Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon ETZChris » Do 18 Sep, 2014 07:55

Ich hätte längst den Scheiß in die Ecke geschmissen :oops:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Do 18 Sep, 2014 08:57

:arrow: Aufgebn tuat ma an Brief ... :smt004
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon ETZChris » Do 18 Sep, 2014 09:50

Jo. Aber ich bin ein ungeduldiger Mensch. :oops:
Kommt bei solchen Sachen dann immer zu schönen Konflikten :lol: Zwischen mir und der Technik.
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon urban » Do 18 Sep, 2014 16:49

motorang hat geschrieben::arrow: Aufgebn tuat ma an Brief ... :smt004


:rofl: :smt023
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2724
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Fr 19 Sep, 2014 02:09

Kleiner Tipp am Rande:
wenn man kml-Dateien hat die nur in Google Earth gelesen werden aber sich nicht mit einer Software (GPSBabel, TTQV, kml2gpx) in etwas GPS-lesbares konvertieren lassen: auf der Seite http://www.gpsies.com/convert.do klappt es mit dem dortigen Online-Konverter solche Tracks nach gpx zu wandeln, und dabei auch gleich je nach Wunsch die Richtung umzukehren, die Anzahl der Routenpunkte zu reduzieren etc.

Hat mir die Restnacht gerettet, schlaft gut!

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon lallemang » Fr 19 Sep, 2014 11:02

Irgendwann gibt's ja vielleicht einen AiA-Wörgschobb zu dem Thema :?

If you get lost in your navigation tools... oder so :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12280
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mi 01 Okt, 2014 13:20

Weiter mit Zumo. Hatte das Teil jetzt eine Woche im Echteinsatz, auch offroad onpiste.

Wenn man eine Originalkarte hat die halbwegs aktuell ist, sollte man die verwenden und nicht irgendwelche OSM-Dinger, zumindest wenn man routen möchte. Es gab da einige (viele) Orte die das Navi nicht kannte, bevor ich wieder zur originalen Garminkarte gewechselt bin.

Plus: Halterung hält, Stromversorgung funktioniert gut und wackelfrei obwohl das Gerät beim Vorbesitzer schon einige Jährchen am Buckel hat. Der Punkt ist dass der Stecker in der Buchse wackelfrei fixiert wird wenn das Navi in seiner Halterung sitzt. Zudem Mini-USB, also unterwegs auch mit anderem Kabel ladbar. Ich hab mir einen Stecker an das Bordnetzteil gebastelt um es an unterscheidlichen Moppeds zu betreiben. Einmal hab ich es nicht angesteckt und erst nach eingen Stunden (!) bemerkt als der Akkustand sich meldete - so eine Akkulaufzeit kenn ich von meinem MEDION Navi nicht. Zudem lässt sich beim ZUMO der Akku leicht wechseln (wie beim Handy).
Auch gut: wenn zwischendurch die Stromversorgung aussetzt kommt eine fette Meldung, und das Navi schaltet sich ab wenn man nicht bestätigt dass es anbleiben soll. So wird man auf Wackelkontakte oder lockere Stecker tatsächlich aufmerksam.

Minus: Die Software ist teilweise so eine Krücke ...
Beispiel: ich möchte von A über B und C nach D navigieren. Leider muss ich für jedes Zwischenziel eine Straßenadresse eingeben und kann nicht wie bei anderen Systemen "Ortsmitte", "nahe vorbei" oder ein Sonderziel wie beispielsweise eine Tankstelle auswählen. Immerhin aber Straßennummern, also beispielsweise die Nummer der Durchzugsstraße auf der ich ohnehin unterwegs bin (A8 oder B21 etc).

Falle in manchem Kartenmaterial: es sind nur die Straßennamen hinterlegt ohne die zugehörige Ortsinfo. Von den Zielen werden dann immer nur die Straßennamen angezeigt. Ich kann die Route im Gerät unter MENÜ - EXTRAS- ROUTEN ansehen/editieren, das liest sich in Frankreich dann beispielsweise so:

D24
Avenue de la Bastille
D2206b
Place Pigalle

Du hast aber keine Ahnung (mehr) in welchem verdammten Ort diese Straße liegt. Sehr sinnvoll.
Bei den Originalkarten kommt das wohl nicht vor. Da liest sich das dann so:

Grenoble - D24
Dinde - Avenue de la Bastille
Gap - D2206b
Paris - Place Pigalle

Man kann auch nicht das nächste Zwischenziel per Klick überspringen, sowas ist schlicht nicht vogesehen.
Da hilft nur die Route aufzurufen und das Zwischenziel kurz vor dessen Erreichung rauszulöschen um nicht nach (etwas entferntem) Passieren des Zwischenziel zu diesem zurückgeleitet zu werden ...

Immerhin kann man die Neuberechnung der Route einstellen ob AUTOMATISCH (nicht empfehlenswert), AUS oder AUSWAHL.
Stellt man das auf AUS ein, dann wird nicht gewarnt wenn man die Route verlässt, es rutscht halt lediglich die markierte Route vom Bildschirm, und der letzte Abbiegehinweis bleibt stehen bei dem man die Route verlassen hatte. Was für Mitdenker und Aufpasser.

Stellt man das auf AUSWAHL ein dann wird gewarnt dass man die Route verlassen hat (passiert aufgrund von Kartenungenauigkeiten beispielsweise in den Bergen aber auch öfter wenn man sich noch drauf befindet) und es wird gefragt ob neu berechnet werden soll. Meine Einstellung der Wahl, auch wenn man den Dialog jedesmal bestätigen muss damit er wieder weggeht.

AUTO ist keine gute Idee weil die Neuberechnung während der Fahrt ziemlich lange dauern kann und man oft selbst schon mitgekriegt hat wenn man in einem Kreisverkehr falsch abgebogen ist oder absichtlich die Route verlassen hat zum Einkaufen, tanken etc, also eine Neuberechnung nur Zeit kostet verwirrt (immerhin ist die alte Routeninfo während der Neuberechnung nicht verfügbar, die findet live statt und nicht im Hintergrund).

POI (beispielsweise Tankstellen): die werden ausschließlich nach Entfernung vom aktuellen Standort sortiert. Bei anderen Systemen kann ich auch "entlang der Route" suchen oder "am Zielort" - hier nicht. Immerhin ist ein Richtungspfeilchen (Himmelsrichtung) eingeblendet das bei der Beurteilung hilft ob die Tankstelle jetzt etwa auf der Strecke liegt oder einen das Navi zurückschickt wo man herkommt. Anzeige des POI in einer Karte? Fehlanzeige! Erst nach Auswahl eines POI kann man auf dem LOS-Bildschirm durch Tippen auf KARTE dessen Lage oder die Route dorthin ansehen, aber natürlich nicht in Relation zu den anderen POIs ...

Kartenansicht (2D in Fahrtrichtung, 2D genordet, 3D in Fahrtrichtung) ist Standard, kann während der Fahrt aber nicht einfach umgestellt werden, man muss dazu in drei Menüs (Extras - Einstellungen - Karte).
Immerhin wird beim Tippen auf die Zoomtasten automatisch auf 2D umgeschaltet so dass man ganz gut mit der 3D-Ansicht als Standardeinstellung klarkommt, auch wenn die etwas langsam ist (bei 2-3 Kreuzungen/Kreisverkehren hintereinander muss man schon ziemlich gut aufpassen und gegebenenfalls etwas langsamer fahren um "live" zu bleiben.).

Und wieder ist mir leichter ... und die Mittagspause zu Ende.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon Russenjesus » So 05 Okt, 2014 08:25

Moin Jungs,
nach katastrophalen Beratungen in diversen Elektroläden und Tante Louise, bin ich gestern mal zu Prolo in Neu-Ulm gegangen. Da habe ich ne super Beratung erhalten und ich hab beim Zumo 390 zugeschlagen.
Dieser Tage mal das Ding installieren und Euch dann mit Fragen nerven:-))

Gruß RJ
Russenjesus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 250
Registriert: Do 04 Feb, 2010 17:29
Wohnort: Edre

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » So 05 Okt, 2014 09:30

Zumindest eine wichtige Verbesserung hat es:

Zudem ist eine SKIP Funktion für das Überspringen des nächsten Zwischenzieles bei geplanten Routen in die Software integriert.


Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 30 Mai, 2016 08:56

Wenn man sich an die Macken gewöhnt hat tut das Zumo 210 recht brav.

Es ist akkumäßig supersparsamst. Hab beim Heimfahren aus Tschechien vergessen, die Bordstromversorgung einzuschalten. Gemerkt hab ich es erst nach etwa 7 Stunden, als die Akkustandswarnung kam. Bis dahin mit ordentlicher Displayhelligkeit brav navigiert. Schneller GPS-Fix auch nach einem halben Jahr Nichtverwendung.

Inzwischen gebe ich als Zwischenziel halt nur noch möglichst kleine Orte ein. Wenn man dann knapp genug am Zwischenziel vorbeifährt, kapiert auch das Zumo, dass man da war.
Schade dass man kein Zwischenziel aus der Karte wählen kann. Das würde helfen.
Aber eine halbwegs detaillierte Papierkarte muss eh an Bord sein (oder zumindest eine Farbkopie davon).

Die Neuberechnung (beispielsweise bei Umstellung "kurze Strecke" oder "kurze Fahrzeit") im Stand geht recht flott. Für eine Neuberechnung (neue Zieleingabe) sollte man lieber stehenbleiben, da kommt das Gerät während der Fahrt an seine Grenzen. Ebenso bei mehreren Zwischenzielen, ich belasse es bei 1-2 Stück.

Ich hab inzwischen von der 3D-Ansicht beim Fahren auf "von oben, genordet" gewechselt - das hat mehr Info für mich und wird schneller dargestellt. Der Knecht hat einen langsamen Prozessor, und bis die Software den Kreisverkehr gedreht hat ist man oft schon durch ...

Wir konnten sehr flüssig über 500 km kleine und kleinste Straßen fahren - ohne Verirrung und ohne ständiges Stehenbleiben und auf der Karte nachschauen und Karte umblättern etc.
Und flexibler als mit einem Aufschrieb, wenn mal unterwegs eine Gewitterwolke auf der Strecke hing oder ein Straßenstück gesperrt war.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon hiha » So 26 Jun, 2016 18:04

Hallo zusammen.
Da im MZ-Forum jemand einen Link auf ein gutes Angebot auf ein Garmin Zumo340LM bei Tschibo gelegt hat, werd ich mir so ein Ding mal genauer anschauen. Binnen einer Woche wird es in einer nahegelegenen Filiale für mich eintreffen, für ein unverbindliches Anschauen.

Heuer bin ich schon mehr mit der XT unterwegs gewesen, als in den letzten drei Jahren zusammen, da meine Nervensache in der HWS momentan recht gut ist. Ich kann über viele Stunden ununterbrochen den Gasgriff festhalten :-)
Als ich zum Sölk bin, hab ich neue Nebenstrecken probiert, da gings noch mit Karte. Aber in Südböhmen konnte ich mir von einer Ortschaft zur Nächsten die ungewohnt klingenden Ortsnamen nicht mehr merken, musste immer die Karte rauskramen. Und kam dann trotzdem immer wieder auf die Hauptstraße, die ich eigentlich meiden wollte, da die Ausschilderung in den Dörfern nicht vorhanden war, und die Himmelsrichtung kein ausreichender Anhaltspunkt gewesen ist.
Eine gemeinschaftliche Ausfahrt mit meinem Präsidenten als Navigationsgerätebenutzer und Navigator war dahingehend recht entspannt und treffsicher.
Ich hab jetzt mehr Reisereien vor, drum schau ich mir so ein Navi mal an.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10667
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon fleisspelz » So 26 Jun, 2016 18:23

Ich nutze das Brudermodell 350 LM, das sich nur durch einen anderen Kartensatz unterscheidet, und genau da ist der Hund auch begraben. Wenn Dir der 2kleine" Kartensatz genügt ein taugliches Gerät und wenn man die Pflege an den Kontakten ernst nimmt auch Schlechtwetter- Streusalz- und Wintertreffentauglich. Wenn Du weitere Karten nachkaufen magst rate ich Dir gleich die Anschaffung des 350 an
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20673
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » So 26 Jun, 2016 18:33

Die Karten gibt es auch so ... von Leuten die den GROSSEN Kartensatz haben.

Oder eben freie Karten. Das Angebot bei Tchibo war wirklich gut, da rentiert sich das "bessere" Gerät nicht.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon fleisspelz » So 26 Jun, 2016 18:53

Das wusste ich gar nicht. Könnte ich also quasi dem Hasn meine Karten zur Verfügung stellen?
..........................
... entfache ein Feuer, wenn Du Deinen Weg nicht mehr siehst ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20673
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Erfahrungen mit Garmin ZUMO 210?

Beitragvon motorang » Mo 27 Jun, 2016 06:33

Servus,
eigentlich weiß ich das nicht, leider :oops: .
Bei meinem MEDION-Navi waren die Karten nicht aufs Gerät zugeordnet, dan konnte man sich "im Internet" lustig Kartensätze laden und per Speicherkarte dem Navi zuführen.
Beim Zumo hab ich es mangels Notwendigkeit nicht probiert.
Die Updaterei ist auch nicht 100% trivial ... http://outdoorgpsnavigation.info/garmin ... tallieren/
Garmin ändert alle paar jahre die Update-Software. Zuletzt (vor der Tschechienfahrt) hat es mit Garmin Express gut funktioniert.

Bei meinem Zumo war ein lifetime Kartenupdate dabei. Da habe ich lediglich andere "freie" Karten dazugeladen bzw die Originalkarten ausgetauscht.

Auch dabei gibt es ein paar Fallstricke: http://forum.pocketnavigation.de/forum1 ... ufspielen/

Wobei ich denke dass für Hansens Ausflüge der "Zentraleuropa" Kartensatz vorerst eh ausreicht.

Auf der Touratech-Seite ist vom Zumo 340 aus diese Seite mit den Kartenabdeckungen verlinkt:
http://www.garmin.com/de/cn-coverage

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste