Programmierbare Roller-CDI für SR500 und andere Einzylinder

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Programmierbare Roller-CDI für SR500 und andere Einzylinder

Beitragvon Straßenschrauber » Di 05 Sep, 2017 16:57

Hier soll es darum gehen, wie eine billige China-CDI für einzylindrige Motorräder passend gemacht werden kann, z.B. Zündkurven anpassen.

Helmut schrieb in "Zündung von CDI auf TCI umstellen (kapazitativ auf induktiv)"
Hab nochmal auf der Seite des verstorbenen Boschianers nachgeschaut.
Dort war schon alles vorbereitet.
Sein Neffe hat das, trotz dass es nicht in Serie gegangen ist, nicht von der page genommen.
Insoweit ist das nur zur Info, was wäre, wenn.
http://www.motorbike-shop.de/index.php?k=358
Für Domis hat er das aber als Hardware zu kaufen.
Zuletzt geändert von Straßenschrauber am Di 05 Sep, 2017 20:20, insgesamt 5-mal geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: CDI im Eigenbau

Beitragvon Straßenschrauber » Di 05 Sep, 2017 16:58

Für die Elektronik-Spezis und Experimentierfreudigen hier wäre es bestimmt interessant zu wissen, welche CDI und welchen Sensor Ihr damals genommen habt.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: CDI im Eigenbau (SR500 und andere Einzylinder)

Beitragvon Rei97 » Di 05 Sep, 2017 18:01

Also:
Die CDI ist wohl der Domi sehr ähnlich.
Auf dem Polrad wurden 2 Supermagnete eingelassen und geklebt. Anstatt des Pickup wurde ein Hallgeber montiert.
Zuerst war der aus gefrästem Alu, später hätten das gedruckte Aluteile werden sollen.
Der Gimmik war der Umbau der Box auf 720° Zyndung.
Der Plan war, den Beschleunigungskick des Motors bei der Verbrennung in der CDI anhand der 2 Magnete zu erkennen.
Dann sollte die Überschneidungszyndung nach ein paar Umdrehungen abgeschaltet werden.
Ich konnte das nicht in der Hardware überprüfen, aber an meiner SR erfahren und an dem Limatester2 sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=GNIZJc7Ghvk
Damals lief der 1kW Modellmotor noch nicht .
Heute kann ich den Prototypen bis 10kupm laufen lassen und die Zyndwinkelkennlinie überpryfen, ohne den Motor zu haben.
Bei höheren Drehzahlen empfiehlt sich, das Teil in einen ECHT stabilen Schraubstock zu spannen.
Niemand mag ein Flywheel bei der Drehzahl um die Ohren zu haben.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3942
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: CDI im Eigenbau (SR500 und andere Einzylinder)

Beitragvon Straßenschrauber » Di 05 Sep, 2017 18:42

EIne CDI für die Dominatoren gibt's ab 60.-, Chinaware für Roller ab 10.-
Bei dem verlinkten Shop sind wir bei Preisen über denen von ignitech, bei vermutlich bescheidenerem Leistungsumfang.

Um das Geld hätte ich diese CDI wohl nicht für meine SR500 gekauft, auch wenn die 720°ein nettes Feature ist.
Ich hatte Dir seinerzeit angeboten, den Prototypen-Tester zu geben, auf mein eigenes Risiko natürlich :-D
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Programmierbare Roller-CDI für SR500 und andere Einzylin

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 27 Nov, 2017 20:06

Jetzt bin ich etwas weiter.
Für um 100.- sollte was fertig für die SR500 konfektioniertes zu machen sein, kurzschlußsichere, bewährte CDI über Händler in Deutschland, der Service bietet.
Mit Hallsensor, ins Polrad müßten dazu 2 kleine Magneten eingelassen und geklebt werden sowie eine Hallsensor-Einheit statt des außenliegenden induktiven Pickups angeschraubt werden.
Würde wahrscheinlich auch mit leerer Batterie (oder den so beliebten Batterie-"Eliminatoren") funktionieren.
Kontroll-Leuchte bei Signal an die Zündspule, das würde Fehlersuche bei Zündproblemen erleichtern:
Wenn' s im Zündzeitpunkt leuchtet, kann es nur noch an den Zuleitungen zur Zündspule, Zündspule, Zündkabel, Zündstecker oder Zündkerze liegen.

Verwendung des originalen induktiven Impulsgebers wäre auch möglich, ist halt nicht ganz so genau und braucht etwas Drehzahl zum Anspringen.
Die Dinger fallen eigentlich nicht so oft aus.

Bei Verzicht auf die Programmierung könnte eine billige CDI für Dominator 650 funktionieren, die Zündkurve im unteren Bereich bis etwa 2500 U/min ist aber viel flacher als bei der SR.
Gesamtkosten um 50.- möglich.

Die üblichen preiswerten Lösungen bei SR500 wären: Lima/Zündspule 330 Ohm neu wickeln lassen ca. 150.-
ignitech DCCDI plug'n play ca. 90.- nicht programmierbar, Hallsensor auch möglich.
ignitech DCCDI2 plug'n play ca. 170.- programmierbar, 2 Kanäle, viele zusätzlichen Sensoren und Ausgänge möglich Hallsensor möglich.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste