XT Vergaser

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

XT Vergaser

Beitragvon ssr-wolf » Mi 10 Mai, 2017 10:12

Untertitel: Mein Vergaser, das unbekannte Wesen ...

Servus Gemeinde

Möchte meinen zweiten Vergaser servicieren, um den dann in die Tenere reinzuhängen.
Also links der alte von der 1VJ 1986 (Y26PV), rechts der von einer 3TB 1994 (Y27PV), deren Motor nun in der Tenere hängt. Der hat nun diesen Schnorchel dran.
Was macht der und wohin soll der?

Bedüsung ist natürlich auch eine andere.
Das führt zur 2. Frage: Die Drosselklappe im alten 1VJ-Sekundär-Vergaser ist motorseitig rußig angehaucht (125er Düse). Also zu fett ?
Der 3TB-Gaser hat da eine 110er Düse.

Kann ich den Gaser dann in die Tenere reinbauen, in der ja nun ein 3TB-Motor werkelt ?

Etwas ratlos, der Wolf
Dateianhänge
Vergaser.jpg
Vergaser.jpg (316.4 KiB) 222-mal betrachtet
... black is the color and nine is the number ...
Benutzeravatar
ssr-wolf
Wenigschreiber
 
Beiträge: 653
Registriert: Di 14 Feb, 2012 18:55

Re: XT Vergaser

Beitragvon ketten_saeger » Mi 10 Mai, 2017 15:10

Hallo Wolf,
ich würde den 1VJ-Vergaser drin lassen, wenn sie damit mit dem alten Motor sauber gelaufen ist. Denn gemischtechnisch hat sich durch den Einbau des 3TB-Motors ja nichts geändert, du hast ja immer noch den 1VJ-Lufi, die 1VJ-Zündung usw. WIe gesagt, wenn er gut gelaufen ist.
Bei dem Schnorchel bin ich mir gerade nicht sicher, aber kann das einer der beiden Schläuche sein, die zur Barometerdose führen? Hast du zwischen den Vergasern auch noch ein Röhrchen für einen Schlauch? Wenn ja, dann ist es ein Vergaser für die Barometerdose. Dann solltest du - wenn du keine Dose hast - die beiden Öffnungen gut verschließen, sonst läuft sie deutlich zu mager (außer du betreibst die Maschine dauerhaft über 900 mNN).
Grüße
Grüße

ketten_saeger
Benutzeravatar
ketten_saeger
Ganz neu
 
Beiträge: 63
Registriert: Mi 17 Dez, 2014 20:51

Re: XT Vergaser

Beitragvon mike58 » Mi 10 Mai, 2017 16:43

Der Vrgaser,
in dem der Sekundärvergaser, dessen Gleichdruckschieber wie ein Kolben aussieht ist der Bessere in Anführungsstrichen, da er keine Gummimembran hat die auf verschiedene Spritsorten empfindlich reagiert, Ruckeln in den oberen Drehzahlen, dreht nicht aus da voller Querschnitt beider Vergaser beeinträchtigt. Einziger Wermutstropfen im Gelände wenn man springt sackt der Schieber ob seines größeren Gewichtes kurz nach unten was kurz bremst und gleich wieder nach vorne hüpft, fahrtechnisch. Alles andere kann man umbedüsen, ein Lambdastutzen ist gleich verschweißt.

LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 673
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste