Schleuderkette

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Schleuderkette

Beitragvon motorang » Fr 17 Feb, 2006 07:51

Hai,

der Ludwig hat mir netterweise was zu seiner Schleuderkettenkonstruktion geschrieben das ich gerne veröffentliche. Er habe es auch mal in einem Motorrad-Gespanne Heft gesehen, ursprünglich komme die Sache aus dem LKW-Bereich.

Bild

Ich habe das nur mal so als
Prototyp aus Abfallmaterial gebaut. Das System funktioniert sehr gut bei
festgefahrener Schneedecke an steilen Strassenabschnitten, so wie z.B. die
Mautstrasse am Tauerntreffen. Im tiefen Schnee schleudert es die Ketten nicht
mehr unter das Rad. Normalerweise ist nur die Aluplatte an der Schwinge
mittels der Steckachse montiert. Die Schleuderkettenvorrichtung wird nur
bei Bedarf mittels des kleinen Bolzens der mit einem Gummiring gegen Velust
gesichert wird an die Platte montiert. Die Verbindung übernimmt ein
einfaches Scharnier aus dem Baumarkt. Montagezeit max. 10 Sekunden. Somit
ist das Rad frei beweglich und wir mittels des angebrachen Gewichtes(hier
ein Eisenklotz der grad so herumlag) an die Seitenflanke des Hinterrades
gepresst. Ich wollte dies zuerst mit einer Feder bzw. Gasdruckfeder
realisieren. Ist aber unnötig kompliziert. Das mit dem Gewicht funktioniert
eigentlich einwandfrei. Ist zwar etwas schwerer, aber das ist beim Gespann
egal. Bei Bedarf kann man den Anpressdruck durch mehr Gewicht oder
Verlängerung des wirkenden Hebelarmes vergrössern. Folgende
Verbesserungen waeren meines Erachtens noch möglich. Wenn ich Zeit habe
werde ich diese ausprobieren:

1. Stabileres Rad aus Metall mit ordentlicher Kugellagerung (Durchmesser ca.
20 cm). Die Lauffläche bei meinem Rad ist aus Kunststoff. Ein Gummirad
bringt bessere Reibung.

2. Die Ketten etwas kürzen und dafür die Kettenenden mittels Kettengliedern
miteinander verbinden. Dann müsste es die Ketten auf jeden Fall
zuverlässiger unter den Reifen schleudern. Dies bringt Vorteile in tieferem
Schnee und beim Anfahren an besonders glatten bzw. Steilen Stellen.

3. Die Schleuderkette kann man auch während der Fahrt unter dem Rad
hervorziehen bzw. runterlassen, wenn man das Rad hochschwenkt. Damit die
Ketten dann nicht auf der Fahrbahn schleifen, müsste das Gelenk allerdings
weiter oben angebracht werden.

Also vom Prinzip her funktioniert schon mein Prototyp. Die beschriebenen
Verbesserungen würden die Sache jedoch optimieren.


DCP_0354.JPG

DCP_0353.JPG

DCP_0357.JPG


Herzliches DANKE an Ludwig für die interessanten Ausführungen!
Zuletzt geändert von motorang am Mi 13 Feb, 2008 12:50, insgesamt 1-mal geändert.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17572
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Nanno » Fr 17 Feb, 2006 08:15

@Motorang:

Andreas, kannst du vielleicht auch noch eine kurze Erklaerung abgeben, wie das funktioniert... ?

Grysze
Nanno - Schneeketten-Nackerbatzi
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon motorang » Fr 17 Feb, 2006 09:00

:lol:

Wenn sich das Antriebsrad dreht, wird das mitlaufende (sic) Schleuderkettenrad auch gedreht (Prinzip Fahrraddynamo).

Die am Schleuderkettenrad angebrachten Kettenstücke fetzt es durch die sinnige Anordnung unters Antriebsrad eini, wo sie für Haftvermittlung zwischen Reifengummi und Fahrbahn sorgen. Nicht so toll wie eine fix montierte Schneekette, die es ja jedenfalls "durchreisst", weil die Kettenstücke können sich verdrehen, bzw. der Reifen kann auch auf der Kette "durchgehen". Aber besser als nackter Reifen auf Schnee ist es allemal.

Verbesserungsmöglichkeit wäre die Verbindung der Kettenstücke untereinander, so dass eine Art spinnennetzförmiges Kettengespinst entsteht, und Anpressung durch Federdruck (leichter, kräftiger?) und Fernbedienbarkeit während der Fahrt.

Achja - MT-16-Fahrer brauchen ZWEI Schleuderketten ... :wink:

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17572
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Nanno » Fr 17 Feb, 2006 11:16

OKi mir deucht wie es gehen soll...

meine 16er wird bald eine 11er sein, insofern eine Schleuderkette reicht!

Nette Idee sowas, hab ich mir aber etwas anders vorgestellt...

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon Riege » Fr 17 Feb, 2006 11:31

...is dir der Beiwagenantrieb abgeraucht? :shock:

Gryße!
Riege
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Benutzeravatar
Riege
Vielschreiber
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 14 Jun, 2005 09:38
Wohnort: ...dort wo sich Fuchs und Hase gemeinsam niederlöten...

Beitragvon motorang » Fr 17 Feb, 2006 11:32

Nanno hat geschrieben:meine 16er wird bald eine 11er sein, insofern eine Schleuderkette reicht!


:shock: Wie jetzt - Rückbau?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17572
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Nanno » Fr 17 Feb, 2006 11:39

motorang hat geschrieben: :shock: Wie jetzt - Rückbau?


Jop. :-D

Riege hat geschrieben:...is dir der Beiwagenantrieb abgeraucht? :shock:


A geh... des passt schon, aber ich will wieder Bein'chen heben! Ausserdem sinds weniger bewegliche Teile die Leistung fressen bzw. (und das is mir eigentlich wichtiger) die kaputtgehen koennen! Ausserdem kann ich da mit einem Bekannten aus Bayern tauschen, der unbedingt die 16er Teile will und ich dafuer neu ueberarbeitete 11er Teile krieg, sprich mich kostets nix. ausser dem Sprit um nach Bayern zu fahren.

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon Riege » Fr 17 Feb, 2006 11:46

Des würd ich auch machen - was ned drann is kann ned hin werden... ;)

Gryße!
Riege
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Benutzeravatar
Riege
Vielschreiber
 
Beiträge: 2590
Registriert: Di 14 Jun, 2005 09:38
Wohnort: ...dort wo sich Fuchs und Hase gemeinsam niederlöten...

Beitragvon Nanno » Fr 17 Feb, 2006 12:00

Ruechtuech!

Und wer weiss vielleicht findet sich ein PS oder gar zwei die im zweiten Radantrieb verendet sind... und die staendig veroelte BW-Bremse ist dann auch Geschichte.

(Russentreiber kaufen keine Simmeringe :-D )

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon Wolfgang » Fr 17 Feb, 2006 12:14

Hat jemand Interesse an dem Artikel in Motorradgespanne? Der kann ihn sich bei mir anschauen, wenn ich ihn finde - Terminvereinbarung per PN :grin:

Gruß Wolfgang

[edit by motorang: wer selber nachschauen oder nachbestellen will: war in Heft 12 - ich habs leider nicht, bin erst später zum Abonnent geworden. Leider ist das Scannen und emailen nicht mit dem Urheberrecht vereinbar]
Wenn's net so schwer wär, wünschd i, i wär wer.
Benutzeravatar
Wolfgang
Vielschreiber
 
Beiträge: 2331
Registriert: Fr 10 Feb, 2006 10:36
Wohnort: Schorndorf

Beitragvon Nanno » Fr 17 Feb, 2006 12:57

*HYSTEL* hier!

Is sicher interessant!

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Schleuderkette

Beitragvon motorang » Di 15 Okt, 2013 04:03

Hi
noch Erfahrungen vom Tauerntreffenfahrer Werner K. zu seiner Schleuderkettenkonstruktion:

bei meiner Konstruktion mit schräger Schwenkachse schwenkt der Arm schräg nach oben/hinten,
so sind die Ketten auch im Ruhezustand über der Fahrbahn,
genauso wie beim Seitenständer hält die Doppelfeder den Arm oben oder drückt gegen den Reifen,
das ganze lässt sich über Gestänge während der Fahrt ein und ausschalten,
das Blechrad mit Gummireifen aus dem Baumarkt hat ca. 180mm Durchmesser, Lagerung ist eine einfache Kunststoffbuchse 12mm

zur Erfahrung: auf geräumten Wegen so wie die Auffahrt zur Edelraute ganz gut,
zum Anfahren und im Tiefschnee weniger gut,
bei mir war das Problem genug Platz zwischen Boot und Auspuff zu finden wenn das ganze hochgeklappt wird,
links an der Antriebskette wollte ich net,
und der Hebel sollte halt mit dem Fuss bedienbar sein,
wenn man sich festfährt braucht man beide Hände am Lenker


Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17572
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Schleuderkette

Beitragvon xs.rüdiger » Do 17 Okt, 2013 23:44

hier mal ein kleines Video von meiner Schleuderkettenkonstruktion. War einer der ersten Versuche. Die Druckfeder konnte später mit einem Gewinde vorgespannt werden, damit ergab sich ein besserer Reibwert zwischen Schleuderkette und Hinterrad. Es stellte sich aber heraus, wenn der Schnee tiefer wurde, rutschte es am Reifen doch noch durch und es roch dann schnell nach Gummi. Mein Fazit nach einer Erprobung beim Tauerntreffen vor 3 Jahren: bei glatter Schneedecke ganz ok, bei tieferem Schnee funktionierte es bei mir nicht. Die rotierende Kette war nicht in der Lage den tiefen Schnee wegzuschleudern. Das Reibrad schob eine immer größer werdende Schneemenge vor sich her, bis sich die Kette nicht mehr drehte. Um das Kettenrad höher zu platzieren ist die Flanke meines Hinterreifens nicht hoch genug.
Aber zum Glück schleppte mich damals Honda Harald den Berg rauf und gab mir den Tipp doch mal bei Staudacher vorbei zu schauen.

http://youtu.be/GbB3ZgiysKg

Grüße Rüdiger aus MH
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 244
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr


Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast