Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon Straßenschrauber » So 21 Mai, 2017 13:08

Aber nur, wenn man diese Abdeckung am Kinn dran hat. Wenn nicht (mir ist die mal abgeflogen), dann ist der genauso laut wie andere auch.
Bei den Louis und Polo-Editionen ist dieses Teil (Windabweiser) nicht dran und sollte nachgekauft werden.
Bei der Befestigung des Windabweisers wurde was verbessert. Über einen Händler zu Schuberth senden, die bringen den Helm schnell wieder in Ordnung.
War jedenfalls bei mir so, seitdem geht der Windabweiser nicht mehr ab.
~-o|-
Straßenschrauber
Wenigschreiber
 
Beiträge: 996
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon Russenjesus » So 21 Mai, 2017 18:48

Hallo
zum C3: bitte den Pinlock-Pin nicht verlieren, sonst sind die Pfeifgeräusche übelst, hab es provisorisch mit Tesa zugeklebt bis Ersatz da war, als ich einen verlor.

ich vermiss halt immer noch die seitliche Kinnklappe, aber das ist leider Geschichte bei Schubert.

RJ
Russenjesus
Wenigschreiber
 
Beiträge: 234
Registriert: Do 04 Feb, 2010 17:29
Wohnort: Edre

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon Gaskranker » So 21 Mai, 2017 20:05

Maybach hat geschrieben:Neben der Passform ist mir auch die Geräuschdämpfung wichtig. Und nahc einigenn SHOIE bin ich dann heute beim C3 gelandet. Und der ist auf meinem Kopf wirklich der leiseste, den ich bisher hatte. Aber nur, wenn man diesen Abdeckung am Kinn dran hat. Wenn nicht (mir ist die mal abgeflogen), dann ist der genauso laut wie andere auch.

Maybach


Richtig. Diese Abdeckung ist wichtig. Ohne den Eindruck erwecken zu wollen, daß die - ehemals Braunschweiger, jetzt Magdeburger - das absolute Nonplusultra sind - haben die sich bei der Konstruktion ihrer "Krachhüte" :smt002 :smt002 wirklich Gedanken gemacht, die nutzen u.a. einen Windkanal unter Einsatz von Kunstkopfstereophonie-Mikrofonen zur Ermittlung der Innenlautstärke (keine Garantie für die Richtigkeit, ich mein' das irgendwo mal gelesen zu haben...)

Auch die Belüftung wurde im Laufe der Jahre wirksam - hinsichtlich der Lautstärke - optimiert.

Pinlock-Probleme: Am besten - egal zu welcher Jahreszeit - dauerhaft dranlassen, diese "Innenvisiere" sind wirklich recht empfindlich, die "Pins" ebenso. Gilt - IMHO - für alle Fabrikate.

Außerdem hatte Schuberth - bei den Concept und teilweise auch bei den frühen C 2 - vorübergehend Probleme bei der Visierfertigung: optische "Verzeichnung". Ich hatt' mal ein Visier - das vermittelte - nach dem Runterklappen - den Eindruck, in einem schlecht gefertigten Vollglas-Aquarium unterwegs zu sein.

Zu den Nolan N-102/104 (Strangstarter) : Hab' ich mal - im Nachhinein - die Testberichte gelesen. Der einzige Nachteil, den man diesen Helmen angelastet hat, ist/war die -in der Hektik bei der Ersthelfung - zu fummelige Entriegelung (nur für den Träger gewohnt) - ansonsten durchweg Empfehlung: "gut".

Da hat Schuberth immer schon großen Wert 'drauf gelegt - deutliche Farbgebung und Anbringung der Entriegelung - beim Concept war sogar in einem kleinen, transparenten Fach (neben der seitlichen Entriegelung) - eine Kurzanleitung in Form eines Faltblättchens, was beim Helmabnehmen eines verunfallten, bewußtlosen Kradisten alles zu beachten ist, wenn ich das noch recht erinnere.

Außerdem gibt's - beim C-3/C-3 Pro - eine Besonderheit, die vom S-2 übernommen wurde:
Der Sicherheit wegen:
A.R.O.S.

Das Anti-Roll-Off-System (A.R.O.S.) ist speziell von Schuberth entwickelt. Es bewirkt, dass sich bei geschlossenem und richtig eingestelltem Kinnriemen der Helm nicht von hinten vom Kopf drehen kann. Dies reduziert Verletzungen am Brustkorb - sollte es zu einem Unfall kommen.


Ansunsten: Jeder Pott (Kopf) findet schon seinen Deckel - alle Fabrikate ausprobieren - wenn ein Neukauf ansteht - dann: kaufen und zufrieden sein.

Länger als 5 oder 6 Jahre sollte man so eine "Haube" nicht benutzen - dann hat's auch die - ohnehin beim Auf-/Absetzen und durch Transpiration stark strapazierte Polsterung - meistens - hinter sich - sie wird weich, der Helm sitzt "wacklig" auf dem mehr oder weniger dicken Schädel - besser entsorgen - zwengs:

"This motorcycle has no brain, use your own...."

;-)

Optik: Mattlackierung ist zwar nett und "trendy" - aber sehr empfindlich gegen Kratzerei.... - kann ich aus eigener Erfahrung berichten.
Gruß
A.
Sind so kleine Biere, geh'n so schnell dahin, muß man langsam trinken, sonst ist nix mehr 'drin....
Benutzeravatar
Gaskranker
Wenigschreiber
 
Beiträge: 147
Registriert: Mo 24 Aug, 2015 16:34
Wohnort: Mittelhöhscheidisch-bergische Provinz

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 22 Mai, 2017 04:47

Nachdem die Enfield nun nicht mehr klappert ist der Bandit wieder mein Lieblingshelm.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14317
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon Aynchel » Mo 22 Mai, 2017 16:51

ich weigere mich bisher standhaft, für sonen doofen Helm 300 € auszugeben
die letzten 10 Jahre fahr ich nen billig Klapphelm von der Tanke Louise

https://www.louis.de/artikel/probiker-k ... nmacon-pla

laut ist er, schwer ist er, aber das sind andere Klapphelme auch
ohne Ohrenstöpsel gehts halt nicht
alle zwei oder drei Jahre gibt es einen neuen

bei der nächsten Rabatt Aktion werde ich es mal mit dem Nachfolger probieren

https://www.louis.de/artikel/probiker-k ... nmacon-pla
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1200
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon lehrbua » Mo 22 Mai, 2017 17:57

Nolan N90 vom Lois / ist dem 103er sehr aehnlich[hatte ich vorher], aber etwas guenstiger

Ich hab auch eine eher speziele Kopfform, da muss ich Helme wirklich probieren und Nolan passt. Sehe den Helm ziemlich wie der Herr Praesident.

Dieser Schubert Kinn Buegel Jet Helm haette mich interessiert, aber der ist wohl wieder gestorben
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon fleisspelz » Mo 22 Mai, 2017 18:07

lehrbua hat geschrieben:...
Dieser Schubert Kinn Buegel Jet Helm haette mich interessiert, aber der ist wohl wieder gestorben

Tina und ich haben je einen J1. Ich wusste garnicht, dass der wieder aus dem Programm genommen wurde. Für mich als Asthmatiker ist das eine wunderbare Lösung: die psychologische Hemmschwelle Kinnbügel ist nicht sichtbar, wenn ich den Helm auf dem Schädel habe. Dadurch bekomme ich keine Atemnot, im Gegensatz zu den meisten Integralhelmen
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20173
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon keulemaster » Mi 24 Mai, 2017 09:08

Ich habe auch noch einen J1, und find es Schade dass den nimma gibt...würde ihn wieder kaufen...
Fuhrpark: W650/BJ99 - CB550F1/BJ76 - TS250/1Solo/BJ81
Pflegefälle: Triumph Boneville SE/BJ2010 - RD250/BJ73 - Estrella/BJ94
Benutzeravatar
keulemaster
Vielschreiber
 
Beiträge: 1224
Registriert: Mo 06 Dez, 2010 10:44
Wohnort: Innsbruck

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon lehrbua » Mi 24 Mai, 2017 16:00

koennte sein, dass i ch hier Falschmeldungen verbreite und nur Hein und Lois den nicht mehr f[hren _

Hier jedenfalls sehr guenstig in verm. Tinas Groesse

https://www.fc-moto.de/en/Schuberth-J1-Style-Jet-Helmet
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon fleisspelz » Mi 24 Mai, 2017 17:38

Ich hab mich mal auf der Schuberth Homepage umgesehen, dort wird er auch nicht mehr erwähnt, es dürfte sich also nur noch um einzelne Abverkaufsstücke handeln. Die Größe passt tatsächlich für Tina ... :omg:
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20173
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Mein Lieblingshelm für Alltag und Reise

Beitragvon roger » Fr 26 Mai, 2017 09:30

...dafür aber zum Spottpreis.
Schade, dass der nicht mehr gebaut wird.
Hurra!
Ach nee, doch nich...
Benutzeravatar
roger
Der Rotschn
 
Beiträge: 4663
Registriert: Do 22 Dez, 2005 11:20
Wohnort: Pfungstadt

Vorherige

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast