(gelöst)- Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

(gelöst)- Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Beitragvon koarrl » Fr 20 Okt, 2017 10:48

Hallo in die Expertenrunde!

Mittlerweilen besitze ich 3 Enfield-Electra-Zylinderköpfe, teilweise in verdächtigem Zustand.
Die Idee war: jeweils Ventile ausbauen, Sitze und Führungszustand betrachten, dann den besten Kandidaten samt neuen Schaftdichtungen verwenden.

Hindernys: das hitchcocksche Inder-Werkzeug zur Ventilfederkompression biegt sich auf, bevor die Federn nennenswert (bzw. überhaupt) komprimiert werden.

Es fragt sich nun:
a) muß ich das elende Weichwerkzeug als Vorlage für ein aus Stahlprofilen selbstgeschweißtes verwenden?
oder
b) kann es sein, daß sich diese Federteller gegen die Ventilkeile bösartig verkeilen und nur mit einem Schlag (a la Morsekonus) lösbar wären?

Kennt das hier jemand bzw. gibts Abhülfe-Ideen?

Dank ans Kollektiv, k.
Zuletzt geändert von koarrl am Fr 20 Okt, 2017 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1120
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Beitragvon hiha » Fr 20 Okt, 2017 11:25

Sers Koarrl,
es ist generell üblich, vor dem Ansetzen der Zwinge mit einem Rohr(z.B. Nuss mit Verlängerung) und einem Lappen im Brennraum den Teller erstmal von seinem Klemmsitz zu lösen, in den er sich durch dauerndes Genackle begeben hat. Je nach Kegelwinkel und Tellermaterial machen sonst auch amtliche Zwingen schlapp.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10861
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Beitragvon koarrl » Fr 20 Okt, 2017 13:44

Ohoo. So vorzugehen ist also sittlich vertretbar. Dacht' mir das schon beinahe.
Meine altjapanischen Spielzeugeisen a la CB400/4 stellten dabei nie ein Problem dar.

Dank dem Hans, k.

P.S: Ein Fetzen (öst. für dt. "Lappen") zwischen Primärkette und Kupplungskorb hat mir bei Jawas schon so manches Gegenhalte-Drehmoment vermittelt.
Natürlich erst nach Bedenken sonstiger Seiteneffekte (bis dato keine bekannt). Ein Universalwerkzeug, so ein Fetzen.

EDITH: diese Praktik soeben bei 2 Köpfen mit Erfolg angewendet. Sehen beide akzeptabel aus. Die Ursache eines einstmals in SK stecken gebliebenen Auslaßventils war ybrigens Ölkohle am Schaft, der Klassiker. Und das, weil die Schaftdichtung traurig herumbaumelte statt zu dichten. Und das indische Weichwerkzeug wurde per Schraubstock in seine gedachte Form zurückgebogen. Ein Tag des Lernens für alte Trottel war heute.
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1120
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf

Re: (gelöst)- Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Beitragvon Christoph » Fr 20 Okt, 2017 18:10

High,
alternativ funktioniert meist auch:
Zwinge ansetzen, vorspannen und auf der Ventiltellerseite mit einem Hammerschlag versehen.
Da braucht man dann keine Nordländer zu bemühen ;-)
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2463
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: (gelöst)- Enfieldesk: verklemmte Ventilfederteller?

Beitragvon koarrl » So 22 Okt, 2017 19:53

Yeah, stimmt.
Allerdings kann dan das herumhopsende Unterteil des Spannwerkzeuges häßliche Hacker in die schöne plane Kopfdichtfläche machen.
Bei der Stecknußmethode und überdosierten Schlägen kann einer der beiden Ventilkeile abfliegen, während der andere sich blöd verklemmt.
Geschmackssache, woran man scheitern will :-)
And so castles made of sand slip into the sea. Eventually.
Benutzeravatar
koarrl
Vielschreiber
 
Beiträge: 1120
Registriert: Di 21 Jun, 2005 11:52
Wohnort: 3002 Purkersdorf


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste