GoPro oder wie oder was?

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 16 Nov, 2015 07:46

Ich schaue mir den Kram auf dem TT einfach mal an. So.
Oder ich kaufe mir einfach das billige Chinading und probiere aus ob mir das Thema überhaupt gefällt.

Mhhh .... wenn ich keinen Sucher oder kein Dispaly habe, wie lege ich dann den Bildausschnitt fest? Klar haben die Dinger einen extremen Weitwinkel aber auf irgend etwas muss man seinen Fokus doch richten beim Fotografieren ... :gruebel:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Richard aus den NL » Mo 16 Nov, 2015 08:02

kahlgryndiger hat geschrieben:Ich schaue mir den Kram auf dem TT einfach mal an. So.
Oder ich kaufe mir einfach das billige Chinading und probiere aus ob mir das Thema überhaupt gefällt.

Mhhh .... wenn ich keinen Sucher oder kein Dispaly habe, wie lege ich dann den Bildausschnitt fest? Klar haben die Dinger einen extremen Weitwinkel aber auf irgend etwas muss man seinen Fokus doch richten beim Fotografieren ... :gruebel:


Richten is fast immer gut, aber wenn du absolut nur fotografieren wollst, wurde Ich etwas Anderes nehmen, wegen das kleine Fish Eye Effect. Das haben die Alle. Die SJ4000 habe Ich zu Hause auch ausprobiert im Vergleich zum GoPro. Wurde Ich nicht empfehlen. Seht gut aus im Internet und auf Handy Schirmen, auf ein moderne Fernseher zurücksehend, seht man schon das grosse Unterschied.

Wie schon geschrieben wurde, ist der Halterung am Moped oder Helm sehr wichtig. Zu Hause erst ausprobieren und am Helm vor dem Spiegel. :-D

R.a.d.NL 8)

(Anekdote: Vor 20 Jahre mit Analoge Kamera sich wunderen, wie es kommt dass Ich schon beim 37. Bild bin und erst dann bemerken, das keine Film im Kamera ist). :roll:
Sorry, but I have C.R.S. Cannot Remember Shit
Benutzeravatar
Richard aus den NL
Wenigschreiber
 
Beiträge: 849
Registriert: Sa 20 Jan, 2007 20:28
Wohnort: Heel, the Netherlands

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 16 Nov, 2015 08:07

Richard aus den NL hat geschrieben:(Anekdote: Vor 20 Jahre mit Analoge Kamera sich wunderen, wie es kommt dass Ich schon beim 37. Bild bin und erst dann bemerken, das keine Film im Kamera ist). :roll:

Das hätte mir auch passieren können :-D
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Boscho » Mo 16 Nov, 2015 08:16

Immer noch besser als aus Schusseligkeit den Film zweimal zu belichten... :omg:

Die GoPro Hero HD3+ silver edition könnte ich über meinen Werkzeughändler günstig beziehen. Falls er die noch herbekommt... Bei Interesse einfach mal melden. ;)
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 4974
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Arne » Mo 16 Nov, 2015 08:55

der Billig Actioncamkram liegt bei mir bereit, muß ich nur mal richtig ausprobieren.
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon xs.rüdiger » Mo 16 Nov, 2015 09:15

ich benutze seit Jahren immer noch die Hero 2. Die erfüllen meine Anforderungen. Wenn ich will, kann ich mit WiFi und IPhone die Kamera ausrichten. Habe auch die Funkfernsteuerung gekauft............ aber noch nie benutzt, weil sich die Kamera an den Knöpfen gut bedienen lässt.
Als gebrauchte, mit viel Zubehör, im Netz sehr günstig zu bekommen.
Erlernen musste ich allerdings, die richtige Stelle zu finden, wo die Hero befestigt wird. Bei der XS gab es den Effekt, dass bei bestimmten Drehzahlen durch Schwingungen das Video anfing zu schwanken. Liegt wohl an dem eingebauten Bildstabilisator, der da nicht mit kommt ??, oder so ähnlich.

Grüße, Rüdiger aus MH
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 217
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 16 Nov, 2015 11:52

kahlgryndiger hat geschrieben:Ich schaue mir den Kram auf dem TT einfach mal an. So.

Das ist ein guter Plan!
Da wird sicher einiges vorhanden sein wo du gucken kannst. :grin:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2151
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Aynchel » Mo 16 Nov, 2015 12:32

an dem Thema bin ich auch gerade dran

ich hatte nen GoPro Nachbau aufm Helm
http://www.ebay.de/itm/281530832495?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT
sieht scheisse aus (Teletubby lässt grüssen)
die Aufnahmen waren ok, einen Ton gabs nicht da das Mikro innen sitzt
leider war sie ruckzuck abgerissen
zum Enduro fahren taugt das garnichts
die Montage am Lenker kannste vergessen
durch die OR Rüttelei wird es dir bei beim Film anschauen faul im Magen

ich bin jetzt gedanklich bei der Contour angelangt
sitzt dann seitlich
kragt nicht so weit aus so das es halten wird
und hat nen grossen Schiebeschalter für an/aus, der auch sicher zu bedienen ist

http://www.ebay.de/itm/Contour-Roam-2-HD-Action-Camcorder-5-0-Mpix-Black-Edition-2013/380618415442?_trksid=p2047675.c100005.m1851&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D34567%26meid%3D91ee28bf447e48308b45b108d6c66166%26pid%3D100005%26rk%3D1%26rkt%3D3%26mehot%3Dlo%26sd%3D360634095887

Das Nachfolgemodel hat ein GPS Modul
ob es das wirklich braucht ?
und der Accu ist fest verbaut, so das nach max 3,5 Std Schluss ist, auch unsinnig
dazu isses deutlich teurer geworden
http://www.ebay.de/itm/360634095887?_trksid=p2060353.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


ein fester Bildschirm ist fuppes, macht die Cam nur unnötig gross und teuer
besser ein zuschaltbares W-Lan aufs Streichelhandii
das reicht um die Ausrichtung der Cam zu kontrollieren
aber den hat die Contour leider auch nicht, sondern einen Laser Pointer zum Ausrichten, scheint mir auch etwas fragwürdig
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1289
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 16 Nov, 2015 14:34

Zum einfach mal Rumprobieren ohne eine Menge Geld auszugeben mit doch noch brauchbaren ergebnissen (wenn auch nicht guten!)
Soll sich eine Qumox SJ4000 Wifi eignen. Ist ein Gopro Clon aus China kostet zwischen 60-100€ und soll angeblich (wenn ein Original erwischt wird) recht erstaunlich gute Ergebnisse bringen.
Beispiele und Tests gibts auf Youtube zuhauf. Wenn ich richtig informiert bin, passt da alles Zubehör von der Gopro dazu.
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2151
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: GoPro oder wie oder was?

Beitragvon motorang » Mo 16 Nov, 2015 15:20

Ich habe diesen Fred jetzt aus dem Reiseberichtthema abgetrennt ...
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17202
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Richy » Mo 16 Nov, 2015 21:51

motorang hat geschrieben:Mein Freund Martin hatte das Problem in Island. Schlechte Helmmontage, hat fast nur das Vorderrad und den Koti auf dem Film. Oder eben auf ALLEN FIlmen, drei Wochen Material ... :floet:
Und ich hab die Kamera schon an vielen Orten montiert und sehr froh, eventuelle Fehler gleich gesehen zu haben.

Und das, obwohl ich es ihm mehrfach gesagt habe. :omg:

Zum Thema:
Was man bei all der schönen Filmerei nie vergessen sollte: Das Filmmaterial muss am Ende auch ausgewertet werden. Das bedeutet Tage- und Wochenlange Arbeit, um den Kram zusammenzuschnippeln. Habe so viele schöne Videos, aber keine Zeit, sie zu bearbeiten.
Mein Mitfahrer in den USA verfolgte da eine andere Strategie: Immer, wenn er was tolles sah, schaltete er kurz die (immer auf dem Helm montierte) Kamera an und filmte für ein paar Sekunden, danach machte er sie sofort wieder aus. So kamen zich kurze Clips mit maximal 10 Sekunden Länge raus, er musste nurnoch Anfang und Ende rausschneiden. Wie das Ergebnis geworden ist, weiß ich allerdings bis heute nicht. :gruebel:
"95% aller Zitate im Internet sind frei erfunden."
Albert Einstein
Benutzeravatar
Richy
Vielschreiber
 
Beiträge: 2676
Registriert: Mi 30 Sep, 2009 21:28
Wohnort: Datschiburg

Re: Mit der URAL samt Familie quer durch Europa

Beitragvon Boscho » Di 17 Nov, 2015 00:21

Richy hat geschrieben:[...] er musste nurnoch Anfang und Ende rausschneiden. Wie das Ergebnis geworden ist, weiß ich allerdings bis heute nicht. :gruebel:

Dann kann die korrekte Formulierung nur lauten: "hätte nur [...] rausschneiden müssen". :weg:
Geduld ist der Schlüssel zur Freude. (Ägyptisches Sprichwort)
Boscho
Vielschreiber
 
Beiträge: 4974
Registriert: Di 15 Mai, 2012 00:50
Wohnort: Oberschwaben

Re: GoPro oder wie oder was?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 17 Nov, 2015 05:46

Video will ich eigentlich nicht. Auch wegen der angesprochenen Arbeit. Ich habe mich früher mal sehr intensiv mit Videoschnitt und 3D Animation beschäftigt. Von daher weiß ich was das für ein Sack voller Arbeit das ist um ein ansprechendes Ergebnis zu bekommen. Genügend Negativbeispiele finden sich millionenfach im Internet ... :omg: Es reicht mir schon die Bilder für meine Berichte zu bearbeiten.

Apropos Positivbeispiel. Wo finde ich eigentlich das Eisarsch 2015 Video? Der Georg versuchte es vergeblich beim Atze vorzuspielen. Es scheiterte an der Rechnerperformance des Notebooks von Herrn Flegel :-D Würde mir das Filmchen aber gerne noch mal anschauen.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: GoPro oder wie oder was?

Beitragvon kahlgryndiger » Di 17 Nov, 2015 06:19

*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: GoPro oder wie oder was?

Beitragvon Arne » Di 17 Nov, 2015 08:17

Was man bei all der schönen Filmerei nie vergessen sollte: Das Filmmaterial muss am Ende auch ausgewertet werden. Das bedeutet Tage- und Wochenlange Arbeit, um den Kram zusammenzuschnippeln. Habe so viele schöne Videos, aber keine Zeit, sie zu bearbeiten.


Papperlapapp einmal Festplattencrash und gut is,
may the bridges i burn light the way
Benutzeravatar
Arne
Vielschreiber
 
Beiträge: 3190
Registriert: Di 22 Sep, 2009 14:38
Wohnort: 64686 Lautertal

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast