Blinkerevolution

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Blinkerevolution

Beitragvon motorang » Mi 06 Dez, 2017 16:52

Oder: Evolution im Motorraddetail.

Sehr lehrreich. ich schraub ja fast nur an Alteisen und hab jetzt eine 2008er YBR 125 für meinen Sohn in Arbeit. Da war die Aufgabe: Blinker weiter nach hinten verlegen, damit Koffer Platz haben.

XT500 als Beispiel:
Der Blinker besteht aus eine Kunststoffteil, der mit einer gummierten Feder vernietet ist, durch die ein einzelnes Kabel den Pluspol der Blinkerbirne versorgt. Masse geht über den Rahmen. Verschraubt ist das Ganze mit Gegenmutter über einen Halter am Rahmen (Blech). Glühbirnen 18W.
Im Alter wird gern mal intern die Vernietung locker, der Blinker fällt elektrisch aus und verdreht sich auf seinem Arm.

YBR:
Der hintere Kotflügel hat ein speziell geformtes Loch, was das Verdrehen des eingesteckten Blinkers verhindert.
Da wird der einteilige halbwegs elastische Kunststoffblinker reingesteckt und rückseitig mit einem Kunststoffteil arretiert damit er nicht rausfallen kann.
Ein zweiadriges Kabel versorgt die Birne mit Plus und Minus. Halogenbirnen 10W. Ziemlich ausfallsicher in der Konstruktion wie mir scheint.

Ich musste also nur zwei Bleche mit dem gleichen Ausschnitt bauen (aus dickem Alublech) und weiter hinten anschrauben. Blinker reingesteckt, werkzeuglos arretiert, fertig.

ich weiß nur nicht ob ich das sympathischer finde. Für den Hersteller einfacher und billiger ist es jedenfalls.
Paul hat das Mopped beim Üben ein paarmal hingelegt, der Blinker ist schadensfrei geblieben.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17577
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Blinkerevolution

Beitragvon gatsch.hupfa » Mi 06 Dez, 2017 17:01

Wow, genauso sowas suche ich seit JAHREN!

Ich muss nämlich oft, wenn ich zum Endurieren und zum Supermotofahren auf Achse anreise, die hinteren Blinker mühsam abschrauben (gleich neben dem noch heissen Auspuff :omg: ).

wollte mir schon einen Bajonettverschluss basteln.

Könntest du bitte mal ein zwei Fotos machen von der Konstruktion?

merci
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Wenigschreiber
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Blinkerevolution

Beitragvon Dreckbratze » Mi 06 Dez, 2017 17:55

magnete, das wärs!
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11201
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Blinkerevolution

Beitragvon motorang » Do 07 Dez, 2017 07:45

gatsch.hupfa hat geschrieben:Wow, genauso sowas suche ich seit JAHREN!

Ich muss nämlich oft, wenn ich zum Endurieren und zum Supermotofahren auf Achse anreise, die hinteren Blinker mühsam abschrauben (gleich neben dem noch heissen Auspuff :omg: ).

wollte mir schon einen Bajonettverschluss basteln.

Könntest du bitte mal ein zwei Fotos machen von der Konstruktion?

merci


Am Wochenende komm ich dazu, jetzt ist der Bub damit in die Schule gefahren ...

Ist aber definitiv fummeliger als mit Schraube zu montieren. Warum baust Du keine Miniblinker drauf, die Du dranlassen kannst? Da gibt es doch eh schon winzige ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17577
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Blinkerevolution

Beitragvon Wauschi » Do 07 Dez, 2017 10:26

Interessantes Thema.
Wollte auch moderne Blinker montieren.
Einen Adapter mit ovalen Löchern habe ich dann aber nicht gemacht.
Dachte mir da sitze ich drei Tage am Oval-Löcher feilen (und es sieht dann aus wie vom Wauchi gemacht..).

So seht die Aufnahme meiner und vermutlich aller neuen Blinker aus:
Bild

Wenn jemand eine Fräse hat würde ich 20 Stk. Adapter abkaufen.

Edit: Habe gerade gesehen die Adapter gibt es schon fertig zu kaufen:
https://www.louis.de/artikel/blinkeradapter-fuer-protech-kennzeichenhalter/10028625

Bild

Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Blinkerevolution

Beitragvon motorang » Do 07 Dez, 2017 10:59

:omg:
Eine gute Stunde Arbeit mit Pappschablone bauen, Alublech suchen, zurechtflexen, 2x Lochkette bohren, 2x Loch feilen, versäubern, lackieren und dann gibt es das Zeug schon fertig ...

Meine Winkel haben oben einen Schlitz, um den Blinker einfach einfädeln zu können, ohne Abstecken.

Sonst schauen sie sehr ähnlich aus. Der Anschraubschenkel ist an meiner Version länger, um den Blinker mit der Nummerntafelhalterung mitschrauben zu können (vorhandene Löcher, stabil).

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17577
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz


Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste