Soft luggage pannier systems?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Wauschi » Do 07 Dez, 2017 16:10

Irgendwie gefällt mir nicht, dass ich für jedes Motorrad ein spezielles Gestell benötige, wo ich dann tonnenschwere Container draufhänge.
Aus diesem Grund habe ich mich mal um ein portierbares Taschensystem für Enduros umgesehen.

Folgendes habe ich mir angesehen:
http://motonaut.com/web/product/motonaut-extreme/
http://www.enduristan.com/en/products/b ... -bags.html
http://www.giantloopmoto.com/product/to ... ting-kits/

Leider habe ich mich mit solchen Lösungen noch nicht befasst.
Gibt es DAS ultimative Befestigungssystem für Taschen?

Konkret möchte ich zwei "Drybags" wahlweise auf 2-3 verschiedenen Motorrädern mitführen.
Die Taschen sollen rasch abnehmbar sein, nicht verloren gehen und nicht am Auspuff verglühen.

Grüße,
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Richy » Do 07 Dez, 2017 16:24

Die Enduristan sind an sich super, aber:
Bei mir sind alle Verbindungslaschen zwischen den Taschen nach und nach abgerissen (5 Wochen Enduro-tour mit leichtem bis mittlerem Gelände).
Und eine Tasche kam mit 5-10cm Abstand zum Auspuff (+hitzeschutz) nicht zurecht und schmolz regelrecht samt Inhalt (dafür konnte die Tasche aber sicher nichts, es herrschten teilweise 40°C).
Auf meine Beschwerden mit den Laschen bekam ich aber neue Taschen. Kann durchaus ein Einzelfall gewesen sein, die neuen werde ich aber an dieser Stelle verstärken.
Sonst finde ich den roten Innenbereich sehr gut, leider hat die Kunststoff-Einlage eine schwarze Farbe.
Die Taschen sind sehr sinnvoll gestaltet und vom Material her sehr robust.
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 2837
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon gatsch.hupfa » Do 07 Dez, 2017 21:32

Ha!
Das ist genau mein Thema.

Ich verwende die Enduristans und die Giant Loops.
Sind halt 2 komplett verschiedene Einsatzbereiche. Die Enduristans fürs (Welt)reisen, die GLs fürs Endurieren mit Gepäck.

Was der Richy oben schreibt kann ich voll unterschreiben, allerdings verstehe ich das Verbindungslaschenproblem nicht.
Ich habe die Enduristans in 6 Wochen Georgien und Marokko nicht kleingekriegt:

Sind Videos. also draufdrücken:

BildMarokko tom by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1100681 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

Die haben nix, schauen aus wie neu. Bin aber noch nie richtg abgeflogen, nur Umfaller.
Ich wollte immer eine Lage Leder draufkleben, dort wo das schlitternde Motorrad die Taschen auf den Asphalt drücken ...

Ich hab engen Kontakt zum Stöffel, einem der Erfinder der Taschen. Soll jetzt aber keine Verkaufsveranstaltung für ihn sein!
Da kann ich höchstwahrscheinlich 10% Rabatt erhalten, wenns interessiert.

Ich würde unbedingt auch ein paar Isolation Bags bestellen, die sind wirklich praktisch und passen wie angegossen.

Einen Nachteil hat die Aufhängung mit Gurten: Der vordere Gurt geht über den Sattel, man möchte ja das Gewicht möglichst weit vorne haben! Da drückt der sich aber tief in den Sattel, und man sitzt genau auf dieser Einschneidung. Ich haban der Stelle dann ein Gelkissen vom Lois drübergebunden, also direkt auf den Gurt, das behebt das Problem weitestgehend.

Ganz wichtig ist der Abstand zum Auspuff, wie Richy schon schrub: zumindest ist ein Omagablech auf den Auspuff mit langem Schlauchbinder zu schnallen, der verhindert, dass der Seitendeckel an den Auspuff gedrückt wird.

Ich habe mir auf der 640 Adventure KTM gleich einen kleinen Hilfsrahmen gebastelt, damit derAbstand zum Auspuff gegeben bleibt, wiegt nur 1,5 Kg, der versteift das Heck gleich für die höhere Belastung, auch für die Rolle:

BildP1030980 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1030999 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1050001 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1050004 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1050008 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1050009 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

BildP1080732 by http://www.advrider.com/forums/showthread.php?t=1000799, auf Flickr

Unter dem rechten auch weggespreizen Seitendeckel (wegen der Symmetrie!) hab ich dann noch eine Toolbox drangedübelt.
Die Aufhängung des Resevereifens hat sich bewährt, werde ich aber nicht mehr verwenden, zu viele Kilos zu weit hinten.
Die Abstützungs - Formrohre sind gebogen, wenn große Kompression herrscht drücken die Taschen gegen den Drang nach aussen.

Man kann auch die unteren Befestigungspunkte sehen, sind 2 aufgeschnittene Kettenglieder angeschweisst.

War ein erheblicher Aufwand, ist aber recht gut so geworden. Es geht natürlich auch einfacher.

Zu den Giant Loops und dem Omagablech schreib ich später.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Wenigschreiber
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 07 Dez, 2017 22:10

Da möchte ich auch noch eine Empfehlung abgeben.
http://www.adventure-spec.com/default/a ... 10745.html
Ich hab mir die Taschen nach langem Zögern doch gekauft und bin begeistert!
Bei den Enduristans ist das Einreißen der Taschen leider kein Einzelfall, weshalb ich mir dann die Magadan besorgt habe.

Vorteile:
Ballistisches Nylon mit Kevlar verstärkt. Durchstich und Schnittfest, sowie scheuer fest. (Einen Abflug auf Asphalt mit anschließendem rutschen haben sie schadlos weg gesteckt :omg:
Die einzigen Softtaschen die sich abschließbar machen lassen.
Zusätzlich pro Tasche vorne und hinten je eine Außentasche für Öl und Zeug oder Getränke. Die größere mit Deckel. Sehr praktisch, auch Wenn die kleinen runden Taschen für normale Getränkeflaschen gerade einen mm zu klein im Umfang sind :omg:
Innentaschen in Hellem Signalgelb inclusive. Da wird auch im inneren alles gefunden.
Absolut Wasserdicht
Sehr robust und mit gutem Riemensystem!
Review gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=sNxmdaszbY4&t=490s

Nachteile:
Preis.
Gewicht. Die Robustheit fordert ihren Tribut :ugly:
Zu kleine Fronttaschen.

Ich fahre meine 690 mit Kofferträger, weil der auch gleich das Rahmenheck (Kunststofftank) mit entlastet.
Zu deinem Abstandshalter System kann ich also nichts sagen.
Die Verstellung der Riemen und die Haltbarkeit derselben über der Sitzbank sind bei den Magadan aber klasse.
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon lallemang » Do 07 Dez, 2017 22:49

Laschen und ähnliche Probleme kommen bei den Enduristan schon vor.
[in franzsösisch] https://www.terre-bitume.org/t3085-saco ... enduristan

Ob's an der Konstruktion oder der Benutzung/Befestigung liegt, ist schwer nachzuvollziehen.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12382
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Puki » Do 07 Dez, 2017 23:18

Servus,

je nach Motorrad(typ) wirst du um einen Abstandhalter/Kofferträger nicht herum kommen, damit die Taschen nicht am Auspuff/Reifen/Schwinge.... schleifen.

Der muss ja aber bei weitem nicht so stabil sein, wie bei einem Alukoffer.

P7111021.jpg


An der Tenere ist auch nur ein selbstgeschweißter Abstandhalter, hält auch schon einige tausend Kilometer
Die Riemen der Ortliebtaschen hab ich unter der Sitzbank verlegt, auch eine Option.

IMG_7512.jpg


Die billigste Lösung :smt004 , An den Abstandhaltern 30 Liter Packrollen angeschraubt, für leichtes Gepäck ausreichend, nur die Haltbarkeit :omg:

Gruss, Simon
Puki
Ganz neu
 
Beiträge: 99
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Wauschi » Fr 08 Dez, 2017 09:18

Danke für die gute Mithilfe!

Offenbar war ich mit meiner Suche auf dem Richtigen Pfad.
Es gibt nur eine sehr überschaubare Anzahl von Anbietern.
Und über den Hilfsrahmen/Abstandhalter/Träger werde ich auch nicht herumkommen.

Irgendwie hat mich der Uwe im Sommer auf das Thema gebracht.
Sein System hat mir sehr gefallen, jedoch kostet die Tasche+Träger mehr als mein Motorrad und der Träger passt dann auf kein anderes Bike.

Werde mir mal ansehen ob ich eine Kombination aus dem "Simon"-System + gute Taschen finden kann.
Habe ja den ganzen Winter Zeit.

Danke,
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon gatsch.hupfa » Fr 08 Dez, 2017 09:39

Ich glaube, generell muss der Wauschi mal unterscheiden zwischen Solo- und Soziusbetrieb.
Bei Soziusbetrieb wird man an einem seitlichen Abstandhalter/Kofferträger wohl bei den wenigsten Motorrädern vorbeikommen.
Bei Solobetrieb dürfen die Taschen schwerpunktmässig günstig so weit vorrücken, bis die Kniekehle beim ausgestreckten Stehen in "Stockerlarschhaltung" anfangen zu scheuern. Und da ist dann ganz einfach die Frage, ob sich unter der Tasche schon eine hinreichend feste Fläche befindet, die der Last widersteht.

Meine Unterkonstruktion war primär als Heckverstärkung und Gepäckrollenauflage gedacht, die Abstandshaltefunktion und der an der Unterseite Angebrachte untere Abspannpunkt sind günstige Nebenprodukte.



Uwe Steinbrecher hat geschrieben:Da möchte ich auch noch eine Empfehlung abgeben.
http://www.adventure-spec.com/default/a ... 10745.html
Ich hab mir die Taschen nach langem Zögern doch gekauft und bin begeistert!
Bei den Enduristans ist das Einreißen der Taschen leider kein Einzelfall, weshalb ich mir dann die Magadan besorgt habe.


Die schauen ja äusserst seriös aus. Bisserl kleiner als die Monsoons von Enduristan ,aber dafür haben sie diese praktischen Außentaschen.

Wie ist das Aufhängungssystem bei den Magadans für eine Anbringung OHNE seitliche Gepäckträger?

Bei den Monsoons gibt's da neben den beiden oberen Gurten jeweils vorne unten und hinten oben Abspanngurte mit (bisher unverwüstlichen) Clipverschlüssen. Damit sind die Taschen in 15 Sekunden demontiert und in 30 Sekunden montiert.

Vorne unten, zu verspannen in Fußrastengegend, haben sie zusätzlich ein kurzes, im inneren der Taschenkonstruktion geführtes elastisches RokStrap Band, das ein lockern der Verspannung verhindert. Dadurch können die Taschen bei starken Bodenwellen allerdings auch "flattern". Den ideale Abspannpunkt ist wohl selten leicht zu finden, manchmal bleibt nur selbst was zu basteln.

Hinten oben lege ich bei mir den Verbindungsgurt, geschützt durch ein Gartenschlauchstück, um den oberen Gepäckträger, damit nix nach vorne rutschen kann.

Ich habe die Monsoons der 1. Generation, inzwischen sind die schon bei der 3. Generation angelangt, hoffentlich wurde da nichts verschlimmbessert, was die Tragegurtproblematik betrifft.
Benutzeravatar
gatsch.hupfa
Wenigschreiber
 
Beiträge: 765
Registriert: Di 20 Jan, 2015 14:38
Wohnort: südlich von Wien

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Wauschi » Fr 08 Dez, 2017 09:59

Ja, die Enduristan Monsoon 3 könnten natürlich passen, laut Homepage würde man auch für eine XT660 keinen Träger benötigen:

Bild

Ich denke die kostet so ca. 270.-.

....mal sehen was es wird.
Danke nochmal,
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Wauschi » Fr 08 Dez, 2017 10:11

Ich glaube, generell muss der Wauschi mal unterscheiden zwischen Solo- und Soziusbetrieb.

Ich fahre nur solo.

Grüße,
Wauschi
____________________
Signatur
Benutzeravatar
Wauschi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 248
Registriert: Do 02 Mai, 2013 14:12
Wohnort: Lieboch

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Fr 08 Dez, 2017 12:01

gatsch.hupfa hat geschrieben:Die schauen ja äusserst seriös aus. Bisserl kleiner als die Monsoons von Enduristan ,aber dafür haben sie diese praktischen Außentaschen.

Wie ist das Aufhängungssystem bei den Magadans für eine Anbringung OHNE seitliche Gepäckträger?

Bei den Monsoons gibt's da neben den beiden oberen Gurten jeweils vorne unten und hinten oben Abspanngurte mit (bisher unverwüstlichen) Clipverschlüssen. Damit sind die Taschen in 15 Sekunden demontiert und in 30 Sekunden montiert.

Vorne unten, zu verspannen in Fußrastengegend, haben sie zusätzlich ein kurzes, im inneren der Taschenkonstruktion geführtes elastisches RokStrap Band, das ein lockern der Verspannung verhindert. Dadurch können die Taschen bei starken Bodenwellen allerdings auch "flattern". Den ideale Abspannpunkt ist wohl selten leicht zu finden, manchmal bleibt nur selbst was zu basteln.

Hinten oben lege ich bei mir den Verbindungsgurt, geschützt durch ein Gartenschlauchstück, um den oberen Gepäckträger, damit nix nach vorne rutschen kann.

Ich habe die Monsoons der 1. Generation, inzwischen sind die schon bei der 3. Generation angelangt, hoffentlich wurde da nichts verschlimmbessert, was die Tragegurtproblematik betrifft.

Die Specs haben jeweils in der Mitte der Tasche Längs und Quer Laschen, durch die Gurte gezogen werden können. Diese sind schnittfest, können also mit einem gewöhnlichen Messer nicht durch geschnitten werden.
Die Aufgesetzten Taschen, sind selber Laschen.
Der Inhalt wird also nicht zerquetscht.
Dann gibt es vorne und hinten, an den Schmalseiten, jeweils an der Innenseite, je 2 Stabile Ösen zum durchfädeln von Gurten.
Ich denke das sind ausreichend Abspannpunkte, habe aber noch nie versucht, die Taschen ohne Träger zu verwenden.
Wie gesagt. Bei der 690, ist der Träger Pflicht :omg:
Ich verwende zum Montieren auch Rock straps, damit bei einem Sturz noch ein wenig Elastizität im System ist und nichts reißt. (Ich hoffe nur das klappt auch praktisch :gruebel: )
Ansonsten bleiben bei mir auf Reisen die Taschen immer am Motorrad. Sind ja ab/fest schließbar und ich nehme immer nur die kompletten Innentaschen mit den Klamotten raus.
Ach ja. Ohne innentaschen sind die Magadan zwar weitgehend Wasser aber nicht Staub Dicht.
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2369
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Soft luggage pannier systems?

Beitragvon Aynchel » Fr 08 Dez, 2017 21:48

Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1474
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09


Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste