Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Richard aus den NL » So 10 Aug, 2014 08:07

Ich mach's auch mit Garmin Express. Keine Ahnung wie man sonst die lifetime updates bekommt.

R.a.d.NL 8)
Sorry, but I have C.R.S. Cannot Remember Shit
Benutzeravatar
Richard aus den NL
Wenigschreiber
 
Beiträge: 849
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 20:28
Wohnort: Heel, the Netherlands

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » So 10 Aug, 2014 09:25

Mit dem Lifetime Updater.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Richard aus den NL » So 10 Aug, 2014 19:09

01/27/2014
The Garmin Lifetime Map Updater application has been discontinued and replaced by Garmin Express. If both programs are installed, uninstall the Garmin Lifetime Map Updater and use Garmin Express for future updates.

Click the Garmin Lifetime Map Updater blue triangle icon on the Mac menu bar
Click Quit
To confirm, click Quit again
Open Macintosh HD
Click the Applications folder
Click and drag "Garmin Lifetime Map Updater.app" to the Trash
Click the Go menu at the top of the Mac menu bar
Click Home
Click the Library folder1
Click the Preferences folder
Click and drag "com.garmin.LifetimeMapUpdate.plist" to the Trash
Navigate back to the Library folder1
Click the Caches folder
Click and drag "com.garmin.LifetimeMapUpdate" to the Trash
Navigate back to the Library folder1
Click the Application Support folder
Click the Garmin folder
Click and drag the "Garmin Lifetime Map Updater" folder to the Trash
Empty the Trash
Once completed, the Garmin Lifetime Map Updater application will be removed from the Mac. The Garmin Express application can be downloaded from http://software.garmin.com/express.html.
Sorry, but I have C.R.S. Cannot Remember Shit
Benutzeravatar
Richard aus den NL
Wenigschreiber
 
Beiträge: 849
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 20:28
Wohnort: Heel, the Netherlands

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 11 Aug, 2014 06:10

Theoretisch ja, und möglicherweise für den Mac.
Aber:
lifetime.jpg


... es funktioniert aber bei mir unter Windows 7 64-bit.
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Therion » Mo 11 Aug, 2014 07:34

Mein Zumo 210 wär wegen nichtbenutzung zu haben. Wenn ich wieder an einem PC bin, mach ich einen Verkaufs Threat auf. Greetz Steve
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3162
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 11 Aug, 2014 07:45

Noch ein Tipp:
man kann beim Runterladen irgendwo einstellen ob direkt das Gerät beschrieben wird oder die Maps mal nur auf den Rechner geladen werden und man sie selbst manuell auf die SD-Karte des Gerätes kopiert.
Als alter Kontroll- und Backupfreak - und weil ich von beim Update zerschossenen Garmins gelesen hatte - habe ich diese manuelle Installation gewählt, und auch die Verifikation deaktiviert.

Garmin Express macht alles automatisch. Gut wenn es funktioniert, schlecht wenn nicht ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Do 11 Sep, 2014 14:44

Gelernt:

GERÄT:
Garmin 210 CE ist hardwaremäßig gleich wie das 220, nur halt mit weniger Karten (CE steht für Central Europe).
Ein nettes Feature im Vergleich zu vielen anderen Navis: wechselbarer Akku (auch unterwegs, werkzeuglos wie beim Handy, Zweitakku möglich) und lange Akkulaufzeit.
Man sagt die anscheinend stabile Halteschale könne unterwegs durch Vibrationen aufgehen und das Gerät verlustig gehen. Ein Gummiband ist empfohlen um das zu verhindern. Eine entsprechende (ohnehin notwendige) Sonnenblende kann das auch leisten.

SPEICHER:
Die Größe der verwendbaren Micro-SDHC-Karte ist auf 8 GB beschränkt, wobei das originale Kartenset schon knapp 4 GB belegt. Zusätzliche Länder auf OSM-Basis gehen sich da nicht soo viele aus (Deutschland hat 1,6 GB, Frankreich deutlich mehr), man sollte also bei längeren Reisen für unterwegs entweder Wechselkarten vorsehen, oder Equipment wie Notebook/Tablet samt Kartenleser mithaben um unterwegs die Navi-Speicherkarte neu zu bespielen. Auf meinem Gerät ist das originale Kartenmaterial auf der SD-Karte. Könnte man das wohl auch in den Hauptspeicher des Gerätes legen?

KARTEN:
Das (zusätzliche) Installieren von kompatiblen Fremdkarten (OSM) ist problemlos, die Tücke liegt im Detail. So lassen sich bei raumbezug.de zwar länderfein Karten runterladen, da sind aber kaum Adressen (Städtenamen etc) hinterlegt womit diese fürs Routing nicht so toll sind. Man kann aber in den Einstellungen des Gerätes auswählen welche Datenbank/Kartenbasis fürs Routing genommen wird, kann also theoretisch mit dem (hoffentlich noch vorhandenen aber gerade nicht angezeigten) originalen Kartenmaterial Routen erstellen und die dann auf dem fallweise ausführlicheren OSM-Kartenmaterial anzeigen lassen.
Das vorinstallierte bzw über Garmin Software aufgespielte Kartenmaterial ist NICHT länderfein in Dateien abgelegt sondern in EINER fetten IMG-Datei. Weitere Dateien können in den gleichen Ordner auf der SD-Karte gelegt werden, mit entsprechend angepassten Namen (vor der Endung .img beispielsweise -at, -de oder -fr einfügen)
Übrigens soll man immer die gleiche Kartenversion auf dem Rechner und auf dem Garmin nutzen. Dazu müsste man anscheinend bei der Installation auf "Erweiterte Optionen" klicken, um die Installation auf beiden Geräten gleichzeitig durchzuführen.

ROUTEN:
Das aufspielen von Routen ist eine Wissenschaft und im Handbuch falsch beschrieben das man von der Garminseite (Support) für sein Gerät herunterladen kann. Man lädt sich beispielsweise eine GPX-Datei irgendeines Tracks von GPSies.com und möchte diesen Track als Route aufs ZUMO bringen. Etwa 10% des Internets beschäftigen sich mit den auftretenden Problemen, Tools, Workarounds. Beschränkung auf 50 Routenpunkte, "richtiges" GPX-Format, gleicher Kartenstand in BaseCamp und am Gerät, Verhindern oder erzwingen einer Routen-Neuberechnung am Navi, Routenpunkte nicht auf Kreuzungen legen etc.
Es können unbegrenzt Routen im Speicher mitgeführt werden, allerdings können maximal 15 Routen gleichzeitig "importiert" werden, also nach manueller Auswahl in der Navisoftware vom Gerät in einer Schnellauswahl vorgehalten werden.

So far ...
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon rdnzl » Do 11 Sep, 2014 15:20

Ich hab grade Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ in Benutzung, die sind immer recht aktuell und inzwischen funktioniert auch das Routing ganz brauchbar (zumindest für meine nicht allzu hohen Ansprüche ;-) ) - "Generic Routable (new style)" ist jedenfalls mal ein Versuch wert. Sehr praktisch ist dort auch die Möglichkeit einzelne, kleinere Kartenschnipsel runterzuladen wenn man nicht komplette Länder braucht - hilft sehr bei knappem Speicherplatz.
Benutzeravatar
rdnzl
Ganz neu
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 23:06

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Therion » Do 11 Sep, 2014 15:25

In meinem arbeitete eine 16 GB San Disk Class 4 ohne Probleme.
Greetz
Steve
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3162
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Do 11 Sep, 2014 18:55

Ah, guter Hinweis - danke Steve!

Danke auch an den rndzl!
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Therion » Do 11 Sep, 2014 19:07

rdnzl hat geschrieben:Ich hab grade Karten von http://garmin.openstreetmap.nl/ in Benutzung, die sind immer recht aktuell und inzwischen funktioniert auch das Routing ganz brauchbar (zumindest für meine nicht allzu hohen Ansprüche ;-) ) - "Generic Routable (new style)" ist jedenfalls mal ein Versuch wert. Sehr praktisch ist dort auch die Möglichkeit einzelne, kleinere Kartenschnipsel runterzuladen wenn man nicht komplette Länder braucht - hilft sehr bei knappem Speicherplatz.


Vielleicht hatte ich Pech, aber von der Seite hab ich zweimal Karten runtergeladen und beide male war die Zip Datei fehlerhaft und ließ sich nicht öffnen.
Greetz
Steve
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3162
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon rdnzl » Fr 12 Sep, 2014 09:59

Therion hat geschrieben:Vielleicht hatte ich Pech, aber von der Seite hab ich zweimal Karten runtergeladen und beide male war die Zip Datei fehlerhaft und ließ sich nicht öffnen.

Hm, schade. Ich hatte da bislang keine Probleme. Mal nen anderen Zipper versucht?
Benutzeravatar
rdnzl
Ganz neu
 
Beiträge: 75
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 23:06

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Fr 12 Sep, 2014 12:39

Lesson learned.

Ich wollte ja ein wetterfestes Motorradnavi. Ich glaub genau das ist es auch ... es ersetzt kein GPS mit Moving Map Software. Für meine Endurotouren werde ich wohl auch weiterhin den Weg der topographischen Karte gehen (digital - aber an einem anderen Gerät) und fürs Routing sollte mir wie bisher ein Navi mit normaler Zieleingabe mit maximal zwei Zwischenzielen reichen. Denke mal alles andere wären zu hoch gesteckte Erwartungen.

Also um unter gewissen Bedingungen ans Ziel zu kommen: Navi mit Vektorkarten.
Problemlos aus einer Stadt raus oder durch eine durch, Suche einer bestimmten Adresse, Strecke schnell aber ohne Autobahn/Mautstraße zurücklegen, Abschätzung einer realistischen Fahrzeit, Aufruf der nächsten Pizzabude, Bankomat oder Tankstelle ... also beispielsweise Anfahrt zum Henneburgtreffen.
Dafür hatte ich bisher ein Medion Autonavi plus verschiedene Strategien es wasserfest zu kriegen, und jetzt halt das Zumo.

Um in relativ abgelegenen Gebieten eine bestimmte Strecke zu fahren, beispielsweise Schotterpässe in den Alpen etc: GPS mit Topokarten.
Eine bestimmte Strecke/Route in einem Gewirr von Pisten oder Wegen zu finden, oder die richtige schon etwas zugewachsene Abzweigung zu einem alten Übergang etc - Routing macht da wenig Sinn weil das Navi ständig neu berechnet wenn beispielsweise ein Streckenabschnitt mit einem Fahrverbot belegt ist oder im Kartenmaterial nicht existiert. Eine Kartensoftware zeigt mir die Karte an und als Overlay die Route, und der Rest liegt bei mir.
Dafür hab ich immer noch einen Outdoor-PDA auf Windows Mobile Basis mit Pathaway als Software, oder alternativ (halbwegs wasserdicht aber bei Regen nicht mehr bedienbar) die Pathaway App am Smartphone. Das ist durch ein Zumo nicht zu ersetzen ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Do 18 Sep, 2014 07:21

Weiter geht es.

Nachdem ich mich dafür entschieden habe keine Routen aufs ZUMO zu laden (Beitrag oberhalb) wollte ich zumindest Wegpunkte haben die ich als Ziel auswählen kann. Also POIs (Points od Interest).

Superverwirrung. Auf dieser Seite gibt es begehrenswerte Daten: http://alpenrouten.de/downloads.html

Zuerst mal flott die garminkompatiblen CSV runtergeladen. Direkt im Gerät lassen sich die nicht verwenden, dort sind die POI als gpi-Dateien gespeichert. bastel, forsch, POILoader von Garmin runtergeladen der die Datei konvertieren können soll und aufs Gerät spielen. Gesagt getan, schaut auch so aus als ob das alles klappen täte, alleine es funktioniert nicht. Die neuen POI werden am Zumo nicht angezeigt.

Also eine andere Software probiert: PoiEdit. Die sagt beim Versuch die CSV zu laden dass da ungültige Daten drin sind.
Also zweiter Versuch, die Daten liegen ja auch als GPX vor, das alte gute universelle GPX-Format, jaja.

1) GPX-Daten runtergeladen und am ZUMO abgelegt. Jeweil in den Ordnern für POI und GPX, jeweils auf der Speicherkarte und am Gerät im internen Speicher. Nix, auch nach Neustart nicht.

2) Mit dem Garmin PoiLoader die GPX-Dateien in gpi gewandelt und ab ebendenselben Orten abgelegt. ZUMO sagt: neue benutzerdefinierte Daten gefunden, sollen die importiert werden um sie verwenden zu können?
Ich bestätige die Abfrage, und ZUMO importiert alle möglichen gpi-Dateien die auf der Speicherkarte liegen.
UND: Kein einziger der neuen POI scheint nachher am Gerät auf. Auch nicht nach Neustart. Nur die Standard-POI-Kategorien die vorher auch schon drauf waren mit den Standard-POI drin.
Auch aus den eigenen Dateien importieren (wie bei Routen) klappt nicht, der Weg ist nicht vorgesehen. Eigentlich sollte das alles von selber gehen, tut es aber nicht.
Die neueste Firmware ist drauf am Gerät. Hab es parallel auch mit einer anderen Datei versucht (archiescampings.eu) die vom PoiEdit problemlos geladen wird und auch von PoiLoader problemlos nach gpi gewandelt. Exakt das gleiche, am Zumo tut sich NIX.

Garmin sagt nur:
http://garmin.custhelp.com/app/answers/ ... cybQ%3D%3D

Wie kann ich POIs auf mein Gerät übertragen? Wann muss ich den POI-Loader verwenden?

Wie kann ich POIs auf mein Gerät übertragen? Wann muss ich den POI-Loader verwenden?

Wenn es sich bei den POI-Daten um .gpi -Daten handelt können diese direkt in den POI Ordner des Gerätes kopiert werden.

Falls es sich um CSV-Daten handelt müssen diese mit Hifle des POI-Loaders auf das Gerät übertragen werden.


Oder geht das nur auf dem Umweg über Mapsource oder so?
http://www.gs-forum.eu/navigation-113/p ... -mo-32679/

So ein Dreck, ich will eh erst übermorgen früh los ...

Kann es sein dass es da nur begrenzt Platz für POIs gibt und der Speicher voll ist und fertig? Ohne Fehlermeldung?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Do 18 Sep, 2014 07:31

Ahahahaha (irres Gelächter)
das sind echt Deppen. Bin durch Zufall draufgekommen weil ein freundlicher Mensch das in einem Forenbeitrag erwähnt: http://www.naviboard.de/vb/showthread.php?t=48755

Wenn man eigene POI aufrufen will findet man die natürlich nicht unter Zieleingabe - POI (glucks).

Sondern unter Zieleingabe - Extras - Benutzer-POIs.

Wenn man am Startbildschirm auf den gleichnamigen Knopf "Extras" klickt sind dort natürlich keinerlei POIs zu finden.
Aber Routen, Eigene Daten (in denen die eigenen POIs natürlich NICHT aufscheinen).

Wenn ich das Arschloch erwische dass diese bescheidene Software programmiert hat zieh ich ihm die Eier Ohren Eier lang!!

Gryße!
Andreas, der motorang
der jetzt ins Byro muss
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17575
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast