Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Camping, Kocherei, Fotografieren, Navigation etc.

Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon urban » Sa 23 Sep, 2017 07:19

Moin Moin

nach 30 Jahren möchte ich meine alte Wachsjacke ausmustern und mir was neues Zulegen. Klassische Form und Wachs sollen es werden.
nun hab ich diese Modelle gefunden:

http://www.sunstuff.de/sunstuff_sixdays_kevlar.htm

und

http://www.sunstuff.de/sunstuff_sixdays_pro.htm

identische Jacken, eine hat Protektoren die andere Kevlarverstärkung. Was nun tun? Was ist sinnvoller?

Welche würdet Ihr nehmen und warum?
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2759
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Dreckbratze » Sa 23 Sep, 2017 07:32

anziehen, probefühlen und -fahren, entscheiden.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11068
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon fleisspelz » Sa 23 Sep, 2017 07:57

Kevlar schützt die Haut, Protektoren schützen die Knochen. Um was machst Du Dir mehr Sorgen?
..........................
... there is a crack in everything, that‘s where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 20882
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon xs.rüdiger » Sa 23 Sep, 2017 10:18

momentan gibt es bei HG ein Sonderangebot, evtl. eine Alternative?
https://www.hein-gericke.de/speedware-k ... hwarz.html
Grüße, Rüdiger aus MH
Benutzeravatar
xs.rüdiger
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Di 23 Nov, 2010 23:01
Wohnort: 45476 Mülheim a.d. Ruhr

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Nanno » Sa 23 Sep, 2017 10:44

Haben nicht mehr alle Sunstuff-Jacken die Taschen für Protektoren eingenäht? :shock:
Frei ist, wer frei denkt.

Blog:http://greasygreg.blogspot.co.at/
Benutzeravatar
Nanno
Vielschreiber
 
Beiträge: 14940
Registriert: Do 23 Jun, 2005 07:43
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon ABr » Sa 23 Sep, 2017 17:52

Nach meinen jüngsten Erfahrungen würde ich nichts mehr ohne Protectoren fahren wollen. Eine wie schwere Verletzung selbst eine Prellung ist merkt man erst, wenn die primären Blutergüsse abgeheilt sind und man trotzdem noch deutliche Beschwerden hat.

Und mein Vertrauen in "normale" Textilfaser ist auch begrenzt, während der Lederbesatz an meiner Schutzkleidung einen guten Eindruck hinterlassen hat...

Andreas
ride hard or stay home __________________ . IG-Kassel Party 31.08.-02.09.18 im Solling .
Benutzeravatar
ABr
Wenigschreiber
 
Beiträge: 346
Registriert: Do 22 Sep, 2011 20:19
Wohnort: B bei GÖ

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Maybach » Sa 23 Sep, 2017 21:38

Nach meinem Ausrutscher vor drei (?) Jahren bei 60 km/h niemals nicht mehr ohne Protektoren. War alles durch bis auf dieselbigen.
Ich möchte mir nicht vorstellen, wie das ohne diesen Schutz ansgegangen wäre. So nur geprellte Milz und drei gebrochene Rippen. Die hatte der Schlüsselbund in der Tasche auf dem Gewissen ...

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5521
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Roll » Sa 23 Sep, 2017 22:48

xs.rüdiger hat geschrieben:momentan gibt es bei HG ein Sonderangebot, evtl. eine Alternative?
https://www.hein-gericke.de/speedware-k ... hwarz.html

Rüdiger, danke für den Tip!

Meine Krawehlkrawehl ist langsam durch und ich hab in Heilbronx einen sehr kompatiblen Ääääähngerick-Händler. :smt023
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5906
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon T. » Sa 23 Sep, 2017 22:52

Die hatte ich auch schon im Visier...
Teil mal bitte deine Erfahrungen mit.
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 4914
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Straßenschrauber » So 24 Sep, 2017 18:21

Wie lange hält so eine Wachsjacke im Regen dicht?
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1318
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon kahlgryndiger » So 24 Sep, 2017 18:53

Bei mir 10 Minuten.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14794
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Therion » So 24 Sep, 2017 19:03

kahlgryndiger hat geschrieben:Bei mir 10 Minuten.

:rofl:
Ich würd mal nachwachsen.
Für kein Tier der Welt wird so viel gearbeitet, wie für die Katz.
Benutzeravatar
Therion
Vielschreiber
 
Beiträge: 3135
Registriert: Do 17 Nov, 2005 11:01
Wohnort: Freie Republik Heanzenland

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon kahlgryndiger » So 24 Sep, 2017 19:25

Alles schon versucht. Diese stinkenden Jacken sind hübsch aber nicht wasserdicht. Zumindest nicht auf Dauer.
Ich mag sie trotzdem lieber als den Plastemist.
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14794
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon lallemang » So 24 Sep, 2017 19:37

Mein Belstaff war in den ersten Monaten schon dicht. Problematisch sind Stellen,
an denen der Stoff unter Spannung ist wie Knie, Ellbogen. Kapillarbrücke.
Daher auch nicht zu modisch eng nehmen. (XL war mir! letztlich zu klein)
"Dicht" wird das Zeug, weil die Baumwolle quillt. Nachwachsen hilft erstmal.
Je speckiger der dann wurd' umsomehr Lecks. Ertrânkt im Wachs quillt da nixs mehr
und kalt wird das steif und in den Falten bricht das Wachs...
Die Atmungsfähigkeit geht dann auch dahin...

Hab' ihn geliebt und jahrelang benutzt. Irgendwann dann doch mit Plastejacke bei Regen drüber :D
Einen Ausrutscher bei 80 auf Asphalt na§ um den Gefrierpunkt hat er erstaunlich gut überstanden.
Nur ein 2DM Loch am Knie.

Hat aber sonst halt die Schutzwirkung von'nem Geschirrhandtuch :ugly:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12344
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Wachsjacke Kevlar contra Protektoren

Beitragvon Dreckbratze » So 24 Sep, 2017 19:41

ich finde, die halten überraschend lange dicht. beimir auch deutlich länger als 10 minuten :grin: zumindest so lange bis sie sich durchheftige nutzung entsprechend selbst zerlegt hat.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11068
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Nächste

Zurück zu Unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste