Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Aynchel » Fr 19 Mai, 2017 08:05

ich hab seit 4 Jahren ein Paar Sidi Atventure zum Solo fahren

https://www.fc-moto.de/Sidi-Adventure-Gore-Tex-Stiefel

sie sind immer noch dicht
dank des Gelenks sind sie recht bequem
und gegen das anfängliche Quietschen des Gelenk aufm Leder hilft Silikonspray

ich würde sie jederzeit wieder kaufen
denn da hat man gescheiten Halt und Schutz am Fuss
ein gebrochener Knöchel reicht mir
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1377
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 19 Mai, 2017 10:40

Die schützen bestimmt sehr gut.
Das tun die Kaiman nicht, Bundeswehrstiefel auch nicht, und auch viele Einsatzstiefel nicht.

Aber kannst Du mit den Dingern bequem weiter als 100 Meter laufen?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon motorang » Fr 19 Mai, 2017 11:17

Straßenschrauber hat geschrieben:Was ist grisu? Der kleine Feuerwehrdrache?


Wir haben zwei Grisus hier:

Grisu:
Bild

Grisu vom Jens:
Bild

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17391
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon T. » Fr 19 Mai, 2017 12:49

...und beide sind durstig und brummen... :-D
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 4842
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 19 Mai, 2017 16:20

Die Sikaflex-Verklebung hält!
Das Zeugs (Sikaflex 221) hab ich auch wieder von der Fingern bekommen, nachdem ich ja unbedingt reinlangen mußte.
Wenn es ganz frisch ist, läßt es sich ganz gut mit Handcreme wegbekommen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon lallemang » Fr 19 Mai, 2017 21:40

Klasse :smt023

Bin neugierig, wie lang's hält :wink:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 19 Mai, 2017 21:59

Ich auch!
Die Sohle beim 2. Schuh fing auch schon an, sich zu lösen.
Das riecht dann eine Weile nach einer Mischung aus Katzenpisse und gut abgestandener Gülle.

Ich hab die Sohlen soweit wie möglich runtergezogen, die Innenseiten der Sohlen und die Unterseite der PU-Schicht mit Nitroverdünnung abgebürstet (Stahlbürste) und gut ablüften lassen, dann verklebt.
Beim Sikaflex 221 reicht es, die Flächen drucklos zusammen zu bringen, z.B. wie Karsten sagte, mit Klebeband fixieren.

Das Sikaflex 221 könnte sich auch als Nahtdichter eignen.
Ich versuchs mal und werde die Nähte der BW-Stiefel damit einmassieren.
Schlechter können die Schuhe sowieso nicht mehr werden.

Jedenfalls müssen sie erstmal nicht in die Tonne, das war mir wichtig.

Für den Ernstfall hab ich ja jetzt die Kaiman, mit denen hoffentlich endlich wirklich auch bei langen Regenfahrten die Füße trocken bleiben.
Und zum Laufen (Wandern) könnten sie auch taugen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Roll » Sa 20 Mai, 2017 19:47

Eigentlich nicht mein Fred, weil ich gute AXO Endurostiefel habe, die sich äußerst bequem laufen und sehr günstig waren. Aber halt nix mit Wanderschuhen zu tun haben.
Inzwischen lösen sich jedoch die Innereien und die Schaumfüllung stülpt sich beim Ausziehen auf, das nervt. Nächster Schritt wäre, die Innereien rauszuschnibbeln und mit dem puren Schuh weiterzuleben. Crossstiefel sind per se nie wasserdicht, daran hab ich mich gewöhnt. Ich mag sie trotzdem.
Und so ein hoher Stiefel ist mir auf längeren Fahrten mit eventuellem Schiff lieber als die Ducati-Arbeitsstiefel mit Schutzkappe, die eh nur unter 5° Celsius nicht zu warm sind.

Von GoreTex und Konsorten halte ich nix, dauerhaftig.

Ab und an suchmaschiniert man sich aber doch gerne durchs Netz, auch wenn man grade kein Geld ausgeben möchte oder schon anderweitig hat. Und da meine Vorgaben klamottentechnisch seeeehr speziell sind, fand ich zunächst mal farblich passende Crossstiefel (weißblaurot, passend zum neuen Helm, der sonderbarerweise farblich zur DR paßt).
Viel besser gefällt mir aber meist etwas Schlichtes, möglichst naturfarben und unauffällig - dazu muß dann noch technische Tauglichkeit kommen und der Preis mit dem Konto harmonieren.

Jedenfalls bin ich über diese Latschen gestolpert, sie gefallen mir und behaupten attributär, wasserdicht zu sein, innenfuttermäßig:

Bild

Dazu kommt die sehrsehr wanderstiefelmäßige Sohle - die hatten alle meine Bergstiefel der letzten Jahrzehnte auch. Zufriedenstellendermaßen. Die blechernen Stoßdinger vorn brauch ich erprobtermaßen nicht, wenn die Sohle eh so weit vorragt.

Einen Eindruck kann man hier gewinnen: https://www.youtube.com/watch?v=_OWmhhjFdYQ

Bleibt noch der Test - ich bestelle ungern zwei Paare, um eins zurückzuschicken (vulgo: Amazonentum). Andererseits sind meine Füße ungleich lang und ich hatte beim letzten mal das Glück, daß mir ein Paar Stiefel in zwei verschiedenen Größen zugeschickt wurde, glücklicherweise auch noch richtigrum :grin:
Inzwischen tät ich eher eine Nummer größer nehmen und 2 Paar Socken in den größeren anziehen (weil mir die Lösung zwei Paar mischen und reklamationshalber ein gemischtes Paar zurückschicken nicht gefällt).

Schaumermal, muß mal noch suchmaschinieren, ob irgendein Händler in erreichbarer Nähe das Modell zum Anprobieren hat .
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5894
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Aynchel » Sa 20 Mai, 2017 20:31

hallo Roll
schau dir mal die von mir genannten SIDI Atventure an
sie sind wesentlich bequemer als sie aussehen
und dich sind auch
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1377
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Roll » Fr 26 Mai, 2017 09:07

Aynchel, ich weiss, mein Text ist lang - drum steht da aber auch explizit abgesetzt drin, dass ich von GoreTex nix halte.
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5894
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Lindi » Mi 07 Jun, 2017 06:24

Hallo zusammen,

unser Andreas (ABr) hatte mich am Sölk auf diesen Fred aufmerksam gemacht, nachdem mir ja am Start mit meinen geliebten BW-Stibbeln Ähnliches passiert ist wie dem Markus hier. Hätte ich den Beitrag früher beachtet, hätte man sich ja mal direkt austauschen können. Schade!

@Markus: Bitte berichte hier doch mal über einen evtl. Langzeiterfolg mit dem Sikaflex221.

Elke hat meine Stiefel (Bj.2007) gestern mal mit zu ihrem erfahrenen Schuster alter Schule mitgenommen, der hat bedauernd mit den Schultern gezuckt: Sehr gut gearbeiteter Oberschuh, untenrum leider alles Plastik, was man nicht reparieren könne. Wäre es Gummi, sähe die Sache anders aus. Hmpf.

Familientechnisch, auch in finanzieller Hinsicht, ist die Sache insofern interessant, als meine beiden Jungs die gleichen Treter haben, und zur gleichen Zeit bekommen haben. Die waren auch ganz erschrocken, sind bei ihnen doch damit auch gewisse Erinnerungen damit verknüpft, z.B. Stiefel, die vom Wacken-Schlamm mehrerer Jahre farblich nicht zu unterscheiden waren :-D und beim Pogen einen guten Schutz darstellen.

Hier noch ein paar Fotos meiner Latschen, wie sie nun leider aussehen
Dateianhänge
tmp_17609-IMG_20170607_064610_crop_575x5752061332706.jpg
tmp_17609-IMG_20170607_064610_crop_575x5752061332706.jpg (306.16 KiB) 229-mal betrachtet
tmp_17609-IMG_20170607_063318-1024x768-1355446420.jpg
tmp_17609-IMG_20170607_063330-1024x7681869661800.jpg
Zuletzt geändert von Lindi am Mi 07 Jun, 2017 06:33, insgesamt 1-mal geändert.
Gryße

Dirk

GEÄNDERT! 31.08.- 02. 09. 2018: Party der SR/XT 500 IG Kassel in Bollensen im schönen Solling
Benutzeravatar
Lindi
Vielschreiber
 
Beiträge: 4322
Registriert: Mi 04 Aug, 2010 22:49
Wohnort: Südniedersachsen, Nähe Kassel

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 07 Jun, 2017 06:30

Dirk, ich hab Dich nicht gesehen?
Genau solche Schuhe habe ich geklebt.
Meine Sohle hatte aber nicht diese weißen Flecken und war insgesamt noch fest.

Die Klebung hält, aber noch nicht lange.
Vorbereitung: Mit der Stahlbürste und Nitro-Verdünnung.
Andere haben gute Langzeit-Erfahrungen.
Auch am Sölk hat wer was erzählt, ich erinnere mich nicht an den Namen.
Meistens wird wohl Sikaflex "black magic" 252 genommen.

Haix kann diese Stiefel besohlen, weiter vorn im thread steht, was das kostet, ich weiß es nicht mehr genau.

Die Kaiman-Stiefel haben inzwischen viel Wasser gesehen und sind trocken geblieben.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Dreckbratze » Mi 07 Jun, 2017 16:39

probier mal karosseriekleber.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 10935
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Sa 10 Jun, 2017 22:32

Haix kann diese Stiefel besohlen, weiter vorn im thread steht, was das kostet, ich weiß es nicht mehr genau.
Für das Geld bekommst Du die Stiefel in "neu".
Das ist dann sehr wahrscheinlich ungetragene, aber überlagerte Ware, die Sohlen werden sich auch nach ein bis drei Jahren lösen.

Die Reparatur soll angeblich länger als drei Jahre halten.
Haix repariert aber nur Stiefel, die obenrum noch sehr gut sind.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Vorherige

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron