Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Richy » Mi 06 Dez, 2017 20:40

Hi,

ich gebe zu, ich hab ein Problem. Das haben hier, wie man ab und zu hört, ja auch ein paar andere Leute.
Ich bin ein Motorrad-Messie. EInfach zu viele Karren, zu viele Ersatzteile, zu viel für zu wenig Zeit & Platz. :omg:
Ich würde gerne wenigstens etwas davon loswerden. (Es kommt wenigstens nichts mehr dazu, warum auch, mein Fuhrpark ist inzwischen perfekt).
Dummerweise ist das rational am meisten entbehrliche Fahrzeug gerade ein sehr seltenes, nämlich meine MZ BK 350.
Dummerweise habe ich ziemlich lange daran gearbeitet, nämlich über 10 Jahre, um es auf die Straße zu bekommen.
Dummerweise hängt mein Herz noch an dem Hobel.
Dummerweise sieht der Hobel so geil aus, dass ich nicht loslassen kann.

Könnt ihr mir in dieser Selbsthilfegruppe für süchtige Alteisentreiber irgendwie helfen?
Wie schafft ihr das, da so einfach loszulassen? Und tschüss, weg mit dem Lukas. Und tschüss, weg mit der Enfield? Und tschüss, usw....

Allein der Gedanke, dass jemand die BK kauft und dann womöglich sandstrahlt und pickfein lackiert, all die Spuren der Jahre einfach wegwischt, lässt mir einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Eieiei, ich hab den Winter-Blues (und nix zu fahren, weil siehe oben: zuviele Projekte), aber das beschäftigt mich sehr...

Gruß,
Richard

PS: Mein Simson-Roller muss auch gehen, aber da kann ich loslassen, obwohl es mein erstes Fahrzeug war.

PPS: Falls es die falsche Rubrik ist, bitte passend verschieben, danke!
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 2837
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon andi » Mi 06 Dez, 2017 20:55

Darf ich mit in die Selbsthilfegruppe ?
Nur wer therapiert uns ?
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3401
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon nattes » Mi 06 Dez, 2017 21:02

Vergiss es. So wird das nix.
1. Aufgrund deiner reingesteckten Arbeit und des Herzblutes wirst du den Preis viel zu hoch ansetzen.
2. wird dir jeder ernsthafte Interessent sofort unsympathisch sein.
3. willst du sie nicht wirklich hergeben.

:-D
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2351
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Rei97 » Mi 06 Dez, 2017 21:05

Also:
Alles beginnt mit einer Marktforschung.
Alle gäbähs dieser Welt...aller Welt !!! auf betreffende Reizworte uhntersuchen.
Dann ergebnisoffene Angebote begleiten und verfolgen.
Damit ist die Randbedingung geschaffen.
Der Markt ist bekannt.
Nun kann ein Angebot erstellt werden, das das Teil gewinnbringend anbietet.
Bei Gebotsminderug Angebot vorhalten und Stück für Stück gegenhalten,
Jeden Morgen wacht ein Kunde auf.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon ETZChris » Mi 06 Dez, 2017 21:17

Da ist doch eine Frau im Spiel :shock:

Richard, du schaffst das. :smt023

Gruß vom Chris, der seiner Ural immer noch nachtrauert :cry:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3661
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Dreckbratze » Mi 06 Dez, 2017 21:45

helmut, du missverstehst die problematik :omg:
hier gehts ums herz und nicht um die praktische durchführung.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11201
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon altf4 » Mi 06 Dez, 2017 21:51

Dummerweise ist das rational am meisten entbehrliche Fahrzeug gerade ein sehr seltenes, nämlich meine MZ BK 350.


Gluecklicherweise ist das emotional am wenigsten entbehrliche Fahrzeug gerade ein sehr seltenes, nämlich meine MZ BK 350.

fixed. g max ~:)
Bild "Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6198
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon urban » Mi 06 Dez, 2017 22:05

Wieder ein Thema - wo ich nicht mitreden kann.
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2771
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon KNEPTA » Mi 06 Dez, 2017 22:18

Mein verbasteltes Glump will zum Glück keiner. :roll:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11630
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Wolfgang » Mi 06 Dez, 2017 22:28

..und ich trauere jedem, aber wirklich jedem Motorrad nach, das ich schon verkauft habe.


Hatte auch schon Tränen in den Augen, wenn die Teile vom Hof gingen.


Ich verkauf nix mehr - wenn nur das Platzproblem nicht wär. :smt022 :smt022


Wolfgang
Wenn's net so schwer wär, wünschd i, i wär wer.
Benutzeravatar
Wolfgang
Vielschreiber
 
Beiträge: 2331
Registriert: Fr 10 Feb, 2006 10:36
Wohnort: Schorndorf

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Richy » Mi 06 Dez, 2017 23:58

altf4 hat geschrieben:Gluecklicherweise ist das emotional am wenigsten entbehrliche Fahrzeug gerade ein sehr seltenes, nämlich meine MZ BK 350.

fixed. g max ~:)

:rofl:
Allerdings, das stimmt so nicht. Würde man mich (was man und auch frau nicht tut) zwingen, alles bis auf ein Motorrad zu verkaufen, ich würde zwar eine MZ, aber ganz sicher nicht die BK behalten. Mein Eisenschein wäre das letzte Fahrzeug, was geht. Emotional, rational und auch finanziell gesehen. Zum Glück.... :-D

@Wolfgang: Du machst es mir noch schwerer... :omg:
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 2837
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 07 Dez, 2017 00:18

Richy hat geschrieben:
@Wolfgang: Du machst es mir noch schwerer... :omg:

Ach komm schon :wink:
Wenn du wirklich Hilfe bei der Trennung wolltest, hättest du die Frage im BMW GS Forum oder dergleichen stellen müssen :weg:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon fleisspelz » Do 07 Dez, 2017 01:24

Ich probiere gerne Motorräder aus, deshalb kaufe ich relativ viele. Dann probiere ich sie intensiv aus, und erst dann entscheide ich. Ich trenne mich unter den folgenden Bedingungen von einem Motorrad:

Manche mag ich nicht, die müssen dann einfach schnell gehen, ohne nachgeweinte Träne und unter Umständen billig (Beispiel Kawasaki KLX 650)

Manche mag ich im Prinzip, es sprechen aber rationale Gründe wie z.B. Reperaturunfreundlichkeit dagegen, die dürfen ebenfalls emotionslos gehen, gerne auch mit ein wenig Verlust (Beispiel Honda GoldWing)

Manche mag ich im Prinzip, baue aber keine echte Bindung dazu auf, die dürfen ebenfalls emotionslos gehen, gerne auch mit ein wenig Verlust (Beispiel BMW K100)

Manche mag ich im Prinzip, sie passen aber aktuell nicht oder nicht mehr in mein Gedankengerüst, die dürfen ebenfalls emotionslos gehen, gerne auch mit ein wenig Verlust (Beispiel Ducati 750SS)

Manche mag ich sehr, ich baue eine echte Bindung dazu auf, brauche sie aber eigentlich nicht, z.B. weil ich das Geld für was anderes brauchen kann. Die dürfen dann gehen, wenn ich einen wirklich zahlungskräftigen Käufer gefunden habe. Das dauert unter Umständen lange, aber ich nehm mir die Zeit (Beispiel Harley FLH)

Manche mag ich sehr, ich baue aber dennoch keine Bindung dazu auf, und hab sie nur gekauft, weil ich sie in der virtuellen Familie behalten möchte. Die werden zum Selbstkostenpreis oder auch zuweilen ein paar hundert Euro drunter verkauft und ich freu mich, dass ich sie weiter im Auge habe (Beispiel IZH Gespann vom Mex)

Manche mag ich sehr, ich baue eine echte Bindung dazu auf, aber jemand, den ich sehr mag kann sie grade besser brauchen. Dann verkaufe ich sie billig an den oder verschenk sie gar (Beispiele Demm America, Guzzi Falcone Gespann)

Manche mag ich sehr, ich baue eine echte Bindung dazu auf, ich will mich eigentlich garnicht trennen, will mir aber etwas noch tolleres bauen, für den selben Einsatzzweck und muss das ja auch finanzieren. Die verkaufe ich dann, wenn ich jemanden gefunden habe, den ich sehr mag, wo ich mich freue, dass der so ein schönes Eisen hat, und ich mir einen anderen schönen Ömmes bauen kann (Beispiel Lukas)

Manche mag ich sehr, ich baue eine echte Bindung dazu auf, ich kann sie aber entbehren, und jemand den ich mag spricht mich an, dass er sowas sucht, dann verkauf ich sie dem doch gerne (Beispiel Harley Sportster)

Manche interessieren mich eine Zeit lang sehr, ich stecke viel Geld und Energie rein, und dann interessieren sie mich immer weniger, dann stehen sie nur noch und dann dürfen sie auch einfach mit Verlust wieder gehen (Beispiel BMW R65 Raubhuhn)

Und dann gibt es welche, die müssen vererbt werden und nicht verkauft. Das sind unter anderem die schlechtesten Motorräder, die ich habe (Beispiel dicker Bertel)

Bei Motorrädern, zu denen ich eine Bindung habe, ist mir wichtiger, wer sie kauft. Bei allen Motorrädern ziehe ich den preiswerten Verkauf an einen Freund dem teuren Verkauf an einen Menschen, der mir nichts bedeutet vor.

Deine BK kauf ich Dir sofort ab!
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21100
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon kahlgryndiger » Do 07 Dez, 2017 05:45

Ich kann mich problemlos von Fahrzeugen trennen. Mangels Platz und finanziellen Mitteln muss ich das auch hin und wieder.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14863
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Wie schafft man es, ein seltenes Alteisen zu verkaufen?

Beitragvon kahlgryndiger » Do 07 Dez, 2017 05:55

Richy hat geschrieben:ich gebe zu, ich hab ein Problem. Das haben hier, wie man ab und zu hört, ja auch ein paar andere Leute.
Ich bin ein Motorrad-Messie. EInfach zu viele Karren, zu viele Ersatzteile, zu viel für zu wenig Zeit & Platz. :omg:

Eine Zeit lang habe ich auch versucht mich diesem "Zustand" hier anzupassen und fing an mir alles möglichen Motorräder hinzustellen die ich gar nicht brauche oder für die ich niemals Zeit haben werde.
Das war für mich nicht der richtige Weg und ich bin froh dass ich nur noch zwei Motorräder und den Roller habe. Wobei das auch schon wieder fast zu viel ist. Der Christoph mit seiner kleinen MZ ist mir da ein leuchtendes Vorbild.
Allerdings habe ich auch gerade das Zweite Bootsbauprojekt begonnen welches nur der Vorlauf vom Dritten sein wird möglicherweise :omg:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14863
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste