Immler-Reifen, aber welcher?

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Immler-Reifen, aber welcher?

Beitragvon motorang » Mi 16 Feb, 2011 20:12

Hi

ein paar Erfahrungen zur Profilwahl:

Profil Hakaa Gespann "normal" = weiche Gummimischung
Super Grip aber hoher Verschleiß, deutlich schon bei der Anreise zu einem Treffen wenn man nicht auf Schnee unterwegs ist.
Bei stärkeren Gespannen nach 1000-1500 km zu entsorgen (je nach Reifenbreite, Radgröße etc). An der 250er MZ 2-3 Saisonen, hinten :D

Profil Hakaa Gespann "harte Mischung"
Immer noch sehr guter Grip bei deutlich höherer Laufleistung. Seitenführung kann verbessert werden durch Mittelrille (wird von Immler auf Bestellung angeboten). Würde die Lebensdauer auf das Doppelte schätzen von der weichen Mischung. An der MZ 3-4 Saisonen vorne

Profil "Nokian" Winterreifen
Sehr gute Traktion bei Verwendung am Hinterrad durch Lamellentechnologie, geringer Verschleiß durch relativ harte Gummimischung. Ideal für stärkere Gespanne oder längeren Einsatz.
Allerdings habe ich den Reifen VORNE am SR-Gespann als relativ unbrauchbar erlebt. Bei Schneefahrbahn noch recht OK ist der Reifen bei Nässe oder kaltem Asphalt eine Katastrophe. Liegt es an der sehr flachen Kontur so dass beim Einlenken nur die Kante trägt, oder am härteren Gummi oder am relativ geringen Gewicht, aber in der Kurve schiebt das Gespann gerne unbeeindruckt geradeaus, bzw beim Bremsen kommt man sehr schnell ins Rutschen. Dachte zuerst es seien meine Spikes, aber hatte das gleiche Phänomen nach Entfernung derselben.
Mein Fazit: Nokian hinten jederzeit (nach Erfahrungen von Uwe), vorne lieber Hakaa hart.

Das K11-Profil wird leider nicht mehr produziert, das K50 scheint mir für den Winter eher weniger geeignet.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17567
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Immler-Reifen, aber welcher?

Beitragvon Bernhard S. » Mi 16 Feb, 2011 20:46

motorang hat geschrieben:Profil Hakaa Gespann "normal" = weiche Gummimischung
An der 250er MZ 2-3 Saisonen, hinten


:shock: :shock:

meiner hat noch keine 2kkm und ist jetzt reif für die Tonne, nur der VeeRubber war schneller runter... :roll:

Hakaa weich devinitiv nicht mehr auf dem Hinterrad!
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2775
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Beitragvon motorang » Mi 16 Feb, 2011 20:59

Ich hab immer recht viel Gewicht am Hinterrad und dementsprechend wenig Schlupf, das macht schon was aus.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17567
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon fleisspelz » Mi 16 Feb, 2011 22:27

motorang hat geschrieben:Ich hab immer recht viel Gewicht am Hinterrad und dementsprechend wenig Schlupf, das macht schon was aus.

Gryße!
Andreas, der motorang

Naja, nun ist der Bernhard ja auch nicht gerade als schmächtig einzustufen.... ;-)
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21086
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Beitragvon Bärbel » Mi 16 Feb, 2011 23:54

Hab das mit dem Nokian vorne auf meinem Gespann auch erlebt für hinten ist er genial,für vorne unbrauchbar.
Wenn schon Mist,dann Optimist
Benutzeravatar
Bärbel
Wenigschreiber
 
Beiträge: 539
Registriert: Di 03 Nov, 2009 20:19
Wohnort: Fichtelgebirge immer zu wenig schnee

Beitragvon Bernhard S. » Do 17 Feb, 2011 05:40

fleisspelz hat geschrieben:Naja, nun ist der Bernhard ja auch nicht gerade als schmächtig einzustufen.... ;-)


Der Präsident ist gewichtsmäßig geschätzterweise nicht schmächtiger als ich, hat aber zudem noch eine umfangreiche und bestimmt auch gewichtige Geraffelkiste auf der Hinterhand... :-D

Grysse Bernhard
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2775
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Beitragvon ETZChris » Do 17 Feb, 2011 07:56

wenn man den nokian jetzt hinten auf dem russen drauf hätte, wäre eine kette dennoch ratsam oder würde es auch ohne gehen bergauf? wären spikes eine alternative zur kette bei der bereifung?
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3655
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Beitragvon Werner » Do 17 Feb, 2011 08:14

Moin,

hatte 2010 denn Hakaan weich hinten auf 18" und hab´s aus eigener Kraft nicht zum TT hochgeschafft.
Mögliche Ursachen: zu wenig Grip am Hinterrad, falsche Beladung, zu lange Übersetzung, fehlende Schneekette.
Diesjährig wieder Hakaan weich hinten auf 16" und Schneekette.
Das Gespann ist hochgefahren wie ´ne Zahnradbahn :-D .

Gruß m
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1424
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Beitragvon Nanno » Do 17 Feb, 2011 08:47

ETZChris hat geschrieben:wenn man den nokian jetzt hinten auf dem russen drauf hätte, wäre eine kette dennoch ratsam oder würde es auch ohne gehen bergauf? wären spikes eine alternative zur kette bei der bereifung?


Kette ist immer gut.

Beim Russen passen die Käferketten eh (fast) ohne Veränderung. Zumindest meine uralten Pewag-Ketten hab ich da nur draufgeworfen.

Grysze
Greg
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 15003
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Beitragvon Thoeny » Do 17 Feb, 2011 08:56

Also gut, dann denke ich für mein SR-Gespann den Hakaa für vorne und den Nokian für hinten an. Wollte eigentlich Nokian hinten und vorne, aber nach des Präsidenten Erfahrung wohl doch eher Misch-Bereifung.

Mittelweicher Hakaa auf Cassiopeia gut zwei Winter, vielleicht sogar drei, und dann nach Wechsel noch mal ebenso lange vorne.
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4330
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Beitragvon KNEPTA » Do 17 Feb, 2011 09:04

Nanno hat geschrieben:
ETZChris hat geschrieben:wenn man den nokian jetzt hinten auf dem russen drauf hätte, wäre eine kette dennoch ratsam oder würde es auch ohne gehen bergauf? wären spikes eine alternative zur kette bei der bereifung?


Kette ist immer gut.

Beim Russen passen die Käferketten eh (fast) ohne Veränderung. Zumindest meine uralten Pewag-Ketten hab ich da nur draufgeworfen.

Grysze
Greg



Spikes sind keine Alternative und beim Russen-Gespann meiner Meinung eigentlich nur Fleißaufgabe.

Uwe
Russe und Salz, dann zerfallt´s !
"If you want to finish first, first you have to finish." Zitat Hiha
Die Hauptursache für Streß ist der tägliche Umgang mit Idioten...
Membää der KOG, Sektionsdirektor Alpen, Berge und Zeuch
Benutzeravatar
KNEPTA
AiA Sektionschef
 
Beiträge: 11627
Registriert: Do 09 Jun, 2005 12:57
Wohnort: Niklasdorf

Beitragvon ETZChris » Do 17 Feb, 2011 09:11

KNEPTA hat geschrieben:
Nanno hat geschrieben:
ETZChris hat geschrieben:wenn man den nokian jetzt hinten auf dem russen drauf hätte, wäre eine kette dennoch ratsam oder würde es auch ohne gehen bergauf? wären spikes eine alternative zur kette bei der bereifung?


Kette ist immer gut.

Beim Russen passen die Käferketten eh (fast) ohne Veränderung. Zumindest meine uralten Pewag-Ketten hab ich da nur draufgeworfen.

Grysze
Greg



Spikes sind keine Alternative und beim Russen-Gespann meiner Meinung eigentlich nur Fleißaufgabe.

Uwe


okay. danke. dann wird das ersatzrad ge-immler-t und bekettet. auf die normale bereifung kommt der malte-winter.
so dachte ich...
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3655
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Beitragvon motorang » Do 17 Feb, 2011 09:14

Servus

der Präsident hat seinen 20 Ah-Akku zusätzlich hinten am Gepäckträger (an der MZ) und das komplette Werkzeug in Köffern hinten (an beiden Gespannen).

Kette ist immer ratsam. An manchen TTs bin ich mit Hakaa einfach hochgefahren, an anderen gerade so nicht und hab Kette gebraucht. Schneelagenabhängig.

Spikes sind dann klass wenns glatt ist (Eis, Schneeglätte, überfrorener Asphalt). Ansonsten Fleissaufgabe, aber in obigen Situationen etwas was einen noch zu stehen bzw um die Kurve bringt. Hinten sind sie nicht lustig weil man nicht mehr driften kann, vorne geben sie mir ein gutes Gefühl und der Gummi wimmert trotzdem noch bei einer Trockenbremsung.

@Thoeny: mittelweich?

Ich dachte es gibt nur weich (gelber Streifen) und hart (roter Streifen).

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17567
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Beitragvon ETZChris » Do 17 Feb, 2011 09:47

motorang hat geschrieben:Servus

der Präsident hat seinen 20 Ah-Akku zusätzlich hinten am Gepäckträger (an der MZ) und das komplette Werkzeug in Köffern hinten (an beiden Gespannen).



das mit dem akku ist bei mir ja nicht relevant bisher.
aber ich will einen meiner aluboxen an einen umgebauten MZ-träger hinten außen am russen montieren. oder ists zwischen boot und mopped besser wegen möglicher radwechselei/kettenaufzieherei? vermutlich schon.
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3655
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Beitragvon Thoeny » Do 17 Feb, 2011 12:23

motorang hat geschrieben:
@Thoeny: mittelweich?



Weiber und Technik! :roll:
Den mit dem blassorangenen Streifen. Jedenfalls war der gut bei Cassiopeia, und ganz hart ist ja oft auch nichts. :wink:
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4330
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Nächste

Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste