Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon sejerlänner jong » Do 04 Jan, 2018 06:49

Wenn er, der Pulli, vor der Abfahrt Olpe liegen würde könnte ich ihn einsammeln.
Benutzeravatar
sejerlänner jong
Vielschreiber
 
Beiträge: 1186
Registriert: Mo 22 Apr, 2013 11:46
Wohnort: Kreuztal

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon Zimmi » Do 04 Jan, 2018 08:46

peter67 hat geschrieben:Und damit ich zum Thema auch noch was schreibe.

Den einen unter 1000 Leuten, der sich an der Kreuzung denkt „Wow cool, die SR tuckert mit weniger als 1000 Umdrehungen im Standgas!“ bekomme ich eh nicht mit. Die 10 von 10 Autofahrern, die mich anhupen oder hämisch grinsen, wenn mir das Moped an der Ampel abstirbt aber schon.

Drum stehe ich lieber mit uncoolen 1200 bis 1400 U/min herum, wenn ich mal gerade nicht fahren darf.

Solange meine SR kalt ist, hab ich auch ~ 1200 U/min eingestellt. Wenn der Motor warm ist, regle ich nochmal etwas runter auf die ~ 1100 U/min. Geht beim TM-Zergaser auch mit dicken Handschuhen super.
Absterben in der Warmlaufphase hatte ich auf die Art nicht mehr, und die Tendenz war ohnehin deutlich geringer, seit der :smt013 -Tarnkappenvergaser :rock: gewichen ist.
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon mike58 » Do 04 Jan, 2018 09:50

Empfehle,
Das Motul 300 V 15 W 60, Leerlaufdrehzahl um die 1000U/min sind in Ordnung solang nicht ewig so rum getuckert wird und nach dem Starten gleich los gefahren wird und nach nötiger Warmlaufphase am Gasgriff gedreht wird. Ansonsten rate ich zur Nouvo Falcone die das auch nicht gut verträgt.
LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 850
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon Bernhard S. » Do 04 Jan, 2018 10:07

KNEPTA hat geschrieben:Ha, das würde mit einem Bronceschieber selbst bei 500umin nicht passieren. Das Absterben mein ich, nicht den Norwegerpullover...

:floet:

:smt005 :smt005

Ich wünsch den Protagonisten, dass sich der Winterkoller und der Januar-Regen-Blues in Grenzen halten... :D
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2806
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon Maybach » Do 04 Jan, 2018 11:22

Man sollte die zahllosen ähnlichen Freds aus dem XS-Forum, die meist nicht von tiefer Durchdringung der Sache kündeten, anhängen. :twisted:

Noch was: wenn ich Motorrad fahre, dann ist der Zeitanteil, in dem ich Standgas laufen habe, eher überschaubar.

Typischer Koller-Fred ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5612
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon lut63 » Do 04 Jan, 2018 12:24

Maybach hat geschrieben:Typischer Koller-Fred ...

:smt005




Wenn wer was mit tiefer Leerlaufdrehzahl sucht - wie wärs mit dem Lanz Bulldog? :fiessgrinz:
https://www.youtube.com/watch?v=BXEEbZS5zhM
Auch Männer aus Stahl gehören einmal zum alten Eisen
Benutzeravatar
lut63
Wenigschreiber
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 14 Sep, 2015 20:40
Wohnort: SO_ST_A

Re: Minimale Leerlaufdrehzahl SR500 / XT500

Beitragvon Straßenschrauber » Do 04 Jan, 2018 18:37

mike58 hat geschrieben:Motul 300 V 15 W 60, Leerlaufdrehzahl um die 1000U/min sind in Ordnung solang nicht ewig so rum getuckert wird und nach dem Starten gleich los gefahren wird und nach nötiger Warmlaufphase am Gasgriff gedreht wird
Klare Ansage, danke!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1493
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste