Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jammerfred]

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Zimmi » Do 19 Okt, 2017 06:56

Dreckbratze hat geschrieben:der avon und steif? den finde ich gut montierbar im vergleich zu anderen.

Heidenei - haben die Ossis Virago (oder wie heiße nochmal die blauen Pillen? :ugly: ) genommen? :gruebel:
Hast Du auf Deiner Guzze den Vergleich zwischen Heidenau und Avon? Wie wäre Dein Resümee?
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Lederclaus » Do 19 Okt, 2017 08:10

Ich empfehle einfach die Benutzung einer Reifenmontiermaschine. Geht schnell und einfach, ohne Beschädigung von Reifen und Felge. Mit Reifenmontierpaste eine Kleinigkeit.
Klar geht das auch von Hand mit dem Montiereisen. Man bekommt ja eine Konservendose auch mit dem Taschenmesser auf. Aber mit dem richtigen Werkzeug geht es einfacher.
Bevor ich jetz gleich gebasht werde... :weg:
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Boscho » Do 19 Okt, 2017 09:05

Ich glaube, das eigentliche Ziel, das hinter der Selbstmontiererei mit Montierhebeln steckt, ist nicht ein aufgezogener Reifen. Das ist ähnlich wie mit den Hochsee-Sportanglern, die effizienter und frustfreier auch mit Trawler und Schleppnetz ... :weg:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5184
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon hiha » Do 19 Okt, 2017 09:13

Völlig falsch. Das eigentliche Ziel, das hinter der Selbstmontiererei mit Montierhebeln steckt: Es ist frustfreier und schneller, und vor Allem viel billiger, als wenn ich mich mit dem unfähigen, dafür teueren Dienstleister rumschlagen muss...

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Puki » Do 19 Okt, 2017 09:22

Grüß euch,

auch falsch,

mein Zugang ist, dass ich weiß wie ich auch in der Pampa den Reifen runter und wieder rauf bring(wir hatten heuer in Rumänien 10 Platte, bei 25 Motorrädern)
Ich bin bis jetzt noch drausgekommen 8)

Zum Spüli: ist nicht empfehlenswert (ausser für Schwaben :-D ); der Flutscheffekt hält länger an und es ist wahrscheinlicher, dass es dir die Karkasse verdreht.


Servus, Simon
Puki
Ganz neu
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon T. » Do 19 Okt, 2017 09:26

Weniger Spüli und musst den Reifen heiss fahren...dann verdampft der Schlonz... :fiessgrinz:
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5001
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Lederclaus » Do 19 Okt, 2017 09:27

Ich bin mir durchaus im Klaren, was die Beweggründe sind. Deshalb habe ich mir vor ca 17 Jahren für 500 Euro eine gebrauchte Montiermaschine gekauft. Nur für den eigenen Bedarf. Die ist alt und mit etwas Vorsicht zu genießen, wenn man sie nicht gut kennt. Ich hab mich darauf eingefuchst und möchte eigentlich nicht mehr darauf verzichten. Klar, amortisiert hat sich das Ding erst bei ca 40 Reifen. Aber nachdem ich mich selbstständig gemacht hatte, ging das ganz schnell.
Meine Uralreifen krieg ich unterwegs auch mit Montierhebeln rauf und runter. Meine anderen Motorradreifen würde ich unterwegs montieren lassen. Ich hab auch keine Ersatzreifen dabei. (Expeditionen führe ich nicht mehr durch)
Zuletzt geändert von Lederclaus am Do 19 Okt, 2017 09:30, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Zimmi » Do 19 Okt, 2017 09:28

hiha hat geschrieben:Es ist frustfreier und schneller, und vor Allem viel billiger, als wenn ich mich mit dem unfähigen, dafür teueren Dienstleister rumschlagen muss...

Der Dienstleister muss nicht mal unfähig und/oder teuer sein, es reicht schon, wenn seine Gesundheit nicht mitspielt. Ich hab mal einen Reifen vor einer geplanten Reise aufziehen lassen wollen, war alles abgesprochen. Tja, am Abholungstag (1 Tag nach Anlieferung) war niemand da. Telefon klingelte unendlich. Mails blieben unbeantwortet, und ich dann ein paar Tage später fast zuhause (bin dann mit dem anderen Moped gefahren). 2 Wochen später kam dann die Meldung - der Kollege war auf Intensivstations-Urlaub gewesen. Kann er nix dafür, aber ich kriege den Reifenwechsel in jedem Fall mit den Montiereisen schneller hin. :ugly:

Puki hat geschrieben:Zum Spüli: ist nicht empfehlenswert (ausser für Schwaben :-D ); der Flutscheffekt hält länger an und es ist wahrscheinlicher, dass es dir die Karkasse verdreht.

Gilt das auch beim On-Road-Einsatz mit vernynftigem Lufdruck? :gruebel:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Roll » Do 19 Okt, 2017 12:57

Puki hat geschrieben:
Zum Spüli: ist nicht empfehlenswert (ausser für Schwaben :-D ); der Flutscheffekt hält länger an und es ist wahrscheinlicher, dass es dir die Karkasse verdreht.


Servus, Simon


Seiner Lebdag ned.

Gruß, ein Schwabe
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5971
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Boscho » Do 19 Okt, 2017 13:11

Boscho hat geschrieben:Ich glaube, das eigentliche Ziel, das hinter der Selbstmontiererei mit Montierhebeln steckt, ist nicht ein aufgezogener Reifen. Das ist ähnlich wie mit den Hochsee-Sportanglern, die effizienter und frustfreier auch mit Trawler und Schleppnetz ... :weg:

hiha hat geschrieben:Völlig falsch. Das eigentliche Ziel, das hinter der Selbstmontiererei mit Montierhebeln steckt: Es ist frustfreier und schneller, und vor Allem viel billiger, als wenn ich mich mit dem unfähigen, dafür teueren Dienstleister rumschlagen muss...

Hans


Sag ich doch - es geht nicht nur darum, einen aufgezogenen Reifen zu haben, sondern um Frustvermeidung, Zeitgewinn, Beherrschung der Hebel-Reifenmontage im Bedarfsfall, [...] ;)

Ich lass' das ja auch nicht mehr den Reifenkasper machen, seit mir mal einer einen Schlauch zerstört hat und dann keinen neuen Schlauch mehr zeitnah beibringen konnte. Da geht's mir dann auch nicht mehr um 4 EUR Ersparnis, da geht's mir letztlich auch um den Spaß daran, es selbst hinbekommen zu haben. :grin:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5184
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Thomas Heyl » Do 19 Okt, 2017 13:18

Von 'was für einem Avon reden wir hier? Der Sidecar Triple Duty MkII (3,50 × 19") zickt bei mir auf 2,15" überhaupt nicht 'rum, ebensowenig der Block C (3,25 × 19") auf 1,85" am Vorderrad - bekomme ich mit Schraubzwingen immer locker gebacken. Beides sind konventionelle Stahlfelgen ohne Hochschulter-Gedöns. Und Spüli verflüchtigt sich nach meiner Erfahrung von selbst.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 831
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon hiha » Do 19 Okt, 2017 13:23

Der einzige Reifen bei dem ich bisher das Fürchten kriegte, war der 16"-IRC Winterreifen auf dem Grauselchopper. Und selbst bei dem war die Montage selbst garnicht soo das Problem, aber als der bei 6bar trotz intensivem Eingeseife NOCH nicht springen wollte, hab ich ihn dem Schwager zu seinem befreundeten Reifendiener mitgegeben. Der hat sich dann getraut, 10bar drauf zu lassen...
Mittlerweile weiß ich, dass es für ganz niederquerschnittige Autoreifen spezielle Stahlringe gibt, um den Reifen beim Aufblasen am Umfang zu stützen. Ausserdem ganz speziell flutschiges Flutschmittel.

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon Rei97 » Do 19 Okt, 2017 14:23

Also:
Alle Schlauchlosräder haben einen höheren Hump als Schlauchräder, weil der Wulstsitz dadurch besser ist und der Reifen bei einem plötzlichen Druckverlust nicht sofort ins Tiefbett eiert, wo keinerlei Notlauf mehr möglich ist. Eine Ausnahme kenne ich: Bei den Schrumpfkühen muss lange über schlauchlos nachgedacht worden sein, weil der Knall beim Aufpusten sehr an schlauchlos erinnert. Runter gehen die Pneus auch deutlich widerwilliger als z.B. bei dem Gussrad der SR. Einen gräuslichen Effekt hat das bei der BMW zusätzlich: Ein gesprungener Reifen sitzt dort sehr dicht und wenn der Ventilhals zur Felge auch noch recht dicht ist, pumpt man den Schlauch gegen die eingeschlossene Luft im Reifen. Der Luftdruck scheint 3bar zu sein und am nächsten Morgen ist wegen der weggeschlichenen Luft zwischen Schlauch und Reifen nur noch die Hälfte des Druckes übrig. :ugly:
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3942
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!! [aus dem Jamm

Beitragvon fleisspelz » Do 19 Okt, 2017 14:54

Puki hat geschrieben:...
Zum Spüli: ist nicht empfehlenswert (ausser für Schwaben :-D ); der Flutscheffekt hält länger an und es ist wahrscheinlicher, dass es dir die Karkasse verdreht.
...

Ich versuch ja immer jeden Gedankengang zu verstehen.
Weshalb und wohin, also in welche Richtung soll es denn bitte die Karkasse, also das tragende und von Gummi umschlossene Gerüst des Reifens verdrehen? Ich bekomm dazu kein sinnvolles Bild vor mein imaginäres Auge ...
Bild

Gibt es eigentlich irgend jemanden hier, für den es kaufentscheidend ist, wie gut sich ein Reifen montieren lässt?
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21108
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Heidenau Reifenmontage %!"/#'"%§!"§=&@?*!!

Beitragvon Boscho » Do 19 Okt, 2017 14:56

Es geht darum, dass die Karkasse als Ganzes auf der Felge wandern könnte und dabei, so vorhanden, auch noch den Schlauch mitnimmt - mit der möglichen Folge eines Ventilabrisses. ;)

... und kaufentscheidend wäre das für mich schon, wenn ich einen Reifen so gar nicht aufgezogen bekäme. Als Deko für die Werkstattwand sind mir die Dinger zu teuer. :fiessgrinz:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 5184
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste