Welcher Kocher fürs Tauerntreffen?

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Beitragvon motorang » Mo 01 Dez, 2008 13:25

Robert hat geschrieben:
motorang hat geschrieben:Hm
Meinst vielleicht denn 533?

Gryße!
Andreas, der motorang


Schrub ich ja...



Ja, aber ICH schrub vom 550er ... und der hat Drehknopf statt Heberl, und Druckknopf statt Drucklasche an der Pumpe ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17407
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Robert » Mo 01 Dez, 2008 16:17

Also bei dem 550er den ich im Geschäft gesehen habe war Pumpe und Einfüllstutzen gleich wie bei meinem.

Pumpe aufschrauben, Finger aufs Loch... etc.

Statt dem Hebel hatte er einen Drehknopf aus Plastik und das hat mir nicht gefallen. Der Brenner war auch anders.

Geschmackssache tät ich sagen...
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2153
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Ich bin altmodisch, ...

Beitragvon Maybach » Mo 01 Dez, 2008 18:01

... aber ich mag meine "Barthel-Bombe". Dieses heimelige Fauchen, wie wenn eine Wostok-Rakete zündet; dieser lommelige Verstellschlüssel; der "abbe" Lack (einfach in Bleimennige getaucht, da rostet jetzt niXS mehr!); dieses herzergreifende Rumgefummel, wenn man mit dem niedlichen Trichterlein Benzin nachfüllt (was man ja recht häufig muss!).

Da bleibt nur eine Frage: WARUM HABE ICH EIGENTLICH KEIN WINTERMOTORRAD???

Muss das wohl mal mit der höheren Führung besprechen ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5477
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Beitragvon ragman » Mo 01 Dez, 2008 18:12

Barthel-Bombe?

Aber die Beschreibung klingt schon recht nach einem Juwel ... den ich selber sehr gut finde ... zuverlässig, heizt gut, klingt super *g*, klein und stabil verpackt ... ok, der Tank ist nicht der größte ... ich hab da aber eine extra Benzinflasche mit ... läßt sich somit besser verstauen als ein großes Trumm.

Der Enders Baby ist von der Stellfläche angenehmer, allerdings will der öfters seine Düse gereinigt haben (ich betreibe meine Benzinkocher immer mit Tankstellensprit ... meist wird die Benzinflasche aus dem Russenbenzinhuhn gefüllt).
Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand.
(D. Düsentrieb)
Benutzeravatar
ragman
Vielschreiber
 
Beiträge: 2708
Registriert: Di 18 Jul, 2006 11:59
Wohnort: Kärnten

"Barthel-Bombe"

Beitragvon Maybach » Mo 01 Dez, 2008 20:05

Servus Klaus,


der Juwel heißt nach seinem Konstrukteur Barthel und wegen gewisser Vorgänge, die nach "raucht, kracht, stinkt und explodiert" klingen eben - "Barthel-Bombe".

Das war bei meinem anderen Hobby auch der einzige Kocher (in den späten 70ern), wo man auch in größeren Höhen (> 3500 m üNN) was warmes zu essen bekam - oder halt Schmelzwasser. Die blöden Camping Gaz-Dinger waren da in aller Regel am Ende und der alte Spirituskocher aus Vaters Zeiten war auch nicht hilfreich.

Gruß vom

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5477
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Beitragvon Schrat » Mi 03 Dez, 2008 07:49

Wolfgang hat geschrieben:Yes, den Coleman hab ich auch - und hoffe seit Jahren, dass mal was verreckt um eine Begründung für einen " Neuerwerb" zu haben.
:)


Enders hat bei mir immer nur mit Reinigungsbenzin funktioniert und vom Russen ist die Decke in meiner Werkstatt noch immer schwarz.


Wolfgang



Komisch Wolfgang,

ich habe in 20 Jahren schon 2 Colman verbraucht :? und sie etwa 25-30 X im Jahr gebraucht. Der Vorteil von dem Ding er frisst jedes Benzin, der Nachteil " bloß nicht an dem Generator kommen" er mag das nie. Und dass kann bei der Mitnahme schon passieren obwohl er in einer geeigneten ausgepolsterten Kiste steckte. Vielleicht habe ich "Rappelstrecken" gefahren :wink:
Groetjes , Grüssli, Grüezi ,Gruß Schrat
Alle Rassisten sind Arschlöcher!Überall!
Bild
Benutzeravatar
Schrat
Ganz neu
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 12 Nov, 2007 08:26
Wohnort: Zw.Hammerfest und Kokkinos Pirgos/Südkreta

Beitragvon Wolfgang » Mi 03 Dez, 2008 09:08

Hallo Schrat,


vielleicht liegt's doch an der Pflege ?? :grin:


Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
Vielschreiber
 
Beiträge: 2316
Registriert: Fr 10 Feb, 2006 10:36
Wohnort: Schorndorf

Beitragvon mike » Mi 03 Dez, 2008 09:50

Hi!

Meiner:

Enders 9061

Bild

Säuft von der Tanke oder Apotheke. Ist nur 3 Jahre jünger als ich, aber
erst seit 10 Jahren in Gebrauch.
--> Eingebaute Düsenreinigung, per Drehknebel zu betätigen.

Steckbrief: http://www.hytta-stuga.de/steckbrief/showad.php?adid=142

LGryße
Mike
www.michael-a-mayer.com

Bild

All meine Tippfehler kommen übrigens von dem Bundes-Trojaner auf meinem Computer! http://www.bundestrojaner.net/
Benutzeravatar
mike
Wenigschreiber
 
Beiträge: 311
Registriert: Do 14 Sep, 2006 09:38
Wohnort: Oberndorf bei Salzburg

Beitragvon Schrat » Mi 03 Dez, 2008 12:58

So,

Glück muß man haben, habe gerade vom Nachbar einen älteren Peak1 auf Lebenszeit geliehen bekommen. :lol:

Werde ihn und den Enders 9061 sicherheitshalber mit zum TT schleppen, mal sehen wer versagt :lol: .
Groetjes , Grüssli, Grüezi ,Gruß Schrat
Alle Rassisten sind Arschlöcher!Überall!
Bild
Benutzeravatar
Schrat
Ganz neu
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 12 Nov, 2007 08:26
Wohnort: Zw.Hammerfest und Kokkinos Pirgos/Südkreta

Beitragvon motorang » Mi 03 Dez, 2008 13:09

mike hat geschrieben:--> Eingebaute Düsenreinigung, per Drehknebel zu betätigen.


Hi,
das mit der Düsenreinigung hatte ich vergessen, das hat auch der Phoebus 625, der Optimus 8B und 111 und der Primus Tristicky.
Beim Coleman weiß ichs nicht. Hat er?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17407
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon Robert » Mi 03 Dez, 2008 13:35

Ist eingebaut - Automatik...

Ist schliesslich ein Ami, da traut man den feinmotorischen Fähigkeiten der Kunden net übern Weg.

Und wenn das Röhrl dicht ist - tauschen.
Kündigt sich aber angeblich mit nachlassender Leistung an
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2153
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Beitragvon Schrat » Mi 03 Dez, 2008 16:07

Stimmt! :wink:
Groetjes , Grüssli, Grüezi ,Gruß Schrat
Alle Rassisten sind Arschlöcher!Überall!
Bild
Benutzeravatar
Schrat
Ganz neu
 
Beiträge: 40
Registriert: Mo 12 Nov, 2007 08:26
Wohnort: Zw.Hammerfest und Kokkinos Pirgos/Südkreta

Beitragvon Boxerfahrer » So 08 Feb, 2009 16:12

Moin!

Habe den Colemann 533, der hat mich noch auf keinem Treffen, TT Elefantentreffen, etc., im Stich gelassen.
Egal ob plus Grade oder Minus 18°C.
Bin sehr zufrieden damit.
Boxerfahrer
Ganz neu
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 17 Jan, 2006 18:33
Wohnort: Eschwege

Beitragvon Boxerfahrer » So 08 Feb, 2009 16:17

-----------------------------doppeltgemoppelt--------------------------------------
Zuletzt geändert von Boxerfahrer am Mo 09 Feb, 2009 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Boxerfahrer
Ganz neu
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 17 Jan, 2006 18:33
Wohnort: Eschwege

Beitragvon Nutzkrad Treiber » So 08 Feb, 2009 17:27

ich hab den coleman feather 442 seit 12 jahren im einsatz und wirklich nie geschont. ein leben zwischen den kochduellen in der alukiste :-D :-D
getankt wurde immer aus dem krad, also kein spezial benzin oder so.

letzten sommer dann, plötzlich und ohne voranmeldung durch nachlassen der leistung oder ähnliches, war der generator dicht.
leider nicht mit feldmitteln instandsetztbar ( zuhause allerdings auch nicht)

dummerweise war während des urlaubs in holland kein ersatzgenerator aufzutreiben, naja ich hab dann aus bugetmangel so nen trangia spiritus kocher inkl blechstövchen für 15 euro gekauft. ging tatsächlich auch, dauert halt nur lange. und, ganz seltsam in holland gibts nur blau eingefärbtes spirtus, gibt beim kleckern ne riesen sauerei.
( also, wenn ihr mal nen holländer mit blauen mundwinkeln seht...) :smt026

allerdings hab ich auf dem ET vor zwei wochen die nachbarn beim bedienen des gleichen modells beobachtet.

schwache leistung beim selten benutzten kocher durch falsche bedienung.
zuwenig druck aufgepump, das ding brauchte von anfang an ne halbe stunde für ein liter wasser...

frei- und herbrenn :-D versuche scheiterten meine diagnose war das der generator auch den geist aufgibt.

ob sich der bub gleich nen neuen genartor holt bezweifel ich jedoch, der ausbau sei bestimmt nicht einfach :lol: macht nix, der hat auch 1,5 liter wasser im topf gehapt und zwei wiener ( also die würstchen ... :-D ) drinn erwärmt.

(der nächste wird ein russ, wobei ich ja am liebsten auf dem feuer oder besser in der glut meine speißen bereite... geht halt leider nicht immer.)
Benutzeravatar
Nutzkrad Treiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 3085
Registriert: Mi 01 Okt, 2008 19:58
Wohnort: Zwischen Rhön und Vogelsberg

VorherigeNächste

Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste