Back at Home

Die Ablage für die Beiträge vergangener TT

Back at Home

Beitragvon ALTplusF4 » Mo 01 Feb, 2016 07:13

Hallo Zusammen,

wollte nur kurz laut geben,
dass Max und meinereiner nach nahezu problemloser Heimfahrt
um ca. 13:30 sind wir aufgeschlagen.

Nur die Elektrik bei der DiiX hat wieder mucken gemacht (nachdem
sie das ganze Wochenende ohne irgend etwas funktioniert hat).

Ich möchte mich beim Orga-Team für das wieder wunderschöne
Treffen bedanken :smt023
War wiedermal gut und hat den Akku wieder richtig geladen :grin:


EmEfGeh
Stephan
ALTplusF4
Wenigschreiber
 
Beiträge: 318
Registriert: Do 24 Jun, 2010 09:53

Re: Back at Home

Beitragvon Bärbel » Mo 01 Feb, 2016 10:16

Bin auch ohne Probleme heimgekommen
War wieder ein klasse Treffen. Dank an alle die es ermöglicht haben.
Gruß Bärbel
Wenn schon Mist,dann Optimist
Benutzeravatar
Bärbel
Wenigschreiber
 
Beiträge: 538
Registriert: Di 03 Nov, 2009 20:19
Wohnort: Fichtelgebirge immer zu wenig schnee

Re: Back at Home

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 01 Feb, 2016 15:52

Auch gut, wenn auch nicht problemfrei angekommen.
Die Cali hat gute 1,5 Liter Öl auf die Straße gespuckt. wo das genau herkam weiss ich nocht nicht, gefahren ist sie aber total normal. Wird wohl nur ne Leitung undicht sein oder so.
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2054
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Back at Home

Beitragvon Schätterle » Mo 01 Feb, 2016 21:42

Wir sind auch wieder gut zuhause gelandet. Es war ein tolles Treffen, und für mich als Frischling gab es viele viele tolle Eindrücke.
Grüße
Silke und der Schmuddlige
Schätterle
Wenigschreiber
 
Beiträge: 130
Registriert: Mo 03 Mär, 2014 20:04
Wohnort: Enzkreis

Re: Back at Home

Beitragvon Aynchel » Mo 01 Feb, 2016 22:11

meine Winterkuh hat ne 3/4 Dose WD40 verschlungen
es wird wohl Zeit für neue Kerzenstecker :fiessgrinz:
ansonsten alles wohlauf
gute Nacht
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Back at Home

Beitragvon Achim » Di 02 Feb, 2016 12:03

gestern gegen 21:00 gut zu Hause angekommen,
Vorher Roger in Pfungstadt verabschiedet(hallo Mitfahrer war ein cooler Ritt) :smt023 . Bis auf kleine elektrischen Unpässlichkeiten keine Probleme.
Danke für die schöne Zeit, den Sonnenschein, den unglaublichen Sternenhimmel, aber vor allem für EUCH , die Ihr das TT zu dem macht was es ist.
Danke unserem Präsidenten all seinen Helfern und der Hüttenmannschaft.
Den Lädierten gute Besserung, Ihr habt uns etwas erschreckt.

Gryße
Achim
Benutzeravatar
Achim
Wenigschreiber
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 04 Okt, 2010 21:18
Wohnort: Rheingau

Re: Back at Home

Beitragvon roger » Di 02 Feb, 2016 12:25

Feyn, dass Du gut durchgekommen bist!
Danke für die Geduld und das Mitbehirnen beim Schraubing in Erding
und das Aufsammeln des weggesaugten Gepäckstückes, nachdem eine Windböe meine Persenning vom Boot gerissen hatte :shock:

Die erste Tour zurück zu Marion und Bernhard (nochmals tausend Dank für das herzliche Willkommen, die Bewirtung, die Gespräche und die vorgestrige Trockenlegung)
gehört wohl mit Schnee- und Eisregen und Nullsicht zum Übelsten, was man als Motorradfahrer so mitnehmen kann.
Und brachte die Erkenntnis, dass der Thermoboy zwar Thermo kann aber keinen Regen, dafür passt die Regenkombi nicht drüber :omg:
Gestern hatten wir dafür die A...karte mit dem Wind gezogen. Unsere Hauptrichtung war Nord-West, der Wind kam aus West. Teilweise hats das Gespann
ordentlich versetzt und manchmal dachte man, der Motor hätte einen Defekt, wenn der Vortrieb ausblieb, manchmal waren nur 80 im vierten Gang drin, bei Vollgas :shock:
Ab dem Neckar gings dann aber zügig voran, die Nachtfahrt duch den Odenwald war hübsch :smt023

Danke für das schöne Treffen und ich freue mich auf 2017!
Hurra!
Ach nee, doch nich...
Benutzeravatar
roger
Der Rotschn
 
Beiträge: 4662
Registriert: Do 22 Dez, 2005 11:20
Wohnort: Pfungstadt

Re: Back at Home

Beitragvon Sepp » Di 02 Feb, 2016 12:33

Am Samstag gegen 16:00 Uhr nach zweimaligem Aufpumpen der Reifen mit der letzten Luft nach Hause gekommen.
Dank für das schöne Treffen und an Max für die Hilfe beim Schlauchflicken.
Nächsten Winter wieder mit normalen Spikes im Reifen auch wenn die Montage aufwendiger ist als mit Schraubspikes.
Zur Zeit hirn ich über eine Möglichkeit die Reifen für das Treffen auf der Winterleiten in 14-Tagen wieder fit zubekommen.
Ich versuchs mal mit selbstkelbenden Gummibändern 4 mm stark im Reifen

Gruß Sepp
Sepp
Wenigschreiber
 
Beiträge: 820
Registriert: Sa 20 Aug, 2005 21:23

Re: Back at Home

Beitragvon Bernhard S. » Di 02 Feb, 2016 17:38

roger hat geschrieben:Die erste Tour zurück (...) gehört wohl mit Schnee- und Eisregen und Nullsicht zum Übelsten, was man als Motorradfahrer so mitnehmen kann.

Ich war froh, dass ich feist bei Achim im Beiwagen hocken konnte und der Herr Sohn das Taxi nach Hause chauffiert hat...(was er übrigens wieder allerfeinst erledigt hat)


Vielen Dank an die Herren Organisatoren für ein wieder wunderbares Tauerntreffen (sogar die Norwegen-Ausrüstung konnte ich testen, also, wenigstens die Schneeketten... :weg: )
die Wirtsleute der Edelraute für einen unglaublichen Service,
an Roger, Achim und Mister B. für die angenehme Reisebegleitung,
den Uwe Wüst für ein extraprima Gulasch,
den Achim fürs Bernhard-Heimfahren,
den Marinus fürs Taxi-Heimfahren und
den Hiha, dass er mir den Motor vom Taxi so bärig hergeschraubt hat.

Das Taxi hat im Gegensatz zu früheren Tauerntreffen seinen Job extrem unauffällig gemacht (@Schmuddliger: der tiefgesetzte Vorderkotflügel hat sich bewährt: viel weniger bis gar kein Salz-Schmodder in der kritischen Zone um Zündkerze und Spule!), lediglich die gelbe Kiste hat ein bisserl geschwächelt, weil der Marinus ungefähr 150 km auf der Mautstrasse gefahren ist. :-D

Noch ein kleines Ooops hinterher: dass der von Marinus zuschanden gefahrene Beinschützer-Halbkotflügel neben dem Iwan liegenblieb, ist mir leider erst zu Hause aufgefallen. Entschuldige bitte und vielen Dank fürs Wegräumen... :oops: :oops:

Grysse Bernhard
Bernhard S.
Vielschreiber
 
Beiträge: 2674
Registriert: Mo 12 Mai, 2008 08:49
Wohnort: Chiemgau

Re: Back at Home

Beitragvon jules » Di 02 Feb, 2016 19:33

Yep home safe and sound, the Tiger once more faultless ;-) Many thanks to the TT team for executing yet another superb meeting :smt023 the traffic light system the best yet I think, the Goulash was out of this world so thanks to Uwe and Justus for arranging that, even though there was little snow I certainly and everyone I spoke to really enjoyed themselves.
Tauerntreffen;- The thrill is worth the pain Bild

"THERE IS ONLY ONE THING THAT IS BETTER THAN RIDING AN OUTFIT,
AND THAT IS RIDING AN OUTFIT IN THE
WINTER....THIS IS THE GREATEST.."Andreas a.d.k.G



Adventure is discomfort recounted at leisure.
Benutzeravatar
jules
Wenigschreiber
 
Beiträge: 221
Registriert: Mo 08 Dez, 2008 09:10
Wohnort: CARDIFF

Re: Back at Home

Beitragvon tornanti » Di 02 Feb, 2016 21:10

roger hat geschrieben:
Die erste Tour .. gehört wohl mit Schnee- und Eisregen und Nullsicht zum Übelsten, was man als Motorradfahrer so mitnehmen kann.


Stimmt, recht viel schlimmer gings nimmer. Als es nach fast eineinhalb Stunden Warterei im Dauerregen am Grenzübergang Walserberg endlich weiterging war ich 5 Minuten frohen Mutes und dann blind wg. Schneebaaz auf der Scheibe. Arrrgh. 60 auf der Autobahn, und von hinten kommen die SUV-Fahrer und überlegen sich, ob sie wegen so einem Spinner bremsen sollen oder doch lieber drüberfahren. Ich war froh als ich daheim war. Und dann duschen, umziehen und ab ins Konzert, Rachmaninov, Borodin und Schostakowitsch, leichte Muse also. Und ich bin nicht eingeschlafen! Helden der Nacht.

Schee wars! Merci für die gute Orga ans Orga-Team und für die gute Zeit an alle, und bis naxds Jahr! Spatestens.

Gruß,
Stefan.
Benutzeravatar
tornanti
Ganz neu
 
Beiträge: 12
Registriert: So 08 Nov, 2015 22:33
Wohnort: München

Re: Back at Home

Beitragvon Boscho » Di 02 Feb, 2016 23:35

roger hat geschrieben:Die erste Tour [...] gehört wohl mit Schnee- und Eisregen und Nullsicht zum Übelsten, was man als Motorradfahrer so mitnehmen kann.
Und brachte die Erkenntnis, dass der Thermoboy zwar Thermo kann aber keinen Regen, dafür passt die Regenkombi nicht drüber :omg:

War 2013 ganz genau so. Ab Memmingen. 40 km und zwei Stunden bis zum Ziel... :omg:

Sicht: null.
Rücksicht der anderen Verkehrsteilnehmer: siehe Sicht.
Dichtigkeit des A-4 bei Regenschneesalzmatsche: siehe Rücksicht anderer Verkehrsteilnehmer. [Wobei die A-4-Leutz den dann anstandslos umgetauscht haben. :smt023 ]

... wäre das Kurzzeitkennzeichen, das ich mir für die Erprobungsfahrt geholt hatte, nicht just um 24:00 Uhr des gleichen Tages abgelaufen: ich hätte mir glatt ein Zimmer genommen. :ugly:
Das Leben ist zu kurz für faule Kompromisse.
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 4909
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Back at Home

Beitragvon kahlgryndiger » Mi 03 Feb, 2016 05:29

Den Polo Thermoby habe ich seinerzeit im Zweiwochenrythmus umgetauscht. So ein Glump ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14316
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Back at Home

Beitragvon Aynchel » Mi 03 Feb, 2016 07:31

moin auch
mein A4 von 2014 ist gleich bei der ersten Regenfahrt im Schritt gnadenlos abgesoffen
ich bekam ne neue Hose
und die hält seit dem bestens dicht

um die Knie herum dürfte er etwas weiter geschnitten sein und vor dem Knie etwas besser isoliert
die Kuh hat schon einen recht engen Kniewinkel
die grosse Kniedecke passt leider nicht zur Kuh, ich muss mir mal was einfallen lassen
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1197
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09


Zurück zu Tauerntreffen Archiv

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast