Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Für Termine, Routen, Reiseberichte, Urlaubspläne ...

Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » Mi 20 Sep, 2017 11:52

Hallo zusammen!

Im Rahmen der Movember-bewegung findet seit einigen Jahren am letzten Septembersonntag (dieses Jahr: 24.) und weltweit der "Distinguished Gentlemens' Ride" (kurz: DGR) statt. Das ist eine Spendenaktion zugunsten der Prostatakrebs-Bekämpfung und Verhinderung von Selbstmorden.

Der Titel ist irreführend, denn Damen :grin: sind durchaus sehr gerne gesehen. Bedingung für die Teilnahme sind a) ein altes Motorrad, dass tunlichst nicht ganz original sein sollte im Sinne von Custom (nicht Murks :-D ) und b) adäquate Kleidung (Anzug, Weste, Hemd, Schuhe), möglichst halbwegs passend zur Epoche des Kraftrads.

Ein altes Motorrad alleine wird teils nicht genügen - da sind Leute schon abgewiesen worden. Die Ausfahrten in Etappen verdienen diesen Namen kaum, da wird nur ein paar Meter gemütlich durch die Stadt gezockelt.

Einen guten Eindruck bekommt ihr, wenn ihr bei der Google-Bildersuche "distinguished gentleman's ride 2017" sucht.

Ich werde in Frankfurt teilnehmen. Treffen (nur für angemeldete Teilnehmer!) ist um 11:00 Uhr an der Paulskirche. Falls mich jemand unbedingt mit einer Spende unterstützen will - hier ist meine Fundraising-Seite :-D .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon lehrbua » Mi 20 Sep, 2017 16:39

Ich hab schon zum 2. mal gespendet und komm nicht dazu - bin morgen bis Sonntag in Kathmandu, letztes Jahr wars was ähnliches. Halt noch etwas warm für formelle Kleidung in New Delhi
Shit happens
Benutzeravatar
lehrbua
Vielschreiber
 
Beiträge: 1652
Registriert: Mo 28 Apr, 2008 13:03
Wohnort: New Delhi

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon urban » Mi 20 Sep, 2017 17:12

Hallo Langer

Ich selbst habe den Ride einige Male organisiert und stehe der Sache ebenso wie einige Mitorganisatoren mitlerweile skeptisch gegenüber. Man erhält von den Aussies null Unterstützung und Aufmerksamkeit wollen die auch nicht. Wir hatten Kontakt zum WDR, der über die Sache im Vorfeld berichten ( TV und Radio) wollte. Damit die Menschen am Rande der Strecke vielleicht wissen was da gerade in ihrer Stadt abgeht und warum. Dieses und andere Werbung wurde uns untersagt.
Als wir gemerkt haben das viele Teilnehmer gar nicht wusten um was es bei der Fahrt eigentlich ging - man macht halt mit weil es hip ist. Wollten wir an den Haltepunkten einen Infostand über Prostatakrebs errichten, auch das wurde uns untersagt.
Poster, Photorückwände, Banner usw. Musten auf eigene Kosten hergestellt werden. Die werbenden Firmen (damals Triumph) haben nicht unterstützt.
Firmen die uns das gesponsert haben durften lt. DGR nicht erwähnt werden oder in die Banner eingebaut werden.
Aufnäher, Aufkleber usw die man gut auf den Rides hätte verkaufen können um zusätzliches Spendengeld zu generieren sollten von uns in Aussi gekauft und vorab bezahlt werden. Nicht verkaufte Sachen würden dann zu unseren Lasten gehen. Auch sollte nichts weiters zur Aufklärung von Prostatakrebs unternommen werden.
Das Geld was in den einzelnen Ländern gesammelt worden ist sollte laut DGR auch dort gespendet werden. Wo es hinging ist nie gesagt worden. Nachfragen hierzu wurden nicht beantwortet. Das hat uns sehr nachdenklich gestimmt.

Bei unseren Rides war es immer so das mindestens doppelt so viele Leute gekommen sind wie auf der Seite angemeldet. Wir haben das mit 4 Leuten geplant und organisiert. Zumal es nie eine angemeldete Fahrt in Deutschland gegeben hat. Sprich Straßensperrung und Polizeieskorte etc. Da fang ich nicht an ob da einer angemeldet ist oder nicht, ob das Moped den Regeln( vom Tüv mal ganz zu schweigen) entspricht aber die Kleidung nicht oder umgekehrt.
Weder in Düsseldorf noch in anderen mir bekannten Rides hat sich da einer für Angesprochen gefühlt das zu handhaben.
Habe aber seit letztem Jahr da nix mehr mit zu tun. Glaube aber nicht das sich da was geändert hat.

Da die meisten Teilnehmer sich gar nicht mit dem eigentlichen Sinn dieser Veranstaltung auseinandersetzen (wollen) sollte man es auch als reine Fun Veranstaltung sehen. Daher spende ich auch für deinen Ride nichts- wünsche Dir aber viel Spass bei dem Ride.
Denn die Fahrten an sich haben immer viel Spass gemacht.

My2cents
Urban
Stur lächeln und winken.
Es ist die Pflicht eines Motorradfahrers Motorrad zu fahren!
Es ist die Pflicht eines Gomphonauten, seinen Gomph zu gomphen!
Benutzeravatar
urban
der Gomphotreiber
 
Beiträge: 2809
Registriert: Do 13 Jan, 2011 19:47

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » Mi 20 Sep, 2017 17:35

Hallo Urban!

Besten Dank für Deine Kritik, weiß ich sehr zu schätzen! :smt023

Ich habe gerade vorgestern Abend in Berlin gesehen, wir so etwas auch laufen kann. Da haben in Charlottenburg beim Schloss die Ampeln plötzlich auf Blinklicht umgeschaltet, dann hat die Bullerei gesperrt, dann fuhren ein paar Radfahrer durch, und das Ganze wurde wieder aufgelöst. Falls ich über den DGR Frankfurt berichte, werde ich Deine Hinweise nicht vergessen! Finde ich eher doof.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Myke » Mi 20 Sep, 2017 18:43

ich bin in graz dabei. werde berichten.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2430
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon fleisspelz » Mi 20 Sep, 2017 20:42

Ich war letztes Jahr in Frankfurt/Main dabei und kann Urbans Erfahrungen vollumfänglich bestätigen. Leider
..........................
... there is a crack in everything, that's where the light gets in ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21258
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon altf4 » Mi 20 Sep, 2017 21:07

das ist wirklich sehr schade ...

g max ~:)
Bild "Irgendwann isch se soa liadrig, dass se nemme verreggd!"
Benutzeravatar
altf4
Vielschreiber
 
Beiträge: 6249
Registriert: Mo 18 Feb, 2008 00:04
Wohnort: devon gb

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Puki » Mi 20 Sep, 2017 21:37

Grüß euch,

"Zum 2. Mal haben wir den DGR in Graz organisiert. Bei der Ausfahrt, die weltweit am selben Tag stattfindet, geht es um Prostata-Krebsvorsorge bzw. um Spenden gegen den Kampf zu sammeln. Eine gute Sache."

Vielleicht sollten sich die Titanen die Texte noch einmal durchlesen bevor sie sie ins Web stellen :smt009

Servus, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 110
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Zimmi » Do 21 Sep, 2017 06:58

Die Grundidee des DGR gefällt mir durchaus. Aber wenn das dann zum "Kostümfest ohne Hintersinn" (a.k.a. Hipster-Posing) verkommt und dazu noch seitens der "Veranstalter" in Australien null Unterstützung kommt, dann ist das irgendwie schade.
Ich mach selber gerne als Chauffeur bei Behindertenausfahrten mit. Da muss ich nix spenden, Anwesenheit mit Fahrzeug reicht, und strahlende Gesichter sind garantiert.
"Kostümfeste" für einen guten Zweck mit einer guten Organisation fände ich auch prima, aber so? :gruebel:

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
Wenigschreiber
 
Beiträge: 382
Registriert: Do 31 Aug, 2017 11:07
Wohnort: öschtliche Ooooschdalb

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » Do 21 Sep, 2017 14:55

Hallo zusammen!

Meine Einstellung dazu: Ich finde die Kritik hilfreich (durchaus), will mir das jedoch auch einmal selbst ansehen und einen persönlichen Eindruck davon gewinnen. Klar werde ich auch berichten, die Kamera-Akkus sind geladen und das Wetter soll ganz gut werden.

Ich werde da ja auch Gelegenheit haben, ein paar Worte mit den Veranstaltern zu wechseln und sie nach ihren Erfahrungen zu fragen :grin: . Wenn die auch negative Erfahrungen gemacht haben sollten, spricht ja nichts dagegen, das auch so zu veröffentlichen :grin: .

Seht's positiv, zumindest kann ich mich dann mit einem Foto von mir hier lächerlich machen :grin: . Und drückt die Daumen, dass die Motten nicht die richtigen Anzüge aus den 1950ern und 1960ern zerfressen haben :-D .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon T. » Do 21 Sep, 2017 15:23

Achte Besonders auf die Schrumpfmotten...machen die Klamotten enger und kürzer. :fiessgrinz:
T.Bild
T.
Vielschreiber
 
Beiträge: 5100
Registriert: So 06 Mai, 2007 22:48
Wohnort: Im Kloster Höningen

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » Fr 22 Sep, 2017 18:47

Hallo zusammen!

Beim Testbild nach der Modenschau mit meiner Tochter ist leider der eine Aufschlag umgeschlagen und die sehr schmale Seidenkrawatte schlecht gebunden, aber das bekomme ich noch hin :grin: .

Bild

Anzug, Hemd, Schuhe waren schnell entschieden, bei den Krawatten wurde es jedoch knifflig, vor allem im Finale - Paisley oder nicht :grin: ?

Aktuell sind für Frankfurt 233 Teilnehmer gemeldet, die bisher knapp 6.700 € zusammengebracht haben - ich stehe bei knapp 100 €.

@Urban: Was jucken mich Gebote der Veranstalter - ich habe gestern die lokalen Medien aktiviert :-) . Denen kann wohl kaum verboten werden, zu berichten :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Roll » Fr 22 Sep, 2017 20:03

Paisley geht immer.
Die Gesamtschau (bei der ich das Muster des Würgebändels nicht erkennen kann) ist äußerst fesch. :smt023
Sie wollten mich schon gefügig machen mit Fellatio und Absinth, aber ich sagte nein.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

http://www.rollmannact.de/
Benutzeravatar
Roll
Vielschreiber
 
Beiträge: 6003
Registriert: So 20 Jan, 2008 00:29
Wohnort: Wo im Neckar Wale heimisch sind

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » Fr 22 Sep, 2017 20:30

Ich zweifle auch noch. Im Zweifelsfall ist schwarz, ganz schmal, immer richtig - das ist reichlich im Angebot bei den ties ...

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Distinguished Gentlemens' Ride 2017

Beitragvon Thomas Heyl » So 24 Sep, 2017 19:27

Hallo!

Zumindest der Event in Frankfurt war Klasse und super organisiert. Erfolgreich waren wir auch - Platz 3 in Frankfurt, Deutschland an Platz 9 weltweit, ich stehe auf #3 in Frankfurt und weltweit bei 2.660 von 91.000+ registrierten Fahrern (sind aber nicht alle angetreten).

Bild

Mäh ... beim Fotobooth hat sich der Hoffotograf mehr Mühe gegeben und mich wie ein Model herumbefohlen :grin: . Das Bild ist von der alten Oper in Frankfurt, da passt so allerlei nicht.

Wir sind in drei Etappen keine 29 km in der Stadt gefahren. Dafür mussten jedoch ganz schön viele Möhren an den Straßenrand (ich nicht!) ... War aber prima, 85% der Kisten entsprachen den Anforderungen, nette Leute, sharp dressed Gentlemen und Ladies. Tweed rulez.

Spaß hat's gemacht! Dann hoffen wir 'mal, dass die Mittelverwendung (dieses Jahr von der Movember-Foundation gehandelt) auch passen wird -

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
Wenigschreiber
 
Beiträge: 873
Registriert: Di 20 Dez, 2016 16:31
Wohnort: Frankfurt am Main

Nächste

Zurück zu Ausfahrt und Reise

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste