Anratung: Schlafsack im Winter

Alle Fragen rund um Österreichs zentrales Motorrad-Wintertreffen

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon motorang » Do 14 Feb, 2013 06:25

mimose hat geschrieben:Apropos Feldbett:

da schwirren ja einige Varianten umher. Das klassische Feldbett ist recht schwer, sperrig und großes Packmaß und verringert doch nicht unerheblich den Platz im Zelt, weil man ja in die Zeltmitte rutscht.
Dann habe ich bei Mister B. ein Zeltbett gesehen, klein, leicht und weniger platzeinfordernd.
Bei meiner Recherche zum Zeltbett bin ich auf folgendes Produkt gestoßen: Thermarest Feldbett. Sehr leicht, schnell aufzubauen und sauteuer, ca. 230€ http://www.youtube.com/watch?v=o7WmRe-zbrg

Gruß m


Bei Zeltstadt.at um 219,- übrigens:
http://www.zeltstadt.at/zelte/zubehoer/feldbett.html

Und bis 147,5 kg belastbar, schaut nicht wirklich so aus. Wahrscheinlich hängt das Teil ab 80 kg bis zum Boden durch, und dann ist es wurscht wieviel man noch draufpackt?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17110
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon Herbert aus Hamburg » Do 14 Feb, 2013 06:27

Andreas, das verwechselst du jetzt mit der Bank einer Biertischgarnitur . Ein Feldbett ist etwas breiter und in der Mitte tiefer.

:-D

Das ich ein Feldbett bevorzuge hat gesundheitliche Gründe . Die ersten drei Stunden nach dem Aufstehen sind alle Gelenke
(ALLE Gelenke) wie eingefroren. Und ich bin froh wenn nicht irgendwelche Tabletten (hier zu Hause) hintern Schrank fliegen...

:roll:
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen. Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
Wenigschreiber
 
Beiträge: 789
Registriert: So 23 Dez, 2007 10:39
Wohnort: Südskandinavien

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon kahlgryndiger » Do 14 Feb, 2013 06:32

Ein schöner Fred. Ich lese so etwas gerne :grin:
Zeigt mir aber auch wie viele richtige Lösungsansätze es gibt, und alle so unterschiedlich ...
Wenn ich da an die Herren Färt und Karl denke, vermutlich grinsen sich die beiden heimlich eins bei dem hier beschriebenen Aufrüstungswahn :-D

Ich selbst bin ziemlich anfällig für Verbesserungsvorschläge auch wenn mein vermutlich 30 Jahre alter US-Daunenschlafsack (extreme cold) irgendwie immer noch funktioniert.
Mein Taum wäre es meine Ausrüstung auf Gewicht und Volumen hin zu optimieren und vor allem deutlich zu reduzieren. Ja ja ich weiß, das ist noch ein langer Weg für mich :-D
Dennoch, weniger und leichtere Ausrüstung beudeutet ein Mehr an Fahrspaß. Vor allem in der 20 PS Klasse ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14317
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon lallemang » Do 14 Feb, 2013 11:10

Du sprichst mir aus dem Herzen :-D

Small is beautiful - im Prinzip :gruebel:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 11898
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon lehrbua » Do 14 Feb, 2013 11:22

Kahlgryndiger : Du könntest Dich ja in der USA umschauen. z.B meine Mini- Isomatte is ganz gut und wirklich mini. hab ich mir damals von Kollegen kaufen und schicken lassen.
Die haben schon mehr Zeug und billiger als bei uns. (REI heist eine so eine Kette)
Zuletzt geändert von lehrbua am Do 14 Feb, 2013 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon ETZChris » Do 14 Feb, 2013 11:22

aber wenn klein und leicht, dann landet man doch zwangsläufig bei nem daunensack...mit seinen hier beschriebenen nachteilen.
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3522
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon kahlgryndiger » Do 14 Feb, 2013 11:24

Na und?

:-D
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14317
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon kahlgryndiger » Do 14 Feb, 2013 11:26

lehrbua hat geschrieben:Kahlgryndiger : Du könntest Dich ja in der USA umschauen. z.B meine Mini- Isomatte is ganz gut und wirklich mini. hab ich mir damals von Kollegen kaufen und schicken lassen.
Die haben schon mehr Zeug und billiger als bei uns. (REI heist eine so eine Kette)

Stimmt. Wobei ich schon die Exped Downmat (oder so) habe. Bin auch sehr zufrieden damit.
Schauen könnte ich in der Tat aber mal nach dem neuen militärischen Modulsack :roll:

Danke fürs Erinnern :-D
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14317
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon maxxxmax » Do 14 Feb, 2013 13:21

Hab mir den Link zum Leichtfeldbett LuxuryLite-UltraLite Cot bei Zeltstadt.at angesehen: 183x61x11cm.
Sehr schön klein und leicht, beinahe solotauglich. Aber abgesehen vom Preis (da hängt mir die Zunge raus) würde mir bei einer Länge (Kürze) von 183cm auch sonst nach was runterhängen.

Das germanische Edelfeldbett gibts auch in Erwachsenengröße. Aber auch zu recht stolzem Preis.

Hat jemand schon eines der Billigfeldbetten < 100,- (z.B. von der Tante Louise) getestet? Weil ich hab ein gebrauchte Billig-Tante-Louise-Tipi, das ich gerne einmal im Sommer ausprobieren möchte und in dem ein Feldbett irgendwie passend wäre.
Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele.
Helmut A. Gansterer
Benutzeravatar
maxxxmax
Vielschreiber
 
Beiträge: 2403
Registriert: Do 21 Apr, 2011 20:26
Wohnort: Wien, mittendrin

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon scheppertreiber » Do 14 Feb, 2013 13:33

Das von Luise habe ich bis jetzt 2mal live erlebt: Einmal hat sich Koppi draufgelegt, das Feldbett
hat sich in der Mitte schlafen gelegt (Bruch). Ich habe das dann erst gar nicht probiert. Das andere
Mal hat mein VL eins gecrasht (dito). Das mag für Leichtgewichte bis 43,5 kg funktionieren ...

Ich habe noch eins von den Amis, stabil und unverwüstlich. Problem ist das Schlafen darauf. Es zieht
saumäßig unten durch, ohne Isomatte ungenießbar. Als überzeugter Kopfkissenschläfer fehlt da auch
etwas das besagtes Teil festhält (oder man schiebt es gegen eine Wand).

Irgendwie ist mir eine Luftmatratze da lieber. :wink:
scheppertreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1630
Registriert: Di 15 Jun, 2010 08:46

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon lehrbua » Do 14 Feb, 2013 13:38

also diese Standart-Alu Feldbetten, die auch deutlich unter € 100 kosten hab ich jetzt jahrelang in Verwendung. Stabil sind die. über 100kg kein Problem.

Etwas blöd aufzustellen und vom Packmass/Gewicht her nur was fürs Gespann.

edith : sind die selben wie beim Lois - wieso die keine gut 100kg aushalten sollen muss mir mal wer erklären, bei uns tun sie das seit Jahren
Zuletzt geändert von lehrbua am Do 14 Feb, 2013 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon maxxxmax » Do 14 Feb, 2013 13:43

lehrbua hat geschrieben:... nur was fürs Gespann.


Hab ich ja jetzt! Hurraaah!
Motorradfahren ist die wildeste Spielart einer friedlichen Seele.
Helmut A. Gansterer
Benutzeravatar
maxxxmax
Vielschreiber
 
Beiträge: 2403
Registriert: Do 21 Apr, 2011 20:26
Wohnort: Wien, mittendrin

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 14 Feb, 2013 13:53

Hallo Maxmax
Ich habe so ein Billigfeldbett in XXL vom Dänischen Bettenlager seit einigen Jahren in gebrauch.
Dürfte bis auf die Farbe identisch mit dem hier sein.
http://www.louis.de/index.php?topic=art ... r=10002527
Körperlich bin ich eher Raumgreifend und gewichtsmäßig in der Walklasse also 120kg+ angesiedelt.
gleich beim ersten Einsatz hat sich das Feldbett in der Mitte flachgelegt. ist aber kein großes Problem :!:
Das geknickte Profil hatte ich noch zuhause und konnte es ersetzen.
Der Schwachpunkt bei den billigen Betten ist das Kreuz in der Mitte der drei Beine. also da wo das Feldbett aufklappt. An dieser Stelle kniken die Billigen Beine einfach ab. Zumindest bei mir :oops:
Lösung:
Ich hab einfach billige Spanngurte von IKEA genommen und diese unten an die Beine des Feldbettes genietet.
Wenn jetzt das Bett aufgeklappt wird, wird das Gewicht nicht auf dem Kreuz in der Mitte sondern durch die Spanngurte unten an den Beinen Getragen.
Fazit: Tut seit 4 Jahren tadellos seinen Dienst.
Kosten: Im Ausverkauf für das Feldbett 30 Euro die Gurte und Nieten nochmal ca. 5 Euro
Packmaß ist imens. Gewicht ist hoch... obwohl, im Vergleich zu meinem... :roll:
Schlafen ist herrlich!
Uwe
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2055
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon Dreckbratze » Do 14 Feb, 2013 17:09

nimm ne viagra vorm schlafengehen, dann kannst du nicht rausrollen :smt005
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10438
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Anratung: Schlafsack im Winter

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 14 Feb, 2013 17:19

Der Verbleib im Bett wäre gesichert.
Aber ob er dann noch zum Schlafen kommt :?: :smt005 :smt005
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2055
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Tauerntreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast