Update der Winterfahrerseite: Strom

Hier geht es um Motoren, Maschinen, Fahrzeuge

Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon motorang » Fr 12 Jan, 2018 18:28

Wie immer spiegelt das nur meine ganz persönlichen Erfahrungen und Meinungen wieder und ist nicht übertragbar ...
Auf Eure Meinungen und Erfahrungen wäre ich allerdings neugierig.

http://www.motorang.com/motorrad/winter ... .htm#strom

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17780
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon Myke » Fr 12 Jan, 2018 19:36

komischerweise hatte ich bei der kawa noch keine elektrischen probleme, obwohl ich das mädl ordentlich herreite. keine strahlung seit dem letzten tt ... :-D

als elektronikboxen dürften die schachterln der geocacher gut taugen. diese müssen über jahre hinweg dicht sein, weil ja das logbuch drinn ist.
für stecker nehm ich polfett,dicke. hat bis jetzt an allen radln gepasst.
let there be rock !
Benutzeravatar
Myke
Vielschreiber
 
Beiträge: 2413
Registriert: Fr 26 Feb, 2016 06:26
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon Puki » Sa 13 Jan, 2018 00:15

Servus,

als Steckdose verwend ich die:

https://www.conrad.at/de/procar-wasserd ... 54129.html

zwar sauteuer aber hinten und vorne dicht :smt004

Allerdings bei mir nicht salzwasser getestet :smt009

Gruss, Simon
Puki
Wenigschreiber
 
Beiträge: 109
Registriert: Sa 15 Aug, 2015 22:04

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon Dreckbratze » Sa 13 Jan, 2018 08:29

ich wollte eine anhängersteckdose u. stecker montieren, mich hat gestört, wie eng und in welch kleinen radien die kabel liegen zwischen karosseriedurchführung und anschlussklemmen. ich habe da noch keine zufriedenstellende lösung gefunden und momentan wieder einzelne japanstecker montiert.
wie sieht das denn bei euch aus?
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11374
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon motorang » Sa 13 Jan, 2018 09:01

Servus,
ich versteh nicht ganz, meinst Du der Stecker ist Dir zu lang? Die Dose kann man auch quer zur Karosse auf ein Stehblech montieren (wie beim Auto, die Anschlussdose ist ja hinten auch dicht) und dann nur das Anschlusskabel in die Karosse führen. Dann ist das Handling einfacher. Für einen normalen Beiwagen reicht auch der deutlich kleinere 4-polige Stecker den ich verlinkt habe:

http://www.motorang.com/motorrad/PIC/4- ... 0Hella.jpg

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17780
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon fleisspelz » Sa 13 Jan, 2018 09:13

Für LED Beleuchtungen nehme ich Engelking, für größere Ströme Deutsch
..........................
... Was Sie Liebe nannte, wurde von Typen wie ihm erfunden, um Strumpfhosen zu verkaufen ...
Benutzeravatar
fleisspelz
Vielschreiber
 
Beiträge: 21247
Registriert: Do 23 Jun, 2005 23:55
Wohnort: Planet Earth

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon Dreckbratze » Sa 13 Jan, 2018 09:18

zur kabeldurchführung (dosenseitig) habe ich ein loch von ca. 1cm. an die kabelenden sollten dann ja noch aderendhülsen, da die ja an den anschlüssen gequetscht werden. wenn die dose dann an die bordwand geschraubt wird, ist der abstand wanddurchführung zu anschlüssen kurz, hier müssen die kabel sehr eng geknickt werden, irgendwie gefällt mir das nicht.
die optimale kurvenlinie ist aussen-innen-aussen und nicht oben-unten-platt...
Benutzeravatar
Dreckbratze
Vielschreiber
 
Beiträge: 11374
Registriert: Mo 27 Jun, 2005 20:16

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon motorang » Sa 13 Jan, 2018 09:23

Salzfeuchte Kurzschlussstrecken können auch sofort auftreten. Glück gehabt.

Schau trotzdem mal nach, die Kupferoxidation (das grüne Zeug) braucht ein bisserl:

Bild

Ich hab leider kein Bild von schwarz angelaufenen Kupferlitzen, wo es das Wasser einen Meter weit in die Isolation reinzieht und es brüchig und unlötbar macht - hat da einer von Euch ein Bild?

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17780
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon SR oldman » Sa 13 Jan, 2018 09:58

..sowas vielleicht? ...sonst muss ich nachschauen ob ich in der Garage noch einen einen alten Kabelbaum liege habe, glaub aber die sind alle entsorgt.
Dateianhänge
Oxidation.gif
Gruss
Peter

Ich liebe es ...wenn ein Plan funktioniert

Werkstattzeichnungen
Benutzeravatar
SR oldman
Wenigschreiber
 
Beiträge: 242
Registriert: Fr 03 Feb, 2017 20:41
Wohnort: Burg im Bergischen

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon motorang » Sa 13 Jan, 2018 12:39

GENAU DAS
Wobei mir nicht klar ist was das ist. Ich dachte immer Kupfer oxidiert grün ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17780
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon schnupfhuhn » Sa 13 Jan, 2018 13:43

Kupferchlorid gruen
Kupferoxid je nach Oxidationsstufe braunrot oder rot.

Einwertig macht es die Haeuser in Schweden so herrlich Dunkelrot, da ist es als Pigment im Einsatz... Schwermetallsalze machen die schoensten Farben. Gsund sind sie halt nicht.
:-) Putzt die Rahmen und stellt sie bereit! :-)
schnupfhuhn
Wenigschreiber
 
Beiträge: 910
Registriert: Fr 29 Mai, 2015 21:03
Wohnort: Wuppertal

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon motorang » Sa 13 Jan, 2018 13:50

Schwarz ist das neue rot?
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 17780
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon lallemang » Sa 13 Jan, 2018 13:56

Einfaches Kupferoxyd ist rötlichbraun bis schwarzbraun. Der grünlich/bläuliche Kram sind Hydroxyde, Azetate, Sulfate...
und deren Kombinationen. Je nach Biotop :D
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12478
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon lallemang » Sa 13 Jan, 2018 22:06

Ich hab' nur einen verunglückten Satz gefunden

"Die Schnappkraft ist hoch genug, um Korrosion von den Kontakten zu prellen, es EIN/AUS und UM, es gibt Gummihütchen (M12) dafür"
Wherever You Go There You Are Bild
Benutzeravatar
lallemang
Moderator
 
Beiträge: 12478
Registriert: Mo 10 Apr, 2006 01:18
Wohnort: im Osten des Südwesten

Re: Update der Winterfahrerseite: Strom

Beitragvon Aynchel » Sa 13 Jan, 2018 22:57

zu dem Thema hab ich auch so einen Liebling :-D

Bild

http://oi63.tinypic.com/dh4nwo.jpg
Aynchel aus Meddersheim
_____________________________________________________________________________________________________________

ich könnte die BIG auch mit 5,5l daher fahren, aber das wäre Spritverschwendung ;-)
Benutzeravatar
Aynchel
Vielschreiber
 
Beiträge: 1532
Registriert: Mo 26 Jan, 2015 13:09

Nächste

Zurück zu Alteisentreiberisches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Schraubaer 42 und 3 Gäste