Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon rayspeed » Mi 12 Jun, 2013 16:15

ich hab extra nochmal angerufen und das dem prüfstellenleiter dargelegt.
meine argumentation: bremsschläuche sind verschleissteile, ich habe ja auch keine original asbesthaltigen bremsbeläge und kein verbleites originalbenzin aus 1972, dazu kommt noch, dass es ja neu gar keine gummischläuche mehr gibt.
persönlich hält er es auch für unsinnig, aber vurschrift ist halt vurschrift....
It´s a barrel, not a watch!
Benutzeravatar
rayspeed
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 12:04
Wohnort: Wien 16

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Dreckbratze » Mi 12 Jun, 2013 16:37

schwachkopf :evil: - auch der hat ermessensspielraum.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11202
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Nanno » Mi 12 Jun, 2013 18:17

Jop, absoluter Schwachsinn, besorg dir von Melvin oder Stahlflexcenter eine ABE für deine Leitungen und die Sache ist gegessen. Außerdem auch 1972 gab es schon Goodridge-Hose (den Vorläufer der Stahlflexleitung).
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15011
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon rayspeed » Do 13 Jun, 2013 08:31

Nanno hat geschrieben:besorg dir von Melvin oder Stahlflexcenter eine ABE für deine Leitungen und die Sache ist gegessen.


kaum. es geht ja nicht um die betriebserlaubnis, sondern um die "originalität".
schrumpfschlauch und gummiummantelung auf stahlflex scheidet auch aus, sieht man ja an der verpressung (hatten wir auch diskutiert).
wenn ich da extra nochmals hinfahre soll auch alles passen, wenn mich die nochmals heimschicken, beiss ich in den tisch!
It´s a barrel, not a watch!
Benutzeravatar
rayspeed
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 12:04
Wohnort: Wien 16

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon rayspeed » Do 13 Jun, 2013 09:16

ich hab die leitung jetzt abgebaut - 85cm lang mit 2 90 grad-banjos anschlussweite 10mm (länge inkl. banjos gemessen).
gibts sowas nicht evt. an einer bmw?
It´s a barrel, not a watch!
Benutzeravatar
rayspeed
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 12:04
Wohnort: Wien 16

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon motorang » Do 13 Jun, 2013 09:35

Magst nicht irgendwann mal verraten um welches Fahrzeug es sich eigentlich handelt? Oder hab ichs überlesen?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17578
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon fleisspelz » Do 13 Jun, 2013 10:03

Um die Norton, oder?
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21102
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon rayspeed » Do 13 Jun, 2013 10:19

ja, sorry, geht um die commando.
da ich eine andere bremszange habe, passt auch kein standardteil (die originale leitung gäbe es ja noch) - mir ist aber eine (hoffentlich) rettende idee gekommen:
100m weiter ist ein oldschooliger yamaha-tandler, der hat mir gerade von seinem dachboden was rausgesucht...
zwar drei cm kürzer, aber wenn`s nicht passt, kennt er 200m weiter einen laden, der mir die leitung nachmachen kann.
kleine welt :-D
It´s a barrel, not a watch!
Benutzeravatar
rayspeed
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Aug, 2007 12:04
Wohnort: Wien 16

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon urban » Do 13 Jun, 2013 18:25

Da hast Du ja einiges zu Ertragen. und ich dachte hier sei es schlimm.

Urban
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2771
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Shikamaru » Do 13 Jun, 2013 19:51

motorang hat geschrieben:Deine MZ war Baujahr 1982 glaub ich, und typisiert vor 2012 also nicht 30 Jahre alt - right?


1979 zu 2006 - war 27 und somit oldtimerfähig. Damals noch mit MUß.

Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Auch Österreich dürfte sich ja nicht einfach so über geltendes EU recht hinwegsetzten dürfen.


Aber das hindert die Österländer nicht es trotzdem immer wieder zu tun. Wie war das noch vor ein paar Jahren?
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon motorang » Fr 14 Jun, 2013 02:10

Shikamaru hat geschrieben:
motorang hat geschrieben:Deine MZ war Baujahr 1982 glaub ich, und typisiert vor 2012 also nicht 30 Jahre alt - right?


1979 zu 2006 - war 27 und somit oldtimerfähig. Damals noch mit MUß.


Wie gesagt, für die Finanz erst mit 30 jahren ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17578
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Nanno » Mo 17 Jun, 2013 06:52

Nachdem mich gestern ein Bekannter aus der Tabakfabrik gefragt hat (und ich mir nicht mehr sicher war): Wie ist denn der aktuelle Stand der Diesel-Umtypisierungs-Rechtslage ?

Immer noch Euro-3 und nicht zu laut (81db IIRC) ? Gibts eine Liste der anerkannten Motoren für Euro-3 ?

Danke
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15011
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Shikamaru » Mo 17 Jun, 2013 11:26

Diesel Motorradumbau? IIRC sollte immer noch Euro 3 sein - ohne Unterschied ob Benzin oder Diesel.
Shikamaru
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 1266
Registriert: Mo 17 Sep, 2012 11:31

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon Nanno » Mo 17 Jun, 2013 16:22

Shikamaru hat geschrieben:Diesel Motorradumbau? IIRC sollte immer noch Euro 3 sein - ohne Unterschied ob Benzin oder Diesel.


Genau. Da steht eine R45 ohne Motor und ohne weiteren Sinn herum...
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15011
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Verkehrsrechtsfragen / Typisierungsfragen Österreich

Beitragvon unleash » Mo 17 Jun, 2013 17:50

Es gibt eine Diesel-Norm EURO3, kommt aber vermutlich erst als EURO4 nach Österreich, Zulassungen sind derzeit aber schon möglich - ist im Prinzip schon anerkannt. Abgaswerte entsprechen dem Hatz 1B40. Sommer hat das zusammen mit dem KBA in Flensburg, Hatz und dem TÜV durchgebracht, so dass das jetzt EU-Recht ist. Alles, was gleich gut oder besser sein sollte als der Motor, kann als Neufahrzeug zugelassen werden. Sollte der Rahmen aus den 80ern sein, sollten auch die damals gültigen Abgasnormen zur Hand genommen werden (also mehr oder weniger ... keine), WENN der Motortausch als Motortausch durchgeht (in D Standard) und nicht als Neufahrzeug mit zufällig altem Rahmen. Dann müsste gegen den 1B40 geprüft werden. Schafft derzeit m.W. nur der 1B40 oder irgendwas von Hatz, kein Yanmar oder so, die haben da schon ordentlich Knowhow reingesteckt.

Hilft das?
Sommer 462 Scrambler "Kat-ze" Bj. 2010
Simson SR50 B4 "Moller" Bj. 1985
MZ ES 150 "Hmmtz" Bj. 1966
Kawasaki KLX 250 "Klixe" Bj. 2009
Wanderer SP1 98 Bj. 1937
Benutzeravatar
unleash
Wenigschreiber
 
Beiträge: 338
Registriert: Mi 16 Mai, 2012 18:16
Wohnort: Kreuztal-Krombach

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste