Eine Bitte zu Abkürzungen & Spezialbegriffen, Rufnamen

Neuigkeiten und dergl

Eine Bitte zu Abkürzungen & Spezialbegriffen, Rufnamen

Beitragvon motorang » Fr 23 Feb, 2018 10:22

Huhu,
ich kenne das Forum inzwischen ein gutes Dutzend Jahre.
Dementsprechend weiß ich von den meisten hier den Vornamen (nicht von allen), von den Motorrädern die Rufnamen (nicht von allen), und auch durch parallel lesen anderer Foren die für meine Moppeds geläufigen Abkürzungen und Verballhornungen.
Aber was fängt ein im Forum neuer oder Seltener mit solchen Begriffen an? Nicht viel ...

Beispiele:
  • Vornamen: Hans ist hier kein häufiger Name, also ist meist Hiha gemeint, aufgrund eines Verschreibers auch manchmal Hasn genannt, oder "Motorenkenner". Mit "Rentner" ist meist (Eigendefinition) Helmut gemeint, mit "rüstiger Rentner" Wolfgang, wobei Helmut sicher ebenso rüstig ist :D
  • Motorräder: Da ich die Geschichte der Erbauung und Probleme kenne und auch persönlich Bekanntschaft schließen durfte, weiß ich was eine Mamuf ist oder welches Gespann Lukas heisst. Bei anderen Moppeds, die dann vielleicht nicht so in mein Beuteschema passen, merk ich mir die Vornamen oft nicht.
  • Abkürzungen und Spezialbegriffe: Aus dem SR-Forum kommen Worte wie KBT für Kettenblattträger, vom Abkürzungsmeister Helmut (aka rei97, siehe "Vornamen") Schöpfungen wie Tabernakel, Klavier, und einige MB-spezifische Abkürzungen, wobei MB = Mercedes-Benz.
    Und unter "Lakritzversender" versteht man unter SR/XT-Fahrern die Firma Kedo, die ihren Paketen gerne ebensolches beilegt. Die Liste ließe sich fortsetzen ...

So, und jetzt kommt der Text von Justus (aka fleisspelz), dem ich dafür sehr danken möchte:

fleisspelz hat geschrieben:Das ist das alte Leiden mit Abkürzungen, egal welcher Art: sie helfen in der Regel nur dem Verfasser eines Textes, behindern aber den Leser auf jeden Fall.
Wenn dem Leser die Abkürzung geläufig ist, dann braucht sein Gehirn dennoch eine kurze Zeit für die Transferleistung, die kryptische Abkürzung in einen verstehbaren Inhalt umzuwandeln. In dieser Zeit wird der Leser im Verständnis des Textes unterbrochen und dadurch wird das Lesen schwieriger und ermüdender, als wenn der Autor statt der Verwendung der Abkürzung das volle Wort verwendet hätte. Als Ausnahme darf gelten, wenn zu Eingang des Textes eine Abkürzung klar und unzweideutig definiert wird.

Zum Beispiel: Ladekontrollleuchte (im weiteren Text "LKL" abgekürzt). Dann muss mein Hirn nicht mehr abschweifen, ob hier die Ladekontrollleuchte oder das ebenfalls unter "LKL" in meinen Synapsen gespeicherte Lenkkopflager gemeint ist, oder der ausgeprägt individualistische Textverfasser gar die Leerlaufkontrollanzeige damit meint, sondern kann unmittelbar beim eigentlichen Text bleiben.

Wenn der Leser die Akürzung dagegen nicht kennt, und das ist bei Helmut häufig der Fall, weil er Daimler-Benz firmentypische Abkürzungen auch in der Konversation mit Menschen verwendet, die keine besondere Nähe zu diesem Konzern pflegen, dann versteht er den gesamten Text häufig nicht. Ich habe schon mehrmals versucht, mir Internet-Suchmaschinen zur Hilfe zu nehmen, um Helmuts Texte dechiffrieren zu können, weil es mich interessiert hat, was er mir eigentlich mitteilen möchte, aber auch das ist häufig nicht gelungen, weil seine Abkürzungen und Wortspiele zu individuell waren. Für mich schade, denn ich glaube dass durch diesen Schreibstil viel Wissen verloren geht. Leider hat Langenscheid kein Wörterbuch Helmut - Deutsch / Deutsch -Helmut

Die traurige Konsequenz ist, das Helmut trotz seines großen Wissens zuweilen nicht mehr ernst genommen wird, wie es häufig Menschen ergeht, die nicht verstanden werden.

Meine Bitte ist: Abkürzungen weglassen oder bei Verwendung eindeutig definieren.


Ich möchte ergänzen, dass es hier durchaus erwünscht ist, sich beim Vornamen zu kennen/nennen. Wenn einem sein eigener Vornamen nicht gefällt, kann man sich ja einen aussuchen, und den in der Signatur verankern, oder halt in einem Gruß wie ich und viele andere das machen. Ich komm mir halt etwas blöd vor, jemanden mit "hopplahopp" anzuschreiben, der/die vielleicht Udo oder Maria heißt.
Mein Ausweg ist dann fallweise, ins Profil desjenigen zu gehen (auf den Namen klicken), dort auf "Alle Beiträge des Benutzers" und dann in den ersten Beitrag, der hoffentlich eine Vorstellung desjenigen beinhaltet ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Chop your own wood and it will warm you twice. (Henry Ford)
Benutzeravatar
motorang
Site Admin
 
Beiträge: 18375
Registriert: Do 09 Jun, 2005 08:49
Wohnort: Graz

Zurück zu Forum und motorang.com

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast