Garmin GPSMAP 276Cx

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon xs.rüdiger » Do 31 Aug, 2017 10:44

ich fahre auch immer mit Einstellung "Kartenansicht" mit fester Ausrichtung der Karte. So als ob ich eine Karte im Tankrucksack hätte. So bleibt man etwas in der Übung, wenn man doch mal wieder Papierkarten lesen will. :grin:

Bin schon gespannt, was Andreas heraus bekommt.

Im Netz gibt es ein Video, wo vom 276cx und dem 278 die Bildschirme gezeigt werden, wie sich sich im Stadtverkehr verhalten. Da hinkt das 276cx mächtig hinterher.
https://www.youtube.com/watch?v=Kviw0usM7ag
ab Minute 1.35 kann man deutlich sehen, wie beim 276cx die Position hinterher hinkt.
Bei komplizierten Autobahnausfahrten etc. finde ich das besonders wichtig, dass man deutlich sieht, wo man sich gerade befindet.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon motorang » Do 07 Sep, 2017 06:06

Uwe Steinbrecher hat geschrieben::shock: Mist!!!! :wink:
Ich fahr auch immer aus der Vogelperspektive in deiner Einstellung also
Und da du keine Probleme hattest........


Ich warte noch bis Weihnachten....Ich warte noch bis Weihnachten....Ich warte noch bis Weihnachten....Ich warte noch bis Weihnachten....Ich warte noch bis Weihnachten.......................................................


Test steht noch aus, aber wenn beide Interessenten diese "Autoeinstellung" eh nicht nützen dann wäre das ja kein Entscheidungsgrund, oder?

Zwei Beobachtungen:

1) Hinken tut das Teil bei der Adresssuche. Ich gebe beispielsweise ein Ziel in Graz ein, dann friert das Gerät nach Eingabe von "G" ein paar Sekunden ein, und zeigt dann in einer Auswahlliste ALLE Orte auf ALLEN installierten Karten an, die mit G beginnen :omg:
Nach Eingabe eines weiteren Buchstabens dauert die Warterei nicht mehr ganz so lange etc

Hatte ich schon erwähnt dass Garmin keine Software kann?

2) Hardware: Der Grund, warum ich den Test noch nicht durchgeführt hatte: Der Akku war leer. Ich hatte das Gerät über Nacht eingeschaltet am USB an einem Handynetzteil hängen (Motorola, 1 Ampere) und in der Früh war es auf 0% Akku runter. Hab dann ein USB-Multimeter dazwischengehängt, das zeigte ein Verhalten wie bei einem Wackelkontakt - flackernd. Mal hat das Gerät mit 0,2 Ampere geladen, mal mit 0,1, mal garnicht. Hab es dann an ein anderes Ladegerät mit 2,1 Ampere Ausgang gehangen (selbes Kabel, selbe Steckdose) und dann hat das Garmin stabil mit 0,7 Ampere durchgeladen.
ABER: ein beliebiges Smartphone wird an diesem Lader problemlos geladen.
Das Garmin scheint hier wählerisch zu sein. Beim Laden an 12V (Auto, mitgelieferter Ladehalter) hatte ich diese Probleme nicht.
Angabe im Handbuch, es wird ja kein Netzteil mitgeliefert:
"Plug the USB end of the cable into an AC adapter or a Computer USB port" - ein Computerport mit Standard USB2 kann maximal 0,5 Ampere liefern laut Spezifikation. Wählerisch ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon xs.rüdiger » Do 07 Sep, 2017 08:29

Hatte ich schon erwähnt dass Garmin keine Software kann?


ne, hattest Du nicht. Ich glaube aber, dass sehr sehr viele Garmin Nutzer das leider selber schon bemerkt haben. :(
So viel ich weis haben alle neu auf den Markt gebrachten Geräte mehrere Software Updates nötig, um die gröbsten Bugs beseitigt zu bekommen.
Bei der Serie 276/278 war es selbst nach 10 Jahren noch nicht möglich die "Autobahn vermeiden" Funktion vernünftig zu nutzen. Vieles wurde im Laufe der Zeit sogar eher verschlechtet, als verbessert.

Aber...... die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Do 07 Sep, 2017 12:53

xs.rüdiger hat geschrieben:Bei der Serie 276/278 war es selbst nach 10 Jahren noch nicht möglich die "Autobahn vermeiden" Funktion vernünftig zu nutzen.

Das stimmt so aber nicht!
mein Garmin hat immer zuverlässig die Autobahnen gemieden! Und die Bundesstraßen und teilweise auch größere Kreisstraßen :ugly:
Bei den Amis gibt es halt keine Autobahn sondern den "Highway". Und da fallen genannte Kategorien nun mal rein :omg:
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2436
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon motorang » Fr 08 Sep, 2017 19:56

Hi
hab das Gerät heute parallel zu meinem Zumo verwendet.
Keine Verzögerung, alles schön zu fahren.

Das GPSMAP im Automodus, das ZUMO in der Vogelperspektive, Track up.
Die Abstandsangaben sind identisch und die Distanz zum Abbiegeereignis zählt bei beiden gleich runter.
Das Video hat 500 MB, weiß grad nicht wie ich das kleiner krieg ...

Trotz exakt derselben Karte und der gleichen Einstellungen (kürzeste Zeit) haben die Geräte allerdings öfter unterschiedliche Routen berechnet.
In der Stadt gibt es halt viele Wege zum Ziel, und ein geringfügig anderer Algorithmus wirkt sich schon bei wenigen Sekunden Unterschied aus.

Das GPSMAP hat definitiv das bessere Display, größer ist es sowieso.
Es rechnet schneller die Strecke aus wenn es neuberechnen muss, und findet definitiv schneller die Position.
Dafür ist die Tastenbedienung halt etwas oldschool und nichts für Ungeduldige. Adresseingabe (Stadt, Nummer, Straße) dauert sicher 4x so lange wie beim Zumo mit seinem Touchscreen.

Ich bring es zur Burg mit, dann könnt Ihr es mal probefahren, am Samstag kann ich es gerne verleihen (reise Freitag an und wahrscheinlich Sonntag ab). Ich bringe einen Klemmhalter für den Lenker mit.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 10 Sep, 2017 13:11

Boah!!!!
KLasse Andreas! Das Angebot auf der Burg werde ich dankbar annehmen. zumindest mal zum rumspielen. Das mit dem Fahren, schaun wir mal :D :smt023
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2436
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon xs.rüdiger » Mo 11 Sep, 2017 08:08

Danke!! da schließe ich mich gerne an! :grin:
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon motorang » Sa 16 Sep, 2017 07:40

xs.rüdiger hat geschrieben:
Hatte ich schon erwähnt dass Garmin keine Software kann?


ne, hattest Du nicht. Ich glaube aber, dass sehr sehr viele Garmin Nutzer das leider selber schon bemerkt haben. :(
So viel ich weis haben alle neu auf den Markt gebrachten Geräte mehrere Software Updates nötig, um die gröbsten Bugs beseitigt zu bekommen.
Bei der Serie 276/278 war es selbst nach 10 Jahren noch nicht möglich die "Autobahn vermeiden" Funktion vernünftig zu nutzen. Vieles wurde im Laufe der Zeit sogar eher verschlechtet, als verbessert.

Aber...... die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.


Also, da beispielsweise:
viewtopic.php?f=44&t=10482&hilit=zumo&start=45#p207542

Oder da:
viewtopic.php?f=44&t=10482&hilit=zumo&start=30#p206680

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Aynchel » Mo 25 Sep, 2017 10:24

hab jetzt 8 Fahrtage mit dem 276 navigiert
beim Eingeben von Wegpunkt Projektionen fällt auf das die Wippe sehr ungenau arbeitet
ich hab dann deshalb aufs 78s gewechselt
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon motorang » Mo 25 Sep, 2017 10:40

Das Steuerkreuz kann auch diagonal, während der Fahrt erwischt man das öfter mal. bei stehendem Fahrzeug hatte ich da keine Probleme.

Generell kann das Ding (finde ich) sehr gut mit daheim eingespeicherten Infos arbeiten (Wegpunkte abfahren). Die Eingabe von neuen Zielen/Punkten unterwegs ist allerdings recht mühsam.

Was ich noch nicht geprüft habe: das Ding kann ja Bluetooth und WLAN, kann man da über eine App die Programmierung machen, unterwegs?
Eigentlich hängt sich das GPSMAP ja als Laufwerk ein, da könnte man zumindest über USB-OTG eine gpx-Datei mit Wegpunkten auf die Speicherkarte schieben?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Aynchel » Mo 25 Sep, 2017 13:02

motorang hat geschrieben:Das Steuerkreuz kann auch diagonal, während der Fahrt erwischt man das öfter mal. bei stehendem Fahrzeug hatte ich da keine Probleme.......


wenn es schnell gehen soll brauch ich ne genaue und gut zu handhabenende Eingabe

Bild
http://oi65.tinypic.com/maunfp.jpg

ich werde jetzt auf ein Tablet umstellen und Orux sowie RC5 verwenden
fürs Moped muss ich mal gucken, das 273 baut schon recht gross
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1529
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon xs.rüdiger » Mo 25 Sep, 2017 22:23

ich denke, dass vieles bei der Bedienung eines Navis auch Gewohnheit ist.
Ich bin nun 11 Jahre mit dem 276c unterwegs und bediene die Tasten im "Schlaf". Weiß also, welche Taste ich z.B. 3mal hintereinander drücken muss, um in ein bestimmtes Menue zu kommen, ohne die Zwischenmeldungen abzuwarten.
Für meinen Nachbarn mit einem per Touchscreen zu bedienendem Garmin 595, eine grauslige Vorstellung.
Ich komme mit dem per Finger zu verschiebenden Bildschirm und auf der Bildschirmtipperei gar nicht klar.
Abere wie sagt man bei uns so schön: "Wat dem einen sin Uhl, is dem andern sin Nachtigall"

Eins scheinen aber alle Garmins gemeinsam zu haben..... eine Software, die erkennen lässt, dass die verantwortlichen Programmierer selber diese Geräte nicht benutzen.
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Di 26 Sep, 2017 09:49

Zustimm! Das sind wirklich Schreibtischtaten :omg:
Und die 276 / 78 Modelle sind wirklich mühsam zu erlenen. Damals gab es nicht umsonst lange Kurse die die technikopfer in die Tiefen der Möglichkeiten führten.
Bei mir war es ein laaaanger autodidaktischer Lernprozess. :ugly:
Als ich aber endlich wusste wie.., war ich über das was :smt049 :smt049 :smt049 :-D
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2436
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon motorang » Mi 27 Sep, 2017 12:22

Eine kleine Einschränkung die für manchen ausschlaggebend sein mag:
Für das Gerät gibt es keine Europakarten mit lifetime update, UND es ist keine routingfähige Karte im Lieferumfang.
Wer das Gerät also für Straßennavigation (Autorouting, Adresssuche) verwenden möchte, muss entweder nochmal ca. 90 Euro für eine Europakarte City Navigator Europe" ausgeben (oder etwas weniger für Teilkarten), die aber keine Updates beinhalten und vom Kauf weg veralten.
Garmin-Karten von anderen Geräten oder "entsperrte" Garmin-Karten werden auf dem 276cx nicht erkannt, da es nur Karten auf originalen Speicherkarten von Garmin akzeptiert, oder Installation über Garmin Express (wo die Karte einmalig dem Gerät zugeordnet wird).

Na gut, nicht so schlimm, es gibt ja die freien OSM-Karten.

Ja, aber:
mit denen kriege ich keine länderüberschreitende Navigation hin.

Aktuell möchte ich mit dem Gerät eine Route von mir daheim (Graz) über Tschechien nach Deutschland rechnen lassen.
Ich lade und installiere mir also routingfähige OSM-Karten (länderweise beispielsweise von raumbezug.eu), aber die Routenerstellung bricht stets nach mehreren Minuten Rechnerei mit der Meldung "Routenberechnungsfehler" ab.
Ich klicke mir auf der Seite http://garmin.openstreetmap.nl/ eine Karte mit den gewünschten Bereichen zusammen und lasse sie rendern. Das Ergebnis ist EINE Datei, die das gewünschte Gebiet umfasst. Ich installiere diese Karte neben der erforderlichen vorinstallierten Basemap als EINZIGE Karte am Gerät und aktiviere sie in der Kartenkonfiguration.

Gleiches Ergebnis.

Ich kann mir problemlos eine Route von Graz nach Braunau (A) rechnen lassen. Aber nicht von Graz über die Donau drüber nach Simbach (D).
Ich kann am Gerät die Karte verschieben, bis ich Simbach sehe. Ich setze dort einen Wegpunkt und sage: dorthin navigieren. Fehlermeldung.

Ich hab das Gerät bereits auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, und alle Einstellungen auf Standard. Ändert nichts.

Schreibtischsoftware von Amerikanern, die mit Ländergrenzen augenscheinlich wenig zu tun haben ...

Hrmpf.

Gryße!
Andreas, der motorang

PS: Ich weiß vom gatsch.hupfa, dass die exakt gleiche Prozedur auf einem Garmin Montana funktioniert. Warum am 276cx nicht?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17759
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Garmin GPSMAP 276Cx

Beitragvon Uwe Steinbrecher » Mi 27 Sep, 2017 15:51

Versuch es mal mit den Kachelkarten von Garmin die gibt es ja auch als osm. Da sind dann die Ländergrenzen nicht gleich auch enden der Fahnenstange.
evtl findest du auf der seite was.
http://stefan-felten.blogspot.de/2009/0 ... e-auf.html
Ansonsten die Länderkarten als einzelkarten laden und dem Gerät ermöglichen auf alle Kartensätze zuzugreifen. da kann es aber schwierigkeiten geben, weil die Ländergrenzen als unterbrechung gesehen werden. Für das gerät gibt es also keinen Ausgang aus den einzelnen Ländern.
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2436
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

VorherigeNächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste