Russen Ölwanne mit Filter

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon KNEPTA » So 11 Feb, 2018 18:50

Der Citroen DS hat angeblich einen Feinfilter auf der Saugseite.
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11996
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon mike58 » So 11 Feb, 2018 19:17

Ebent
Bange machen gilt nicht.
LG
Mike
mike58
Wenigschreiber
 
Beiträge: 892
Registriert: So 10 Jan, 2016 11:56
Wohnort: Oberndorf 10b Pfaffing an der Attel

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon fleisspelz » So 11 Feb, 2018 19:35

Bild
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21408
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon KNEPTA » So 11 Feb, 2018 19:39

Danke :wink:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11996
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Bernhard S. » So 11 Feb, 2018 19:43

Eine ähnliche Geschichte gibt es im XS650-Forum.
Da gibt es immer noch einige, die darauf bestehen, dass es nicht funktioniert, weil es nicht funktionieren kann. :omg:
Hunderte andere (unter anderen auch ich) fahren oder fuhren aber seit Jahren problemlos mit dem Filter auf der Saugseite....
...ABER, wenn man eine Hochleistungsölpumpe und hohe Aussen-Temperaturen und enge Kurven mit hoher Querbeschleunigung und...könnte es sein, dass... :ugly: :rofl: :gruebel: :gnack:
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2847
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon KNEPTA » So 11 Feb, 2018 19:45

Bernhard S. hat geschrieben:Eine ähnliche Geschichte gibt es im XS650-Forum.
Da gibt es immer noch einige, die darauf bestehen, dass es nicht funktioniert, weil es nicht funktionieren kann. :omg:
Hunderte andere (unter anderen auch ich) fahren oder fuhren aber seit Jahren problemlos mit dem Filter auf der Saugseite....
...ABER, wenn man eine Hochleistungsölpumpe und hohe Aussen-Temperaturen und enge Kurven mit hoher Querbeschleunigung und...könnte es sein, dass... :ugly: :rofl: :gruebel: :gnack:


:gruebel: Genau da war ja auch mal was :fiessgrinz:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11996
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Rei97 » So 11 Feb, 2018 21:14

Herbert H hat geschrieben:Seit 140 Jahre werden Otto Motor gebaut. Mir ist nicht bekannt, das einer einen Feinfilter auf der Saugseite eingebaut hat. Und das aus gutem Grund!!!

Also:
Das mag stimmen, aber wer öfters mal eine SR/XT500 Scavengerpumpe gesehen hat, weiß welche Verdauungsspuren selbst die Teile hinterließen, die durch den Maschendrahtzaun des in der Ölwanne liegenden Filters kamen. Wenn dann aber Gummi-Kunststofffriemel und die blaue Pest Hylomar das zu gemacht haben, kam eh nichts mehr durch. Effekt wie bei einem ungewarteten Feinfilter.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 4136
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Herbert H » So 11 Feb, 2018 21:39

Alle Achtung, wieder etwas dazu gelernt.
Herbert H
Ganz neu
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Aynchel » So 11 Feb, 2018 22:11

Dreckbratze hat geschrieben:haben die keine magnetische ablassschraube?


hat die DR BIG auch nicht
etwas Uhu Plus und ein 3x3x1mm Neodym helfen weiter

Bild
http://oi59.tinypic.com/2psmx4w.jpg

Bild
http://oi62.tinypic.com/2vblxue.jpg

Bild
http://oi60.tinypic.com/28khws8.jpg
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1625
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon T. » So 11 Feb, 2018 22:45

Herbert H hat geschrieben:Alle Achtung, wieder etwas dazu gelernt.


Na also...war doch Dummfragen für was gut... ;-)
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5200
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Herbert H » So 11 Feb, 2018 23:36

Habe gegoogelt. Der DS19 HY Langhub Motor wurde vom DS11 übernommen. Der hat einen groben Filter. Beim DS 19 ID Motor- Kurzhuber wurde in den Alten Motor in die Saugglocke ein feiner er Papier Filter eingebaut. Im Gegensatz zu deiner Konstruktion hat er eine Saugglocke, bekam einen größere Ölpumpe, die direkt über dem Filter Sitz. Der Niederdruck Raum zwischen Filter und Pumpe ist klein. Siedepunkt vom mineralischen Öl liegt beim 170Grad. Durch Vakuum wir die Siedepunkt gesenkt. Das Öl wird in seine Bestandteile zerlegt. Die Filter liegt im Kurbelgehäuse nur teilweise im Öl. Beim Ansaugen wird Luft leichter gezogen als Öl, es verschäumt, und bildet dadurch keinen Ölfilm. Aber wenn es bei dir schon lange funktioniert, dann alle Achtung!!!
Herbert H
Ganz neu
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 18 Jun, 2015 15:00

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon KNEPTA » Mo 12 Feb, 2018 00:07

Nicht nur bei mir. Schon als ich die Knepta bekommen hab war ein Suzuki 125 irgendwas Filter mit bypass verbaut, das hat nicht funktioniert und hat eine Kurbelwelle gekostet...
Auch wurden lt. Russenforum einige Zündapps suf ähnliche Art nachgerüstet. Seitenventiler sowieso. Und auch mein System wurde vom Grundsatz her
kopiert.
Ich versteh deinen letzten Beitrag ab "das Öl wird in seine Bestandteile zerlegt..." nicht ganz , bezieht sich das jetzt auf die DS oder auf mein Glump :gruebel:
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11996
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon xs.rüdiger » Mo 12 Feb, 2018 00:29

als ich den ersten Beitrag gelesen habe, habe ich mir schnell Chips und Cola geholt.
Schön, dass es nun diese Diskussion über geht und geht nicht, nun auch in diesem Forum gibt :grin:

Bei mir geht der Filter auf der Saugseite bei 3 Xsen ohne Schäden seit vielen Jahren.
Anfang der 80iger, als Israel so einen Umbausatz angeboten hatte, stand der Ölfilter sehr weit unten raus. Nach einer Abfahrt vom Bordstein auf die Straße, dann nicht mehr :omg:
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 259
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Maybach » Mo 12 Feb, 2018 07:21

@Rüdiger
Es gibt auch Feinfilter für die XS auf der Druckseite ....

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5682
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Russen Ölwanne mit Filter

Beitragvon Zimmi » Mo 12 Feb, 2018 08:58

Herbert H hat geschrieben:Das Öl wird in seine Bestandteile zerlegt.

Is in der DS eine Raffinerie verbaut gewesen? :lol:
Spaß beiseite: Klar kann Unterdruck (nicht mit Vakuum verwechseln, das ist auch saugseitig definitiv nirgendwo) den Siedepunkt des Öls erniedrigen und es sind Situationen denkbar, in denen dadurch der Öldruck wegbricht. Aber wenn die Filterfläche groß genug und der Filter gut gewartet ist sowie der Öldruck überwacht wird, kann sooo viel nicht passieren. Sonst wäre der Uwe (und einige andere Russentreiber auch) nicht so weit gekommen.
Ein schlecht gewarteter druckseitiger Filter, der über das Bypassventil den ganzen Dreck durchlässt, oder der ohne Bypassventil fast nix mehr durchlässt, ist übrigens auch nicht gerade toll. :ugly:
Letztendlich also wohl eine Frage der Auslegung und hernach der Wartung/Pflege.
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ahnungsloser und 2 Gäste