Routenplanungsfred

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon hiha » Mo 10 Apr, 2017 11:48

Ich hab neulich ein Garmin Zumo 345 statt um 450.- für 299.- gekriegt, beim Louis. Die Updaterei ist ein dermaßener Scheißdreck, und gerade das Kartenupdate setzt funktionierende Software voraus. Auf dem Windowslaptop ging es definitiv nicht, vermutlich weil der "Garmin Express" einen untauglichen USB-Treiber installierte. Nach der Express-Installation verbindet sich das Gerät nicht mehr mit dem Rechner.
Andere Update-Tools setzen einen InternetExplorer voraus, der aber auf Pezis Rechner deaktiviert ist. Geht also auch nicht.
Ich hab die Karten dann letztlich auf dem Mac vom Sohn upgedatet, das ging einwandfrei.
Es erhebt sich ausserdem der Verdacht, dass Garmin alle Strecken-Loggings sammelt und verwertet. Man unterschreibt immerhin, dass die das dürfen, könnte sie theoretisch vorher aus den versteckten Systemdateien entfernen :-)

Wie TomTom ist, weiß ich nicht, aber so richtig zufrieden bin ich mit dem Garmin seinen Routenfunktionen nicht. Der leitet einen teilweise total sinnlos durch Wohngebiete, auch wenn man nicht den "Kurven,Berg, und Schönheitsmodus" gesetzt hat, sondern schnellste Strecke. Auch hat er keine Ahnung von Streckensperrungen (Kesselberg am Wochenende, Eschenloher Tunnel, usw.) die schon seit Generationen bestehen. Diverse Geschwindigkeitsbeschränkungen wurden scheinbar auch nie upgedatet.
Praktisch ist der Hinweis auf fest installierte und teilweise auch mobile Blitzer.
Wenn man die Kontakte am Halter mit Polfett behandelt, sollte das die Lebensdauer erhöhen. Kontaktprobleme hatte ich da bisher nicht.

[Nachtrag] zum Liftetime-Update: Man munkelt, dass die Firma Garmin nach unbestimmter Zeit beschließt, dass die Lebenszeit des Gerätes jetzt abgelaufen sei, und dafür nix mehr anbietet. Die Benutzung von OpenSourceMaps ist möglich, ich hab mir eine Alpenraum-Wanderkarte dazu geladen, die kann ich bei Bedarf dazu schalten. OSM-Straßenkarten gibs bestimmt auch.

Gruß
Hans
Zuletzt geändert von hiha am Mo 10 Apr, 2017 12:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10494
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon ETZChris » Mo 10 Apr, 2017 11:50

Ich hab ja das mittlerweile recht alte TomTom Urban Rider2.
Lahmt bei neuer Routensuche unterwegs, ist aber sonst ganz brauchbar. Auch während der Fahrt gut bedienbar.
Lifetime Update hats noch nicht, werde ich aber möglicherweise doch dazu kaufen.
Gut ist Bluetooth, über das ich mir die Ansagen in den Helm quatschen lassen kann.
Als Intercom dient eine Cardo Scala Rider Q1.
Hab ich alles zur Transalp dazu bekommen. Sonst wäre ich vermutlich zu geizig dafür :oops:

Edit:
Die TomTom Aktivhalterung hat bei mir nicht mehr geladen.
Da war irgendein elektronisches Bauteil kaputt im Inneren. Bei ebay hab ich wen gefunden, der das günstig repariert und auch einen Verpolungsschutz einbaut.
Der ist serienmäßig nicht drin. Was auch zum Defekt geführt hat. Der Vorbesitzer hat den Stecker falsch herum angeschlossen :omg:
Dazu hats langsam aber sicher die eingegossenen Muttern aus der Halterung gebröselt. Gleicher Anbieter hat auch eine passende Aluplatte im Angebot, so dass das ganze jetzt wieder stabil ist.
http://stores.ebay.de/PL-Motorrad-Techn ... 7675.l2568
Auch der telefonische Support ist gut. Wir sind nach der Reparatur zusammen auf die Suche nach dem Stromfehler gegangen. Ich hab da bisher kaum nen Plan von :oops:
Gruß
Christian

"Das Netz ist die Welt der Misslaunigen, der Voyeure, der Psychopathen, der Verantwortungslosen, der Undisziplinierten." (Jakob Augstein)
Benutzeravatar
ETZChris
Vielschreiber
 
Beiträge: 3553
Registriert: Mo 23 Jun, 2008 10:41
Wohnort: Klingenstadt

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon tomcat » Di 11 Apr, 2017 09:26

So, ich habe mir das DIng gestern noch wie angekündigt gekauft.
Mit dem ersten Karten- und Systemupdate ist gleich mal mein ganzes Datenvolumen draufgegangen.
Was mir leider fehlt ist die Ansichtsform, die mir in Fahrtrichtung mit Pfleilen zeigt, wie die nächste Abbiegung aussieht. Dafür sehe ich dauernd auf einer Karte, wie ich mich in der Landschaft bzw. dem Wegenetz bewege. Mal von oben nach unten, mal von links nach rechts ... :ugly:
Eigentlich gefällt mir das nicht, aber ich bin ja noch in der Lernphase. Morgen und übermorgen mache ich eh wieder ordentlich Autobahnkilometer auf Dienstfahrt, da kann ich dann mal ausprobieren, was sonst noch geht ...
Je kleiner das Motorrad unter mir, desto größer ist die Welt vor mir.
Benutzeravatar
tomcat
Vielschreiber
 
Beiträge: 2720
Registriert: Do 15 Mär, 2007 09:39
Wohnort: Wuppertal

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon hiha » Mo 08 Mai, 2017 19:24

Das Zumo hat sich heut still verabschieded, und zeigt nur noch den "Garmin" Schriftzug wenn mans ans USB anschließt. Vorher hat sichs immer wieder mal einfach ausgeschaltet, ohne Anlass. Im Fehlerspeicher hab neulich ich einige "unexpected low battery" einträge gefunden. Jetzt kann man aber leider nicht mehr drauf zugreifen.
Elektronisches mag mich momentan offenbar nicht besonders. Mal schaun wie ihre Garantieabwicklung läuft.

Gruß
Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10494
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Maybach » Mo 08 Mai, 2017 20:12

@Hiha
Elektronisches mag mich momentan offenbar nicht besonders.


Das würde mich jetzt entspannt zurücklassen. Es gibt ja auch Wichtigeres ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5414
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Thomas Heyl » Mo 08 Mai, 2017 20:37

Hallo!
Maybach hat geschrieben:Das würde mich jetzt entspannt zurücklassen.

So isses! Zurück zu den alten Werten! Ich habe gerade begonnen, unsere Rundreise für diesen Sommer zu planen, und da hilft ein Navi nur herzlich wenig dabei, speziell bei der Terminplanung :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 617
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Myke » Mo 08 Mai, 2017 22:21

@ langer

ja! gps-geräte sind ein praktisches hilfsmittel, vor allem im urbanen bereich.
auf alpinen oder offroad touren, egal ob zu fuss, mit dem rad oder mit dem motorrad, kann ein "navi" der karte nicht das wasser reichen. es dient ergänzend als "beschleuniger" (mit motor).
karte und kompass brauchen auch keine batterien. :wink:
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mo 08 Mai, 2017 22:37

Myke hat geschrieben:
auf offroad touren, mit dem motorrad, kann ein "navi" der karte nicht das wasser reichen. :wink:

Kann ich so nicht bestätigen.
In Marokko hat das Garmin mit den openstreetmap Karten geniale Arbeit geleistet. Da hab ich die Karte gar nicht mehr angeschaut. Auf meinen anderen Reisen war es auch so.
Karte abends zum Strecke planen.
Auf dem Motorrad dann nur noch das Navi.
Offroad ohne Navigation. Nur als mitlaufende Karte, Richtungsanzeige zum geplanten Ziel und eben der momentane Standort :smt049
Ist jetzt aber auch vorbei :smt013 Weil das 278 ja auch im verschwundenen Paket war..... :omg:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2151
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Myke » Mo 08 Mai, 2017 23:14

in marokko schon klar, bei der geringen wegedichte, auch in anderen dünn besiedelten gebieten, oder solchen mit schlechten strassen.
aber, als beispiel: toms schotterei geht nur durch abfahren der wege, oder ohne guide, durch fundiertes kartenstudium.
bei wanderungen im alpinen gelände hilft dir auch mein oregon mit der topo austria nicht wirklich weiter, bei nem 20 qcm display.
die wegeerfassung ist mangelhaft, die richtung erhältst du, auch bei geräten mit kompass, nur nach mind. 20m bewegung (bei gutem satellitenempfang).

toll isses gps zum absetzen von exakten koordinaten, im notfall. (kann mein handy aber gleich gut, wies garmin (besser sogar, weil, wenn ich den notfall knopf drücke, gleich die koordinaten dabei sind).

aber das ist meine meinung, bezogen auf mittel und südeuropa. ich lass mich gerne belehren und freu mich auf ne diskussion, weil weiter reicht mein praktisch-geographischer horizont leider nicht. :-)
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon kahlgryndiger » Di 09 Mai, 2017 04:46

Ich brauch beides. Die Karte um zu Planen, des abends am Lagerfeuer bei einem Glas Rotwein von neuen Zielen träumen. Auf dem Krad dann das Navi welches mich schon immer mal wieder überraschte und mir Strecken zeigte die ich bei reiner Kartennavigation nie genommen hätte weil dann oft zu umständlich. Ich bin auch schon nur mit Navi gereist. Das war blöd weil ich eigentlich nie so genau wusste wo ich gerade bin und Alternativrouten damit schlecht planbar waren.

Andreas, der sich nächsten Monat wieder ins Abenteuer stürzen wird ...
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Myke » Di 09 Mai, 2017 05:43

wo gehts denn hin ? :-)
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 1901
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon kahlgryndiger » Di 09 Mai, 2017 05:53

Albanien. Auf dem schnellsten Weg mit dem Schiff von Triest nach Durres.
Dann Shkoder, Theth, Valbona Tal, Farma Sotira und zuletzt noch zum Vasili an die Küste.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon Robert » Di 09 Mai, 2017 08:42

Ein paar eigene Erfahrungen ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit:

Ich gondel ja berufsbedingt kreuz und quer durch Europa, meist in irgendwelchen Mietautos. Statt mich mit den nie upgedateten Karten in den Mietautonavis abzumühen, habe ich immer so ein kleines ganz billiges Garmin Nüvi dabei. Das funktioniert tadellos, so lang man den Zigarettenanzünder findet. Letztens hatte ich so einen peinlichen SUV, da hatten sie den in der Mittelkonsole in einem Fach drin, in der oberen Fläche, damit man ihn ganz sicher nicht sieht :ugly:

Die teurern Garmin finde ich weniger prickelnd, viel zu viel 3D Animationsquatsch um klar und übersichtlich zu sein.
Die Routenplanungssoftware Garmin BaseCamp ist eher ein Scherz. Sehr umständlich und das Navi funktioniert dann nicht richtig und verkoffert sich. Gibt man das Ziel hingegen direkt ein, klappt es problemlos. Alos mach ich mir die Routenplanung daheim oder am iPad in Karten und speicher ich mir eine Adressenliste, anhand derer ich dann die Ziele direkt eintippe.

In Ländern mit guten LTE Netzen wie Österreich oder Rumänien verwende ich gleich das iPhone. Man kann die Adresse im Kalender unter Berücksichtigung der Reisezeit vorab eingeben, tippt den Eintrag an und die Route wird in Google Maps oder Apple Karten angezeigt, in Autos mit W-Lan oder Blauzahn Mäusekino sogar direkt am Bildschirm. Speziell bei "exotischen" Adressen mitten im Wald funzt das seltsamerweise besser als das Garmin, das da dann häufig nichts findet. Auch die Verkehrsinfos scheinen besser in der Route umgesetzt zu werden als beim Garmin, das einen prinzipiell zur Stoßzeit durch das Stadtzentrum schickt. Ich freu mich schon auf den Wegfall der EU-Roaminggebühren heuer. Der Nachteil ist klar: Kein Datennetz, kein Navi – deshalb fahr ich in Deutschland mit dem Garmin.

Apple Karten war am Anfang völlig unbrauchbar, hat aber inzwischen ziemlich zu Google aufgeholt. Das Benutzerinterface finde ich besser als bei Google und Garmin. Man kann alles gut erkennen und es zeigt deutliche und große Richtungspfeile, Ortsangaben und Wegstrecken, was recht fein am Motorrad im Tankrucksack sein dürfte, wenn man keinen Knopf im Ohr haben mag, der einen volllabert.

OpenStreetmap wäre mein heimlicher Favorit. Es gibt aber einfach noch zu viele Ungenauigkeiten auf den Karten. Das braucht eben noch einige Jahre. Immerhin steht da ja kein milliardenschwerer Konzern dahinter. Sinn würde es meiner Meinung sowieso nur mit einem echten Linux Handy machen (nicht Google Android), so wie dieses mysteriöse Ubuntu Handy, das ich gerne hätte. Nachdem mir das Applezeugs aber von der Firma gestellt wird, bleib ich halt bei dem.

Just my 5cts
Zuletzt geändert von Robert am Di 09 Mai, 2017 08:48, insgesamt 1-mal geändert.
Das einzige unlösbare technische Problem sitzt im Sattel
Benutzeravatar
Robert
Unimog
 
Beiträge: 2149
Registriert: Di 20 Jun, 2006 07:34
Wohnort: Korneuburg

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon kahlgryndiger » Di 09 Mai, 2017 08:45

Open Street Map hat sehr gute Karten für Garmin Geräte. Funktionieren bestens in Albanien oder auch den USA.

http://garmin.openstreetmap.nl
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14518
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Routenplanungsfred

Beitragvon hiha » Di 09 Mai, 2017 09:03

Maybach hat geschrieben:@Hiha
Elektronisches mag mich momentan offenbar nicht besonders.


Das würde mich jetzt entspannt zurücklassen. Es gibt ja auch Wichtigeres ...

Maybach

Du erinnerst Dich an mein Sony-Handy am Klösterl? Nicht reparabel, der Adressbereich bis 250MB lässt sich nicht mehr adressieren, also Elektroniktod, plötzlicher, ohne Anlass. Das macht mir etwas sorgen, weil ich mit solchen Sachen beruflich zu tun hab ... :roll:

Hans
"Im Übrigen bin ich der Ansicht, dass Profifußball verboten werden muss."
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10494
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast