Beitragvon xs.rüdiger » Do 04 Mai, 2017 21:40

dieser Geno ist nur geliehen um zu sehen, ob 5 KW ausreichen um die Bühne mit Last zu heben und zu senken. Dafür läuft der Geno nur immer kurze Zei. Auch kleine Schweißarbeiten versuche ich in den nächsten Tagen.
Reichen 5 KW aus, dann werde ich versuchen etwas leiseres, gebrauchtes zu kaufen. Reicht das nicht, muss eben noch was größeres her.

Momentan wird bei Kleinanzeigen ein 20 KW Generator mit VW Motor angeboten. Leise sind die aber auch nicht(hatten wir beim 'Bund) nur eben anders laut :grin:
Wenn genügend Strom geliefert wird, kann man ja auch über eine Schallisolierung mit ordentlicher Belüftung nachdenken.

Dem Bastler sind hier ja keine Grenzen gesetzt.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 212
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste