Kabelbaumfragen

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Kabelbaumfragen

Beitragvon fleisspelz » Mo 08 Mai, 2017 20:17

Ich habe den Lukas in die Werkstatt geholt, um ihm einen komplett neuen Kabelbaum zu stricken. Dazu möchte ich mir den einen oder anderen Rat einholen.

Welchen Querschnitt empfehlt ihr für das Batterie Hauptkabel?
Welchen für das Batterie Massekabel?
Spricht etwas dagegen, den Anlasser mittels eines entsprechen dimensionierten Tasters am Motorblock Relaisfrei zu betreiben?
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20677
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Kabelbaumfragen

Beitragvon Lederclaus » Mo 08 Mai, 2017 20:38

Das Batterie- Hauptkabel sollte minimum 6 mm² haben. Gleicher Querschnitt für das Haupt-Massekabel. 10mm² wären besser.(Anlasser nehmen im besten Fall 135 A, gern aber auch das Doppelte)
Wenn Du einen wetterfesten Taster (IP 67) hast, der sicher 30A schalten kann, wäre das in Ordnung. Brennt der Taster fest, läuft der Anlasser weiter.
Ich würde genau so einen Taster nehmen, ihn aber mit einem Lastrelais entlasten. Dann hat er das ewige Leben.
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2220
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Kabelbaumfragen

Beitragvon Aynchel » Di 09 Mai, 2017 14:35

moin auch

6mm² halte ich für zu wenig
10 für das Minimum
16 für gut

ich würde einen Hauptschalter mit festem Schlüssel nehmen, zB so was

http://www.ebay.de/itm/300a-Auto-Batter ... 2168215417

http://www.ebay.de/itm/2-Pol-Batterie-T ... 1502265797
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1374
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Kabelbaumfragen

Beitragvon fleisspelz » Di 09 Mai, 2017 16:10

Wie soll ich denn damit einen Anlasser betätigen? :gruebel:
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20677
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Kabelbaumfragen

Beitragvon Lederclaus » Di 09 Mai, 2017 19:39

Leitungsquerschnitt bei Gleichstrom:
2x Kabellänge (m) x Stromaufnahme (A)geteilt durch 56 x zulässiger Spannungsabfall

Ich komm da auf einen notwendigen Querschnitt von 4,46mm² (ist natürlich nicht bindend). Man soll auf den nächsten erhältlichen Querschnitt aufrunden. Das wären 6mm².
Jetzt hab ich mit 250A gerechnet und einer Kabellänge von 1,5m. Gibt man doppelte Sicherheit, ist man ca bei 10mm² (was ich für ausreichend halte)
Klar kann man 16mm² nehmen. Dann sind wir voll im Autobereich. Mehr Aufwand ist es nicht. Halt dickere Ringösen usw.
Ich würde die übrigens verpressen (lassen). Man hat kein korrosionsförderndes Flussmittel im Kabel und es kann sich bei einer eventuellen Erwärmung nicht auslöten und irgendwelchen Quatsch machen.
Außerdem werd das Kabel bei einer richtigen Verpressung so stark gequetscht, daß die Kupferlitze in die Oberfläche des Ringanschlusses einlegiert. Beste Übertragung.
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2220
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste

cron