Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 10 Feb, 2014 07:34

Hi
könnte gebraucht ein 210er mit Lifetime Kartenupdate bekommen.

Ich weiß nicht wie ähnlich es zur hier vertretenen 5** oder 6** Serie ist, scheint aber die gleichen Karten zu verwenden:
Kompatibel zum Garmin zumo 210CE, 220, zumo 500/550 und zumo 660


Wäre aber an Erfahrungen interessiert, ganz speziell hinsichtlich Haltbarkeit und Aufspielerei freier Landkarten oder Landkarten von einem anderen Zumo - sind die aufs Gerät codiert oder kann man kompatible Karten auch einfach per SD-Karte installieren?

Zur Brauchbarkeit unterwegs:

Route mit Zwischenzielen, kann man da das "Vorbeifahren am Zwischenziel" irgendwie einrichten? Mein Medion-Navi will immer auf den Punkt das Zwischenziel erreichen ... mühsam, man muss dann das Zwischenziel rauslöschen/deaktivieren um nicht aus Versehen umzudrehen :-D

Wie gut funktioniert das Neuberechnen der ROute während der Fahrt, beispielsweise weil man wegen einer Straßensperrung einen Umweg fahren muss?

Ist das Ding mit angesteckter Stromversorgung auch noch wasserdicht?

Display bei Minustemperaturen?

Kann man da Routen bzw Wegpunkte (GPX) einspielen?

Und was Euch sonst noch so einfällt zum Thema Zumo am Motorrad (also auch ohne vorherige Basemap-Planung oder Notebook dabei ...).


Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon fleisspelz » Mo 10 Feb, 2014 12:17

Die 200er Serie kenne ich nicht.
Ich hatte ein 550er Zumo, dann ein TomTom Urban Rider 2 Pro und jetzt ein Zumo 350
Die Garmins hatten klar die bessere Routenführung und die aktuelleren Karten. Beim TomTom habe ich mir z.B. eine Griechenland Karte dazugekauft, deren Cypernteil (wegen dem ich das Ding überhaupt gekauft habe) unterhalb des Niveaus kostenloser Touristenkarten vom Cypriotischen Fremdenverkehrs Ministerium war.

Die Garmins haben sich zudem Schlechtwetterresistent gezeigt (ich erinnere an die TomTom Reparatur vom Sölkpass durch Großbasti und Roger). Meine Zumos rechnen grundsätzlich nach vorne, und lassen es zu, Zwischenziele abzuschalten. Aus alter Gewohnheit speichere ich mir aber eh Teilstrecken und rufe die über die "zuletzt gefunden" Funktion ab.

Ich bin mit der unkomplizierten Wetterfestigkeit und der klaglosen Funktion der Garmins zufrieden, die Menuführung ist beim TomTom besser. Deshalb nutzen wir Garmin am Mopped und TomTom im Autowagen.

Vielleicht ist ja was brauchbares bei meinen Aussagen dabei, auch wenn sie nicht genau die Frage beantworten
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20691
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 10 Feb, 2014 14:29

Danke Justus!
Weiß jemand welches Navi dem Urban auf der TT-Anreise ausgefallen ist?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon urban » Mo 10 Feb, 2014 14:45

Hallo Andreas

Ist ein Tom tom one gewesen. Allerdings hat nach Jahren intensiver Nutzung der interne Akku aufgegeben. Dadurch und das ich mir den Strom wohl (bin da noch nicht wieder bei gewesen) vom Blinker + hol ist es zur automatischen Abschaltung des Systems gekommen. Denn auf der Rückfahrt hat es immer solange getan bis ich rechts geblinkt habe. :oops:

Demzufolge muß ich mir nur noch Strecken mit Linksblinken zusammenstellen oder an der Stromsituation was ändern. :-D

Urban
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2724
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon SuperUwe » Di 11 Feb, 2014 07:37

Hallo Andreas,

ich habe das 550er.

Neuberechnung geht zügig und Problemlos.
Wenn du das Gerät ohne Halterung mit angestecktem Kabel verwenden möchtest,
"könnte" es sein, daß am Stecker ab bisserl Wasser ansteht. Mit Halterung - dicht.

Bezüglich GPX-Dateien - ich verwende nicht die Garmin Software (BaseCamp, etc.).
Ist mir zu umständlich (ja ja, die Füchse lachen jetzt). Meine Touren plane ich mit
dem Route Converter als GPX Dateien. Kleines simples Tool, daß aber fast alles kann. Mir reichts.

Grüße Uwe
Ach was... die paar Meter kann ich auch fahrn.
Klonk

[Die Wahrheit über meinen Namen]
Benutzeravatar
SuperUwe
Wenigschreiber
 
Beiträge: 285
Registriert: Mi 18 Jan, 2012 13:30
Wohnort: gerne Maria Alm

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 11 Feb, 2014 08:17

Was auf dem Garmin auch gut geht sind open source Karten und somit die Befreiung von den teuren Garminkarten. Eine Frechheit deren Politik ... da sträuben sich mir schon wieder die Nackenhaare :evil:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14685
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Di 11 Feb, 2014 08:39

Jo eh - aber sind die dann gleichwertig? Das sind ja sogenannte Nü-Maps ... also routingfähiges Zeug.

Die Opensourcesachen sind doch eher für die GPS-Geräte als für die Navis? Ich bin da echt unbewandert ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 11 Feb, 2014 08:48

Ich habe gerade auf einer Speicherkarte routingfähiges Material. Funktioniert bestens. Nehme ich die Karte raus, laden sich automatisch die Garminkarten.
Karten gibt es z.B. hier oder sehr praktisch zum selbst zusammen stellen auch hier. Bei meinem 550er ist die maximal lesbare speicherkarte 4 GB groß.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14685
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Di 11 Feb, 2014 09:30

Hallo Andreas, darf ich da mal nachhaken?

Können die freien Karten dann auch so eine geklappte Ansicht? =>
http://sites.garmin.com/zumo/m/g/img/main-model-350.jpg

Abbiegehinweise per Sprachausgabe?
Spurassistent?
Hinterlegte Tempolimits?
Hinterlegte Durchschnittsgeschwindigkeiten und somit geschätzte Ankunftszeit, Fahrdauer etc?
Tankstellen als POI?
Kennzeichnung von Autobahnen so dass man die beim Routing ausschließen kann?

Oder ist das nur ganz simples Routing mit 2D-Blick von oben, wie OSM, sozusagen für die Groborientierung aber ohne Komfortfunktionen?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 11 Feb, 2014 11:33

So schön wie in Deinem Bild ist das nicht. Aber auf jeden Fall mindestens genauso detailreich wie die originale Karte.
Auch die originale Software auf dem 550er ist eher simpel. Ich komme damit aber gut zurecht. Ich fahre beim Mopped immer nur nach Sicht und nie nach Gehör.

Sprachausgabe ist gleich geblieben. Orientiert sich wohl eher an den Koordinaten als denn an den Karten.
Was ist ein Spurassistent?
Tempolimits sind beim originalen 550er auch nicht hinterlegt.
Errechnete Ankuftszeit wird angezeigt.
POIs bleiben erhalten.
Autobahnen sind gekennzeichnet.

Genau genommen ist es auch mit der OSM Karte genau wie vorher, etwas hybscher gezeichnet. Schaltet auch in den Nachtmodus.
3D geht auch aber wie gesagt nicht so hybsch wie im Beispielbild. Ist aber in der Garminkarte auch nicht anders.

Ich schaue heute Abend mal nach einem Screenshot.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14685
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon dirk » Di 11 Feb, 2014 11:50

kahlgryndiger hat geschrieben:Ich schaue heute Abend mal nach einem Screenshot.

Digicam?
Früher war alles 1,392% besser!
Benutzeravatar
dirk
Vielschreiber
 
Beiträge: 5451
Registriert: Mi 21 Dez, 2005 20:41
Wohnort: Kuddewörde

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Di 11 Feb, 2014 11:57

Spurassistent sagt Dir wo Du Dich einordnen sollst (sinnvoll bei mehrspurigen Stadtdurchquerungen und unübersichtlichen Autobahnabfahrten).
Beispiel: jetzt rechts halten, Abfahrt nach 200m, danach gleich links halten. Wird zusätzlich graphisch angezeigt indem ein Kreuzungsbild eingeblendet wird wo die zu verwendenden Spuren hervorgehoben sind.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17398
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 11 Feb, 2014 12:44

Angesagt wird das aber grafisch nicht so schön wei bei Deinem Bild dargestellt. Ist aber genau so auch bei der Zumo550 Software.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14685
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 11 Feb, 2014 12:44

dirk hat geschrieben:
kahlgryndiger hat geschrieben:Ich schaue heute Abend mal nach einem Screenshot.

Digicam?


Meine ich doch ... :grin:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14685
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Arne » Di 11 Feb, 2014 13:57

ich hab auf dem Motorolawischfon OSMAND und das hat mich wider erwartens zu Rushhour durch Heidelberg gelotst, so wäre ich auch gefahren !
Das herunterladen der Karten war ein wenig aufwendig aber ein Wasserdichthändy mit Navi für den Preis eines Navis da konnte ich nicht nein sagen.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3256
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Nächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste