Schwimmerstand XT

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Schwimmerstand XT

Beitragvon heiligekuh79 » Sa 14 Okt, 2017 09:33

Hallo,

bei meiner XT werkelt ein VM34SS-Vergaser, oder besser gesagt, er pinkelt.
Das hat er schon vor der Renovierung getan und der Schwimmerstand blieb ja unverändert.
Wie stelle ich den Schwimmerstand korrekt ein? :gruebel:
Einfach probieren oder kann man das messen?

Gruß

Regina
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1081
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 14 Okt, 2017 10:09

Klarsichtschlauch auf den Ablass sofern er einen hat, Schlauch nach oben biegen bis über den Vergaser. Ablasschraube auf. Im U aus Schlauch steht dann der Sprit, drinnen im Vergaser genauso hoch wie draussen. Wie ne kurze Schlauchwasserwaage.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 879
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon motorang » Sa 14 Okt, 2017 12:29

Nur gibt es keine Handbuchangabe für den Benzinpegel, sondern nur für den Schwimmerabstand.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17576
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 14 Okt, 2017 12:47

er pinkelt.
Dann würd ich mal das Schwimmerventil (Nadel, Düse und ganz wichtig: O-Ring) komplett tauschen.
NICHT die aus den NoName-Reparatursätzen nehmen!
Sondern original Mikuni, ist halt nicht ganz billig. Zum Beispiel von Mikuni-Topham, mit niedrigen Versandkosten.

Hatten wir das nicht schonmal bei einem Deiner Mopeds?
EDIT Ja, gleiches Moped, gleicher Vergaser, gleiches Problem: http://forum.motorang.com/viewtopic.php?f=3&t=14252

Helmut hat ordentlich instandgesetzte Vergaser, auch im Tausch.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 14 Okt, 2017 15:16

Oldman hat auch zum VM34SS eine Werkstattzeichnung, da findest Du alle Angaben.
Die hat er sogar extra für Dich in dem verlinkten Fred geändert.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon SR oldman » Sa 14 Okt, 2017 15:48

Straßenschrauber hat geschrieben:Oldman hat auch zum VM34SS eine Werkstattzeichnung, da findest Du alle Angaben.
Die hat er sogar extra für Dich in dem verlinkten Fred geändert.


Der Link in dem Fred war nicht mehr aktuell, habe ich eben neu angepasst.
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 217
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 14 Okt, 2017 16:03

Sonst lad ich ja gerne die passende Zeichnung hoch und verlinke die Quelle.
In diesem Fall aber nicht.

"Schwimmerstand XT" trifft das Thema irgendwie auch nicht so richtig.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Straßenschrauber » So 15 Okt, 2017 00:56

Schlauchmethode (ohne Gewähr):
Kraftsoffstand ca. 2mm unterhalb der Dichtfläche, für VM32SS und auch den VM34SS.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1370
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon heiligekuh79 » So 15 Okt, 2017 07:40

Straßenschrauber hat geschrieben:Schlauchmethode (ohne Gewähr):
Kraftsoffstand ca. 2mm unterhalb der Dichtfläche, für VM32SS und auch den VM34SS.


Das hört sich einfach an. Schlauch dran und mal schauen, wie hoch der Sprit steht.

Der Vergaser wurde von Helmut perfekt renoviert :grin: Die XT sprang mit der Grundeinstellung sofort an und läuft fein.
Nur das Pinkeln im Stand muß ich ihr noch abgewöhnen :-D
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1081
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Michael » So 15 Okt, 2017 08:26

heiligekuh79 hat geschrieben:Der Vergaser wurde von Helmut perfekt renoviert.
Das ist schön. :)


heiligekuh79 hat geschrieben:Nur das Pinkeln im Stand muß ich ihr noch abgewöhnen :-D
Das passt aber mit dem ersten Satz überhaupt nicht zusammen. :gruebel:

heiligekuh79 hat geschrieben:Die XT sprang mit der Grundeinstellung sofort an und läuft fein.
Auch das passt überhaupt nicht mit dem überlaufenden Vergaser zusammen. :gruebel:


Ausser dass das Nadelventil und oder dessen Sitz einen Defekt hat, wäre wohl nicht zu sagen. Andererseits.........


Kommt das Benzin wirklich aus dem Vergaser?
Oder tritt es schon vor dem Vergaser, zwischen Tank, Benzinhahn und Vergaserstutzen aus?
Schwimmerkörper freigängig?
Oder vielleicht verklemmt?
Deckel der Schwimmerkammer intakt?
Oder dessen Dichtung?

Fragen über Fragen. :-)

Werd scho. :smt023

Gryße, Michael
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 5798
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon T. » So 15 Okt, 2017 08:40

Ist wohl Standart bei Helmut...Meiner pinkelt auch.

Ist aber auch klar, den Schwimmer stand kannst nur vernünftig im Eingebauten Zustand einstellen.
Der Peter von Saarland ST hat mir dazu einen Einstellschlauch mitgegeben.
Wird unten an die Ablassschraube gesteckt und hochgehoben.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 4995
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Michael » So 15 Okt, 2017 08:44

T. hat geschrieben:Einstellschlauch
Den gab es in der "guten Alten Zeit" sowohl von HONDA als auch von YAMAHA als Spezialwerkzeug zu kaufen. Mit Glasröhrchen mit Millimeteranzeige. :-D

Gryße, Michael
Michael
meisterlicher Meister
 
Beiträge: 5798
Registriert: Fr 29 Dez, 2006 21:03

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon motorang » So 15 Okt, 2017 09:28

Eventuell klemmt der Schwimmer an der neuen Schwimmernadel.
Das passiert auch gerne mal direkt nach einer Überholung.
Beim normalen Schwimmerstand einstellen merkt man das auch nicht.
Bei der Benzinpegelmessung schon.

Bilder und Beschreibung dazu > http://www.motorang.com/motorrad/xt_tip ... rgaserdreh

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17576
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon Aynchel » So 15 Okt, 2017 10:14

die Mikuni haben es gerne mit dem O Ring, der die Messinghülse vom Schwimmernadelventil gegen das Alu Gehäuse abdichtet
die originalen Ringe sind offenbar nicht gegen die Alkohol und Aditiv Zuschlägen im heutigen Benzin beständig
ich mache Viton Ringe rein und hab damit gute Erfahrungen gemacht

Bild
http://oi65.tinypic.com/v3os2s.jpg

Bild
http://oi66.tinypic.com/1491tlk.jpg
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1474
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Schwimmerstand XT

Beitragvon heiligekuh79 » So 15 Okt, 2017 19:58

Die XT pinkelte auch schon vor der Renovierung des Vergasers. Ich bin sehr glücklich, daß sie mit der Grundeinstellung sofort ansprang und zufriedenstellend lief. Vorher lief sie katastrophal.
Der Schwimmerstand lässt sich wohl nur im eingebauten Zustand korrekt einstellen. Durch den Acerbis-Tank kommt man leider nur sehr schwer an den Vergaser. Das ist eine Fummel-Arbeit. Ich werde die Schlauch-Methode probieren.
heiligekuh79
Vielschreiber
 
Beiträge: 1081
Registriert: So 06 Mai, 2012 19:51

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste