Wo Mitas Motorradreifen? Lolo und Delticom (reifendirekt.at)

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon KNEPTA » Mi 06 Dez, 2017 21:44

ETZChris hat geschrieben:Ihr seid mir ein paar Sympathen :)


:smt058
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11630
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon motorang » Do 07 Dez, 2017 06:53

Lederclaus hat geschrieben:Ich fahre seit vielen Jahren den Avon MK2 SM auf der Ural, und würde freiwillig nix anderes nehmen (wohlgemerkt: in 4,00x19, der ist komplett anders als der 3,50-18 und 4,00-18, anderes Profil, andere Mischung)


Ja, das macht die Vergleichbarkeit zunichte, eigentlich schade.

Ich spreche von 3,50-19 und 4,00-18, und fahr die aktuell am Gespann, die sind gleich, Zickzackprofil.
Hinterreifen MK2 Safety Mileage: https://www.revzilla.com/product_images ... _tires.jpg

Es gibt aber auch 19" Vorderreifen (Rille) und Sidecar Triple Duty (feines Blockprofil)
Vorderreifen MK2 Speedmaster (Rille): https://www.revzilla.com/product_images ... _Tires.jpg
Seitenwagen Sidecar Triple Duty: http://www.wheelhousetyres.co.uk/media/ ... age_92.jpg

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17577
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon hiha » Do 07 Dez, 2017 06:59

Jo, besser sympathisch als apathisch, würd ich sagen :-)

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10861
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Zimmi » Do 07 Dez, 2017 09:56

Den Avon MKII in 4.00-18 fahre ich auf dem Russenbastard und bin recht angetan. Recht guter Grip und schön stabil. Auf Nässe nicht sooo toll, aber der beim Kauf montierte Metzeler ME77 vorne war noch viel schlimmer. :omg: Im Gelände ist natürlich ganz schnell Feierabend. :smt005
Die vielgelobten Heidenau-Gespannreifen K37 hab ich noch nicht getestet, weil die nochmal 'nen Zehner mehr kosten. :floet:
Der H02 existiert ja nur in 4.00-19, hab ich gerade gesehen - sonst hätte ich den nach Uwes Statement glatt mal ausprobiert. Stollenreifen brauch ich nicht... ;)
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 292
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Lindi » Do 07 Dez, 2017 10:20

Zimmi hat geschrieben: weil die nochmal 'nen Zehner mehr kosten. :floet:


solche Überlegungen reizen mich zu einer Vergleichsrechnung :wink:
angenommen, ein Reifen kostet 80 Euro und hält 5000 km, so ergeben sich Kosten von 1,6 Cent/km. Kostet er 10 Euro mehr, so erhöhen sich die Kosten signifikant. Auf 1,8 Cent/km. :-D
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4448
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Puki » Do 07 Dez, 2017 10:40

Servus,

danke Andreas, hatte ich überlesen.... :oops:

Kilometerleistung von Motorradreifen und der Preis, im Vergleich zu Autoreifen ist ja nocheinmal ein ganz anderes Thema :omg:

Gruss, Simon
Puki
Ganz neu
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Lederclaus » Do 07 Dez, 2017 11:00

Lindi hat geschrieben:
Zimmi hat geschrieben: weil die nochmal 'nen Zehner mehr kosten. :floet:


solche Überlegungen reizen mich zu einer Vergleichsrechnung :wink:
angenommen, ein Reifen kostet 80 Euro und hält 5000 km, so ergeben sich Kosten von 1,6 Cent/km. Kostet er 10 Euro mehr, so erhöhen sich die Kosten signifikant. Auf 1,8 Cent/km. :-D


Ein H02 Mitas kostet mich im Schnitt 45 Euro (HEK) incl. Anlieferung und MwSt. Der hält bei mir so ca 4000 km. Also 1,125 cent/km. Der Avon kostet mich im Mittel (HEK) 82,-- ,hält vielleicht 8 tkm und kostet damit weniger, nämlich 1,025 ct/km.
Wenn ich aber gerade äußerst klamm bin und 3 Reifen brauche,um die TÜV-Prüfung zu schaffen, kauf ich in der Not lieber den "schlechteren" Reifen für insgesamt 135 plus Schläuche als den "besseren", günstigeren Reifen für insgesamt 246,-- plus Schläuchen. Mit der Differenz bezahle ich die Schläuche und die Hauptuntersuchung incl. Abgasprüfung. Nicht schön aber bevor man garnicht fahren kann...

("besser" und "schlechter" in Gänsefüßchen, weil es mein ganz persönlicher Eindruck ist)
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon T. » Do 07 Dez, 2017 11:12

Das war mein Grund für die Mitasfahrerei...Sonst wäre ich bei Avon geblieben.
Damals 36,- pro H02
Aber ich kam kaum mit den Reifenwechseln hinterher...
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 4995
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon ragman » Do 07 Dez, 2017 11:45

Das hebt sich beim Heidenau wieder auf ... du mußt zwar seltener wechseln, dafür ist die Mühe größer :weg:

Ich überlege ja schon, ob ich mir das Ding zulege: http://racewayural.com/product/baja-no-pinch-tire-tool-a-must-have/
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2733
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon KNEPTA » Do 07 Dez, 2017 13:07

Hat wer den H02 superside schon mal getestet ?
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11630
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Zimmi » Do 07 Dez, 2017 14:15

Lindi hat geschrieben:
Zimmi hat geschrieben: weil die nochmal 'nen Zehner mehr kosten. :floet:


solche Überlegungen reizen mich zu einer Vergleichsrechnung :wink:
angenommen, ein Reifen kostet 80 Euro und hält 5000 km, so ergeben sich Kosten von 1,6 Cent/km. Kostet er 10 Euro mehr, so erhöhen sich die Kosten signifikant. Auf 1,8 Cent/km. :-D

Mir geht es primär nicht um die 2 - 3 Bier, die ich dann in der Kneipe weniger saufen kann, sondern mehr um folgendes "Prinzip":
Würdest Du, wenn Du z.B. bei Deiner SR 500 mit dem bisher montierten BT45 in 4.00-18 zufrieden bist, statt dessen einen Reifen kaufen, der mehr kostet, von dem Du aber bisher nur gehört hast, dass er in der für Dich unpassenden Größe 4.00-19 ganz gut sein soll? :gruebel:

Weiterer Gedankengang: Bei gleich vielen vergleichbar guten Testergebnissen von vergleichbar vertrauenswyrdigen Quellen bei zwei verschiedenen Reifen, nimmst Du da den teureren oder den gynstigeren? Und was könnte Deinen Wechsel vom bisher verwendeten katalysieren oder hemmen? :gruebel:
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 292
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Lindi » Do 07 Dez, 2017 14:38

ich fahr K60 :fiessgrinz:

Edit sagt, das kann gerne gelöscht werden, weil nicht zu Mitas gehörig :wink:
Zuletzt geändert von Lindi am Do 07 Dez, 2017 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gryße

Dirk

31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4448
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 07 Dez, 2017 14:52

Boah :omg:
Echt jetzt?
Weshalb kann eigentlich nicht einfach bei: "Ich habe mit Reifen XY die und die Erfahrung gemacht," schluss sein?
Ihr müsst euch doch nicht jeder für eure persönliche Reifenwahl rechtfertigen.
Das hilft doch auch Leuten die einfach nur Erfahrungswerte suchen kein Stück weiter.

P.s.
Doch! Ich hab euch alle lieb! :-D :smt049
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon Lederclaus » Do 07 Dez, 2017 14:56

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Weshalb kann eigentlich nicht einfach bei: "Ich habe mit Reifen XY die und die Erfahrung gemacht," schluss sein?

Weil bei Öl-, Zündkerzen- und Reifenfreds (also alle religiösen Belange der kradlerei) alle noch so kleinen und abwegigen Aspekte des Themas komplett und umfassend beleuchtet und ausdikutiert werden müssen. Und zwar auf jeden Fall. :floet:
Wenn es nicht funktioniert, wende Gewalt an.
Falls es dabei kaputt geht, hätte es sowieso ausgewechselt werden müssen.
Benutzeravatar
Lederclaus
Vielschreiber
 
Beiträge: 2316
Registriert: Mi 04 Feb, 2009 20:14
Wohnort: Hammaburg

Re: Mitas Motorradreifen [A] (war: Lolo ya no tiene Mitas |:

Beitragvon ETZChris » Do 07 Dez, 2017 15:22

Uwe, du hast uns noch nicht verraten, warum du dich gegen Heidenauer und Mitas entschieden hast :keule: :weg:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3663
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste