Da könnte ich doch glatt ...

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon kahlgryndiger » Mo 17 Apr, 2017 14:48

*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14486
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Thomas Heyl » Sa 22 Apr, 2017 11:59

Hallo Andreas!

Als erfahrener Italienreisender :grin: und sogar in Mailand geborener Mensch kann ich nur sagen: richtig! Der Trend zur Italienreise Deutscher begann ja schon kurz nach dem Krieg, ob nun mit Käfer, Gespann oder Vespa.

Im Sommer 2016 waren meine Tochter und ich mit unserer alten Victoria auf Elba - das war für mich die sechste oder siebte Reise mit einer Victoria nach Italien. Und mit dem Auto, per Bahn, Flugzeug oder per Anhalter kann ich's nicht mehr zählen.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 612
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon kahlgryndiger » Sa 22 Apr, 2017 14:11

Nun ja. Dieses Jahr wird es nur für die Strecke Kobarid - Triest reichen um die Fähre nach Albanien zu erwischen ... :-D

Gruß von einem der froh ist seine kleine Bialetti mit im Land der Trumpeltiere zu haben :omg:
*Keep It Simple* (Keb' Mo')
Benutzeravatar
kahlgryndiger
vormals Andreas a.d.k.G.
 
Beiträge: 14486
Registriert: Mo 18 Jul, 2005 16:48
Wohnort: Karlstein am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Maybach » Sa 22 Apr, 2017 15:02

Ich kann des Langen Ausführungen nur unterstreichen!
Ich werde mir heuer mal ein paar Tage Friaul genehmigen. Und die slovenische Grenzkammstraße. Und Palmanova anschauen. Und Spilimbergo.

Hach, ich freue mich drauf!

Maybach
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5406
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Roll » Sa 22 Apr, 2017 18:00

Thomas Heyl hat geschrieben: Der Trend zur Italienreise Deutscher begann ja schon kurz nach dem Krieg...

Womöglich sogar schon nach Goethes Veröffentlichung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Italienische_Reise
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 5804
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Werner » Sa 22 Apr, 2017 18:38

Moin,

war 1982 mit einer gerade frisch erworbenen R80G/S da. Mir haben die drei Wochen bis heute gereicht.

Gruß Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1383
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon lallemang » Sa 22 Apr, 2017 18:59

... wobei 'ne frühe R80GS nicht soo übel ist :gruebel:

:weg:
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12086
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Thomas Heyl » Sa 22 Apr, 2017 19:21

Hallo Werner!

Das klingt nach weniger guten Erfahrungen. Was hat denn nicht gepasst?

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 612
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Werner » Sa 22 Apr, 2017 21:27

Hallo Thomas,

fairerweise muss ich dazusagen, daß ich folgende Aufstellung natürlich nicht allein Italien anhaften kann, aber es war ein Konglomerat an schlechten Erlebnissen :twisted: :

Beim ersten Versuch sind wir genau 60 km weit gekommen, da war die Zyndbox platt, Reparatur wochenendbedingt erst 2 Tage später.
Der Zeltplatz nahe Lignano Pineta war eine Katastrophe.
Die damalige Fahrweise der Einheimischen war für uns einfach unbegreiflich leichtsinnig und auch für Unbeteiligte höchst riskant.
Wir hatten von Anfang an das Gefühl, von den Einheimischen abgezockt zu werden, selbst in einer Notsituation.
Auf der Rückfahrt lief der Dämpfer des Einarmfederbeins aus, sodass die Fuhre natürlich permanent wippte.
Wir haben einen Koffer mit Gepäck auf der Autostrada unwiederbringlich verloren und am Ende der Reise war auch mit der Freundin Schluss. :gnack:

Alles in Allem erlebnisreiche 3 Wochen. Ich wundere mich, daß ich selbst 35 Jahre danach noch so eine gute Erinnerung an diesen Urlaub habe. :smt023

Gruß Werner
Benutzeravatar
Werner
vormals mimose
 
Beiträge: 1383
Registriert: Mo 16 Mär, 2009 23:16
Wohnort: Dreiländereck NL/B/D

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Thomas Heyl » Sa 22 Apr, 2017 21:41

Hallo Werner!

Das tut mir natürlich leid, wenn die Italiener auch nix für Pannen Deines Moppeds oder mit der Freundin können :grin: . Ich habe (wahrscheinlich aber auch, weil ich italienisch spreche) in Pannensituationen oft viel Hilfsbereitschaft erfahren, und auch bei "größeren" Geschichten um kleines oder gar kein Geld.

Mit der Fahrweise hast Du teils Recht. Am Bracco oder auf Elba und sonstwo sind reichlich "Geisterkranke" unterwegs, die anscheinend meinen, sie könnten um die Kurve sehen.

Davon würde ich mich jedoch nicht abschrecken lassen. Italien ist ein tolles Reiseland, vor allem mit ein bisschen Kenntnis von Land, Leuten und Gebräuchen. Ich bin natürlich voreingenommen, habe jedoch auch mehr Verträge mit der italienischen Küche als der "haute cuisine" :-D .

Cin, Tommaso
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 612
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Maybach » Sa 22 Apr, 2017 22:52

habe jedoch auch mehr Verträge mit der italienischen Küche als der "haute cuisine"

Geht mir ähnlich.
Und die Erinnerungen vom Werner sind natürlich betrüblich, aber überhaupt nicht Italien-spezifisch. Südfrankreich in den 80erJahren war auch "gefährlich", was die Fahrweise der locals anging. Und das Motorradteile (und offenbar auch Beziehungen) kaputtgingen, ist auch nicht landestypisch.

Ich habe z. B. im Gegensatz zu Frankreich die Erfahrung in ITA gemacht, dass mein wirklich SEHR beschränktes Italienisch begeistert aufgenommen und mir in den Pannenfällen immer geholfen wird. In Frankreich rümpft jeder die Nase, wenn man nicht den Ile de France-Dialekt spricht - und wendet sich ab.
Die Herzlichkeit, die ich abseits der großen Routen überall in ITA erleben durfte, war wirklich phänomenal. Sehr berührt hat mich etwa, dass ich in einem Ort, den meine Landsleute 1944 grausig behandelt hatten, auch mit einem deutschen Kennzeichen herzlich willkommen geheißen wurde. Meine erstaunte Frage, warum das so sei, mündte in einem "Du bist nach dem Krieg geboren - also kannst Du dafür keine Verantwortung haben. Du bist aber 'responsabile' dafür, dass sich das nicht wiederholt". Das ging mir erstaunlicherweise auch auf Kreta so.
Und dass die Arbeitszeiten anders sind als in GER: ja, das ist so. Das ist auch historisch zu begründen, fällt aber nach einer gewissen Zeit gar nicht mehr auf, vor allem, wenn man sich angleicht.

Gruß
Maybach

P.S.: Mir schmeckt der Wein auch besser ... 8)
Benutzeravatar
Maybach
bekennender Funkeleisentreiber
 
Beiträge: 5406
Registriert: Mi 12 Sep, 2007 12:27
Wohnort: Innsbruck

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Myke » So 23 Apr, 2017 07:44

jep, schliesse mich dem wolfgang an. hatte noch nie fendrich`sche erlebnisse. :-D
die schönste zeit hatte ich neben pineta, in marina ! ich lebte am schiff.
wo i foah, wochst nyx mehr.......
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 1887
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon oldie » So 23 Apr, 2017 09:13

Ich habe ganz andere Erfahrungen in Italien gemacht.

30 Jahre lang bin ich mit dem Motorrad mehr km in Italien als in Deutschland gefahren -
ich habe mich im italienischen Straßenverkehr deutlich wohler gefühlt.
Die Italiener (sogar die Carabinieri) waren normalerweise sehr freundlich und hilfsbereit.
Über die Landschaft, das Essen und den Wein will ich gar nicht diskutieren.

Ich vermisse meine Zeit in Italien.
Gruß aus München

von Alexander
und
MG Falcone 1955
MZ ETZ 250 1984-1987
RE Bullet 500 2005
Benutzeravatar
oldie
Wenigschreiber
 
Beiträge: 112
Registriert: Sa 25 Feb, 2006 09:30
Wohnort: München

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Thomas Heyl » So 23 Apr, 2017 09:44

Hallo!

Mal ganz abgesehen von der Aufgeschlossenheit und Herzlichkeit der Italiener (zumindest der meisten!), dem Essen, den schönen Strecken und derlei mehr habe ich auch wirklich tolle Beispiele von Hilfsbereitschaft erlebt. Hier 'mal eines von ganz früher, etwa 1977, aber Vergleichbares habe ich auch später noch oft erlebt (wie beispielsweise bei unserem Speichenabenteuer 2016).

Ich hatte damals noch keinen Auto-/Motorrad-Führerschein oder gerade kein fahrbereites Auto, falls es doch 1978 war. Also fuhren mein Freund Wouly und ich öfter mit seinem Mini Clubman GT 1275 nach Italien. Das Ding sorgte schon dafür, dass es ständig 'was zu flicken gab. Die wohl witzigste Panne hatten wir mit dem Teil 'mal kurz hinter dem Passo dei Giovi und auf dem Weg 'runter nach Genua.

Da macht es plötzlich schwupp, und der Gangschalthebel versinkt im Tunnel. Wouly bremst, zack, isser wieder oben. Kenner der prä-BMW-Minis werden sofort wissen, was passiert war. Der Motor ist unten in Fahrrichtung drehbar gelagert und wird oben über einen Anker rechts abgestützt. Dessen Bolzen war im Motorgehäuse abgeschert.

Also zerrte ich wie ein Stier an dem Gangschalthebel, Wouly fuhr vorsichtig weiter, und ich schaltete vom Beifahrersitz aus auf Zuruf :-D .

In Genua sind wir dann nahe dem Hafen in eine Bar, um uns nach einer Werkstatt zu erkundigen. Natürlich ist Sonntag, klar! Wir kommen mit einem Leutnant zur See in's Gespräch. Er gibt uns seine Karte und sagt, wir sollen da und da hin gehen und dem Mann sagen, dass er ein Freund von uns ist. Wir wollen ihm zum Dank ein Glas Wein ausgeben, das lehnt er jedoch dankend ab, er habe ja noch.

Wir also in die Jugendherberge und am nächsten Tag in die Werkstatt. Wie es dem Leutnant denn so gehe? Wir drucksen herum, wohl gut, zumindest gestern :grin: .

Er lässt alles stehen und liegen, schraubt den Knochen ab und zückt den Linksausdreher. Kracks macht's, und schon isser abgerissen. Meint der Meister heiter: "Na dann eben anders!". Misst, bohrt weiter vorne ein Loch in den Block, schneidet ein Gewinde, zersägt den Knochen, schweißt ein Stück Rundmaterial als Verlängerung ein und die "Langversion" wieder an Karosse und Motor. Wir sind begeistert.

Was wir ihm denn schulden? Er schmunzelt uns an. Wie lange wir den Leutnant denn schon kennen ...? Wir gestehen reumütig. "Na schön, ", meint er, "gebt mir 10.000 Lire.". Notabene, das entsprach damals etwa 10,- DM, und er hatte etwa zwei Stunden gearbeitet und den Ausdreher verloren! Dass wir es nicht bei 10.000 beließen, ist ja wohl klar :grin: .

Cheers, Langer
Zuletzt geändert von Thomas Heyl am Di 25 Apr, 2017 18:49, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 612
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Da könnte ich doch glatt ...

Beitragvon Uwe Steinbrecher » So 23 Apr, 2017 12:15

Hülft ja nix! :ugly:
Der eine hat gute und der andere schlechte Zeiten in irgend einem Land erlebt. Je nachdem wird das Land eben auch in gut oder schlecht eingeordnet, Dabei spielt es erstmal gar keine Rolle ob die Erfahrungen dem Land geschuldet werden können oder nicht. :ugly: :smt102
Bei mir steht derzeit die Mongolei im Rang "grauenhaft!"
In Italien hatte ich schon von Herzlich, und total Toll, bis "alles A..Löcher und überhaupt nur blöde!" Alles erlebt.
Im Zweifel ist es aber sicher immer eine gute Idee, einfach nochmal los zu fahren und zu gucken ob es immer noch so ist, wie es das letzte mal war.
Wenn eher ungute Erwartungen herrschen, war bei mir immer hilfreich, mich auf der Reise, mit Leuten zu umgeben, die eher positiv eingestellt waren.
Das steckt an! :smt023
"Die Zukunft war früher auch besser." Karl Valentin
Benutzeravatar
Uwe Steinbrecher
Vielschreiber
 
Beiträge: 2151
Registriert: Fr 04 Feb, 2011 12:25
Wohnort: Neuenstadt

Nächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste