Sperrholz-Zelt

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Zimmi » Do 16 Nov, 2017 14:02

Stitch and Glue hätte ich auch angedacht. Aber vor dem Zurechtschneiden muss man ja wissen, was man schneiden muss. Ohne Bauplan wird's da finster. Trial and error bedeutet viel Zeit - und viel Brennholz...
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon ragman » Do 16 Nov, 2017 15:56

kahlgryndiger hat geschrieben:Es geht ja eigentlich gar nicht um die Kajaks. Aber Du hast Recht. Bauweise ist für beides Stitch & Glue. Schnell, leicht und stabil. Leistenbauweise ist zwar schöner aber doch recht schwer. Mein Canadier wiegt 18 kg. Den kann ich alleine von der Wand nehmen und auf ein Autodach laden. Ist zwar unhandlich aber nicht schwer :grin: Bauzeit dafür etwa 100 Stunden. Durchschnittlich sagt der Konstrukteur 80 Stunden. 2 Wochenenden für ein Kajak, welches ja noch ein Deck hat, halte ich für sehr ambitioniert :-D


18kg find ich super.

Ich schaue mir nebenbei Angelkajaks an (sehr stabil, mit Fußantrieb, Rutenhalter, usw.), da gehts dann schon eher darum, ob man das Ding alleine überhaupt noch aufs Auto bekommt. Abgesehen von den Preisen.
Da bin ich echt schon am Überlegen, mir ein grob zerlegbares Ponton-Boot selber zu bauen, aus PVC-Abflußrohren und ein bisserl Holz.
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2742
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon kahlgryndiger » Do 16 Nov, 2017 17:14

Mach mal. Es ist äußerst befriedigend einen solchen selbst gebauten Kahn das erste Mal zu Wasser zu lassen :grin:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14899
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon nattes » Do 16 Nov, 2017 18:42

Ich finde das Halbei sehr hübsch und wäre froh, die nötige Geduld zum Bau von sowas aufzubringen :smt023


Das könnte ich so absolut unterschreiben.

An meiner Geduld muß ich einfach noch arbeiten. :oops: :-D
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Rostreiter » Fr 17 Nov, 2017 10:02

kahlgryndiger hat geschrieben:Die Form hat was. Aber bei 26' müssen ein Tarp oder bestenfalls ein Deckszelt reichen 8)


Segeln ist campen auf dem Wasser, stimmt schon. Auch eine kleine Bora drückt so ein Zelt platt und ein Tarp ist ein riesiges Segel, bei a bißerl Wind geht das Tarp auf Reisen.

Da Ei dagegen nimmt das Dingi auf, und sollte mal das Wasser keine Balken mehr haben, gibt es eine wunderbar kuschelige Rettungsinsel ab. Konntest sogar ein Fach für Notwurst und Notwein einbauen :wink:

Äh - Anhänger hinter Roller?......

Handbreit,

Albin
Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon kahlgryndiger » Fr 17 Nov, 2017 16:55

Albin, nein nein nein ... Du hast ja in allen Belangen Recht. Eigentlich.
Aber aus rein ästhetischen Gründen ist der 26 Füßler viel zu klein für ein Deckspod. Das geht für mich aus eben jenen Gründen erst ab der Tiki 38. Im übrigen sehr schön gelöst im Original-Aufbau finde ich.
Deckszelt (kein so'n billiges Popup Ding) oder Tarp natürlich nur vor Anker oder im Hafen. Und bei Bora eben nix dergleichen. Wobei ... ich habe auch schon bei Böen von 120 km/h gezeltet :-D

Am Notwurst und Notwein Reservoir muss ich aber in der Tat noch arbeiten 8)
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14899
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Rostreiter » Fr 17 Nov, 2017 21:03

Andreas, doch, doch, doch - auf die 38er kommt kein Pod, sondern ein Deckszelt. Pod bauen dauert zu lange. http://scottbwilliams.com/blog/wp-conte ... W_4324.jpg

Wennst dann Wurst und Wein gebunkert hast - sei so nett und gib Bescheid! Schiffe mit fetter Beute in der Bilge sind gern gesehene Enteropfer!

Handbreit,

Albin
Lieber erfolgreich basteln, als ewig schrauben!
Rostreiter
Ganz neu
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 06 Nov, 2017 22:03

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Rollpi » Fr 17 Nov, 2017 22:59

Hi Andreas
Einen ähnlichen Anhänger hatte ich mir vor vielen Jahren auch mal gebaut :smt049
Hatte die Nase voll vom dauernden Regenabsaufen bei div Gespanntreffen.
Ein paar Eckdaten:
Liegefläche 210 x110 cm
Normale Sitzgelgenheit im inneren.
Nur 135 kg leicht
Einzelradaufhängung
Breite 140cm ,höhe ca 175cm
Seitenwindempfindlich ja :floet:
Habe ich über 10 Jahre min 20x im Jahr benutzt
Holz war damals auch mein Gedanke, verwendet habe ich dann aber doppelwandige Isolierte GFK Patten

Gruß Arno
Dateianhänge
DSC00647.JPG
DSC00647.JPG (96.66 KiB) 225-mal betrachtet
Rollpi
Ganz neu
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 10 Sep, 2016 07:04

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Richy » Sa 18 Nov, 2017 06:05

Das Wägelchen ist hübsch, aber erzähl doch mal bitte mehr zum Gespann, gerne auch per PN... ;-)
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Rollpi » Sa 18 Nov, 2017 08:35

Passt zwar nicht in den Fred aber die Luzie 8
Ist ein Hartmann Ingelheim HAI Gespann u.seit 94 in meinem Besitz.
Rahmen EML alle Schwingen von Horst Ullrich ,wurde 89 für eine Fernreise von dem Vorbesitzer so im Auftrag gegeben.
55L Sauertank (Alu) + 50L Zusatztank unterm Seitenwagensitz
Motor damals R90/6 seit 95 mit R100R
Hinterradschwinge hat zusätzlich eine Luft nivellierung vom Mercedes 600
Wird die letzten Jahre nur noch selten als benutzt, meistens als Lastesel.
Gruß Arno
Dateianhänge
DSC01622.JPG
DSC01622.JPG (76.81 KiB) 202-mal betrachtet
DSC01621.JPG
DSC01621.JPG (78.65 KiB) 202-mal betrachtet
DSC01705-1.JPG
DSC01705-1.JPG (61.75 KiB) 202-mal betrachtet
DSC01710-1.JPG
DSC01710-1.JPG (77.16 KiB) 202-mal betrachtet
Rollpi
Ganz neu
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 10 Sep, 2016 07:04

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Sa 18 Nov, 2017 15:40

Auf die Gefahr hin, daß das noch mehr ins of topic gerät. :oops:

Kannst du auch noch ein wenig zu deinem Teardrop erzählen oder zeigen?
Was war das für eine Achse? Wie aufgebaut? Grundriss u.s.w?
Finde ich auch sehr spannend
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2435
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon kahlgryndiger » Sa 18 Nov, 2017 16:18

Für mich zwar nicht relevant, dennoch finde ich es ein sehr spannendes Thema. Weitermachen. :-D
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14899
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Rollpi » Sa 18 Nov, 2017 16:51

Die Achse bzw.das Fahrgestell war ein DDR Anhänger, der ein Stück verlängert wurde.
Einzelradaufhängung mit Gummifederung ,kein hüpfen auf der Straße
Der Aufbau besteht aus 25mm starken Gfk Sandwich platten, wie sie im Kühlfahrzeugbau verwendet werden.
Die Dachwölbung aus 1mm starken Alublech innen mit 20mm xtrem Isolationsmatten (Reimo Camping)
Liegefläche 210x110cm es war auch eine Tischfunktion mit dabei
Gesammtgewicht nur 130kg
Bauzeit ca 200 std
Bilder finde ich leider keine mehr .2010 Verkauft

Gruß Arno
Rollpi
Ganz neu
 
Beiträge: 95
Registriert: Sa 10 Sep, 2016 07:04

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon nattes » Sa 18 Nov, 2017 22:41

Mensch Arno, bei deinen Projekten komme ich immer wieder ins staunen. :smt023
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2387
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Sperrholz-Zelt

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Sa 18 Nov, 2017 22:55

So geht es mir auch.
Danke für die Infos! :grin:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2435
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Etzitus und 4 Gäste