SR 500 braucht extrem viel Sprit

Neuigkeiten und dergl

Re: SR 500 braucht extrem viel Sprit

Beitragvon MartinV » Mi 30 Sep, 2020 17:19

Hallo Hotzenplotz,

es gibt viele Gründe, warum eine SR mehr als 5 Liter Superplus /100 km verbrennen kann - auf und unter der Sitzbank.

An meiner Huddel hatte ich einige VM34SS-Vergaser durchgetestet, 2J4 und 48 U, dabei hat sich ein 2J4 aus unerfindlichen Gründen als besonderer Säufer hervorgetan - mehr als 7 Liter bei zügiger Fahrweise :omg:, trotz stillgelegtem Schubfahrtanreicherungsventil und Kedo-Kit.

Vergaserchimären aus 48U und 2J4-Teilen können auch schlimme Säufer sein - Nadel, Nadeldüse und Düsenstock sollten zueinander passen.

Ein optisch baugleicher 2J4 kam mit fast 2 Liter weniger aus :smt102
am besten bewährt hat sich ein 48U mit Minton Mod-Schieber.

Fahrergröße, -gewicht und Fahrweise können sich bei 34 PS auch ganz erheblich auswirken, ebenso eine kürzere Gesamtübersetzung.

Bei normal zügiger Fahrweise, Fahrer knapp 1,90 und 100 kg, waren 5,5 l/100 km normal
auf gemütlichen Ausfahrten mit Reisegeschwindigkeit 60-80 km/h konnten es auch deutlich unter 5 l/100 km sein...

Viele Grüße

MartinV
Benutzeravatar
MartinV
Ganz neu
 
Beiträge: 10
Registriert: So 27 Sep, 2020 20:40

Re: SR 500 braucht extrem viel Sprit

Beitragvon Straßenschrauber » Mi 30 Sep, 2020 19:12

MartinV hat geschrieben:auf gemütlichen Ausfahrten mit Reisegeschwindigkeit 60-80 km/h konnten es auch deutlich unter 5 l/100 km sein..
Wäre sehr viel, da sollten maximal etwas über 4 Liter sein.
3,5l sind bei konstant Tempo 90 in der Ebene ohne Gegenwind gut möglich, auch bei schweren und breiten Fahrern.
Wenn alles in gutem Zustand und gut gewartet ist.
Mit dem wunderbaren Mikuni BST34 Gleichdruckvergaser auf einem späteren Modell (1993) hatte ich mal 3,2 Liter auf 100 km verbraucht (stundenlanges Kolonnefahren um 80 km/h bei Nieselregen in Schweden).
~-o|-
Straßenschrauber
Vielschreiber
 
Beiträge: 4668
Registriert: Mo 15 Okt, 2012 20:25

Re: SR 500 braucht extrem viel Sprit

Beitragvon S&T » Mi 30 Sep, 2020 21:35

meine Durstbeschleuniger waren bislang
- mehr Gashand wegen schlechtem Durchzug -> undichte Krümmer (muss nicht die Dichtung sein, auch so ein Krümmer kann mal reißen)
- selten Choke zum Starten gebraucht, weil eben der Chokekolben riefig und unabhängig der Hebelposition tapfer angereichert hat...
- Schwimmernadelventil/Schwimmerstand/Taucher statt Schwimmer...

Am Vierradfahrzeug hatte mal fehlende Zündverstellung 1/3 Mehrverbrauch generiert, aber auch deutlich spürbares Wanderdünentemperament...

Solange die Alltagsperformanz nicht spürbar leidet würde ich eher bei den Kleinigkeiten anfangen zu suchen.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Aber sie stirbt.
Benutzeravatar
S&T
Wenigschreiber
 
Beiträge: 433
Registriert: Do 13 Jul, 2017 07:49
Wohnort: SC

Re: SR 500 braucht extrem viel Sprit

Beitragvon Rei97 » Do 01 Okt, 2020 09:09

Also:
Der Nebel lichtet sich.
Wenn die selbe Person an 3 Gasern schraubt, treten 3x der selbe Fehler auf.
Daß der Kedokit nicht taugt, schrub ich bereits.
Auch Membranfrei muss gekonnt sein, sonst geht es schief.
Ich tippe immer noch auf den Gaser. Da kann auch ein 4. selber gemachter das Prob nicht beheben.
Regards
Rei97
Perfection is achieved not when there is nothing more to add but when there is nothing left to take away.(Antoine de Saint-Exupery) :D
Skype: hrei97
Zylinderangebot:
Benutzeravatar
Rei97
Vielschreiber
 
Beiträge: 6285
Registriert: Do 23 Jun, 2005 17:34
Wohnort: Spätzlesland

Vorherige

Zurück zu Forum und motorang.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste