Handyhalter

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Re: Handyhalter

Beitragvon motorang » Mi 13 Sep, 2017 11:46

Hallo Christoph,
genau wegen dem Buchsenverschleiß und wegen der Wasserdichtheit dachte ich an eine Magnetkupplung. Das von mir verwendete Samsung Galaxy S4 active hat noch eine USB-Buchse mit Abdeckung, die per se (ohne Abdeckung) nicht wasserdicht ist. Da dachte ich, den Magnetadapter mit reichlich Silikonfett einzudichten.

Ich hab mir die hier geholt, weil ich am WE nochmal für eine Woche endurieren gehe, und erstmals Oruxmaps am Smartphone AM MOTORRAD mitlaufen lasse (bisher habe ich das nur beim Wandern oder im Auto oder beim Radfahren verwendet):

https://www.amazon.de/gp/product/B01HP7 ... UTF8&psc=1

Werde wahrscheinlich an meine Handyhalterung noch eine Zunge anbringen, an der das Ladekabel mit Kabelbinder fixiert wird. Ich mach dann mal ein Foto, hoffentlich heute Abend.

Vom induktiv laden hab ich mich verabschiedet. Für meine Telefone gibt es das nicht für intern (andere Rückwand oder flacher Adapter), die sind dann nicht mehr wasserdicht. Und ein Adapter über USB verfehlt das Thema auch, dann ist der USB-Anschluss auch wieder exponiert.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17753
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Handyhalter

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 13 Sep, 2017 13:21

Bin gespannt.
Hoffentlich kann die Magnetkupplung dauerhaft genug Leistung für Bewegtbild (mitrollende Karte, Navigation) übertragen.

Die serienmäßige Magnet-Lademöglichkeit bei einigen Xperia-Modellen hat bei mir nicht dauerhaft funktioniert, irgendwann waren die Kontakte elektrisch wegkorrodiert.
Die ist halt nicht für diesen Zweck gedacht, sondern für stationäres Laden in einer Ladeschale (Dockingstation).

Viel Spaß beim Endurieren!
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1488
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Handyhalter

Beitragvon motorang » Do 14 Sep, 2017 06:45

Die Halteschale ist bewährt, das Alublecherl fürs Kabel hab ich schnell dazugebastelt und mit Doppelklebeband befestigt.
Wenn die Magnetkontakte irgendwann nicht mehr funktionieren sollten, gibt es halt ein neues Kabel. Falls es unterwegs passiert, kann ich bis daheim ein normales USB-Kabel verwenden.

Was ich schon bemerkt habe: man sollte so ein Magnetkabel nicht in einer Werkstatt fallenlassen, die voll mit kleinen Eisenspänen ist :ugly:

20170913_222026.jpg


20170913_222041.jpg


20170913_222009.jpg


Ich finde Christophs Wind-und Blendschutzschale so schlau, dass ich mir da aus einer schwarzen Ölflasche auch etwas basteln werde. Kann ich einfach zwischen RAM-Halterung und Halteschale spaxen.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17753
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Handyhalter

Beitragvon lallemang » Do 14 Sep, 2017 14:46

:smt023

Das ist wohl die Luxuxlösung - anschnappen statt einfädeln und die Halteplatte zur Steckerentlastung.

Mini und MicroUsbstecker sind eigendlich Fehlkonstruktionen, was die mechanische Belastung angeht.
Effektiver Knickschutz für's Kabel und ein Griffteil, das gut in den Fingern liegt. Blos gibt das einen
wunderschönen Hebel und das Ergebnis mu§ von der Winzbuchse auf der Platine verdaut werden,
da praktisch nie eine Abstützung Steckergehäuse/Gehäuse da ist.
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12472
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Handyhalter

Beitragvon Zimmi » Do 14 Sep, 2017 15:04

lallemang hat geschrieben:Mini und MicroUsbstecker sind eigendlich Fehlkonstruktionen

Absolut richtig. Das muss ja kwasi recht zygig schiefgehen mit der Hebelei. Sieht eigentlich 'n Blinder mit Kryckstock. Die Ingenieure von heute... :omg:
Geht aber wohl eher in die Richtung "geplante Obsoleszenz". :smt013
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 360
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Handyhalter

Beitragvon andi » Do 14 Sep, 2017 15:13

Stimmt sicher. Bei den Samsung die ich bisher in den Fingern hatte, war die Buchse in 10 Min gewechselt und kostet unter 10€. Das ist nicht bei allen Herstellen so.
Bei Sony z.B müsste man SMD löten.
erfolgloser Russenkurbelwellenfeinwuchter,
Benutzeravatar
andi
Vielschreiber
 
Beiträge: 3423
Registriert: So 18 Nov, 2007 19:52
Wohnort: Ardagger Markt (Österreich)

Re: Handyhalter

Beitragvon Christoph » Fr 15 Sep, 2017 08:06

High,
das Modell hatte ich mir auch ausgekuckt;-) : https://www.pollin.de/p/usb-2-0-magnet- ... 2-m-712873
Ich werds zwar wohl nicht abwarten, bin aber gespannt auf Deine Erfahrungen. Öldose hat auf jeden Fall den Vorteil, daß aufgrund der Elastizität die seitlichen Tasten besser bediehnbar sind. Mit dem Material was ich gerade da hatte (ich mein es war PP) hatte ich nicht gleich Erfolg mit der gewünschten Formgebung- da habe ich halt gemacht wo ich wußte wies klappt.
Hat Deine Halterung Einfluß auf die Empfangseigenschaften? Da ich unsicher war (auch was die Lage der internen Antennen angeht) habe ich weitgehend auf Metall verzichted, zumal mir durch meine nahezu senkrechte Anbringung das Risiko der Abschirmung durch die Halterung recht groß erschien.
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Handyhalter

Beitragvon motorang » Fr 15 Sep, 2017 09:34

Hallo Christoph, bei meinem Modell sitzt die GPS-Antenne recht weit oben, kein Problem. Anderen Empfang brauch ich nicht an diesem Gerät. Ich verwende das nur als Navi, weil das SIM-Modul irgendwie defekt ist.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17753
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Handyhalter

Beitragvon motorang » Fr 29 Sep, 2017 10:14

Rückmeldung:
Die Halterung und die Navigation generell hat eine Woche lang gut funktioniert. Auch das mit dem Magnetkabel.
Wie schon von Dir vermutet war die Flexibilität der Schale ein Plus - so konnte ich relativ gut mit Hilfe der seitlich angebrachten Lautstärketasten zoomen.

Tip: Wenn sich das Telefon wegen Wasser am Display mit Finger oder Handschuh nicht mehr bedienen lässt, geht es doch ganz gut mit so einem Eingabestift mit Gummikappe. Wahrscheinlich wegen der präsiseren kreisförmigen Eingabe.

Ich hab nach drei Regentagen das Samsung Galaxy S4 active außer Dienst gestellt, weil es zunehmend Probleme machte (ewige Positionssuche, WLAN-Probleme) - ich nehme an dass da doch etwas Feuchtigkeit eingedrungen ist. Egal, ich hatte ja noch das S5 neo dabei, das passt in dieselbe Schale, und ich hatte vorsichtshalber die gleichen Karten draufgespielt.

Da fiel mir eine kleine Unschönheit auf:
Ließ sich in Android 4 das Bildschirm-Timeout noch auf 30 Minuten einstellen, so erlaubt Android 6 das nur noch für maximal 10 Minuten.
Die Option "Bildschirm immer an beim laden" in den Entwickleroptionen ändert daran leider nichts. Wenn das Telefon nämlich 100% Akkustand erreicht hat, lädt es nicht mehr.

In Oruxmaps kann ich einstellen, dass das Display an bleibt, wenn ein Track aufgezeichnet wird, und dass der Bildschirm NICHT gedimmt wird.
Aber wegen Android 6 wird der Bildschirm alle 10 Minuten finster (auch wenn es am Ladekabel hängt) und muss mit einem Tapper für weitere 10 Minuten erhellt werden.
Hrmpf.

Ist das bei Dir auch so, Christoph?
Man könnte dann per App den Bildschirm auf IMMER AN stellen ...

Übrigens hatte ich als Backup für Routing (das Oruxmaps nicht besonders gut kann) die App Osmand aufgespielt. Die habe ich verwendet, wenn es um die Suche einer nahegelegenen Tankstelle oder eines Gasthauses oder Campingplatzes ging. Da sind etwas aktuellere Infos hinterlegt als im Garmin-Gerät. In Summe haben sich aber beide gut ergänzt.

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17753
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Handyhalter

Beitragvon Straßenschrauber » Fr 29 Sep, 2017 11:48

Routenberechnung macht Copilot recht gut und flott, schmaler Fußabdruck (Speicher), braucht vergleichsweise wenig Strom.
Display immer an und Bewegungssperre kann es auch.

Die Version ohne Sprachausgabe und ohne 3D, mit Europa-Karten, kostet nichts
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1488
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Handyhalter

Beitragvon Christoph » Fr 29 Sep, 2017 12:42

High Andreas,
bei mir blieb der Bildschirm bisher immer an.
Ich hab mal probiert, was dazu nötig ist:
Grundeinstellungen- Anwendung- Bildschirm an (Bildschirm bei Trackaufzeichnung nicht ausschalten)- aktiviert
Und Gps Empfang aktiv
Einen Track aufzeichnen muß ich dabei nicht
Christoph
wann, wenn nicht jetzt
wo, wenn nicht hier
wie, wenn ohne Liebe
wer, wenn nicht wir
Rio Reiser
Christoph
Vielschreiber
 
Beiträge: 2475
Registriert: Sa 14 Nov, 2009 09:28
Wohnort: Nordhessen

Vorherige

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste