6 Volt Bordnetz, Batterie Haltbarkeit

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

6 Volt Bordnetz, Batterie Haltbarkeit

Beitragvon fleisspelz » Di 07 Nov, 2017 09:38

Aus dem Wikipedia Artikel über die Suzuki GN 400
Wikipedia hat geschrieben:Die elektrische Ausstattung ist auf das Nötigste beschränkt. Durch die recht schwach ausgelegte Lichtmaschine und dem 6-Volt-Bordnetz war ein Elektrostarter nicht vorgesehen. Folglich ist die Beleuchtung sehr schwach und störanfällig. Bei der Konstruktion wurde auch der Spannungsstabilisator eingespart, sodass höhere Spannungen von der Batterie (6 V, 4 AH) aufgenommen werden müssen. Als Folge ist das Wasser in der Batterie nach ca. 1.000 km verbraucht und die Batterie ist regelmäßig zu erneuern. Die elektrische Zündung, die vom restlichen Stromkreis komplett getrennt ist, hat sich als sehr robust und wartungsfrei erwiesen.

Gehe ich recht in der Annahme, dass das nicht nur grammatikalischer Unsinn ist, oder stimmt das inhaltlich?

Ist es denkbar, aus einem 250er Motor einen 400er zu bauen? Weiss jemand, ob die Motorblöcke gleich sind?
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21108
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: 6 Volt Bordnetz, Batterie Haltbarkeit

Beitragvon hiha » Di 07 Nov, 2017 10:27

Die GN400-Lichtmaschine ist sehr ähnlich zur XT500, zumindest Lichtspulenseitig, auch was die Leistung angeht. Bei der GN400 lässt sich problemlos ein Röbiregler verbauen, die Lastwiderstände, die tatsächlich anstatt eines Reglers am Rahmen hängen, sind dann tunlichst zu entfernen. Es gibt noch einen anderen 12V-Reglerumbau, mittels eines Rollerreglers und einer Hubdiode. Der funktioniert am schwagerschen Grauselchopper (schon seit Du mir den Grauselchopper mitgebracht hast) einwandfrei. Schaltplan auf Anfrage, muss ich suchen, ist watschneinfach.
Die Zündung ist eine CDI, und in der Tat völlig separat von der Lichtanlage.
GN250 und 400-Motoren haben wenig Gemeinsames, Details weiß ich zwar nicht, aber im Grunde haben sie nix miteinander zu tun. Der GN400-Motor ist verwandt mit SP370, DR400, und sogar noch mit der bereits vierventiligen DR500.(nicht zu verwechseln mit der österreichischen DR600 mit 500ccm). Die DR250 hingegen ist was Neues gewesen.
Wenn Dir die Leistung der 250er nicht reicht, musst Du vielleicht mal in der Quad-Ecke schaun, da wird der Motor mit 300ccm (und Rückwärtsgang ;-) ) eingesetzt. Tuningteile und Hubraumkits gibts im Chinesennetz...


Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: 6 Volt Bordnetz, Batterie Haltbarkeit

Beitragvon fleisspelz » Di 07 Nov, 2017 11:33

Einen 300 ccm Satz für überschaubares Geld habe ich schon gefunden: klick

Das Mopped für Tina bleibt technisch betrachtet erst Mal so, wie es ist.
Zum Mopped dazu gehörten aber noch zwei komplette Speichenräder, mehrere Tanks, Bremsen, Kettensatz, Auspuff, Gabel komplett mit Brücken, Schwinge, Federbeine, Zeuch ...
... und ein untenrum sehr guter 250er Motor mit Zylinderkopfschaden dank zu wenig Öl :omg: (Nockenwellenlager verstorben). Also insgesamt betrachtet ein komplettes Krad ohne Rahmen und Kabelbaum ...
Jetzt war die Überlegung, was ich damit anfange. Ich denke darüber nach, mir einen 250er Rahmen zu holen und mehr Leistung in den Motor zu zaubern, damit mein Mehrgewicht gegenüber der Tina kompensiert wird, :-D oder eben gleich einen 400er Rahmen und Motor zu beschaffen.
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21108
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: 6 Volt Bordnetz, Batterie Haltbarkeit

Beitragvon hiha » Di 07 Nov, 2017 11:57

Das mit der Mehrleistung ist bei dem Motor nicht ganz einfach, was man so hört. Allerdings ist die Originalnockenwelle für D. ziemlich müd, weshalb mehr Hubraum allein auch nicht viel bringt. Von Megacycle gabs mal was für ein Quadequivalent. Müsste man rausfinden..

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10864
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste