Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Das Herbsttreffen mit AiA und Freunden in Nordbayern

Moderator: fleisspelz

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon scheppertreiber » Do 01 Okt, 2015 15:34

holzdieb1 hat geschrieben:Kein Problem. Hab einen Tisch und einen Stamm. Wahrscheinlich auch Bier.

Geil (das mit der Kneipe). Mach das ! :P

Grüße Joe.
scheppertreiber
Vielschreiber
 
Beiträge: 1630
Registriert: Di 15 Jun, 2010 08:46

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon lallemang » Do 01 Okt, 2015 18:15

Hört sich gut an Heinz :smt023 Daumendrück :wink:

Zur Henneburg:

Die Burg ist Oberklasse als Treffenplatz, mit Bewirtung geradezu luxuriös ;-)
Orgagetränke setzt sogar noch einen für die Sparbrötchen wie mich drauf :D

Der Rest ergibt sich, weil mit denen, die kommen, pa§t das eh'... ;-)
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12280
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon 005rs » Do 01 Okt, 2015 18:25

holzdieb1 hat geschrieben:Zum künftigen Burgwirt.

Die Burgverwaltung Bayrische Immobilien hat mich gebeten die Burgschänke zu übernehmen.
Hat für mich natürlich zwei Seiten. Muss mich bis Januar entscheiden was ich will.
Und die Entscheidung fällt mir nicht leicht. Ist ja eigentlich ein sehr schöner Arbeitsplatz.
Habe Mitte Oktober ein Gespräch mit den Herrschaften und dann schaumer mal.


Hallo Heinz,

wenn deine Gesundheit das zulässt ( wovon ich ausgehe :smt049 ) und das möchtest,
dann mach es!

Gruß Pit.
Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat,
sieht in jedem Problem einen Nagel.
Benutzeravatar
005rs
Wenigschreiber
 
Beiträge: 119
Registriert: Fr 04 Sep, 2009 09:51

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon hiha » Do 01 Okt, 2015 19:14

Klar tät ich gern alle 4 Wochen kommen, aber das todesöde Stück zw. München und TBB, das nervt ziemlich...

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10667
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon holzdieb1 » Fr 02 Okt, 2015 06:36

hiha hat geschrieben:Klar tät ich gern alle 4 Wochen kommen, aber das todesöde Stück zw. München und TBB, das nervt ziemlich...

Gruß
Hans


Umziehen :check:
Benutzeravatar
holzdieb1
Vielschreiber
 
Beiträge: 1121
Registriert: So 07 Okt, 2012 17:31
Wohnort: hinter der Henneburg

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon hiha » Fr 02 Okt, 2015 06:46

Wär ne Option. Wenn ich in Rente bin vielleicht...

Gruß
Hans
Benutzeravatar
hiha
Älterer Herr und Motorenkenner
 
Beiträge: 10667
Registriert: Fr 28 Okt, 2005 10:01
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon landbuettel » Fr 02 Okt, 2015 11:30

Ich möchte mich den Vorrednern anschließen. Ich war zufrieden.
Damit es so bleibt: möglichst unkompliziert, wenig Reglement, wenig Organisation.

Dieses Jahr gab es eine Terminüberschneidung mit dem Royal Enfieldtreffen im Altmühltal, manchmal geht es nicht anders.
Gut, wenn man den Feiertag am 3. Oktober mit einbeziehen könnte.
Ich glaube, die Begrenzung auf hundert Teilnehmer ist unnötig, weil doch nicht mehr kommen. (Einhundertzwei ließen sich auch noch verkraften.)

Damit das Alteisentreffen weiterhin ein Höhepunkt bleibt, braucht es keine großen Änderungen.

An dieser Stelle möchte ich noch ein herzliches "Dankeschön" aussprechen. Ich bin immer noch ganz in meinen Erinnerungen am letzten Wochenende auf der Henneburg.
Benutzeravatar
landbuettel
Wenigschreiber
 
Beiträge: 162
Registriert: Do 14 Okt, 2010 21:10
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon nattes » Fr 02 Okt, 2015 15:02

Mir hat es dieses Jahr wieder sehr gefallen.
Schade war nur, das so viele bekannte Gesichter gefehlt haben.

Eine Beschränkung, etwa auf Fahrzeuge von vor 85 würde für mich persönlich das Aus bedeuten, da meine drei Fahrzeuge alle von 99 sind. :cry: Das fände ich sehr bedauerlich und ich denke, so eine Einschränkung würde weder zu dieser einzigartigen Veranstaltung noch zur Lebensphilosophie der Teilnehmer passen.

Die Wahlmöglichkeit zwischen Selbstverpflegung und Wirtschaft empfinde ich als sehr angenehm. Aber auch das Orgabier hat seine Vorteile. :-D
Ansonsten gefällt mir gerade der Ansatz: "Alles kann, nichts muß", bei diesem Treffen sehr gut.
Hat doch prima funktioniert.
Vielen Dank noch mal an das Orga Team und alle Teilnehmer für das wunderschöne Wochenende. :grin:

Gruß, Norbert
Bild
nattes
Vielschreiber
 
Beiträge: 2257
Registriert: Fr 02 Feb, 2007 21:41
Wohnort: OWL

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon Wolfgang » Fr 02 Okt, 2015 15:20

Nix ist so beständig, wie der Wandel..... oder so ähnlich.

Wenn man dann aber eine bewährte Sache hat, wär es schade, den natürlichen Wandel noch zu unterstützen.

Das heißt, finde es so wie es ist völlig ok. Wenn ich einen klitzekleinen Wunsch hätte, dann der, dass

evtl. neben der Toilette es einen zusätzlichen Wasserhahn oder -hähne mit vielleicht etwas größerer (längerer) Wanne gibt.

Zähneputzen und etwas Wasser ins Gesicht klatschen fällt dann etwas leichter als am Waschbecken der Toilette , wo eben andere, die von der Toilette kommen, sich die Hände waschen wollen.

Wolfgang
Wenn's net so schwer wär, wünschd i, i wär wer.
Benutzeravatar
Wolfgang
Vielschreiber
 
Beiträge: 2314
Registriert: Fr 10 Feb, 2006 10:36
Wohnort: Schorndorf

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon BMW maniac » Fr 02 Okt, 2015 17:58

Ich wollt ja g'rad auch was schreiben, aber der Nattes-Norbert hat das so schön formuliert, dem schließe ich mich vorbehaltlos an :smt023

Und außerdem komm ich zu solchen Treffen immer wegen den netten Menschen, die schicken Mopeten sind nur schmückendes Beiwerk.

Freu mich schon auf nächstes Jahr!

Andreas
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW :D
Benutzeravatar
BMW maniac
Wenigschreiber
 
Beiträge: 351
Registriert: So 08 Dez, 2013 17:19
Wohnort: südlich Stuttgart

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon GrafSpee » Fr 02 Okt, 2015 21:17

Ich fand es auch wieder wunderbar - wie immer!

Programm: Passt so! Ausfahrten finden sich ja eh immer zusammen. Tourenvorschläge weis ich nicht, vielleicht besser eine kleine Übersichtskarte mit markierten Streckenabschnitten "unbefestigter Weg" "kurvige Strecke" oder so. Dann kann jeder was basteln. Dazu noch ansagen ala "um ca. 13uhr bei XY in Takkatukka zum essen wer mag", dann sollte es individuell für jeden das passende geben.
Ehrungen, Pokale, Wahlen gerne so wenig wie dieses Jahr, mehr ist aber auch ok. Ist ja Euer Treffen! Kurzweilig wars noch immer.

Zur Verpflegung: Wahlweise passt gut - ich möchte jedoch die Teilnehmer darum bitten, nicht jedes Jahr ein Schwein grillen zu müssen. War doch viel Arbeit und Anstrengend.
Sollte jedoch der Heinz die Schänke übernehmen, stell ich mich auch die ganze Zeit dortens in die Küche wenn nötig... :ugly:
Die Orgagetränke sind immer sehr gut gewesen. Manchmal vermisse ich etwas koffeinhaltiges Kaltgetränk nach amerikanischer Kultur. Aber da nehm ich dann immer einfach ein Bier und gut isses :smt005

Was die Autos anbetrifft: Ausser dem Wirt seinem (das dafür leider die schöne Burgeinfahrt über die Treppe versperrt hat) und dem schönen Lloyd war doch garkein Auto direkt in der Burg, oder irre ich mich da? Auf dem Parkplatz vor der Burg ist das doch ok. Bei den Motorrädern brauch ich bitte keine Einschränkungen. Mopped ist Mopped, ob Schnapsglasklasse oder eine Maß pro Zylinder...

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2051
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon altf4 » Fr 02 Okt, 2015 22:12

...nochmal zu punkt moppets: *mir* geht es auch nicht um einschraekungen, allerdings waere es mmn zu begruessen, moeglichst viele alte, aeltere oder wenn neu/er zumindest interessant gemachte motorraeder auf dem alteisentreffen henneburg zu sehen. das ist halt auch qualitaetsmerkmal der veranstaltung.
von dem her darf man sich glaub ich jedenfalls schon mal an die nase fassen, was die fahrzeugwahl angeht, zumindest wenn was interessantes schon in der garasch steht.
eine nattes-w gefaellt mir genauso gut wie eine graefliche kettensaege. das ist prima so, weil da viel herzblut drinsteckt.
ich freu mich halt ueber jeden kack/burgstuhl der sich richtung henneburg kaempft und dann auf die zangerl/geschichten, die damit einergehen.

in diesem sinne, gruessle, der max ~:)
Bild "Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6119
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon Thoeny » Fr 02 Okt, 2015 22:44

1. wie immer schöne Veranstaltung
2. Keep it simple! (Publikumsvoting für mich das Äußerstnötige an pokalähnlichem Kram, Workshops ergeben sich eh von selbst ("Zylinder ziehen!"), fähiger Wirt wird gerne unterstützt (Heinz!?!) ).

Die richtigen Menschen - mehr braucht es nicht! :smt023 :smt049 :smt023
Man kann doch Barbar sein und trotzdem Blumen lieben.
(Asterix und die Goten)
Benutzeravatar
Thoeny
nur echt mit dem charismatischen Defekt
 
Beiträge: 4306
Registriert: Do 23 Jun, 2005 21:39

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon schnupfhuhn » Fr 02 Okt, 2015 23:05

War nicht da, aber wars Euch schwer neidig...also kann das (fehlende) Reglement nicht so schlecht sein. :-D
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 787
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Henneburg 2016: wie mach'mer's?

Beitragvon GrafSpee » Sa 03 Okt, 2015 05:50

altf4 hat geschrieben:...nochmal zu punkt moppets: *mir* geht es auch nicht um einschraekungen, allerdings waere es mmn zu begruessen, moeglichst viele alte, aeltere oder wenn neu/er zumindest interessant gemachte motorraeder auf dem alteisentreffen henneburg zu sehen. das ist halt auch qualitaetsmerkmal der veranstaltung.
von dem her darf man sich glaub ich jedenfalls schon mal an die nase fassen, was die fahrzeugwahl angeht, zumindest wenn was interessantes schon in der garasch steht.
eine nattes-w gefaellt mir genauso gut wie eine graefliche kettensaege. das ist prima so, weil da viel herzblut drinsteckt.
ich freu mich halt ueber jeden kack/burgstuhl der sich richtung henneburg kaempft und dann auf die zangerl/geschichten, die damit einergehen.

in diesem sinne, gruessle, der max ~:)


Da hat der Max natürlich recht!

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig.
Aber aufm Asphalt bin ich König!

Die Franken wurden erschaffen,
weil auch die Bayern Helden brauchen!
GrafSpee
Spießgeselle und Grillmeister
 
Beiträge: 2051
Registriert: Mo 03 Nov, 2008 17:57
Wohnort: 91*** Fränkische Schweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Alteisentreffen Henneburg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron