Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Myke » Do 11 Mai, 2017 13:55

was gibst denn statt dem pu rein ? :gruebel:
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2104
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 14:24

Ich bekomm Einlegesohlenmaterial vom Orthopädieschuhmacher.
Wird zurechtgeschnitten und in Sikaflex eingelegt.

Mal sehen. das Sikaflex 221 gibt hoffentlich wenig Gift ab, ist für Lebensmittelproduktion zugelassen.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 17:09

Vielleicht geht es auch nur mit Sikaflex.
Das ist PUR.
Schichtdicke geht wohl bis 10mm.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon lallemang » Do 11 Mai, 2017 17:39

Straßenschrauber hat geschrieben:Mal sehen. das Sikaflex 221 gibt hoffentlich wenig Gift ab, ist für Lebensmittelproduktion zugelassen.


Einfach in den ersten 4 Wochen Stiefellecken vermeiden :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 17:47

Es sind immer noch genug Speichellecker da, auch wenn mir niemand die Stiefel lecken darf.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon lallemang » Do 11 Mai, 2017 19:02

Spatz beiseite. Ich hab' mich schon oft und nachaltig (dauert ja ewig, bis das weggeht) mit Sikakram eingesaut.
Nie 'ne Reaktion gehabt. Bei Lösungsmitteln, Zement- und Flexstaub bin ich mittlerweile doch schon sensibel.

Klar, ist kein Zertifikat :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Myke » Do 11 Mai, 2017 19:04

bei mir dürfen manche ... aber deutlich über den stiefelabsätzen ... :fiessgrinz:
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2104
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 19:53

lallemang hat geschrieben:Spatz beiseite. Ich hab' mich schon oft und nachaltig (dauert ja ewig, bis das weggeht) mit Sikakram eingesaut.
Danke für die Warnung!
Hab mir Wegwerf-Dieselhandschuhe von der Tanke besorgt.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon lallemang » Do 11 Mai, 2017 22:44

Auf Baustellen wurd' das meist in Kartons gezählt :roll:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 23:21

Mit Kartons geb ich mich nicht ab. Ich hab erst überlegt, von dem Sikaflex einen Eimer zu ordern, aber der Literpreis beim 195l-Faß war einfach besser.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon lallemang » Do 11 Mai, 2017 23:49

Kartuschen sind schon gut. Einmal angebrochen hält das nicht sehr lang.
Luftdicht, trocken und kühl, aber frostfrei...
Unangebrochene Kartuschen waren nach spätestens zwei Jahren hart.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12281
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Do 11 Mai, 2017 23:56

Mach mir keine Angst, die bestellte Kartusche (in Worten: eine) hat angeblich Mindesthaltbarkeit bis 05/18.
Davon werd ich für diesen fragwürdigen Reparaturversuch wahrscheinlich nicht sehr viel brauchen, für den Rest findet sich bestimmt bald was zum Festkleben.
Wenn nicht bei mir, dann beim Schrottkünstler um die Ecke.
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Robert » Mo 15 Mai, 2017 13:51

Wunschgemäß meine Antwort in diesem Pfred:

Hab gerade nachgesehen, meine alten Feuerwehrstiefel sind von Rosenbauer. Allerdings habe ich mit Erstaunen feststellen müssen dass ich die schon viel länger habe, als gedacht – EZ 1996. Wahnsinn. Ich weiß wie gesagt nicht, ob es solche ledernen Stiefel überhaupt noch zu kaufen gibt, wir haben wie erwähnt schon seit etlichen Jahren nur noch diese Gore-Einsatzstiefel, die so schlecht zum anziehen gehen. Rahmengenäht sollten sie halt sein. Reine Klebekonstruktionen halten wie es scheint nicht soo lange.

In Österreich gibt es häufig so kleine Läden für Feuerwehr- und Santäterausrüstung (allein bei mir in der Gegend drei). Wie das in Deutschland ist, und wo man da einkauft, weiß ich nicht, weil ihr habt ja ein Stützpunktfeuerwehrsystem, wo die Ausrüstung von der Hauptwache gestellt und eingekauft wird. Ich würde einfach mal bei Feuerwehr oder THW fragen, wo die ihr Zeugs kaufen. Respektive versuchen, unter Zuhilfenahme einer Bierspende eine Bestellung mitlaufen zu lassen.

Aber wie gesagt - ich habe keine Ahnung, ob man solche Stiefel überhaupt noch neu kaufen kann. Könnte schon sein, weil am Land stehen die Dinger ja doch mehr im Spind als dass sie benutzt werden und da würde ich als Zeugmeister (ähem, meine Frau ist bei unser Wehr der Zeugmeister :oops: – ich werd Sie gelegentlich fragen, obs die Rosenbauer Lederstiefel überhaupt noch gibt) eher Lederstiefel kaufen, weil die erstens länger halten und zweitens bei uns in Österreich die PPi Branddienstschutzkleidung wo man die modernen Stiefel dazu braucht, in kleinen Gemeinden eher noch selten ist, weil enorm teuer.
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2153
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Straßenschrauber » Mo 15 Mai, 2017 14:07

An die Feuerwehr hab ich nicht gedacht.
Und siehe da:
Die Feuerwehr-Stiefel Sevenangels der Fa. CER gibt es ohne Membranen.
Seh ich mir mal an.

Wobei ein für längere Zeit beim Herumstehen und Laufen dichter Schuh das auf einem Motorrad nicht unbedingt ist.
Die Bundeswehr-Stiefel waren beim bestimmungsgemäßen :ugly: Gebrauch lange dicht, auf dem Motorrad höchstens 1 Stunde, eher kürzer.
Das Wasser kommt da teilweise mit ziemlich Druck an (Bei Regen geh ich gern mal auf die Bahn, wenn ich Strecke machen will).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1238
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Motorradstiefel, die zum Laufen (Wandern) taugen

Beitragvon Nanno » Di 16 Mai, 2017 06:19

Straßenschrauber hat geschrieben:
Nanno hat geschrieben:Ich mag die 1er und die 2er vom Bundesheer. Ordentliches Leder, ordentlich verarbeitet und im Armyshop für kleines Geld gebraucht zu kaufen.
Wie lange sind die bei Regen auf dem Motorrad dicht?


Die 2er sind schon mal eine Stunde oder so dicht, wenn gut gefettet. Wenn es nach langem Regen ausschaut, hab ich entweder Überschuhe an oder Müllsäcke an den Füßen. :oops:
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 14901
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron