zweirädriger Familienzuwachs

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon ric » Mi 27 Feb, 2013 22:21

wer seid ihr eigentlich? liegt das am Alter? Warum antwortet Ihr mmer das, was ich denke?
ric
Ganz neu
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 08 Jun, 2012 18:25
Wohnort: Bonn, Ex- Hauptstadt

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon fleisspelz » Mi 27 Feb, 2013 22:33

ric hat geschrieben:wer seid ihr eigentlich? liegt das am Alter? Warum antwortet Ihr mmer das, was ich denke?

Uns gibt es wahrscheinlich außerhalb Deines Kopfes garnicht, vermute ich :D
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20404
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon lallemang » Do 28 Feb, 2013 00:03

Jaja tausend Stimmen :roll:
Und keiner hier kann sich an mein ric-passwort erinnern :smt076
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12129
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Mo 04 Mär, 2013 12:51

Thoeny hat geschrieben:Heee, da sind ja auch weiße Lämmers dabei! :shock: Wer ist denn da fremdgegangen?

High,
Als wir Anfangs viel Lungenprobleme bei den Schafen hatten (die Lehr und Versuchsanstalt in Riswick hat deshalb die Milchschafhaltung drangegeben) hatten wir im Zusammenhang mit der Maedisanierung ( was aus heutiger Sicht wohl nen ziehmlicher Blödsinn war) noch mal komplett mit neuen weißen Schafen angefangen. Dann haben wir, wenn nicht aus eigener Nachzucht immer reinerbig schwarze Böcke eingesetzt. Die Schafe haben also, auch wenn sie schwarz sind immer noch was Weißes in sich. Letztes Jahr haben wir wieder nen eigenen Bock eingesetzt, der rezessiv also auch noch weißes Erbgut hat, da wirds dann wieder etwas bunter:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon lallemang » Mo 04 Mär, 2013 13:18

Und Alles wohlauf jetzt? Was war den dann letztendlich die Lösung?

Gry§e Peter-Alexander
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12129
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Mo 04 Mär, 2013 22:02

High Peter,
wir haben damals alles mögliche probiert, letztendlich der Durchbruch war: so kurz wie möglich aufstallen. Im Schnitt klappt es seither ganz gut, ist aber nicht ein Jahr wie das andere- letztes Jahr wars das Schmallenbergvirus... Bis jetzt haben wir noch kaum Lämmerverluste , mal abwarten, wenn sie abgesetzt werden.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon lallemang » Mo 04 Mär, 2013 23:44

Wie beim Gemüse. Freiland gegen Gewächshaus. Frischluft also :smt005

Daumendrückgry§e :smt039
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12129
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Di 05 Mär, 2013 11:38

"Nur die Harten kommen innen Garten" Niederrheinische Weisheit :-)
oder andersrum
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Sa 04 Mai, 2013 17:07

High,
überholter Vergaser ( viewtopic.php?f=3&t=9395&sid=fe6ff7c3605908c3049d758d561f4f25#p163336 )ist montiert.
Nach ausführlicher Einstell und Erprobungsfahrt und Gartenbehackung kann ich sagen: es hat sich gelohnt. Daß es nicht perfekt ist liegt wohl eher an einer Faktorenerkrankung: Der Schieber im ausgebauten Vergaser wackelt nahezu nen halben mm hin und her, dem entsprechend ist der Motor vermutlich nicht mehr neuwertig..... Neue Kurbelwellensimmeringe wären ja auch noch überschaubarer Aufwand- irgendwann.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Di 29 Nov, 2016 20:46

High,
viewtopic.php?f=13&t=5742&start=10830#p277085
ich mach dann mal hier weiter.
Ersatzteilliste und Reparaturanleitungen:
http://www.zeichnung.ersatzteil-service ... 600214.pdf
http://www.gebrueder-prinz.de/fileadmin ... 00.PDF.pdf
https://s3.amazonaws.com/bcs-america/ma ... 0-A220.pdf
http://documents.tips/documents/bcs-sm204-205.html

Es ist ein BCS 203 der sich vom 204 und 205 getriebemäßig darin unterscheidet, dass er nur einen Vorwärtsgang hat, dementsprechend sind auch die Lenkholme lediglich in der Höhe verstellbar. Der Motor scheint von ACME zu sein, wobei die obrige Ersatzteilliste für ein deutlich überarbeites Modell ist. Einfach einen anderen Motor dran zu bauen scheint nicht zu gehen, da anscheinend das Zahnrad direkt in die Kurbelwelle gefräst zu sein scheint (laut den Unterlagen von BCS) Anders als da hat mein Motor allerdings eine elektronische Zyndung.
Bild

Sieht ja fast aus wie neu, aber …
Ne passende Zyndkerze hatte ich noch gefunden (Bosch W175 T1) und funken tuts. Kompression ist allerdings kaum spürbar. Der Vergaser ist innerlich voller Rost. Aber :
Bild
Gibt’s übrigens bei Stein Dinse:
http://www.stein-dinse.biz/Dellorto/Son ... :9500.html
Erst mal sauber gemacht
Bild
Beim Durchdrehen bläst er ohne Vergaser merklich durchs Einlassventil. Also Kopf runter- die Zylinderlaufbahn sieht gar nicht so schlecht aus, Zum Ventilausbau brauchts ein Werkzeug:
Bild
Bild
Bild
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon kahlgryndiger » Di 29 Nov, 2016 20:58

Puhh zum Glück ein Arbeitsgerät. Und ich hatte schon die Befürchtung Du hättest Dich dem allgemeinen Motorrad-Messitum hingegeben und Dir ein Zweitkrad angeschafft :grin:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14537
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon hiha » Mi 30 Nov, 2016 07:38

Ich glaub fast, der Ventilsitz ist ein Bisserl rostig.. :smt023

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10506
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Rei97 » Mi 30 Nov, 2016 11:37

Also:
Zu lange mit offenem Ventil rumgestanden?
Sauberstrubbeln und einläppen könnte aber schon reichen.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 3566
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon Christoph » Sa 03 Dez, 2016 19:09

High,
Einlaßventilsitz:
Bild
und noch dem Einschleifen:
Bild
nicht perfekt aber soll wohl gehen. Das Ventilspiel "stellt" man laut Reparaturanleitung durch abschleifen des Ventilschafts auf einem Ölstein ein. Spätere Acme Motoren haben eine Ventilkappe mit Plättchen drin.
Und etwas später:
Bild
fährt und mäht.

Aber ...
das spürbahre Spiel im Pluel hört sich im Betrieb überhaupt nicht gut an. (das erinnert mich an meinen allerersten Motoraustausch- damals bei meiner Ente; und anschließend zum ersten mal nach meinem Unfall wieder selber Motorrad gefahren- 2 Wochen mit ner geliehenen 250er TS aufe Lehre)
Mal sehen wie es weiter gehen kann:
Bei BCS-Amerika gibts einen Umbausatz auf Briggs und Stratton darin gibts das Getriebeeingangs-Zahnrad, das bei meinem Motor direkt in die Kurbelwelle gefräst ist, passend für eine 3/4" Kurbelwelle (mit eigener Ersatzteilnummer). Mal versuchen ob ich das in Deutschland einzeln bekommen kann. Dann könnt ich auf nen Chinesischen Hondanachbau umbasteln ...
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2355
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: zweirädriger Familienzuwachs

Beitragvon lallemang » Sa 03 Dez, 2016 22:17

hört sich nach Plan an :smt023
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12129
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste